Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (willi44, 2 unsichtbar), 27 Gäste und 218 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26373 Mitglieder
88454 Themen
1351233 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3514 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1361778 - 08.11.18 18:39 Mittelamerika alleine als Frau
hoch2atw
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Hallo zusammen

Ich überlege mir ende november/anfangs dezember für 2-3 wochen nach mittelamerika zu gehen, bevor ich dann nach cuba reise.
Hat jemand erfahrungen welches land sich besonders lohnt mit dem rad zu sehen? War überall noch nie.
Hat jemand erfahrungen alleine als frau?

Dabke für euere antworten!
Nach oben   Versenden Drucken
#1361790 - 08.11.18 20:33 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5576
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: hoch2atw
Hallo zusammen

Ich überlege mir ende november/anfangs dezember für 2-3 wochen nach mittelamerika zu gehen, bevor ich dann nach cuba reise.
Hat jemand erfahrungen welches land sich besonders lohnt mit dem rad zu sehen? War überall noch nie.
Hat jemand erfahrungen alleine als frau?

Dabke für euere antworten!


Hängt von Deiner Alleine-Radreise-Erfahrungen ab.
Guate finde ich am Interessantesten (sowas wie Flores - Tikal), Costa Rica ist wohl unkomplizierter.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1361794 - 08.11.18 20:47 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 137
Hallo,

Von alle Länder dort scheint Costa Rica am sichersten zu sein. Bin da mal in eine Gruppe 3 Wochen durchgereist, sehr schönes Land, auf jeden Fall ein Besuch wert. Wir haben damals auch Reiseradfahrer gesehen, wahrscheinlich Deutsche, weil Rohloff, HS33, Tubus, Ortlieb, usw...

Nur die Fauna ist da etwas anders und kann mitunter giftig sein, also etwas mehr Vorsicht ist geboten abseits der Wege und man kann sich nicht mal eben ins Gebüsch hocken irgendwo. Wir haben damals keine Probleme gehabt, aber beim Spaziergang zum Strand hat unser Guide hier und da mal willkürlich mit seine Machete ein Palmenblatt hochgehoben und siehe da, unterm 5. Blatt hing tatsächlich eine Schlange. Affen können mitunter Frech werden und Taschen klauen.

An den Küstenstreifen ist wildcampen sogar legal, sonst gibt es auch überall günstige Hostels für ca 20€/Nacht, günstigste Möglichkeit wäre das Hängematten Hotel für 7-8€/Nacht.

Wenn Du es geschickt "anstellst" wirst Du bestimmt auch mal bei Einheimische unterkommen, die Leute sind da sehr aufgeschlossen und sehr entspannt.

Ich würde mich trotzdem nochmal weiter informieren, noch ist es relativ unbemerkt aber es scheinen viele Venezolaner momentan durch Mittelamerika durchzuziehen. Die Hauptrouten würde ich daher evtl eher meiden. Ebenso die Westküste, ist zwar hübsch aber jeden Tag 40° im Schatten, da würde ich nicht gerne radeln wollen....

Soweit für den Anfang. Evtl könnte ich noch Kontakt zu unter damaligen Guide herstellen, der kann Dir evtl gegen Obulus/Bezahlung Tipps geben oder was einrichten wie Flughafentransfer, Hostel(s) nach Ankünft, etc pp...

Grüße

Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#1361849 - 09.11.18 10:59 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2208
Zunächst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Du solltest dich mal mit Heike (Pushbikegirl) in Verbindung setzen. Während ihrer Weltreise war sie auch längere Zeit in Mittelamerika. Heike kann dir bestimmt umfassend Auskunft geben, auch wenn sie gerade auf den Weg nach Afrika ist.

Hier ist ihr Blog.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1361852 - 09.11.18 11:28 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: Jan-V]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 819
Ich war diesen Sommer ("Regenzeit") in Costa Rica. An der Westküste ist es tatsächlich wärmer, aber zumindest diesen August war es keine 40 Grad. Für mich wäre es gut erträglich gewesen dort zu fahren. Da ich mit meiner Frau wandern war, war dies aber keine Option.

Insgesamt schätze ich CR als gut zu bereisendes Land ein. Die Leute sind freundlich und auch Frauen gegenüber sehr respektvoll. Der Verkehr ist nicht zu chaotisch, außer im Valle Central. Die Preise bewegen sich etwa auf deutschem Niveau.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362044 - 10.11.18 16:39 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
hoch2atw
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Danke vielmals für eure Tipps.
Ich sehe Costa Rica ist hoch im Kurs. Werde ich mir mal anschauen (guatemala auch).
Danke für den Tipp mit Heike, werd ich auf jeden Fall schreiben.

