Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Poli, borstolone, FordPrefect, IndianaWalross, StefanMKA, silbermöwe, 9 unsichtbar), 56 Gäste und 179 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26373 Mitglieder
88445 Themen
1350980 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3519 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1350323 - 13.08.18 13:35 Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen?
Andreas.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8

Ich plane eine Fahrt mit dem Rad nach Amsterdam.

Die Rückfahrt soll dann mit Flixbus erfolgen.

Hat jemand Erfahrungen, ob das bei Flixbus von/nach Amsterdam mit Rad (immer) klappt, sofern man "mit Rad" bucht und auch als "verfügbar" bestätigt bekommt?

Kommt das Rad auf einen Fahrradträger oder unten ins Gepäckfach?

Alternativ überlege ich erst mit Flixbus hinzufahren und die Rückfahrt mit dem Rad zu machen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350326 - 13.08.18 13:40 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5518
In Antwort auf: Andreas.
Alternativ überlege ich erst mit Flixbus hinzufahren und die Rückfahrt mit dem Rad zu machen.

Dafür könnte auch die allgemein vorherrschende Windrichtung (West/Nordwest) im Land der Tulpen und Klompen sprechen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1350343 - 13.08.18 15:28 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
Superobi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 230
In Antwort auf: Andreas.


Alternativ überlege ich erst mit Flixbus hinzufahren und die Rückfahrt mit dem Rad zu machen.


Was die Planungssicherheit angeht, würde ich auch diese Variante bevorzugen. Besser, Du stehst am Start-/ Heimatpunkt und weißt, das Dein Rad nicht mitgenommen werden kann, dann kann man meiner Meinung nach besser planen und umdisponieren. Wenn Du in Amsterdam die Info bekommst, dass Dein Rad leider nicht mit darf, hast Du ein größeres Problem (oder Du radelst auch den Rückweg...)
Ich kann es zwar nicht belegen, aber ich glaube, dass FlixBus in letzter Zeit etwas zuverlässiger geworden ist.
Gruß Thorsten
Ich geh' zum lachen in den Fahrradkeller!
Meine kleine Heimatseite: www.superobi.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1350346 - 13.08.18 16:27 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4887
Hallo!
Ich weiß nicht wo du wohnst - eventuell hat die Bahn bessere Angebote.
Auch ich empfehle, nicht nach Amsterdam zu fahren, sondern dort zu starten. So kannst du dir in den Niederlanden viel Zeit nehmen und falls du nicht in der vorgesehen Zeit heimkommst, den letzten Tei der Strecke mit der Bahn fahren.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1350369 - 13.08.18 21:02 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
Thorbjoern
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Bei meinem knappen Dutzend Flixbus-Reisen mit dem Fahrrad kam es fast immer auf einen Fahrradträger am Heck- früher meist auf einen Dreierträger stehend quer zur Fahrtrichtung, in letzter Zeit auch an einen 5er-Träger aufrecht hängend. Einmal bat mich der Busfahrer, das Rad doch bitte ins Gepäckfach zu legen, sonst hätte er wegen des einen Rads den Träger extra montieren müssen.
Beste Grüße, Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350427 - 14.08.18 11:56 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Thorbjoern]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5073
An so einem Träger hab ich mir schon den Lack am Oberrohr ruiniert.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350447 - 14.08.18 13:51 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: schorsch-adel]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2741
In Antwort auf: schorsch-adel
An so einem Träger hab ich mir schon den Lack am Oberrohr ruiniert.
was denn jetzt die Formulierung "Lack . . . . ruiniert" konkret bedeutet, ist mir jetzt nicht bekannt. Aber ich denke, beim Transport eines unverpackten Rades wird man immer mit irgendwelchen Beschädigungen am Lack (kleine oder größere Kratzer) rechnen müssen. Es dürfte sich also nicht um ein besonderes Risiko einer Reise per Flixbus handeln.

