Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (IndianaWalross, Blau Gelb, hal23562, Deul, laurito2, Gerhard O, 11 unsichtbar), 81 Gäste und 196 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26373 Mitglieder
88445 Themen
1350980 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3519 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1354014 - 13.09.18 22:39 Surly Cross Check
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Hallo,

nachdem mein Hardo Wagner Trekking 63 mit toller Ausstattung beim Transport durch den Gepäckservice der Deutschen Bahn anscheinend irgendwo auf dem Weg von Berlin nach Wien verloren gegangen ist, muss wohl oder übel etwas Neues her. (Danke Bahn!)

Ich liebäugle ein wenig mit einem Surly Cross Check in 62, dass ich mir mangels eigener Fähigkeiten von einem Händler aufbauen lassen würde. Daran reizt mich vor allem die gegenüber dem HW und dem Surly Long Haul Trucker wendigere Geometrie. Ich fahre im Jahr etwa 5.000km, etwa 1.000 davon mit Gepäck (zwei große Ortliebs hinten, zusammen ca. 15 kg), und 4.000 km zumeist im Stadtverkehr oder auf Kurzstrecken in Parks usw.

Die Frage ist, ob die Geometrie des Cross Checks für mich passt. Ich bin ca. 193cm lang und habe eine Schrittlänge von 93cm. Ich möchte, dass der Sattel etwa auf dem gleichen Höhenniveau wie der Lenker liegt. Nun hat das Cross Check im Gegensatz zum HW und zum Long Haul Trucker ein kürzeres Steuerrohr. Hier ein Linkzur Geo des Cross Check.
Lässt sich das Lenkerniveau auf die gewünschte Höhe bringen, ohne einen riesigen Spacerturm zu bauen? Irgendwo habe ich auch gelesen, dass das Cross Check ein hohes Tretlager hat. Das wäre ja auch ungünstig im Hinblick auf dieses Problem.

Sorgen macht mir natürlich auch der kurze Hinterbau von lediglich 425mm im Hinblick auf das Fahren mit Packtaschen. Ich habe passend zu meiner Körperlänge Schuhgrösse 47. Lässt es sich irgendwie hinbekommen, dass man beim Treten nicht mit den Füssen an die Packtaschen stößt? Als Gepäckträger bevorzuge ich den Tubus Vega.

Oder muss ich das Cross Check vergessen und mich auf den Long Haul Trucker konzentrieren? Wäre schade, weil ich das Rad doch hauptsächlich für Alltag und Kurzfahrten nutze und Radreisen nur eine Nebenrolle spielen (gleichwohl möglich sein müssen).

Bin für jeden Hinweis dankbar!
Nach oben   Versenden Drucken
#1354016 - 13.09.18 22:54 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 949
Hallo,

die geometrischen Zusammenhänge kannst Du nicht ändern. Du kannst anstatt Spacerturm einen steilen Vorbau montieren und bei den Taschen das Tragprofil mit den Haken schräg montieren. Sind m.E. aber eher Lösungen, um einen bereits vorhandenen Rahmen nutzbar zu machen.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1354018 - 14.09.18 00:19 Re: Surly Cross Check [Re: habediehre]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Klar, die Geo kann ich nicht ändern; die Frage ist ja, ob die Geo vom Cross Check für mich überhaupt in Frage kommt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1354020 - 14.09.18 05:38 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 448
wenn Du noch genügend Geometriedaten des HW hast, hilft Dir der stack and reach calculator weiter. Mit ihm kannst Du verschiedene Vorbau- und Spacer-Varianten durchrechnen und Dir ansehen. Beim Fersenproblem hilft er Dir jedoch nicht.

