Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (MarcelL, DebrisFlow, Dipping, herminatorr, Quincy, busjoe58, Byl, Lampang, 8 unsichtbar), 131 Gäste und 50 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26967 Mitglieder
90752 Themen
1394873 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1372137 - 29.01.19 19:30 neues Reiserad Patria Terra
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Habe nun auch mein Neues Rad bekommen - es ist ein Terra. Nach den interessanten Beiträgen u.a. hier im Forum und das studieren einiger 'Manufakturen' im Netz und einem Prospekt ist mir die Wahl sehr leicht gefallen. Es sollte ein PATRIA sein, da ein Fahrrad nach Maß für mich aus Grund meiner körperlichen Proportionen ein Kriterium ist. Ebenfalls finde ich gut das da noch Fahrräder mit allem drum & dran in Leopoldhöhe gebaut werden - auf jeden Fall wollte ich nicht wieder eine Alu-Rahmen aus Taiwan (obwohl die sehr gut sind)
Es ist ein Diamant 60, mit horizontaler Oberrohrlänge von 63 cm, Steuerrohrhöhe 72 cm, Sitzwinkel 68° und RAL 7016 anthrazitgrau – schön zusehen wie die Farbe bei verschiedenen Lichteinflüssen variiert. Ja, und meine alte Rohloff wurde auch mit verbaut – jetzt mit externer Ansteuerung.
Einige Dinge müssen noch erledigt werden, wie den IQ-X anschrauben ....
Vorerst gibt es kleinere Ausflüge und wenn es wärmer wird werde ich wieder eine Menge Kilometer am Tag zur Arbeit abreisen.





Nach oben   Versenden Drucken
#1372225 - 30.01.19 11:49 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Frawie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 549
In Antwort auf: Bondematen
schön zusehen wie die Farbe bei verschiedenen Lichteinflüssen variiert.

Grau - aber nicht so grau - mehr grüngrau -ins Bräunliche. Eine Art Braungrau - mit Grün - ein Braungrüngrau grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1372226 - 30.01.19 11:53 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Frawie]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Freie, Du meintest sicherlich bläulich und nicht bräunlich schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1372229 - 30.01.19 12:02 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5201
Die Zugverlegung vorn finde ich zu üppig. Das kann problematisch weden, wenn man damit mal irgendwo hängenbleibt (z.B. Ast).
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1372257 - 30.01.19 14:25 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: ro-77654]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 731
In Antwort auf: ro-77654
Die Zugverlegung vorn finde ich zu üppig. Das kann problematisch weden, wenn man damit mal irgendwo hängenbleibt (z.B. Ast).


Das ist ein recht oft übersehenes Detail, zumal gerne vergessen wird, dass Anfertigung auch bedeutet, dass man die Position und Anzahl von Anlötteilen festlegen kann. Bei mir am Randonneur laufen alle Leitungen auf der Unterseite vom Oberrohr entlang.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1372268 - 30.01.19 15:34 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
Der Sitzrohrwinkel ist mit 68° sehr flach, eigentlich hat das Terra 72°. Damit schiebt sich die Sitzposition sehr weit nach hinten. Christian Smolik hatte mal empfohlen, dass das Lot der Sattelspitze ca. 1/10 der Rahmenhöhe (bei klassischer Bauweise) hinter dem Tretlager liegen sollte. Das sieht bei dieser Konstruktion gar nicht danach aus. Wäre es vielleicht besser gewesen, um die nötige Sitzlänge zu erreichen, ein insgesamt größeres Rahmenmaß bei normalem Sitzwinkel und längerem Oberohr zu verwenden?

Gruß
Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1372275 - 30.01.19 15:57 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: JDV]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: JDV
Der Sitzrohrwinkel ist mit 68° sehr flach, eigentlich hat das Terra 72°.


Finde ich auch extrem - hat aber Vorteile in der Stadt: Man kommt - beim Ampelstop - besser mitm Fuss aufn Boden.

Für ein Reiserad? Hmmmm... wenns denn bequem ist. Wäre interessant zu hören, warum der TE nicht eine Rahmennummer grösser genommen hat.

Bezüglich der Züge: in der Tat grossZÜGIG, aber vielleicht ist es ja nur provisorisch? Zuwenig ist auch doof, dann geht der Lenker nicht mehr ab (beim Verpacken zB).
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (30.01.19 16:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372278 - 30.01.19 16:04 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: JDV]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 731
In Antwort auf: JDV
Der Sitzrohrwinkel ist mit 68° sehr flach, eigentlich hat das Terra 72°. Damit schiebt sich die Sitzposition sehr weit nach hinten. Christian Smolik hatte mal empfohlen, dass das Lot der Sattelspitze ca. 1/10 der Rahmenhöhe (bei klassischer Bauweise) hinter dem Tretlager liegen sollte. Das sieht bei dieser Konstruktion gar nicht danach aus. Wäre es vielleicht besser gewesen, um die nötige Sitzlänge zu erreichen, ein insgesamt größeres Rahmenmaß bei normalem Sitzwinkel und längerem Oberohr zu verwenden?