Übrigens habe ich den Eindruck gewonnen, dass Flixbus zwischenzeitlich verlässlicher geworden ist. Ich hatte noch einen fast 12 Monate alten Gutschein, der mich veranlasste für meine letzte Fährt nach Paris eine Nachtfahrt per Flixbus zu wählen. Insbesondere Nachfahrten sind für mich zwar nicht besonders angenehm, aber die zugesagten Leistungen wurden durch Flixbus ordentlich und pünktlich erbracht. Bei meiner Rückreiuse ist wegen technischer Probleme im Bereich des Bahnhofs Montparnasse ein TGV ausgefallen und ich konnte den letzten Thalys nach Duisburg am Tage der Rückreise nicht mehr erreichen. Ich habe mich dann zwar für eine Zwischenübernachtung auf Kosten der SNCF in Paris entschieden, aber per Flixbus hätte ich zumindest an diesem Tag auch noch sehr kurzfristig eine Nachfahrt zu einem recht niedrigen Preis einschließlich Fahrradbeförderung buchen können.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1350461 - 14.08.18 15:21 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: hopi]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5073
Zitat:
Aber ich denke, beim Transport eines unverpackten Rades wird man immer mit irgendwelchen Beschädigungen am Lack (kleine oder größere Kratzer) rechnen müssen

Genau, was hab ich mich da auch bloß so. No Risk, no Fun.
Nach oben   Versenden Drucken
#1350471 - 14.08.18 17:24 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
bulkesch54
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Ich fahre schon seit 3 Jahren mit Flixbus,mal Passau,Freiburg,Friedrichshafen,mal Wien oder Budapest,hatte noch nie Probleme bei "gebucht mit Fahrrad",war immer Fahrradträger vorhanden,auch nie Beschädigung am Rad gehabt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1350791 - 17.08.18 11:02 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: bulkesch54]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hallo, ich häng mich mal hier rein.

Ich habe jetzt kurzfristig keine Reise vor, aber die Info über Radmitnahme Flixbus interessiert mich schon.
Wirdauch ein Liegerad mitgenommen? (Einspurer, Hauptrohr 50 mm Durchmesser)

mfG
Michael

Geändert von michiq_de (17.08.18 11:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1350800 - 17.08.18 12:13 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Thorbjoern]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12286
Bei mehreren Verletzten kannst Du dir solch unnötigen und wenig empathischen Kommentare sparen.
------------------------
Grüsse
Stephan

Geändert von Juergen (17.08.18 12:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1350806 - 17.08.18 12:44 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: StephanBehrendt]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2796
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: StephanBehrendt
unnötiger Spruch entfernt. s.oben

Seltsamer Link wirr

Flixbus landet im Graben
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu

Geändert von Juergen (17.08.18 12:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1350808 - 17.08.18 12:47 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: michiq_de]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2796
Unterwegs in Deutschland

Der verflixte Bus schließt doch Liegeräder und Tandem in ihren Regularien kategorisch aus.
Siehe hier unter Punkt "Fahrräder", letzter Satz.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1350832 - 17.08.18 16:04 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: 19matthias75]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 671
Pedelecs,Trikes und Tandems werden ausgeschlossen, es gibt auch Liegeräder mit 2 Rädern.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351619 - 24.08.18 12:10 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: uri63]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4143
Dieser Flixbus ist offensichtlich nicht nach Amsterdam gefahren, und imho der Busfahrer nicht schuld https://mobil.mz-web.de/landkreis-anhalt...spurig-31158246
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351627 - 24.08.18 12:42 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: jutta]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
In Antwort auf: jutta
Dieser Flixbus ist offensichtlich nicht nach Amsterdam gefahren, und imho der Busfahrer nicht schuld https://mobil.mz-web.de/landkreis-anhalt...spurig-31158246