Volker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1354047 - 14.09.18 10:19 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15825
Das mit dem Gepäckservice klingt natürlich nicht dolle. Aber soweit ich weiß, übernimmt den Radtransport für die DB ausschließlich Hermes, die DB hat außer der Vermittlung damit nix zu tun. Wollte ich nur richtig stellen, damit die Schelte auch den richtigen Adressaten trifft.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (14.09.18 10:19)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1354076 - 14.09.18 15:11 Re: Surly Cross Check [Re: derSammy]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
...kann man natürlich so sehen. Den Transportvertrag habe ich aber nicht mit Hermes, sondern mit der DB abgeschlossen. Im Übrigen ist auch eine österreichische Transportfirma beteiligt (Hermes transportiert offenbar nur bis Grenze). Es ist noch nicht einmal klar, ob das Rad dieser Firma überhaupt übergeben wurde. Hermes sagt ja, die österr. Firma sagt nein. Habe mit beiden Kontakt gehabt. Beide behaupten, dass die Kontaktaufnahme zur jeweils anderen Firma eifrig versucht wird. Beide behaupten, die jeweils andere Firma melde sich nicht usw. Insgesamt ein einziges Servicedesaster, das mich, ohne das ich irgendetwas dafür kann, um das Radfahren in diesem herrlichen Spätsommer bringt und ein Loch von ca. 1000-1500 Euro in meine Kasse reißt (Entschädigung reicht nicht aus für den Kauf eines neuen Rads gleicher Qualität).
Nach oben   Versenden Drucken
#1354077 - 14.09.18 15:14 Re: Surly Cross Check [Re: hemavomo]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
@Volker: danke, ich werde mal ein bisschen mit dem Rechner rumspielen. Die grundlegenden Geodaten des HW habe ich noch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1354078 - 14.09.18 15:31 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
In Antwort auf: vdrsilver
.....
Nun hat das Cross Check im Gegensatz zum HW und zum Long Haul Trucker ein kürzeres Steuerrohr. Hier ein Linkzur Geo des Cross Check.
...... Irgendwo habe ich auch gelesen, dass das Cross Check ein hohes Tretlager hat. Das wäre ja auch ungünstig im Hinblick auf dieses Problem.....


Um diese Frage zu lösen, ist es ideal, bei vergleichen der Geometriedaten den "Stack"-Wert des Rahmens zu nehmen. Dieser gibt die effektive Höhe des Steuerrohrs (Oberkante) zum Innenlager an. Die Steuerrohrlänge allein ist wenig hilfreich, da diese stark von der Gabeleinbauhöhe abhängt. Man kann daher den selben Stack-Wert haben, obwohl die Steuerrohrlänge völlig unterschiedlich ist (Steuerrohr 20 cm + Gabel 40 cm ergibt dasselbe wie Steuerohr 10 cm + Gabel 50 cm).

Wenn Du jetzt Deine Sattelhöhe berechnest (Maß vom der Innelagermitte bis Satteloberkante = Schrittlänge x 0,885), gibt Dir der Differenzwert zw. Sattelhöhe und Stack-Wert des Rahmens in etwa die Höhendifferenz an, die Du vorne ausgleichen musst, je nach dem, wie hoch/tief der Lenker zum Sattelniveau stehen soll.

BSP.:
Schrittlänge 93 cm
Sattelhöhe: 93 cm x 0,885 = 82,3 cm
Differenz Sattel <-> Steuerrohr: 82,3 - 61,7 = ca. 20 cm

Beim Surly CC in Rh 62 (Stack 61,7 cm) müsstest Du also in etwa vorne 20 cm "auffüttern", um den Lenker auf Sattelniveau zu bringen. Der Vergleich dieser Werte ist nicht ganz exakt, da die Sattelhöhe entlang des Sitzrohres gemessen wird, und nicht, wie der Stack-Wert, senkrecht zum Innenlager. Senkrecht zum Innenlager gemessen, wäre der Wert "Sattelhöhe" etwas geringer.

Eine wesentliche Frage, ob die Lenkerhöhe "passend" gemacht werden kann, ist auch die nach der Lenkerform. Bei Rennlenker-ähnlichen Formen sind die Bedingungen an Steuerrohrhöhe / Rahmenlänge andere als bei normalem Trekking-Lenker.

In Antwort auf: vdrsilver
.... und mich auf den Long Haul Trucker konzentrieren? Wäre schade, weil ich das Rad doch hauptsächlich für Alltag und Kurzfahrten nutze und Radreisen nur eine Nebenrolle spielen (gleichwohl möglich sein müssen).


