Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (iassu, Stoertebaecker, Zato, lenaemmi, Paramount, 7 unsichtbar), 18 Gäste und 194 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88674 Themen
1355732 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3499 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1365994 - 06.12.18 17:03 starre Gabel durch Federgabel ersetzen
spelli
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 182
Hallo,

meine Frau hat ein Gudereit LC-M Damen Trekkingrad mit Trapezrahmen 28", hydraulische Felgenbremsen, Ahead-Vorbau.

Nun ist sie ein Rad einer Bekannten mit einer Ferdergabel gefahren und fand dies sehr angenehm.

Der ortsansässige Radhändler (nicht Radgeber aus Hannover!) gab an, dass das aufgrund der Rahmengeometrie nicht gehe. Ein anderer Händler gab an, dass es möglich sei, allerdings wären das knapp 200€...


Jetzt habe ich mir überlegt das selber zu machen und wollte fragen, was für Federgabeln zu empfehlen sind. KLar, macht das ein Radhändler professionell, allerdings sind mir 200€ zuviel.

Danke und noch
einen schönen Nikolaustag,

Christoph








Geändert von spelli (06.12.18 17:03)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1365997 - 06.12.18 17:17 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
Gleich die erste Antwort Off-Topic: Alternative sind komfortable Reifen. Da müsstest du schauen, was maximal montiert werden kann und neue Schutzbleche sind fällig.

Komfort bedeutet zum einen möglichst breit, zum anderen haben verschiedene Reifentypen auch verschiedene Fahreigenschaften.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1366000 - 06.12.18 17:28 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19374
Der eigentliche Wechsel ist handwerklich ein Klacks, wenn du nur etwas Erfahrung mit Schrauberei und Mechanik hast.

Die Gabel auf dem Foto sieht ein bißchen aus, als wäre sie schon federgabelkorrigiert. Will sagen, sie baut uU höher, als das für eine Starrgabel nötig wäre. Das hieße, der Rahmenhersteller hat den Rahmen schon für die Verwendung mit Federgabeln konzipiert.

Eine passende Federgabel zu finden wäre dann bautechnisch bzw von der Fahrgeometrie her kein Problem.

Am besten du mißt mal die Bauhöhe der bestehenden Gabel aus: das geht von der Achsmitte zur Unterkante des Steuersatzes. Dann weiß man es genau.

Gruß Andreas

Geändert von iassu (06.12.18 17:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1366009 - 06.12.18 18:21 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8266
Also ich sehe keinen Grund, warum dieses Fahrrad nicht eine Federgabel vertragen könnte. Natürlich kannst Du 200 Euro auch alleine für eine gute Gabel investieren. Für um die 100 Euro erhältst Du aber schon etwas Brauchbares (z. B. Suntour). Mit handwerklichem Geschick (viel brauchst Du davon aber eigentlich nicht zwinker ) kannst Du die Gabel selber montieren. Wenn Du dadurch die Arbeitskosten sparst, kommen eigentlich nur die Kosten für die Gabel auf Dich zu.

P.S. Eine zu billige Federgabel würde ich aber auf keinen Fall nehmen. Die Gabeln der Baumarkt-Räder sind meiner Ansicht nach ziemlicher Schrott (zumindest nach kurzer Zeit). Ich habe eine luftgefederte Gabel für mein Crossbike und mein Reiserad gewählt und bin sehr glücklich damit. Wenn auch steilere Berge gefahren werden sollen, empfiehlt sich ein "Lockout", mit dem die Federung gesperrt werden kann. Ich brauche das an meinem Reiserad aufgrund der von mir gewählten Strecken ständig.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (06.12.18 18:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1366011 - 06.12.18 18:36 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8266
... und noch ein Beispiel (nicht luftgefedert): Suntour-Gabel

Das ist keine High-End-Gabel, aber sie dürfte ganz brauchbar sein und mit ca. 100 Euro ist sie auch nahe an dem, was Du Dir wahrscheinlich vorgestellt hast.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1366050 - 06.12.18 22:35 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
2blattfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3029
Die 200Euro die der Radhändler von Dir will sind mit oder ohne Material sprich Gabel?
ich hab auch gerade ein Rad auf Federgabel zuruckgerüstet, dabei brauchte ich einen Planfräser für den Gabelkonus ca 80Euro, einen Aufschläger für den untersten Teil des Steuersatzes ca 25Euro, den musst Du von der alten Gabel erst mal lösen (war in meinem Fall nicht nötig, da ich zwei Steuersätze verwende). Dann eine Eisensäge um den Schaft der neuen Gabel zu kürzen, eventuell eine Halterung um das im Lot zu erledigen (ca 40 Euro zusammen falls Du das Werkzeug nicht hast). Einen Einschläger für die neue Aheadsetkralle ca 35 Euro und schon hast Du einigermassem professionell eine neue Gabel in dem Rahmen. Es ist wirklich so einfach wie es die anderen hier beschreiben.
Gruss andi
Reisen, Räder, Bilder // radlfahrer.de - Neu: 2018 Tadschikistan, 2017 Iran, 2016 adventures in Aotearoa
Nach oben   Versenden Drucken
#1366101 - 07.12.18 11:23 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: 2blattfahrer]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8266
Also ich habe - außer der Säge - keines dieser Werkzeuge gebraucht! Planfräsen - falls nötig - würde ich beim Händler machen lassen und kein Teil für 80 Euro kaufen. Zum Aufschlagen habe ich ein einfaches Rohr verwendet. Die Kralle habe ich auch ohne Probleme ohne Spezialwerkzeug setzen können.