Gruß
Jürgen


Jetzt sitzt der TE ja nicht auf dem Rad. Von daher ist da vieles Spekulation. Sagen wir mal so: Ich habe auf meinem Randonneur 180 mm lange Kurbeln und trotzdem -wenn ich mich recht entsinne- 70° Sitzwinkel, sonst kriege ich das Knielot nicht hin. Das muss man nicht in Stein meißeln, genausowenig die Regel von Smolik. Ich sehe das daher recht entspannt: So lange der Radler der draufsitzt gut fährt, ist alles richtig. lach
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1372279 - 30.01.19 16:12 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: JDV]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
JVC das kann ich nicht nachvollziehen - von meiner Beinlänge her und was den Kniewinkel angeht denke und empfinde es als angenehm so zu radeln. In wie weit bei längeren Strecken die Muskulatur 'unefektiv' arbeitet und überbeansprucht wird, muss ich meine Erfahrung machen. Aber mit ein längeres Oberrohr ändert sich in der Sache doch gar nichts, oder!?
Nach oben   Versenden Drucken
#1372286 - 30.01.19 16:38 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Bondematen
JVC das kann ich nicht nachvollziehen - von meiner Beinlänge her und was den Kniewinkel angeht denke und empfinde es als angenehm so zu radeln. In wie weit bei längeren Strecken die Muskulatur 'unefektiv' arbeitet und überbeansprucht wird, muss ich meine Erfahrung machen. Aber mit ein längeres Oberrohr ändert sich in der Sache doch gar nichts, oder!?

Naja, wenn der Sitzwinkel steiler (=grösser) wird, wird die Sitzlänge kürzer. Um das wieder auszugleichen, machtma zB die das OR länger ... oder den Vorbau :-) ...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1372288 - 30.01.19 16:44 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
Ein längeres Oberrohr und Steuerrohr hast du ja schon drin, aber anscheinend wurde das Unterrohr ja nicht angepasst, sonst hätte sich ja daraus ein größerer Rahmen entwickelt und nicht ein längerer und flacherer. Erstaunlich, dass das mit Muffen so machbar ist. Wenn du die Sitzposition so weit hinter dem Tretlager als passend empfindest, ist ja alles okay. Ich würde so nicht fahren wollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372290 - 30.01.19 16:59 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: JDV]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Das Sattelrohr ist so kurz, damit ich noch die Möglichkeit habe zukünftig eine Parallelstütze zu verbauen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372313 - 30.01.19 18:32 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: JDV]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1077
In Antwort auf: JDV
[...] Christian Smolik hatte mal empfohlen, dass das Lot der Sattelspitze ca. 1/10 der Rahmenhöhe (bei klassischer Bauweise) hinter dem Tretlager liegen sollte. [...]
Das ist mal wieder eine dieser typischen Verallgemeinerungen. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass die nötige Rahmenhöhe (klassisch) eher von der Länge des Unterschenkels beeinflusst wird. Wenn aber - wie bei mir - ein durchaus langes Bein einen eher kurzen Oberschenkel hat, sieht die Sache anders aus.
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
#1372326 - 30.01.19 19:57 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20628
Tja, diese 68° - das Gegenteil von dem, was ich habe und will. Bei mir sind es 74°- 75°. Das entlastet das Gesäß spürbar, denn es liegt mehr Körperanteil vor der Sattelmitte. Hier tritt man tendenziell mehr gegen etwas vor einem Liegendes, quasi ein kleier Schritt Richtung Liegerad, bei meinen Rädern trete ich mehr gegen etwas unter mir Liegendes, setze also automatisch mehr Körpergewicht zum Treten ein.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372367 - 31.01.19 06:53 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: iassu]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: iassu
Tja, diese 68° - das Gegenteil von dem, was ich habe und will. Bei mir sind es 74°- 75°. Das entlastet das Gesäß spürbar, denn es liegt mehr Körperanteil vor der Sattelmitte.


Hm. Indirekt, weil es eine "sportlichere" (nach vorne gebeugte Sitzposition) erleichtert. Das entlastet den Po. Ein steiler Sattelrohrwinkel entlastet v.a. den Lendenwirbelsäulenbereich, falls man da empfindlich ist. Mein Kanarienvogel hat 75°, mein Avatar 80°. Da ich heute aber keine Rückenschmerzen mehr habe würde ich so extrem nicht mehr bauen, obwohl sich das (ohne jegliche Knielotkompatibilität ;-) ) problemlos fährt.

Theoretisch ist der Sitzrohrwinkel abhängig von OSchenkel/US-Länge, praktisch muss man ausprobieren
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1372368 - 31.01.19 06:55 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Bondematen
JVC das kann ich nicht nachvollziehen - von meiner Beinlänge her und was den Kniewinkel angeht denke und empfinde es als angenehm so zu radeln. In wie weit bei längeren Strecken die Muskulatur 'unefektiv' arbeitet und überbeansprucht wird, muss ich meine Erfahrung machen. Aber mit ein längeres Oberrohr ändert sich in der Sache doch gar nichts, oder!?