Der LHT wäre m. E. die bessere Wahl, da er bei gleicher RH den Lenker ca. drei cm höher bringt wie das CC (Stack CC 61,7 zu LHT 64,3). Auch ist der Hinterbau deutlich länger (CC 425 zu LHT 460), was der besseren Packtaschen-Tauglichkeit dient.
Das LHT ist für Alltags- und "Kurzfahrten" (was immer das sein mag zwinker ) mit Gepäck genauso gut geeignet - das ist nicht nur auf Radreisen (also längere Kurzfahrten) beschränkt.
Der LHT dürfte wohl dem HW Trekking entsprechen - das CC eher dem HW Tracer.

Wenn Dein neues Rad eher einem klassischen Trekkingrad entsprechen soll (kein Rennlenker, kein auf Geschwindigkeit optimierter Aufbau), würde ich mich an Deiner Stelle auch mal bei VSF Fahrradmanufaktur umsehen. Auch Patria muss nicht teuer sein (je nach Modell und Ausstattung), hat aber den Vorteil, dass Anpassungen in Steuerrohrhöhe und Oberrohrlänge möglich sind.

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1354082 - 14.09.18 16:58 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 131
Unterwegs in Thailand

In Antwort auf: vdrsilver
Sorgen macht mir natürlich auch der kurze Hinterbau von lediglich 425mm im Hinblick auf das Fahren mit Packtaschen. Ich habe passend zu meiner Körperlänge Schuhgrösse 47. Lässt es sich irgendwie hinbekommen, dass man beim Treten nicht mit den Füssen an die Packtaschen stößt? Als Gepäckträger bevorzuge ich den Tubus Vega.

Ich fahre das Cross-Check in Rahmenhöhe 60 cm und mit Schuhgröße 48 in Straßenschuhen und Sandalen (jeweils ohne Click-Pedale) mit Ortlieb Back Roller Pro (davor Back Roller Classic) an einem Tubus Logo Gepäckträger. Ich stoße (in der Regel) nicht an die Taschen. Sie sind allerdings auf eine Position ziemlich weit hinten eingestellt, aber noch nicht ganz hinten. Ich könnte sie schätzungsweise noch knapp 2 cm weiter nach hinten verschieben.
Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1354083 - 14.09.18 17:25 Re: Surly Cross Check [Re: fema]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
In Antwort auf: fema
....Ich stoße (in der Regel) nicht an die Taschen. Sie sind allerdings auf eine Position ziemlich weit hinten eingestellt, aber noch nicht ganz hinten. Ich könnte sie schätzungsweise noch knapp 2 cm weiter nach hinten verschieben.

Damit liegen sie aber weit hinter der Achse und erhöhen im Ernstfall den Schleudereffekt massiv. Die bessere Lösung ist, den Hinterbau unter den Taschen weiter nach hinten zu schieben, damit diese im Schwerpunkt in der Achse, oder noch besser, vor der Achse liegen.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1354088 - 14.09.18 18:33 Re: Surly Cross Check [Re: Behördenrad]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 131
Unterwegs in Thailand

Ja, der Schwerpunkt liegt deutlich hinter der Achse. So sieht es aus:

Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1354093 - 14.09.18 20:11 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2597
Hatte das Crosscheck viele Jahre und fand den Hinterbau etwas windig/flexibel.


Als Alternative zum CC würde mir mal das Intec F10 angucken -->
Günstiger, komfortablere Sitzposition und der Hinterbau ist 5 mm länger für mehr Hackenfreiheit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1354107 - 14.09.18 21:32 Re: Surly Cross Check [Re: Nordisch]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Vielen Dank für eure Kommentare, besonders Behördenrad für seine Mühe, mein Problem zu berechnen. Ich habe mir gerade noch einmal Bilder meines HW 63,5 angesehen. Selbst bei diesem Rad (Steuerohr 212mm) musste ich Spacer, Vorbau mit 35 Grad und MTB Lenker mit Biegung nach oben einsetzen, um auf die Sattelhöhe zu kommen. Hab auch gerade noch einmal meine Schrittlänge mit der Buch-im-Schritt Methode gemessen und bin dieses Mal auf 95cm gekommen. Ich bin mir nicht mal sicher, dass es nicht noch mehr ist. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich beim HW einmal den Abstand zwischen Oberfläche Pedal zu Oberfläche Sattel gemessen und kam fast auf 100cm. Ich denke, ich schlage mir das Cross Check aus dem Kopf. Selbst der LHT in 62 wird nicht passen....
Nach oben   Versenden Drucken
#1354109 - 15.09.18 07:02 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
Lagerschaden
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 272
Vielleicht eine Alternative wäre das Salsa Vaya.