Aber gerade gibt es im Marktplatz ein ganz interessantes Angebot: V: Federgabel Suntour NCX mg, ungefahren, 28“ (Marktplatz)

Dort ist der Lagerkonus sogar schon montiert ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1366103 - 07.12.18 11:52 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: Keine Ahnung]
svenson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 561
In Antwort auf: Keine Ahnung
Also ich habe - außer der Säge - keines dieser Werkzeuge gebraucht! Planfräsen - falls nötig - würde ich beim Händler machen lassen und kein Teil für 80 Euro kaufen. Zum Aufschlagen habe ich ein einfaches Rohr verwendet. Die Kralle habe ich auch ohne Probleme ohne Spezialwerkzeug setzen können.
...


War bei mir -bei verschiedenen Gabeln- genauso
Nach oben   Versenden Drucken
#1366111 - 07.12.18 12:47 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: svenson]
rifi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 402
Bei den Gudereits der neueren Generationen, zu denen das abgebildete Rad gehört, sind die Rahmen für Federgabel geeignet. Die Gabeln sind, wie man auch auf dem Foto erkennen kann, etwas länger, um das auszugleichen. Wenn Gudereit also selbst ein Rad mit und ohne Federgabel anbietet, unterscheiden sich die Rahmen m.W. nicht.

Der Wechsel selbst ist prinzipiell sehr einfach möglich. Etwas schwierig kann das Lösen des Konus sein. Beim ersten Mal habe ich aus das mit einem stabilen Messer, einer Wand und einem kleinen Hammer gelöst bekommen. Ebenso das Einschlagen der Kralle und das Aufschlagen des Konus. Nachdem ich absehbar diese Arbeit wiederholt durchführen musste, habe ich mir für die genannten Arbeit dann doch entsprechendes Werkzeug gekauft. Damit ist die Arbeit schon deutlich schneller und sauberer erledigt. Aber es geht auch so.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366118 - 07.12.18 14:38 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5555
Falls Du noch Interesse an einem Umbau hast, ich habe eine Gabel im Marktplatz eingestellt, die passen könnte.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1366260 - 08.12.18 23:37 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: BeBor]
spelli
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 182
Danke für die vielen Antworten..

Hmm.. der Preis vom Händler waren inkl. gef. Gabel.