Die Räder hat es derbe erwischt. traurig
Grüße, Stefan

GPSies-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351653 - 24.08.18 15:11 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: jutta]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4143
Imho sind die LKW-Fahrer über fordert, einerseits durch Ablenkung, andererseits durch Termindruck. Gestern hats ja einen Unfall LKW -IC bei Köthen gegeben, Lkw-Fahrer tot, Strecke gesperrt Schienen demoliert). Soll eine Halbschranke da sein, manchmal sind die Sperrzeiten ziemlich lang.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1351669 - 24.08.18 18:35 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
textsalat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 89
Meine persönliche Flixbus-Glücksquote ist eher gering... Ich habe bei meiner Nacht-Flixbusfahrt Wuppertal-Paris letzten Monat 30 Minuten vor Abfahrt eine SMS von Flixbus erhalten, dass ein anderer Bus als geplant zum Einsatz kommen müsse und der (gebuchte und bezahlte) Radtransport nicht möglich sei. Die Hotline war ein Biss auf Granit, Räder dürften nur per Radträger transportiert werden, so seien die Bestimmungen, und der Bus habe nunmal keinen. Mit Mühe habe ich der Hotline-Dame den Belegungsstand des Busses entrungen, der nur halbvoll werden würde - das zur Grundlage meines Gesprächs mit dem Fahrer. Sie könne den Fahrer nicht erreichen und ihr Chef sei nicht da fand ich auch irgendwie eine lustige Aussage... Der Fahrer hat mein Rad dann schlussendlich im Gepäckraum mitgenommen - da ich in Paris einen TGV bekommen wollte (der dann wg. der schon erwähnten Stromprobleme im Gare Montparnasse auch nicht fuhr, aber andere Geschichte...) sah ich schon meine Urlaubspläne über die Wupper gehen...
Eine Flixbusfahrt von Straßburg nach Hause ist uns schon mal komplett kurzfristig abgesagt worden - mit Rad gab es da am gleichen Tag auch keine Alternative, so dass wir an einem sonnigen Sommersonntag mit fünfmal Umsteigen Regionalverkehr der DB gefahren sind... aber zwei reibungslose Flixbus-Fahrten hatten mein Rad und ich auch schon... fifty-fifty also...
Nach oben   Versenden Drucken
#1351715 - 25.08.18 11:36 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: textsalat]
Wübbi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo in die Runde
ich habe dieses Jahr meine erste Erfahrung mit Flixbus gemacht. Von Kopenhagen nach Hamburg. Ich habe einen Tag vor der Fahrt online gebucht, auch mit Fahrrad. Am Tag der Fahrt gab es dann erstmal das Problem, dass mein Lenker zu breit für die Dreier-Aufhängung (quer hinter dem Bus) war. Der Fahrer dann ganz cool: "Wir warten nochmal eben, da kommen noch zwei Räder". Ich hatte schon angeboten den Lenker abzubauen. Aber der Fahrer war total dagegen. Nach dem Motto "Nicht mehr Arbeit als nötig". Die Lenker der anderen beiden Räder waren zwar nicht so breit wie meiner und passten daher auf die Halterung. Aber mein Rad passte immer noch nicht. Da wurde ich etwas nervös. Aber der Fahrer nicht. Der hat mein Bike einfach in ein Kofferfach verfrachtet. Lag da sehr gut. Hat alles tadelos geklappt und kann ich dringend weiterempfehlen. Fahrzeit 5:30 h für 34,00 €. Die Bahn hätte 100,00 € plus Fahrrad haben wollen und zwei Umstiege im Programm gehabt. Ich werde in Zukunft immer erstmal Flixbus gucken, bevor ich mich mit der DB rumplage.

P.S.: Ich bin nur auf Flixbus gekommen, weil mir unterwegs viele andere Radler von ihren guten Erfahrungen berichtet haben. Ich bin da sonst wenig experimentierfreudig
Nach oben   Versenden Drucken
#1351737 - 25.08.18 17:09 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Wübbi]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Du hattest da wohl einfach nur Glück. Dem Forist eins vor dir wurde ja wohl explizit erst mal gesagt, dass ein Transport im Gepäckraum nicht möglich ist. Also dieses Roulett-Spiel werde ich sicherlich nicht mehr mitmachen. Wäre Flixbus ein Service-Unternehmen, wäre eine Mitnahme im Gepäckraum überhaupt kein Problem. In schwierigen Situationen würde ich erwarten, dass man mich per Anruf direkt kontaktiert um etwa die Möglichkeiten auszuloten (evtl. Teildemontage des Rades möglich? früherer Zustieg? etc.) anstatt einfach nur eine Algorithmus-SMS zu schicken, dass die Fahrt nicht möglich sei.