Ich hatte vor ein paar Jahren ähnliche Anforderungen wie du sie auch beschrieben hast und habe mir ein Rad auf Basis des Vaya Rahmes aufgebaut. Mittlerweile hängt das Gepäck hauptsächlich an Lowridern, aber ich bin auch mit Hinterbau-Taschen immer ganz gut klar gekommen (Rahmengröße 56, Schuhgröße 47).

Rad fahre ich auch heute noch sehr gern, so sieht es bei mir aus:
https://farm2.staticflickr.com/1880/29750617697_329b6195de_k.jpg

Viel zu großes Bild in Link gewandelt. Bitte max 1024px in der Breite. Siehe auch: HowTo: Bilder in Beiträge einfügen (Forum)


Salsa Vaya on Tour by buebo, auf Flickr


Geändert von Juergen (15.09.18 07:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1354112 - 15.09.18 09:47 Re: Surly Cross Check [Re: Lagerschaden]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2657
In Antwort auf: Lagerschaden
Vielleicht eine Alternative wäre das Salsa Vaya.


Ja, das Vaya ist ein schönes Rad, dass ich auch schonmal auf meiner WUnschliste hatte.
Allerdings war es damals noch deutlich günstiger und es gab auch viel mehr Rahmengrößen.
Aktuell scheint 59,5 die größte Variante zu sein. Die hat immerhin ein 205mm Steuerrohr.

Geändert von olafs-traveltip (15.09.18 09:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1354113 - 15.09.18 10:30 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
In Antwort auf: vdrsilver
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich beim HW einmal den Abstand zwischen Oberfläche Pedal zu Oberfläche Sattel gemessen und kam fast auf 100cm. Ich denke, ich schlage mir das Cross Check aus dem Kopf. Selbst der LHT in 62 wird nicht passen....


Stop!! Sattelhöhe - und damit die näherungsweise Bestimmung einer passenden Rahmenhöhe - wird aus der Mitte des Innenlagers bis Oberkannte Sattel gemessen. Nicht von der Oberfläche des unten stehenden Pedals!
Ich bin selbst 197 cm lang mit 97-er/98-er Schrittlänge (je nach Schmerztolleranz beim Messen per Buchmethode entsetzt ) . Meine Sattelhöhe liegt bei ca. 86/87 cm, also in etwa das, was bei der Rechenformel auch rauskommt. Vom unten stehenden Pedal komme ich bei ca. 104/105 cm raus.

Um einen einigermaßen "Spacerturm-freien" Aufbau für meine Ansprüche hin zu bekommen, müssen Rahmen bei mir einen Stackwert von > 63 cm haben, was in der Regel eine Rh von 64 - 66 cm bedeutet (Rahmen mit extrem abfallendem OR mal außen vor gelassen).

Beispiel:

Patria Randonneur, Rh 64/66 Sattelhöhe 87 cm, Stackwert Rahmen ca. 65 cm: Steuersatzschale oben ca. 2 cm, Spacer 2 cm, Klemmhöhe Vorbau 4,5 cm, Winkel Vorbau -6°.

Um die Handauflage am Oberlenker auf annähernd Sattelniveau zu bringen, müsste ich lediglich einen leicht nach oben geschwungenen Trekkinglenker montieren - Fertig.
Oder den Vorbau von -6° auf +6° umdrehen und einen zusätzlichen 2 bis 3 cm Spacer unter legen.