Grüsse
Linda
Nach oben   Versenden Drucken
#1362063 - 10.11.18 20:51 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 400
Ich finde es sehr schwer zu beantworten, was da wohl das Beste sein könnte. Wir fanden es in allen Ländern schön und als Frau war ich auch noch nicht allein unterwegs, sondern mit meiner Frau. Wenn ich 2-3 Wochen ausserhalb von Cuba machen wollte, würde ich nicht zuviel Flugstress in Kauf nehmen wollen. Guatemala ist auf jeden Fall eine gute Idee. Tikal war phänomenal. Aber auch Yucatan hat enorme Reize. Tolle Strände und Chitzen itza ist z.B. ein tolles Ziel. In jedem Fall würde ich Cancun als Transferort anpeilen. Copa Air transportiert Fahrräder kostenlos und unverpackt. (Würde es aber trotzdem schützen, wenn es Dir wertvoll ist.)Zudem ist der Weg nach Cuba nicht weit.
Gruß Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#1362065 - 10.11.18 20:56 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6053
Hallo,

auch wenn wir damals zu zweit und teils auch zu dritt unterwegs waren, so würde ich mich nach den damaligen Erfahrungen auch als Frau alleine trauen zB von Puerto Montt oder San carlos de Bariloche in den süden antlang der Carreta Austral trauen.

Aber ich vermute mal dass das Dir zu südlich ist?

Eine Freundin war während eines Sabbat Jahres für mehere Jahre in Costa Rica allerdings ohne Rad. Das ist jetzt ca 10 Jahre her

Viele grüße Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1362067 - 10.11.18 21:27 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: Rennrädle]
hoch2atw
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Helmut danke für den Tipp, kostenloser Fahrradtransport hört sich super an. Weist du noch etwas zu Belize?

Rennrädle: chile war ursprünglich Favorit, habe mich dann für Cuba entschieden, bevor die Veränderung weiter fortschreitet. Und würde lieber mehr zeit auf dem Fahrrad als im Flugzeug verbringen lach daher eher hab ich an Mittelamerika gedacht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1362070 - 10.11.18 22:15 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: helmut50]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1093
In Antwort auf: helmut50
Copa Air transportiert Fahrräder kostenlos und unverpackt.

Dein Ernst? Ich habe noch keine Airline erlebt die so rigide war wie Copa Air. Wir mussten einstens trotz quergestelltem Lenker, abgeschraubten Pedalen und Karton über der Kette unsere Räder in Panama City für ordentlich Kohle beim Kofferwickler in Plastikfolie verpacken lassen traurig Das war allerdings 2004 - The Times they are-a Changin'.

Damit wäre Copa Air die einzige Gesellschaft, die ich kenne, die ihre Vorschriften in den letzten Jahre gelockert hat. Bei anderen, allen voran Lufthansa, war es umgekehrt...

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1362072 - 10.11.18 22:27 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 400
Belize war für uns eher ein Durchreise Land. Eignet sich super zur Entspannung am Strand und Tauchurlaube. Konkurriert mit Australien. Das mit dem Flug bei Copa Air war vor 2 Jahren von Havanna nach cancun, sehr unkompliziert. Lediglich der mexicanische Zöllner war mies. Der wollte unbedingt, dass mein Rad durch den Scanner muss. Ergo musste ich es dann doch noch kleiner machen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362191 - 12.11.18 08:07 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 893
Hallo,
Costa Rica war für uns sehr schön. Das Land ist relativ klein (somit gut für 2 bis 3 Wochen), prima Küste, Vulkane, Dschungel und ziemlich sicher. Leider soll es ja relativ teurer geworden sein. Ich war mit meiner besseren Hälfte während unserer Weltradeltour da unterwegs. Die besten Tipps für Frau alleine, kann sicherlich die Heike geben zwinker
Egal, wie Du entscheidest, wünsche schon jetzt absolut herrlich Tour :-)
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1362527 - 14.11.18 11:13 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1553
Unterwegs in Marokko

Ich persönlich fand ja Mittelamerika von Mexiko kommend bis Nicaragua (da bin ich ausgestiegen) nicht so spannend. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich die Berge in Guatemala ausgelassen habe, was sicherlich ein großer Fehler war.

Mein Favorit dabei war Belize, wegen der Menschen. Wenn Du willst schau mal auf meinen blog - ich schreibe auch immer über die Eindrücke auch wie ich behandelt wurde etc.

Ansonsten wurde mir immer geraten nicht wild zu zelten - daran habe ich mich dann auch gehalten. Auch bin ich gewarnt worden nicht alleine auf Pisten unterwegs zu sein und mich immer auf den Hauptstrassen zu bewegen, was fuer mich absolut reizlos ist weil der Verkehr einfach zu stark ist.

Ich habe nichts schlechtes erlebt.

Costa Rica kenne ich nur als Backpacker - damals fand ich es toll - es soll aber extrem teuer geworden sein.

LG Heike
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Jetzt geht's nach Afrika - seit Aug.2018
Nach oben   Versenden Drucken
#1362531 - 14.11.18 11:16 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: pushbikegirl]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 819
Bei "extrem teuer geworden" müsste man wissen, wovon man ausgeht.