Ich überlege mir das noch einmal bzw. gucke ir das mal genau an.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366263 - 08.12.18 23:50 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16046
Hängt halt enorm von der Qualität der Gabel ab. Die billigsten bekommst du wohl schon für nen Fuffi, aber damit wirst du wahrscheinlich nicht glücklich. Nach oben hin gibts kaum Grenzen, was man für ne Gabel zahlen kann. 1000€ ist locker möglich...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366281 - 09.12.18 10:10 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2774
Einige Aussagen verstehe ich nicht ganz:
Eine Gabel zu wechseln ist eben nicht "einfach". Die Stellen sind aufgezählt: der Konus kann sich beim Abnehmen eklig anstellen und auf die neue Gabel muss er auch. Das dazu passende Rohr muss man haben oder sich erst schnitzen - und dabei aufpassen, den Konus nicht zu zerdeppern.
Der reine Einbau der Gabel reicht auch nicht, es sind die Kabel und Züge anständig und scheuerfrei zu verlegen. Dabei können auch so lustige Spielchen beginnen, dass der Scheinwerfer anders und wo anders zu befestigen ist und dazu das Kabel gerade nicht reicht. Alleine eine sorgfältige Verlegung mit Probe und Korrektur kann mal 2h kosten. Die Federgabel bewegt sich im Gegensatz zur Starrgabel und das gibt prima Scheuerstellen, wenn man nicht aufpaßt.
Eine vernünftige Treking Federgabel kostet allein ca. 200€, minimal 150€ (sie soll doch federn und nicht nur Federgabel heißen). Darunter lohnt sich die Demontage nicht mehr, weil nur Schrott eingebaut wird. Das ist immer noch günstig, weil eine vernünftige MTB-Gabel geht bei 500€ los.
Der Fahrradhändler kann mMn für 200€ kein vernünftiges Ergebnis liefern. Entweder taugt die Gabel nichts oder es ist eine gebrauchte aus seinem Bestand (wenn es eine gute ist, wäre es sogar positiv) oder es wird nicht sorgfältig gearbeitet und die notwendige Zeit investiert oder er betreibt Selbstausbeutung oder alles zusammen. 200€ sind überraschend wenig und so etwas macht mich stutzig. Aber vielleicht kennt jemand eine realistische Kalkulation, wie man für 200€ eine technisch gute Gabel bekommt und die ganze - natürlich penible - Arbeit für Einbau und Wechsel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366286 - 09.12.18 11:26 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16046
Ich gehe mal davon aus, dass der Händler ne einfache Gabel aus dem Preissegment 50-100€ verbauen will. Keine Ahnung, ob er den verbauten Steuersatz kennt, aber wenn der Konus nicht geschlitzt ist, dürfte es oft leichter/schneller sein, einfach nen neuen Konus zu nehmen (~10€).
Um die Züge wird der Händler in seiner Kalkulation nicht viel Aufheben gemacht haben, der geht schlicht davon aus den Lenker einfach umsetzen zu können; Licht wohl ebenso. Wenn man das corpus delicti vor Augen hat, kann man ja ganz gut einschätzen, ob das Ansinnen Erfolgsaussichten hat und das kann dann schon gut in 90 Werkstattminuten gemacht sein.
200€ ist halt ne untere Grenze für den Preis.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366293 - 09.12.18 13:13 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2774
Ja so etwa könnte es laufen, aber es wäre mMn nach nicht gut. Zu den vorigen noch ein paar Punkte, die gerade einfallen und die zu sorgfältiger Arbeit gehören:
- Wenn der Steuerkopf schon draußen ist, wird alles gereinigt, geprüft und gefettet. Je nach Lagertyp auch diese selbst. Es ist immerhin ein Cane-Creek-Steuersatz. Man sieht vom Rad nicht viel, aber es scheinen ein paar gute Teile dran zu sein. Ein Grund mehr, hier nicht irgendwas dran zu basteln und die Gelegenheit zu nutzen, das Rad wieder in Top-Zustand zu versetzen.
- Die Magura-Felgenbremse muss ja sowieso neu eingestellt werden, also erst einmal runter, in Seifenwasser Komplettreinigung und ggfs.neue Beläge. Wenn der Griff schon teigig ist, dann eben auch entlüften.
- Die Schutzblechbefestigung kann, muss aber nicht sofort passen. Also ggfs. Nacharbeit.
- Beim Vorbaugeweih stellt sich auch die Frage, ob die gefundene Einstellung jetzt passt und durch einen starren Vorbau ersetzt werden kann. Das würde das Mehrgewicht der Federgabel etwas mildern. Dann natürlich auch die Frage, ob und wie die Gabel abgesägt wird und welche Spacer noch bleiben sollen.
- Usw. usw.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366296 - 09.12.18 14:26 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: spelli]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16046
Bei der Gabel würde ich mir vor allem sagen lassen (bzw. vielleicht besser mich auch noch in anderen Quellen schlau machen), welche Wartung da wie oft fällig ist und wie aufwändig das ganze ist. Willst/kannst du das selbst machen? Auch die voraussichtliche Verschleißteilverfügbarkeit wäre ein Kriterium für mich. Federgabeln gibt es wie gesagt aus einem enormen Preis- und Qualitätsspektrum. Die Billigfedergabeln, die an Rädern auf Baumarktniveau dran sind, kannst du vergessen. Die sind ihr Geld nicht wert und wartungsfrei betrieben (dürfte eher die Regel als die Ausnahme sein), ist die Federwirkung auch bei Zeiten hinüber. Aber auch teurere Gabeln sind nicht wartungsfrei. Der höhere Komfort hat seinen Preis: monetär, gewichtsmäßig und vom Wartungsaufwand her.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1366297 - 09.12.18 14:43 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: AndreMQ]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1857
Bei dem Anspruch an die Aufgabenerledigung gilt grundsätzlich diese Regel.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1366307 - 09.12.18 15:44 Re: starre Gabel durch Federgabel ersetzen [Re: AndreMQ]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2163
In Antwort auf: AndreMQ
Eine vernünftige Treking Federgabel kostet allein ca. 200€, minimal 150€ (sie soll doch federn und nicht nur Federgabel heißen). Darunter lohnt sich die Demontage nicht mehr, weil nur Schrott eingebaut wird. Das ist immer noch günstig, weil eine vernünftige MTB-Gabel geht bei 500€ los.
Der Fahrradhändler kann mMn für 200€ kein vernünftiges Ergebnis liefern. Entweder taugt die Gabel nichts oder es ist eine gebrauchte aus seinem Bestand (wenn es eine gute ist, wäre es sogar positiv) oder es wird nicht sorgfältig gearbeitet und die notwendige Zeit investiert oder er betreibt Selbstausbeutung oder alles zusammen. 200€ sind überraschend wenig und so etwas macht mich stutzig. Aber vielleicht kennt jemand eine realistische Kalkulation, wie man für 200€ eine technisch gute Gabel bekommt und die ganze - natürlich penible - Arbeit für Einbau und Wechsel.


Genau so sehe ich es auch.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de