Mit diesem Werkzeug kann man übrigens Veränderungen durch Vorbaulänge, -winkel und Spacerhöhen bei Vorbauwechsel vergleichen. In den gelben Feldern sind die effektiven (winkelbereinigten) Werte dargestellt. Ein 100-er Vorbau bei 72,5° Lenkwinkel von -6 auf +6 umgedreht gibt dann ca. 0,6 cm kürzeren Abstand bei ca. 2,0 cm mehr Höhe.

Was oft falsch gemacht wird: Man verwechselt Lenkergriff-Niveau mit Lenkerklemmungs-Niveau. Bei einem 5 cm nach oben gebogenen Lenker kann die Lenkerklemmung natürlich 5 cm tiefer liegen als das Sattelniveau. Die Griffenden sind dann trotzdem auf Sattelniveau.

Fazit von mir:
Der LHT in Rh 62 sollte Dir dicke reichen, um dort ein ausgeglichenes Sattel - Lenkergriff-Niveau realisieren zu können. Der 62-er Rahmen hat knapp 64,5 cm Stack - da solltest Du bei Vorbauwinkel von +6° bis +10° und leicht nach oben geschwungenem Trekkinglenker (z. B. 5 cm) mit 2 - 4 cm Spacer schon hinkommen (die zusätzlichen ca. 2 cm Bauhöhe der oberen Steuersatzschale sind mit einbezogen).
Der Rahmen wäre auch für meine Sitzgewohnheiten (Lenker ca. 5 - 7 cm unter Sattelniveau) passend, obwohl ich ca. 5 cm größer bin.

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1354114 - 15.09.18 11:20 Re: Surly Cross Check [Re: olafs-traveltip]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Wenn man sich von der alleinigen Betrachtung der Steuerrohrlänge verabschiedet und stattdessen den Stack-Wert heranzieht, stellt man fest, dass der Vaya-Rahmen in Rh 59,5 in etwa dem von mir vorstehend gezeigten Patria-Rahmen (Rh 66!) entspricht.
Beide haben einen Stack-Wert um 65 cm. Beide Rahmen sind vorne also nahezu gleich hoch und passen Leuten um 1,90 bis 2 m - je nach Sitzgewohnheit. Die OR-Länge ist annähernd gleich - 59,5 (Vaya) zu 60,0 (Patria). Auch der Reach-Wert ist nahezu gleich - 38,5 (Vaya) zu 38,6 (Patria).

Ich könnte den Patria-Rahmen also direkt gegen den Vaya-Rahmen tauschen - lediglich der Sattelstützenauszug wäre dann anders, am Rest des Aufbaus würde sich nichts auffallend ändern - vielleicht ein Zentimeter mehr Spacer, also nichts dramatisches.

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1354124 - 15.09.18 17:35 Re: Surly Cross Check [Re: Behördenrad]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Danke! Ich habe viel gelernt und viel Stoff zum Nachdenken. Deine Ausführungen sind sicher nicht nur für mich sehr wertvoll.

Nachfrage: Man kann den Höhenunterschied zwischen Satteloberfläche und Lenkergriff durch Spacer, Vorbau und Rise des Lenkers ausgleichen. Wie viele Zentimeter Ausgleich hältst du für maximal vertretbar, wenn Optik und vermutlich auch Stabilität (?) noch einigermaßen stimmig sein sollen? Gibt es in der Art des Ausgleiches Präferenzen, die man beachten sollte, oder ist es egal, wie man den Ausgleich hinbekommt?

Geändert von vdrsilver (15.09.18 17:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1354125 - 15.09.18 17:53 Re: Surly Cross Check [Re: Behördenrad]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
In Antwort auf: Behördenrad

Ich bin selbst 197 cm lang mit 97-er/98-er Schrittlänge (je nach Schmerztolleranz beim Messen per Buchmethode entsetzt ) . Meine Sattelhöhe liegt bei ca. 86/87 cm, also in etwa das, was bei der Rechenformel auch rauskommt. Vom unten stehenden Pedal komme ich bei ca. 104/105 cm raus.