Costa Rica hat ein Deutschland ähnliches Preisniveau.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362534 - 14.11.18 11:19 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: Odenthaler]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1553
Unterwegs in Marokko

Ich selber war ja lange nicht mehr dort. Die Leute die mir entgegen kamen meinten, dass wären schon teilweise Schweizer Verhältnisse. Daher sage ich wohl besser "angeblich".
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Jetzt geht's nach Afrika - seit Aug.2018

Geändert von pushbikegirl (14.11.18 11:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1362631 - 14.11.18 20:12 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: pushbikegirl]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 819
Dann waren die wohl länger nicht mehr in der Schweiz lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1362633 - 14.11.18 20:24 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 790
Unterwegs in Mexiko

Hola,

ich finde es immer etwas schwierig, jemanden etwas zu empfehlen, den man als Person und von seinem Reisestil und Vorlieben her nicht kennt.

Wegen der räumlichen Nähe zu Kuba würde ich aber eine Runde in Belize, Guatemala und Yucatan empfehlen - dann mit dem Flieger günstig von Cancun nach Kuba hüpfen. Die Region hat viel zu bieten, ist preisgünstig und relativ sicher.

Ich selbst bin gerade in Cordoba, Veracruz und fahre langsam runter in den Süden. Nach einer längeren Pause in Mexiko muss ich mich erst wieder einfahren. Mittlerweile habe ich mehrere alleinreisende Frauen getroffen und nicht jede hat die Region so negativ wie Heike in ihren Berichten beurteilt.

Eine schöne und sichere Reise wünscht

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1362636 - 14.11.18 20:54 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: Radreisender]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1553
Unterwegs in Marokko

Das stimmt......jemandem einen Rat zu geben den man nicht kennt ist immer sehr schwierig. Manche nehmen sowieso immer ein Hotel jede Nacht da mag es dann nicht so unangenehm sein wenn es keine Möglichkeit hat zum zelten.

Ansonsten war wohl nahezu niemand von Belize oder auch der Baja so begeistert wie ich - immer alles relativ.

Und ob Frau oder Mann - auch fuer einen Mann ist dort auf den Straßen viel Verkehr.

Dir wieder viel Spass.....LG Heike
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Jetzt geht's nach Afrika - seit Aug.2018
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1362660 - gestern um 00:51 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: Radreisender]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19230
In Antwort auf: Radreisender
Ich selbst bin gerade in Cordoba, Veracruz und fahre langsam runter in den Süden.
habe gerade mit Staunen zur Kenntnis genommen, daß es die kapitale Lücke Tapón del Darién gibt. Mein Weltbild der Panamericana bricht zusammen. Man muß da also fliegen. Oder sein Rad über weite Strecken in Boote verladen und tragen. Wie hast du das geplant und wie machen das all die anderen, die die Panamericana auf ihrer Beuteliste führen? wirr
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1362661 - gestern um 00:56 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: iassu]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1553
Unterwegs in Marokko

Die nehmen das Boot oder fliegen. Gibt nur ganz wenige die sich durch den Drogen-Dschungel kämpfen.....
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Jetzt geht's nach Afrika - seit Aug.2018
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1362662 - gestern um 01:02 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: pushbikegirl]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19230
Krass. Und ich dachte, ich könnte die ganze Straße, wenn ich mal alt und tatterig bin, gemütlich mit dem klimatisierten eBike abklappern.... teuflisch
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1362751 - gestern um 17:29 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: hoch2atw]
yebogogo
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 51
Unterwegs in Thailand

Ist schon ein paar Jahre her 2005-2007.

Mir hat Guatemala am besten gefallen wegen der Landschaft und der Kultur.
Belize fand ich schraeg/witzig, einfach cool von den Leuten und so anders als alle anderen Laender.
Costa Rica fand ich zu amerikanisch/europaeisch und daher trotz schoener Landschaft uninteressant.
Ich mag vorallem Kulturen und schoene Landschaften - daher wie erwaehnt Guatemala wo ich 3 Monate war aber incl. Spanischkurs. Hatte es mir damals lange ueberlegt da ich im Vorfeld von Gruppenvergewaltigungen gehoert hatte. Meine anfaengliche Nervositaet hat sich dann aber schnell gelegt und ich konnte meinen Aufenthalt ohne negative Erfahrungen geniessen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362799 - gestern um 22:08 Re: Mittelamerika alleine als Frau [Re: yebogogo]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 790
Unterwegs in Mexiko

In Guatemala kann man günstig Spanisch lernen und bestehende Sprachkentnisse auffrischen. In Antigua bezahlte ich 70$ für 25 Stunden/Woche Einzelunterricht. Für ein Bett im Hostel 30 Quetzales. Für 100$ bekommt man ein Zimmer bei einer Familie mit 3 Mahlzeiten.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de