BTW, was sollen die Anlöter an der Gabel?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372369 - 31.01.19 06:56 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: panta-rhei]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20628
Einzig problematisch an diesen Winkeln finde ich, daß man die zulässigen Bereiche der Standardumwefer verläßt. verärgert
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1372371 - 31.01.19 07:37 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: iassu]
cyclerps
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 3215
Das leuchtet sogar mir als Laie ein was Du da schreibst Andreas. Ein bissl mehr Sattelrohrneigung nach hinten und er sitzt auf dem Gepäckträger.

Grundsätzlich halte ich Patria für eine der besten Hersteller. Genommen hab ich keins weil ich mir vor kam als säße ich auf einem Kinderrad. Und da war der Rahmen zu den Rädern längst nicht in so einem gravierenden (für mich!) Missverhältnis. Das sieht kurios aus (Höhe Steuerrohr). In wie weit da 28 Zoll Räder (und damit evtl. kleinerer Rahmen?)nicht besser gewesen wären kann ich mit der Entfernung als Laie nicht sagen.

Wenn Du auf dem Hobel gut sitzt/fährst ist alles richtig gemacht. Aber optisch muss mir ein Fahrrad auch gefallen und das täte es absolut nicht. Bitte nicht persönlich nehmen!

Gute Fahrt!!!
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1372389 - 31.01.19 09:57 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: cyclerps]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13


An der Gabel möchte ich optional Flaschenhalter montieren
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372416 - 31.01.19 11:02 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: iassu]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 731
In Antwort auf: iassu
Einzig problematisch an diesen Winkeln finde ich, daß man die zulässigen Bereiche der Standardumwefer verläßt. verärgert


Was verlasse ich da? Da sollte man genau hinschauen. Bei SRAM wird der Winkel angegeben zwischen Sitzrohr und Kettenstrebe. D.h. Der Sitzrohrwinkel ist nur EINE Abmessung, verändere ich dazu die Tretlagerabsenkung, habe ich wieder andere Winkelungen.
Bisher habe ich da aber keine negativen Auswirkungen feststellen könne, obwohl selbst bei Standardrahmen die Werte nicht immer erreicht werden können. An einem X0-Umwerfer hatte ich deutlich mehr Probleme die aus einem nicht korrekt geformten Leitblech resultierten, mit einem Austauschumwerfer ging es dann im selben Winkel problemlos.

Mal abgesehen davon, dass hier ein Rohloff-Rad steht, das braucht so neumodischen Schnickschnack gar nicht.... grins
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1372436 - 31.01.19 13:07 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Frawie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 549
In Antwort auf: Bondematen
Freie, Du meintest sicherlich bläulich und nicht bräunlich schmunzel

Tatsächlich, es könnte auch etwas ins bläuliche überspielen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372440 - 31.01.19 13:23 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: macbookmatthes]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20628
In Antwort auf: macbookmatthes
Der Sitzrohrwinkel ist nur EINE Abmessung, verändere ich dazu die Tretlagerabsenkung, habe ich wieder andere Winkelungen.
nunja, vielleicht ein recht theoretisches Argument. Denn die Tretlagerhöhe anzupassen, damit die Umwerfer passen, halte ich nun doch für suboptimal. Bei meinen 75° geht der Umwefer so gerade eben noch, obwohl seine Krümmung mit der der Kettenblätter nicht mehr übereinstimmt. Da müßte ich das Tretlager absenken, im obigen Falle müßte man es anheben. In meinen Augen unstatthaft.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372441 - 31.01.19 13:43 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: iassu]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 731
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: macbookmatthes
Der Sitzrohrwinkel ist nur EINE Abmessung, verändere ich dazu die Tretlagerabsenkung, habe ich wieder andere Winkelungen.
nunja, vielleicht ein recht theoretisches Argument. Denn die Tretlagerhöhe anzupassen, damit die Umwerfer passen, halte ich nun doch für suboptimal. Bei meinen 75° geht der Umwefer so gerade eben noch, obwohl seine Krümmung mit der der Kettenblätter nicht mehr übereinstimmt. Da müßte ich das Tretlager absenken, im obigen Falle müßte man es anheben. In meinen Augen unstatthaft.


