Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (willi99, rotorstefan, LahmeGazelle, Julian Z., Der Moabiter, Claudia, 10 unsichtbar), 67 Gäste und 214 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88656 Themen
1355475 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3504 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1357434 - 12.10.18 09:05 Biogripalternative
JSchro
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1397
Frühers fand ich es eigentlich ganz positiv, dass die Biogrips verrutscht sind. Jetzt finde ich es eher störend.

Gibt es Griffe ähnlicher Konsistenz(Gummi), die sich aber festschrauben lassen.

PS für iassu: Wenn ich mich richtig erinnere, magst Du Biogrip, bist aber des Glaubens, sie wären nicht erhältlich. Amazon sieht das anders: https://amzn.to/2A5HRdu
Bilder von Tagestouren
Nach oben   Versenden Drucken
#1357463 - 12.10.18 10:26 Re: Biogripalternative [Re: JSchro]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8264
Das ständige Verdrehen der Biogrips, die ich wie Andreas sehr gelungen finde, hat mich schließlich veranlasst, andere Griffe zu verwenden (Ergon GP1). Würde man die Biogrips so konstruieren, dass sie besser fixiert werden könnten, würde ich sie wieder einsetzen.

Die Ergon sind allerdings auch sehr gute Griffe (zumindest für mich). Allerdings löst sich dort nach ein paar Jahren Nutzung der Gummi auf, so dass ich den schwarzen Abrieb immer an meinen Händen habe. Ich kann aber damit leben.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1357467 - 12.10.18 10:33 Re: Biogripalternative [Re: Keine Ahnung]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14498
Die Methode, die Biogrip mit Haarspray aufzuziehen habt ihr schon probiert? Bei mir hat das geklappt.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1357468 - 12.10.18 10:37 Re: Biogripalternative [Re: Martina]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8264
Anfangs halten die Biogrips sowieso ganz gut. Dann kann man die Situation noch einmal retten, indem man die Grips innnen mit Waschbenzin oder Spüli reinigt. Schließlich ist auch Haarspray noch eine Hilfe. Irgendwann aber hilft das alles nichts mehr. Zumindest war das meine Beobachtung. Ob man sie mit einem Klebstoff fixieren könnte, habe ich nicht getestet. Da die Ergon-Griffe sich nun auch bewährt haben, werde ich wohl bei diesen bleiben.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1357469 - 12.10.18 10:42 Re: Biogripalternative [Re: Keine Ahnung]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14498
Mir gefällt die Form der Ergons selbst besser. Aber falls es doch unbedingt Biogrips sein sollen oder wegen der Lenkerform müssen, hilft das Haarspray enorm.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1357472 - 12.10.18 10:48 Re: Biogripalternative [Re: Keine Ahnung]
JSchro
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1397
Die Ergons sind hart, die Biogrips nicht.

Das Problem bei dem Haarspray ist, man kann damit sehr schlecht justieren. Soll heißen, die Haltungserkenntnisse nach längerer Fahrzeit umsetzten, ist schwierig. Deswegen die Frage nach Schraubbefestigung.
Bilder von Tagestouren

Geändert von JSchro (12.10.18 10:50)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1357481 - 12.10.18 11:27 Re: Biogripalternative [Re: JSchro]
svenson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 561
Und wenn Du die Dinger erst so montierst und dann nachdem Du die richtige Position "erfahren" hast mit Haarspray fixierst?
Nach oben   Versenden Drucken
#1357482 - 12.10.18 11:41 Re: Biogripalternative [Re: JSchro]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2771
Ein paar Ideen:
Lenkerenden außen und Griff innen mit Aceton entfetten. Montage nur mit Wasser. Eventuell hält es. Wenn nicht, dann:
- In den von der Hand freien Bereich einen Sitz für eine Schlauchschelle nachschnitzen. Kabelbinder geht vielleicht auch.
Anglerschnur durch den Kamm wickeln. Die dünne Schnur dürfte nicht stören (zwischen den Kämmen sowieso nicht und die ca. 12 Windungen erzeugen zusammen einen sehr hohen Druck. Das Teil dürfte sich nicht drehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1357486 - 12.10.18 12:06 Re: Biogripalternative [Re: JSchro]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19363
Das sid bei Amazon halt Restbestände, hergestellt wird das ja nicht mehr. Im Prinzip gut. Nur: die Dinger altern auch. Langsam, aber sie tun es. Man merkt das daran, daß sie auch nach Reinigung mit Wasser und Spüli kleben. Das Material scheint sich langsam zu zersetzen, die orangenen irgendwie mehr als die schwarzen, hab ich den Eindruck. Ich habe noch zwei Paar in Reserve. Ein drittes habe ich vor einem Jahr montiert, es klebt noch nicht. Kann gut sein, daß die aus Amazonien auch noch gut gehen.

Zur Montage:

(Moment, ich mußte geschwind im Keller die Bartwickelmaschine anwerfen)

ein halbes Zuckerlöffelchen Waschbenzin oder auch ganz echtes, wildes Jetztbenzin innen verteilen, trödelfrei aufschieben, gerade positionieren (die "Naht" soll ein Strich sein, keine Schlangenlinie und hoch zu deinen Schultern zeigen) und warten. Nach ein paar Stunden ist das festgeschweißt. Funktioniert bei mir an schwarzen und silbernen Lenkern.

Meine Selbsterfahrungsenergien äußern sich allerdings auch nur unterschwellig im Drang, an allem Bestehenden solange zu rütteln, bis es lose ist. Will sagen, ich krampfe nicht auf den Griffen, sondern stütze mich da ehrfurchtsvoll ab. Schwitzen bei 50° schadet nix. Dauerregen mache ich nicht so oft.

Reinigung: Nicht mit Erdölderivaten. Man setzt da einen chemischen Auflösungsprozeß in Gang, der mittelfristig zu gewissen ekligen Symptomen führt. Auch wenn sich das fettig-schmierig-eingetrocknet anfühlt: Wasser, Topfschwamm und Spüli reichen. Unterwegs das Rad auchmal mit in die Hoteldusche nehmen oder wechselseitig über das Waschbecken halten. Alles schon gemacht.

Merke: wenn der "RACE" Schriftzug nicht mehr erkennbar ist, dürfen sie ganz vielleicht auch mal in den Ruhestand gehen.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (12.10.18 12:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1357549 - 12.10.18 16:07 Re: Biogripalternative [Re: JSchro]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4933
Geht auch direkt, so wird Amazon vermieden:
https://www.mega-bikes.de/biogrip-ergo-g...paar:10545.html

Ich suche immer nach Möglichkeiten zum Direktkauf bei Amazon-Angeboten.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1357799 - 15.10.18 08:25 Re: Biogripalternative [Re: iassu]
JSchro
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1397
In Antwort auf: iassu
Vieles
Nach ca. 25 Jahren Biogrip ist mir das alles sehr bekannt.
Bilder von Tagestouren
Nach oben   Versenden Drucken
#1357801 - 15.10.18 08:27 Re: Biogripalternative [Re: ro-77654]
JSchro
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1397
In Antwort auf: ro-77654
Geht auch direkt, so wird Amazon vermieden:
https://www.mega-bikes.de/biogrip-ergo-g...paar:10545.html

Danke. Ich habe mir da das Angebot durchgeschaut. Was kann man sich unter dem häufiger vorkommenden Begriff "Kraton-Gummi" vorstellen?
Bilder von Tagestouren
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de