Da stehe ich ein bisschen auf dem Schlauch: Wenn deine Schrittlänge 98cm beträgt, muss doch der Abstand zwischen Oberfläche des Pedals und des Sattels ebenfalls ca. 98cm betragen. Wenn dieser Abstand bei 104/105 cm liegt, wirst du doch im Sattelsitz bestenfalls mit den Fußspitzen das Pedal erreichen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1354129 - 15.09.18 21:24 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 137
Die Schrittlänge wird barfuß mit der Ferse auf dem Boden gemessen. Das Pedal solltest Du jedoch in der entferntesten Position mit Schuhen an den Füßen und dem Großzehengrundgelenk über der Pedalachse treffen, wenn dabei die Schuhsohle waagerecht zum Boden ausgerichtet ist. Beim Fahren ist das Kniegelenk dann nicht vollständig gestreckt, weil dabei die Ferse ja noch etwas angehoben, die Schuhsohlen also nicht parallel zum Boden ausgerichtet sind. Hierbei wird also auch die Fußlänge berücksichtigt. Die allgemein bekannte Regel, dass man mit der Ferse gerade noch so die Pedale berühren können sollte, halte ich wie Juliane Neuß für falsch, weil man dabei noch etwas zu tief sitzt. Man kommt allerdings so im Sattel sitzend nicht mehr mit den Füßen zum Abstützen ausreichend auf den Boden, weshalb die meisten dann doch wieder zu tief sitzen. Effektiv und gut für die Knie ist das nämlich nicht.

Die Sattelüberhöhung bzw. Lenkerhöhe würde ich nicht nach ästhetischen, sondern ergonomischen Gesichtspunkten einstellen. Wenn die Sitzlänge stimmt (diese kann man aus der Rücken- und Armlänge berechnen), sollte die Griffposition so tief sein, dass die Schultern nicht hochgezogen werden. Bauch- und untere Rückenmuskulatur sollten die Haltung auf Dauer gut stabilisieren können. Der Schwerpunkt des (Ober)körpers sollte dabei über der Pedale im Zeitpunkt des maximalen Drucks auf dieses liegen. Wenn alle diese Faktoren stimmen und der Sattel passt, sitzt du effektiv, ergonomisch und ausdauernd auf dem Rad. Rennradler stellen den Lenker natürlich aus aerodynamischen Gründen deutlich tiefer.

Alles nachzulesen in: "Juliane Neuss - Richtig sitzen-locker Rad fahren". Gemeint ist das Buch und nicht das kostenlose kleine PDF aus dem Netz, da stehen nur die Basics drin. Meiner Meinung nach eine absolut lohnende Investition.

Gruß
Jürgen

Geändert von JDV (15.09.18 21:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1356141 - 03.10.18 15:57 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
In Antwort auf: vdrsilver
nachdem mein Hardo Wagner Trekking 63 mit toller Ausstattung beim Transport durch den Gepäckservice der Deutschen Bahn anscheinend irgendwo auf dem Weg von Berlin nach Wien verloren gegangen ist, muss wohl oder übel etwas Neues her. (Danke Bahn!)


Kurzes Update: Habe den Transportauftrag für das Fahhrad am 16. 8. in Berlin erteilt. Am 17. 8. ist es abgeholt worden. Zustelltermin in Wien war 20. 8. Und....heute, sage und schreibe 6 Wochen nach dem Zustelltermin (!!!), ist es ausgeliefert worden." Total verstaubt, dreckig, vordere Bremse schleift, aber sonst ok. Ihr könnt euch meine Freude vorstellen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1356145 - 03.10.18 17:28 Re: Surly Cross Check [Re: vdrsilver]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
lach bravo bier2

Hat der Frachtführer bei der Grundreinigung seiner Umschlagshalle anscheinend mal ordentlich die Ecken ausgefegt - und siehe da: Oooops, da liegt ja noch was...... träller
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1356159 - 03.10.18 20:45 Re: Surly Cross Check [Re: Behördenrad]
vdrsilver
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Hab dem Fahrer den Lieferschein gezeigt, der um das Oberrohr gewickelt war; da stand "Liefertermin: 20. 8." drauf: er hat nur mit den Schultern gezuckt. Was genau schief gelaufen ist, werde ich wohl nicht erfahren. Egal, jetzt freue ich mich darauf, sechs Wochen ohne Rad aufzuholen. Versichert eure Räder gut, wenn ihr sie verschickt!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de