Statthaft ist nur Adel.... grins
Es kommt letztlich auf den Einzelfall an. Generelle Aussagen sind schwierig.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372442 - 31.01.19 13:45 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: JDV]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7854
In Antwort auf: JDV
Erstaunlich, dass das mit Muffen so machbar ist. Wenn du die Sitzposition so weit hinter dem Tretlager als passend empfindest, ist ja alles okay.
Vielleicht musste das Sitzrohr ja auch gerade wegen der Muffen so weit nach hinten geneigt werden?
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1372451 - 31.01.19 15:01 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Baghira
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1786
Wurde die Disttanz zwischen Satterohr und Steuerrohr auch verändert? SIeht irgendwie nicht so aus.Frage ich als Terrabesitzer mit zusätzlichen 10cm,,,,

Die Farbe hat was und die zusätzlichen Flaschenhatlter an der Gabel auch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372458 - 31.01.19 15:34 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Baghira]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
In Antwort auf: Baghira
Wurde die Disttanz zwischen Satterohr und Steuerrohr auch verändert? SIeht irgendwie nicht so aus.Frage ich als Terrabesitzer mit zusätzlichen 10cm,,,,

Die Farbe hat was und die zusätzlichen Flaschenhatlter an der Gabel auch.


...is nicht mit zusätzlich, ist mit 60 angegeben aber am Checker variert worden. Sollte aber kein MTB werden.
Danke für die Rückmeldung, Baghira.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372459 - 31.01.19 15:38 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Das Steuerroh würde angepasst und das Sattelrohrmaß obtional für eine Thrustbuster gekürzt. jetzt sieht's halt so aus
Nach oben   Versenden Drucken
#1372463 - 31.01.19 16:12 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9409
Nachdem nun jeder meint, das Haar in der Suppe gefunden zu haben, darf ich dich zunächst recht herzlich in diesem Forum begrüßen. party

Die Abteilung UR liegt mir am Herzen und ich finde es sehr schön, dass Du mit dem Terra hier einen gelungenen Einstand gibst.

Viel Freude auf Reisen, vie Freude mit dem Rad und viel Freude im Forum.
Jürgen, der die Farbe deines Rades sehr mag. schmunzel

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.

Geändert von Juergen (31.01.19 16:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372469 - 31.01.19 16:30 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 206
bei der Geometrie werfen sich mir Fragen auf
1. wie fährt sich das Rad bergauf im Wiegetritt? Es sieht auf dem Foto so aus, als ob man dann sehr weit in Richtung Lenker kommt und nur noch wenig Kontrolle hat.
2. Wie fährt das Rad bergauf im Sitzen? Bekommt man bei dem flachen Sitzrohrwinkel noch Dampf auf die Pedalerie?
3. wie fährt sich das Rad auf schneellen Bergabpassagen mit engen Kurven? Im Sitzen dürfte der Schwerpunkt, zumal mit Taschen nur hinten, weit hinter dem Tretlager liegen und das Vorderrad ziemlich entlastet sein. Neigt das nicht zum Pendeln?

Wie groß bist Du? (wenn ich das so fragen darf)
Hat Patria die Geometrie so vorgeschlagen oder hast Du spezielle Wünsche umsetzen lassen?

Ein steilerer Sitzwinkel, kürzeres Oberrohr längerer Vorbau mit etwas Sattelüberhöhung hätten vielleicht auch gepasst und das Rad agiler gemacht ohne es übertieben sportlich werden zu lassen.

Ich will Dir das Rad nicht madig machen, vielleicht entspricht es genau Deinen Wünschen. Ich frage nur nach, weil ich mich auch für ein Patria interessiere, aber bislang mit den Geometrien nicht so ganz einverstanden bin.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372497 - 31.01.19 18:50 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Fichtenmoped]
Felge31
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Hallo Zusammen,

ich weiß, dieser mein Beitrag passt vermutlich mal überhaupt gar nicht hierher. Er kann auch natürlich gerne von einem der Moderatoren gelöscht werden. Zunächst einmal finde ich das ein sehr schönes Fahrrad. Auch ich stehe ja, wie ich in einem anderen Bereich geschrieben habe, kurz vor der Entscheidung, mir ggfs. ein Patria zuzulegen. Aber die Antworten auf dieses Fahrrad hier sind unter anderem Gründe, die mich zögern lassen. Denn eigentlich bin ich total darauf angewiesen, dass ich der- oder demjenigen, der mir ein solches Fahrrad verkauft, komplett vertrauen kann, was die Gemoetrie bzw. Ergonomie angeht. Aktuell fahre ich täglich bei Wind und Wetter 20 km Fahrrad und die ein oder andere Mini-Radreise mit 80 km am Tag habe ich schon hinter mir ohne groß Schmerzen zu haben. Das mir mein aktuelles Rad dennoch zu klein ist bzw. das es einfach besser gehen könnte da bin ich mir sicher. Aber ich muss mich natürlich darauf verlassen, dass man mich richtig berät. Sollten einige der Beiträge hier stimmen, würde das ja bedeuten, dass der Besitzer dieses Patrias nicht gut beraten wurde oder verstehe ich das falsch? Entschuldigt, falls der Beitrag hier nicht her gehört.

