Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (willi99, rotorstefan, LahmeGazelle, Julian Z., Der Moabiter, Claudia, 10 unsichtbar), 67 Gäste und 214 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88656 Themen
1355475 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3504 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1356318 - 05.10.18 11:42 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: irg]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2824
Ich schließe mich hier mit einer Frage zum Top CONTACT Winter II Premium an.
Gibt es den nur als Faltreifen oder auch als Drahtreifen? Ich würde den als Drahtreifen bevorzugen.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1356347 - 05.10.18 14:07 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: 19matthias75]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16038
Darf ich fragen warum? Falreifen hat in meinen Augen nur Vorteile (leichter, transportabler als Ersatzreifen oder bei Versand, geringerer Platzbedarf bei Lagerung).
Für Drahtreifen spricht oft nur der etwas günstigere Preis und eventuell noch der etwas fluffigere Erstaufzug.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (05.10.18 14:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1356358 - 05.10.18 14:44 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: derSammy]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2824
Ich nehm wenn möglich immer die Drahtversion - stabiler, wesentlich angenehmer für (De-)Montage. Und ist in Form.
Aber selbst lt. Conti-Website scheint es den Winter nur in Faltversion zu geben traurig
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1356360 - 05.10.18 14:57 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: 19matthias75]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 646
Es gibt ihn nur in Faltversion,

ich habe bisher 3 Paare davon im Einsatz und weder beim Montieren (OK, etwas stramm beim 1. Mal) noch beim Betrieb großartig Probleme.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1356396 - 05.10.18 17:59 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: 19matthias75]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Ich stimme macbookmatthes zu - Ich finde den Conti Winter auch völlig unproblematisch in Bezug auf die Montage, der sitzt wie er soll. Besser als der Marathon Extreme & Co., wo ich gerne mal nachjustieren "darf" zwinker Und ich hatte auch schon Drahtreifen, die eher schlecht zu montieren waren (Vittoria Randonneur z.B.). Im Allgemeinen bevorzuge ich Faltreifen.

Geändert von blue (05.10.18 17:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1356425 - 05.10.18 20:51 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: Ruedi007]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 144
Hallo,

auch ich plädiere für die Conti Winter Top Contact II. Ich habe noch die alte Version (ohne "premium") und fahre die schon 5 winter / ca 10tkm um Hamburg rum. Ausser wirkliches Glatteis sind die prima, auch bei Schnee! Anfang des Jahres hatten wir hier in Hamburg auch einige Tage -12° und auch da war der super. Mit etwas weniger Druck ging das sogar durch gefrorene Spurrillen super, das hätte ich auch nicht erwartet.

Profilmäßig ist der noch nichtmal zur Hälfte abgefahren, die Haltbarkeit ist also auch gegeben.

Ich fahre die 42-622 auf einer Felge mit 19mm Innenweite und da misst der knapp 43mm breit. Ausserdem baut der recht hoch, also hat viel Volumen. Wie das beim aktuellen Modell ist kann ich nicht sagen, nur gegenüber der Conti Speedride in der gleichen Größe hat der geschätzt das doppelte Volumen. Am zweitrad habe ich die jetzt auch montiert in der Größe 50-559, auf ebenfalls 19mm Maulweite ist der aber nur 46mm breit wirr entsetzt Also wie die anderen Größen ausfallen kann ich nicht sagen.

Die Montage finde ich nicht so einfach, meistens braucht es eingeseifte Felgenflanken und viel Druck bevor sie richtig sitzen. Evtl liegt es auch an die Andra 30, mit andere Felgen hatte ich nie das Problem - das ist aber eine andere Diskussion

Wenn sie (fast) neu sind, sind noch sehr viele "Haare" dran die sich auch nicht abfahren nach einige Zeit. Ich habe irgendwann die Fingernägel wachsen lassen und sie dann eins nach dem anderen abgerissen. Das war ne Heidensarbeit...aber beim einen Rad haben sie unten am Schutzblech gerieben (Die Haare sind locker 3mm lang) und haben doch etwas gebremst.