Ähnliches hatte ich auch bei Flixtrain: Da wurde meine Fahrt mangels Fahrradabteil im Zug storniert und bin dann auch gar nicht auf die Idee gekommen, doch am Bahnsteig aufzutauchen. Später schrieb hier im Forum jemand, dass man bei seiner Fahrt die Räder einfach alle in ein freies Personenabteil verfrachtet hat.

Solange Flixbus hier nicht dazulernt, bin ich hier als Kunde raus.
Grüße, Stefan

GPSies-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1351779 - 25.08.18 23:50 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: stefan1893]
ta7h12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Ich kann nur Positives von Flix* berichten:
  • 2016 mit Flixbus Stuttgart - Mailand hin und zurück gefahren: 2 Räder hinten auf dem Radständer, erfreulich gut befestigt, keine Probleme
  • im Juli 2018 Rad im Gepäckraum von Luxemburg nach Saarbrücken
  • vor einer Woche von Heidelberg mit Flixtrain nach Stuttgart
Die letzte Fahrt war echt bemerkenswert:
Die Flix-Leute wussten, dass eines der sieben Räder vorzeitig raus musste, aber nicht welches.
Als die Besitzerin kam wurde das Radpaket einmal von rechts nach links sortiert, vorsichtig, ruhig und mit Rücksicht aufs Material, das Fahrrad raus und dann alles zurück.
Alles freundlich, bestimmt und bei guter Laune.

Nach Angaben des Zugpersonals können 6 Räder gebucht werden, die Entscheidung für weitere fällt der Zubegleiter. Dafür muss man natürlich deutlich wagnisorientiert sein ...

Ich finde: Flixtrain ist sehr attraktiv, um von Süddeutschland Richtung Norden zu reisen und die Busse sind eine gute Option z.B. nach Frankreich, wo die Radmitnahme im Zug praktisch unmöglich ist. Natürlich dauert alles etwas länger, aber wenn man eine Direktverbindung hat, sitzt man gut und kann keinen Anchluss verpassen. Wenn mir die Bahn das auch bietet, nehm ich lieber die, aber deren Angebote sind ja da etwas mager ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1351811 - 26.08.18 12:39 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
Sonntagsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 785
Bin gestern mit Flixbus von Karlsruhe nach München zurück.
Der Fahrer hat geklagt, daß Ihm Flixbus ihm immer wieder Fahrräder auf den Bus bucht, obwohl sein Bus gar keinen Fahrradständer hat. Der Bus war von einem privaten Busunternehmen, daß unter anderem für Flixbus fährt. Trotzdem war der Fahrer sehr nett und hat kompetent mitgeholfen, das Rad sicher im Gepäckraum zu verstauen.
Leider muß ich gestehen, daß die Fahrt deutlich entspannter war, als die Hinfahrt mit der Deutschen Bahn (3x Umsteigen, 30 min Verspätung, Blockierte Fahrradstellplätze weil einige Leute lieber auf den Klappsitzen hocken bleiben als sich in den freien Großraumwagen zu setzen).
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351814 - 26.08.18 13:07 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Andreas.]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2155
Flixbus macht gelegentlich Fehler. Ich habe es z.B. mal erlebt, daß mehr Personen gebucht waren als Sitzplätze vorhanden.

OT, da nicht nach Amsterdam.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351818 - 26.08.18 13:37 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: nachtregen]
Sonntagsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 785
In Antwort auf: nachtregen
Flixbus macht gelegentlich Fehler. Ich habe es z.B. mal erlebt, daß mehr Personen gebucht waren als Sitzplätze vorhanden.

OT, da nicht nach Amsterdam.


Mein Tipp dazu:
Buche ca. 3 Tage vor der Fahrt die preisgünstigste Verbindung.
Nach meiner Erfahrung sind dies die Busse mit der geringsten Auslastung.
Je teurer der Bus ist, desto mehr Plätze sind belegt.

P.S.: Flixbus berechnet im Gegensatz zur Deutschen Bahn und Lufthansa bei kurzfristigen Buchungen keinen Mondpreis.

Geändert von Sonntagsradler (26.08.18 13:44)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1351819 - 26.08.18 13:51 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: Sonntagsradler]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2155
In Antwort auf: Sonntagsradler

Buche ca. 3 Tage vor der Fahrt die preisgünstigste Verbindung.
Nach meiner Erfahrung sind dies die Busse mit der geringsten Auslastung.
Je teurer der Bus ist, desto mehr Plätze sind belegt.