LG Felge31
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372501 - 31.01.19 19:09 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: macbookmatthes]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: macbookmatthes
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: macbookmatthes
Der Sitzrohrwinkel ist nur EINE Abmessung, verändere ich dazu die Tretlagerabsenkung, habe ich wieder andere Winkelungen.
nunja, vielleicht ein recht theoretisches Argument. Denn die Tretlagerhöhe anzupassen, damit die Umwerfer passen, halte ich nun doch für suboptimal. Bei meinen 75° geht der Umwefer so gerade eben noch, obwohl seine Krümmung mit der der Kettenblätter nicht mehr übereinstimmt. Da müßte ich das Tretlager absenken, im obigen Falle müßte man es anheben. In meinen Augen unstatthaft.


Statthaft ist nur Adel.... grins
Es kommt letztlich auf den Einzelfall an. Generelle Aussagen sind schwierig.


Da muss ich Iassu zustimmen - TL-Höhe bei einem besseren Rahmen absenken, nur damit der Umwerfer passt?! Ist aber nicht nötig: Auch an meinem Rad mit 80° Sattelrohrwinkel passte ein normaler "toppull"-Alivio MTB-Werfer und schaltet sogar Halfstep 40/36/17 ganz ordentlich ... sieht halt nicht sehr hybsch aus ...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (31.01.19 19:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372502 - 31.01.19 19:15 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Baghira]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Baghira
Wurde die Disttanz zwischen Satterohr und Steuerrohr auch verändert? SIeht irgendwie nicht so aus.Frage ich als Terrabesitzer mit zusätzlichen 10cm,,,,

Die Farbe hat was und die zusätzlichen Flaschenhatlter an der Gabel auch.

Noe, finde unten an der Gabel ein denkbar blöder Ort für Flaschenhalter:
- während der Fahrt kommt ma schlecht dran
- bei grossen Flaschen nervt die einseitige Last beim Lenken, wenn die eine leer ist
- wenns denn unbedingt vorne sein muss (finde ich für Unterwegswasser generell zweifelhaft), dann einfach in eine LR Tasche, dann geht auch mehr als 2L /Seite.

Aber was am Schurli schick ist, ist am Patria halt ... cool
Zur Farbe aeussere ich mich nicht ...

Aber es muss ja v.a. bequem sein und wenn es das ist:
dafür bravo
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (31.01.19 19:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372515 - 31.01.19 20:22 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Felge31]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Erstmal danke Juergen (Moderator) für die warmen Worte.

Und deine Anmerkung Felge31 ist berechtigt - vielleicht bin ich mit meinem Anliegen wirklich nicht gut beraten worden und man hätte es um einiges anders und besser machen können. Nun ich fange erstmal an zu sparen und irgendwann werden die Erkenntnisse in einen Neue Rahmen in Stahl löten lassen - demnächst fahte ich auch meine 22Km zur Arbeit; mal sehen wie sich's anfühlt.
Und mit voller Last bin ich noch nicht Berg hoch oder runter bzw. Downhill gefahren - der Feldberg im Taunus wäre gut um zu testen wie es sich in den Serpentinen und bei Höchstgeschwindigkeit verhält - mit dem Schwerpunkt und dem händeln.

Übrigens ich finde das Rad immer noch gut - gerade den IQ X INSTALLIERT - Patria arbeitet wiklich top, sauber. TOLLES Teil
Nach oben   Versenden Drucken
#1372521 - 31.01.19 20:37 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: panta-rhei]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: Baghira
Wurde die Disttanz zwischen Satterohr und Steuerrohr auch verändert? SIeht irgendwie nicht so aus.Frage ich als Terrabesitzer mit zusätzlichen 10cm,,,,

Die Farbe hat was und die zusätzlichen Flaschenhatlter an der Gabel auch.

Noe, finde unten an der Gabel ein denkbar blöder Ort für Flaschenhalter:
- während der Fahrt kommt ma schlecht dran
- bei grossen Flaschen nervt die einseitige Last beim Lenken, wenn die eine leer ist
- wenns denn unbedingt vorne sein muss (finde ich für Unterwegswasser generell zweifelhaft), dann einfach in eine LR Tasche, dann geht auch mehr als 2L /Seite.

Aber was am Schurli schick ist, ist am Patria halt ... cool
Zur Farbe aeussere ich mich nicht ...

Aber es muss ja v.a. bequem sein und wenn es das ist:
dafür bravo


Bei Patria kannst Du das alles machen, so ein paar Einlötoesen sind 'Peanuts'

Lowriders kommen vorerst nicht dann, allso was machen mit dem besten Plätzen am Rad!? - ein Gepäckträger kommt bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt. Dann hat sich das mit dem Flaschenhalte sicher erledigt.

Aber positiv ist, bei voller Fahrt sind die Getränke immer gekühlt lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1372525 - 31.01.19 20:46 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Bondematen
In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: Baghira
Wurde die Disttanz zwischen Satterohr und Steuerrohr auch verändert? SIeht irgendwie nicht so aus.Frage ich als Terrabesitzer mit zusätzlichen 10cm,,,,

Die Farbe hat was und die zusätzlichen Flaschenhatlter an der Gabel auch.