Ich kann die auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen für alles ausser Glatteis. Die Investition lohnt sich auch auf Dauer.

Dann allzeit gute Fahrt

Grüße

Jan

Geändert von Jan-V (05.10.18 20:53)
Änderungsgrund: nachtrag bzgl Montage
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1356435 - 05.10.18 21:45 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: Jan-V]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16038
Die Beobachtung zur Breite ist normal. Die Reifenbreite wird auf Normfelgen bestimmt. 50mm ist für ne 19er Felge arg breit, die Normfelge dürfte bei 25mm liegen, auf der kommt das mit 50mm dann auch eher hin.
Für nen ~40er Reifen dürfte die Normfelge 19mm sein.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1356902 - 09.10.18 11:40 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: Jan-V]
Frawie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 542
In Antwort auf: Jan-V

... für alles ausser Glatteis.

Mir haben die Reifen auch mal den A... gerettet, als mein Arbeitsweg plötzlich und überraschend spiegelglatt wurde. Richtig wohl fühlte ich mich aber nicht mehr und ich war froh, als die glatte Passage vorbei war.
Mit normalen Reifen hätte ich nicht weiter fahren können, wenn ich die Glätte überhaupt rechtzeitig bemerkt hätte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1356905 - 09.10.18 11:56 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: Jan-V]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3348
Ich habe die Winter Top Contact II in 42-622 gerade auf 19C-Felgen montiert. Sie sind auch effektiv 43 mm breit. Ich konnte sie ohne jegliche Hilfsmittel und Reifenheber mit bloßen Händen ohne große Mühe auf die Mavic A719 montieren. Es liegt wohl an den Felgen, wenn die Montage schwierig ist.

Die "Haare" stören mich auch ein wenig. Musste die Schutzbleche etwas weiter weg montieren. Aber die Arbeit, sie einzeln auszureißen, werde ich mir ersparen.

Geändert von rayno (09.10.18 11:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1356907 - 09.10.18 12:19 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: rayno]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 646
In Antwort auf: rayno
.............
Die "Haare" stören mich auch ein wenig. Musste die Schutzbleche etwas weiter weg montieren. Aber die Arbeit, sie einzeln auszureißen, werde ich mir ersparen.


Ist durch Produktion aus dem "Backofen" bedingt. Fahren sich runter.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1356931 - 09.10.18 14:23 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: macbookmatthes]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 43
Nachdem ich jetzt den alten Top contact Winter I(den mit dem Granulat) auch nach etwa 5 Wintern vollends runtergefahren habe, habe ich mir heuer auf einem Rad den Top Contact Winter II Premium in der irren Größe 55-559 (war ein Schnäppchen) auf eine Ryde Andra 35 aufgezogen. Boah, ist der breit!grins

Mit der Granulatversion war ich extrem zufrieden. Ich muss auf dem Weg zur Arbeit über zwei Brücken, die im Winter immer glatt sind. Es ist mir schon ein paar Mal passiert, dass ich instinktiv beim auffahren vorsichtshalber absteigen (wenn man schon an der Glitzerfläche sah, dass es eisig sein würde) und laufen wollte. Die Reifen hatten einen Bombenhalt auf Fläche, während ich mit meinen Füßen auf dem Boden trotz der Bergstiefel ins Rutschen kam.

Bin gespannt, wie sich die Lamellenversion schlagen wird.
Gruß
Etti
Nach oben   Versenden Drucken
#1357520 - 12.10.18 14:31 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: Ruedi007]
multicast
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 111
Anzumerken ist, das es vom Winter Top Contact II zwei Ausführungen gibt, den Pannenschutz betreffend: die ältere Version besitzt polyx breaker, die neuere vectran breaker.

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#1357673 - 13.10.18 13:39 Re: Bereifung Herbst/Winter [Re: Jaffa]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2502
verglichen mit Spikes deutlich schlechter- da hat mich das Hinterrad (WC hinten/Nokian Spike vorn) schon überholen wollen
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de