Grundsätzlich richtig, in dem Fall hatte ich sogar einen Tag vor der Fahrt die preisgünstigste Verbindung gewählt. Die nächsten vier Busse waren - wie der Busfahrer nach der Weiterfahrt erzählte - auch komplett ausgebucht, war halt ein Freitag Nachmittag.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1352188 - 29.08.18 17:31 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: nachtregen]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2796
Unterwegs in Deutschland

Wie sehr Flixbus Druck auf die FahrerInnen ausübt, zeigt folgender Artikel:
https://m.augsburger-allgemeine.de/neu-u...id52010581.html

ProBahn schreibt das (bisher leider nur in der App und noch nicht online) und verweist auf den o.g. Artikel in der Augsburger Zeitung.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1352195 - 29.08.18 18:36 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: 19matthias75]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2741
In Antwort auf: 19matthias75
Wie sehr Flixbus Druck auf die FahrerInnen ausübt, zeigt folgender Artikel:
https://m.augsburger-allgemeine.de/neu-u...id52010581.html

ProBahn schreibt das (bisher leider nur in der App und noch nicht online) und verweist auf den o.g. Artikel in der Augsburger Zeitung.
ich kann aus dem verlinkten Artikel lediglich die Beschreibung eines Verkehrsunfalles, welcher durch das Fehlverhalten eines Busfahrers verursacht wurde, erkennen. wo die Ursache für das beschriebene Fehlverhalten liegt oder liegen könnte, vermag ich aus dem Artikel nicht zu entnehmen.

Aber so ganz nebenbei: Wenn Leistungen (hier Fahrten per Fernbus) besonders preisgünstig angeboten werden, sollte man immer bedenken, dass dann möglicherweise die ausführenden Personen sich häufig in prekären Arbeitsverhältnissen befinden.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1352202 - 29.08.18 19:53 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: hopi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15825
So ganz grundsätzlich sollte ein Berufskraftfahrer eigentlich auch wissen, dass er durch Dinge wie rote Ampeln, Stau und Umleitungen wesentlich mehr Zeit verliert, als er durch das ein oder andere waghalsige Überholmanöver oder Raserei jemals wieder reinfahren kann. Sprich sich wegen beruflich bedingten Zeitdrucks unter Stress zu setzen, bringt gar nix, macht es nur für alle gefährlich.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1352221 - 29.08.18 22:00 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: derSammy]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
In Antwort auf: derSammy
So ganz grundsätzlich sollte ein Berufskraftfahrer eigentlich auch wissen, dass er durch Dinge wie rote Ampeln, Stau und Umleitungen wesentlich mehr Zeit verliert, als er durch das ein oder andere waghalsige Überholmanöver oder Raserei jemals wieder reinfahren kann. Sprich sich wegen beruflich bedingten Zeitdrucks unter Stress zu setzen, bringt gar nix, macht es nur für alle gefährlich.

So ist es.
Ich habe es aber auch schon erlebt, dass ein Flixbus von der Autobahn runter ist, weil ein Stau im Navi angezeigt wurde (Durchsage des Fahrers). Die Umleitungsstrecke befand sich in Sichtweite der Autobahn und es war dann weit und breit gar kein Stau zu sehen.
Grüße, Stefan

GPSies-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1352384 - 30.08.18 21:49 Re: Amsterdam mit Flixbus: Erfahrungen? [Re: stefan1893]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1744
Beispiel von meiner Fahrt durch die Französischen Vogesen:
Die Fahrt Wuppertal - Basel war bei Flixbus mit Rad frühestens am 15. September möglich. Nun wollte ich aber am 25. August fahren. So flexibel war ich dann doch nicht.
Ach so: Flixbus Wuppertal-Basel mit 1 x umsteigen in Köln, Fahrdauer 10:45 h = 36,98 €; DB Wuppertal-Basel mit 1 x umsteigen in Köln, Fahrdauer 6:26 h = 32,90 € (zugegebenermaßen mit BC25).
Ratet mal was ich genommen habe....

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de