Noe, finde unten an der Gabel ein denkbar blöder Ort für Flaschenhalter:
- während der Fahrt kommt ma schlecht dran
- bei grossen Flaschen nervt die einseitige Last beim Lenken, wenn die eine leer ist
- wenns denn unbedingt vorne sein muss (finde ich für Unterwegswasser generell zweifelhaft), dann einfach in eine LR Tasche, dann geht auch mehr als 2L /Seite.

Aber was am Schurli schick ist, ist am Patria halt ... cool
Zur Farbe aeussere ich mich nicht ...

Aber es muss ja v.a. bequem sein und wenn es das ist:
dafür bravo


Bei Patria kannst Du das alles machen, so ein paar Einlötoesen sind 'Peanuts'


Klar, hab ich selsbt schon gemacht. Finde auch Stahl super und die LR-grösse ist mir auch symbadisch (559er, oder?)
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1372526 - 31.01.19 20:47 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Felge31
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
In Antwort auf: Bondematen
Erstmal danke Juergen (Moderator) für die warmen Worte.

Und deine Anmerkung Felge31 ist berechtigt - vielleicht bin ich mit meinem Anliegen wirklich nicht gut beraten worden und man hätte es um einiges anders und besser machen können. Nun ich fange erstmal an zu sparen und irgendwann werden die Erkenntnisse in einen Neue Rahmen in Stahl löten lassen - demnächst fahte ich auch meine 22Km zur Arbeit; mal sehen wie sich's anfühlt.
Und mit voller Last bin ich noch nicht Berg hoch oder runter bzw. Downhill gefahren - der Feldberg im Taunus wäre gut um zu testen wie es sich in den Serpentinen und bei Höchstgeschwindigkeit verhält - mit dem Schwerpunkt und dem händeln.

Übrigens ich finde das Rad immer noch gut - gerade den IQ X INSTALLIERT - Patria arbeitet wiklich top, sauber. TOLLES Teil



Ach ich will ja gar nicht das meine Anmerkung berechtigt ist. Im Gegenteil: natürlich hoffe ich, dass Du gut beraten wurdest. Denn genau das ist es ja, worauf ich auch angewiesen wäre. Und ich spreche hier über eine Preisklasse, die man plant auszugeben, da kann ich mir eine schlechte Beratung nicht leisten. Und so ein Rad vermutlich nur
einmal im Leben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372531 - 31.01.19 21:26 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Felge31]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5201
Nicht unbedingt. Wenn er sich darauf wohlfühlt, wurde er gut beraten.

Die Beratung hat auch nichts mit der Marke zu tun, ein anderer Patra-Händler hätte vielleicht etwas andere Maße empfohlen.

Generell würde ich eher ein passendes Rad "von der Stange" suchen, wenn die Körpermaße/Wünsche nicht ungewöhnlich sind. Oder mit gebrauchten experimentieren bis klar ist, welche Bedürfnisse wirklich da sind.

Für deine würde ich zwei kaufen: Flott und leicht fürs pendeln und für Reisen etwas gemütlicher und stabiler.

Bei Diskussionsbedarf: Mach einen eigenen Thread auf.
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1372555 - 01.02.19 07:45 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: cyclerps]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2114
In Antwort auf: cyclerps
Ein bissl mehr Sattelrohrneigung nach hinten und er sitzt auf dem Gepäckträger.
....und damit hat man dann auch einen Eindruck, wie es sich anfühlt, wenn der Sattel zu weit hinter dem Innenlager sitzt - sofern man schonmal auf dem Gepäckträger sitzend gefahren ist zwinker .

In Antwort auf: panta-rhei
..... weil es eine "sportlichere" (nach vorne gebeugte Sitzposition) erleichtert. Das entlastet den Po. Ein steiler Sattelrohrwinkel entlastet v.a. den Lendenwirbelsäulenbereich,
Theoretisch ist der Sitzrohrwinkel abhängig von OSchenkel/US-Länge, praktisch muss man ausprobieren
Wenn man mal von normal proportionierten Menschen ohne signifikante körperliche Einschränkungen ausgeht:
Das Problem einer solchen nach hinten geschobenen Klappmesser-Haltung: Man verkleinert den Winkel zw. Bein/Oberschenkel und Rumpf derart, dass man die optimale Funktion der eigentlich beim Radeln eingesetzten Muskelschlinge *Rücken - Po - Oberschenkel* in eine mechanisch ungünstige Lage bringt/zwingt. Abgesehen von einem "Einklemmen" der Unterbauch-Region und ggf. Abschnüren der lockeren, freien Atmung. Kompensiert wird das dann durch Spacertürme und hochgebogene Lenker, um vorne höher zu kommen und den "Öffnungswinkel" im Hüftbereich wieder herzustellen.

Dass man mit körperlichen Einschränkungen ggf. "Speziallösungen" benötigt - gut wenn man sowas dann bauen lassen kann. Aber das sind dann keine Empfehlungen à la "bei mir passt es, also kann es bei anderen auch nicht falsch sein".

In Antwort auf: cyclerps
Grundsätzlich halte ich Patria für eine der besten Hersteller. .....

Patria ist hier technisch / ergonomisch schon etwas aus der Zeit, und mit Sicherheit nicht (mehr) der beste. Dadurch, dass sie nur mit Muffen arbeiten, müssen sie an manchen Ecken eines Rahmens, wegen der durch die Muffen vorgegebenen Verbindungswinkel der Rohre zueinander, dann eben Kompromisse eingehen, die man mit muffenlosen Fügetechniken eben nicht hat. So kommen dann mitunter optisch gewöhnungsbedürftige Konstrukte heraus, die schlimmstenfalls dann noch schlechte Fahreigenschaften mitbringen.

In Antwort auf: cyclerps
In wie weit da 28 Zoll Räder (und damit evtl. kleinerer Rahmen?)nicht besser gewesen wären kann ich mit der Entfernung als Laie nicht sagen.
Die Laufradgröße hat keinen Einfluß auf die Grundmaße des Rahmens. Die Abstände Innenlager <-> Sattel, Sattel <-> Lenker bleiben ja gleich. Also sind RH und Rahmenlänge dieselben. Dass ggf. die Steuerohrlänge dem höheren Gabeleinbaumaß bei 28' angepasst wird und kürzer ausfällt, macht den Rahmen nicht kleiner, sofern nicht bei beiden LR-Größen dasselbe Gabelmaß (z. B. 422 mm) verwendet wird. Dann ändert sich auch da nichts.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1372563 - 01.02.19 09:04 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Felge31]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3383
In Antwort auf: Felge31
... Ach ich will ja gar nicht das meine Anmerkung berechtigt ist. Im Gegenteil: natürlich hoffe ich, dass Du gut beraten wurdest. Denn genau das ist es ja, worauf ich auch angewiesen wäre. Und ich spreche hier über eine Preisklasse, die man plant auszugeben, da kann ich mir eine schlechte Beratung nicht leisten. Und so ein Rad vermutlich nur
einmal im Leben.
Da sprichst Du einen wichtigen Punkt an, der mir auch noch nicht klar ist, obwohl ich inzwischen einen Maßrahmen neben Serienrahmen fahre. Wenn die Fahrposition des TE so passt und auch vorher so besprochen und probiert wurde, dann ist alles eigentlich genau richtig.
Eigentlich!? Problem bei Maßrahmen ist mMn folgendes: Weiss der Fahrer überhaupt, welche Sitzposition optimal ist und vor allem optimal sein wird, wenn er richtig lange fährt bzw. das Rad ein paar Jahre intensiv genutzt hat und sich auch dadurch selbst verändert hat? Vielleicht sind die mathematischen Regeln gerade gut für die lange Sicht und richtig, auch wenn es zu Beginn zwickt und nicht zu passen scheint? Wie weit kann ein erfahrener Händler hier den Kunden in die richtige Richtung bringen (Die Frage: Verkauft man dem Kunden was er will oder was er braucht)? Kann man also einen Maßrahmen überhaupt sinnvoll auswählen, ohne vorher mit Serienrädern und Anpassungen sich so ein Fenster der sinnvollen Maße "erfahren" zu haben und körperlich selbst bereits ein "eingefahrener" Radler zu sein?
Bei Dir wäre ja lange Erfahrung mit Serienrahmen vorhanden. D.h. Du müsstest eine subjektive Liste zusammenstellen können, was am neuen Maßrad anders sein soll. Dies incl. des bisherigen "Serienrades" sollte man zur Anprobe mitnehmen und dann kommt schon heraus, ob diese Veränderungen auch zum Velochecker bzw. den Händlerempfehlungen passen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372579 - 01.02.19 09:53 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Felge31]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 731
In Antwort auf: Felge31
............. Das mir mein aktuelles Rad dennoch zu klein ist bzw. das es einfach besser gehen könnte da bin ich mir sicher. Aber ich muss mich natürlich darauf verlassen, dass man mich richtig berät. Sollten einige der Beiträge hier stimmen, würde das ja bedeuten, dass der Besitzer dieses Patrias nicht gut beraten wurde oder verstehe ich das falsch? Entschuldigt, falls der Beitrag hier nicht her gehört.

LG Felge31



Wie es andere schon gesagt haben:
Es kommt auf den Vergleichsmaßstab an.
Bevor ich mir 2014 den Randonneur "auf Maß" hab schneidern kassen, bin ich im Kopf durchgegangen, was mich an den bis dato gefahrenen Rädern besonders überzeugt, oder besonders gestört hat. Daraus ergab sich eine erste Liste.
Die zweite Liste war ein "wäre schön", was v.a. die Komponenten betraf die ich "schon immer mal" fahren wollte.
Die dritte Liste war dann die der Händler oder Rahmenbauer die für das Vorhaben in Frage kommen. Da bin ich eine Weile für umhergereist, bis klar war, mit wem das wo funktioniert. Da war Patria auch nicht erster in der Liste, aber der Händler hat den Ausschlag gegeben. Gut zu erreichen und zugänglich auch Ideen gegenüber, die vielleicht "nicht normal" erscheinen mögen.

2017 musste ich mir den Rahmen am Alltagsrad tauschen, es wurde ein Intec T6. Nach dem Aufbau habe ich verglichen, ob der Sattel hier deutlich woanders sitzt gegenüber dem Patria. Nein, aber ich habe den Sattel nur mit der Canyon VCLS S13-Stütze dahin bekommen, wo er "hinmuss", während das Patria einen anderen Sitzwinkel hat. Ein Maßrahmen ist also kein "Muss", aber er kann ein Problemlöser sein - ich darf mich nur nicht zu sehr auf ein singuläres Problem stürzen und Zusammenhänge ignorieren (z.B. das Brooks-Sattelgestelle einen recht kleinen Verstellspielraum auf dem Gestell haben gegenüber anderen Sätteln).
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1372597 - 01.02.19 11:05 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: macbookmatthes]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9409
Bitte beendet die allgemeine Diskussion zu anderen Themen.
Hier geht es um das Rad von Bondematen.
Danke für die Kenntnisnahme.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375150 - 18.02.19 17:42 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Juergen]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Also das Fahrverhalten ist durchweg positiv - ebenfalls im beladen, wie ungelesen Zustand. Dabei geht es nur um die Hinteren zwei ortlieb-Taschen - Frontpacken hab ich nicht im Einsatz.
Zu der Geometrie muß ich anmerken und einigen hier recht haben - die Maße passen nicht. habe neu vermessen lassen, denn längere Touren sind nicht durchführbar.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375913 - 25.02.19 18:05 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: ro-77654]
Bahnhofsradler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 876
In Antwort auf: ro-77654
Die Zugverlegung vorn finde ich zu üppig. Das kann problematisch weden, wenn man damit mal irgendwo hängenbleibt (z.B. Ast).


Nicht nur an Ästen kannste hängen bleiben, sondern auch wenn man das Radl in der Bahn einhängen muß. Regelmäßig kommt man ins Gehege wenn rechts ein weiteres hängt. Ein weiterer Nachteil ist, dass die langen "Peitschen" beim Fahren über Stock und Stein in alle Richtungen schwingen und über spät oder lang am Ausgang des Drehschalters abknicken.
Ich habe mir das Geraffel bei meinem Terra in der letzten Woche mal vorgenommen und gekürzt (Direkt vor der Schaltbox waren einige Drähte des Seils gerissen und am Drehgriff beide Hüllen abgeknickt). Vor der Schaltbox habe ich den übermäßigen Bogen auch noch begradigt.

Vorn sieht es jetzt so aus:



Gruß - Reinhard
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus

Geändert von Bahnhofsradler (25.02.19 18:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375988 - 26.02.19 11:13 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 206
In Antwort auf: Bondematen
Also das Fahrverhalten ist durchweg positiv -

.....

- die Maße passen nicht. habe neu vermessen lassen, denn längere Touren sind nicht durchführbar.




wenn das Fahrverhalten positiv ist, weshalb lassen sich dann längere Touen nicht durchführen? Das widersprichts sich aus meiner Sicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1376001 - 26.02.19 13:05 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Fichtenmoped]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Da der Kniewinkelund das -Lot doch nicht stimmig ist und es schnell zu Übermüdungen kommt
In Antwort auf: Fichtenmoped
In Antwort auf: Bondematen
Also das Fahrverhalten ist durchweg positiv -

.....

- die Maße passen nicht. habe neu vermessen lassen, denn längere Touren sind nicht durchführbar.




wenn das Fahrverhalten positiv ist, weshalb lassen sich dann längere Touen nicht durchführen? Das widersprichts sich aus meiner Sicht.

Nach oben   Versenden Drucken
#1376003 - 26.02.19 13:06 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Also Reinhard, das erscheint sinnvoll die Züge nochmals anzupassen/ kürzen / optimieren
Nach oben   Versenden Drucken
#1385211 - 05.05.19 18:07 Re: neues Reiserad Patria Terra [Re: Bondematen]
Bondematen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
So jetzt fährt es sich viel besser - Der Rahmen ist nochmal überarbeitet worden, versehen mit einer Platte für die Anhängerkupplung, dabei wurde die Externe Schaltbox gedreht und die Züge gekürzt.
Auch habe ich die Mondial gegen Conti-Contakt getauscht, weil die Schwalbe mir von den Rollgeräuschen an kälteren Tagen nicht gefallen. Leider wurde der Hinterreifen bei der ersten Fahrt mit einer riesen Glasscherbe gleich gelocht – kann passieren ...









Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de