Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Philueb, LahmeGazelle, Auberginer, Daniel Sku, Querlenkerin, luet, bikekiller39, 5 unsichtbar), 79 Gäste und 287 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26673 Mitglieder
89764 Themen
1376086 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3406 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1378787 - 14.03.19 17:25 Beste Leuchte um am Tag gesehen zu werden?
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1178
Hallo alle
Ich suche eine Vorderleuchte mit Nady Speisung für die Stadt, die möglichst gut am Tag und von der Seite gesehen wird. Das Ausleuchten des Weges bei Nacht ist unwichtig, da mir hier schon die Leuchtkraft jeder biliglampe reicht.
Bis her hatte ich eine Bumm Fly Premium T.
Fly Premium T
Gibt es noch was besseres, zB die Bumm Luxos B?
Die Bumm IQ-X ist IMHO hier bei weitem nicht so gut.
Nach oben   Versenden Drucken
#1378789 - 14.03.19 17:47 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Velo 68]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
1. Die Frage hatten wir doch erst vor ein paar Monaten?
2. Deine Sichtbarkeit bei Tageslicht erhöhst Du durch die Wahl der Kleidung sehr viel deutlicher.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1378792 - 14.03.19 18:27 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Velo 68]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Ist zwar nur eine ordinäre Batterieleuchte, aber nutze ich immer wieder gern: die gute alte Cateye HL-135 im Blink-Modus. Die neuen sind nochmal 15% heller (da kann man kaum reingucken - blendet ordentlich).

Zwei davon am Lenker montiert und man hat nen netten Tannenbaum - und auf der Bundesstraße seine Ruhe, weil selbst der letzte Koma-Autofahrer beim Einbiegen davon wach wird...

Zitat:
2. Deine Sichtbarkeit bei Tageslicht erhöhst Du durch die Wahl der Kleidung sehr viel deutlicher.


Daraus entsteht blöderweise schnell eine Kleiderordnungs-Debatte für Radfahrer. Die Warnwestenpflicht für Radfahrer in Deutschland, die im Gespräch war, wurde ja ein Glück gekippt. Danke ADFC nochmal.

Wir sollten uns nicht selbst und auch noch freiwillig Maßnahmen aufbürden, die dann anschließend durch's Hintertürchen als Vorschrift kommen, um unsere Sicherheit zu erhöhen.

Eine Sensibilisierung aller Verkehrsteilnehmer durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit ist auf jeden Fall vorzuziehen. Sprich: Verkehrssicherheitssysteme vor Bekleidungsvorschriften. Zumindest solange graue und schwarze Autos auf unseren Straßen unterwegs sind grins . (Und diese Farben sind derzeit sehr gefragt).

Oder kurz: vernünftige Beleuchtung ans Rad - dann kannst auch im Winter bei Dämmerung mit einem Tarnfleckentrikot durch ein Waldstück fahren..

Geändert von -Phew- (14.03.19 18:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1378794 - 14.03.19 19:15 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: -Phew-]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 738
Muss ja nicht gleich eine Warnweste sein, aber die Fläche, die eine helle gut sichtbare Bekleidung darstellt im Gegensatz zu den ganzen meist falsch eingestellten superhellen LED-Leuchten finde ich auch als Autofahrer deutlich besser zu sehen. Ein Scheinwerfer versteckt sich schnell mal aufgrund der Montagehöhe hinter Sichteinschränkungen, gut sichtbare Kleidung hat eben durch die zig-mal größere Fläche noch Reserven. Gleiches Drama mit den ganzen Knog-Blinke-Fröschen am Lenker. Total unnütz und geht spätestens bei Regen oder vielen anderen Lichtern im Stadtverkehr einfach nur unter. Aufm Feldweg ok, in der Stadt nur vermeintliche Sicherheit! In Kombination mit dunklen Farben nur noch fahrlässig, die Sensibilisierung sollte eher beim Radfahrer stattfinden, der so bescheuert durch die Gegend fährt.

Dein Tarnfleckbeispiel geht komplett an der Anforderung vorbei. Er will gesehen werden und nicht den ganzen Wald mit einem Lupine-Fluter erhellen!

Daher, gut sichtbare Kleidung, ohne wien Kasper auszusehen statt Scheinwerfer die häufig einfach nur blenden, andere Radfahrer und die, von denen man mehr Rücksichtnahme einfordert.

Geändert von Avante (14.03.19 19:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1378816 - 14.03.19 21:21 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: -Phew-]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1129
In Antwort auf: -Phew-
Daraus entsteht blöderweise schnell eine Kleiderordnungs-Debatte für Radfahrer. Die Warnwestenpflicht für Radfahrer in Deutschland, die im Gespräch war, wurde ja ein Glück gekippt. Danke ADFC nochmal.

Glaub' mir, es geht noch schlimmer grins Aber ich gebe dir Recht, Kleidervorschriften für Radler gehören in die Tonne. Sowas protegiert der ADAC in Tateinheit mit der Autoindustrie, weil ja Autofahren ganz toll und völlig sicher ist - unsicher ist nur das Radfahren...

@Velo68: Wenn dir daran so viel gelegen ist, lasse doch einfach deine Beleuchtung auch tagsüber an und nimm Abstand von grauer oder schwarzer Kleidung. Bin auch der Ansicht, dass Klamotten in auffälligen Farben (rot, gelb, orange, hellgrün etc.) diesbezüglich ausreichen.

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...

Geändert von Cruising (14.03.19 21:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1378818 - 14.03.19 21:40 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Cruising]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1178
Hallo allerseits und danke für eier Feedback soweit...

Bei mir ist es so, dass meine Nady Vorderleuchte kaputt gegangen ist, als das Velo umgefallen ist uns jetzt brauch ich halt eine neue Nady Leuchte, wozu ich gerne euren Rat hätte.

Meine Anforderung an die Nady Leuchte ist eben, dass diese gut am Tag gesehen wird, auch wenn man sich nicht grade genau um Lichtstrahl befindet.
Die bisher genutzte Bumm Fly Premium T hat das ganz gut gemacht, aber ich frage mich, ob es mitlerweile nicht Leuchten gibt, die das noch besser können?
Luxos?

Ansonsten kleide ich mich selbsverständlich schon wie eine Autobahnarbeiter in Neon Gelb ein und halte das auch für sinnvoll. Das Kleidertema wollte ich jetzt hier aber nicht diskutieren...

Dank für gute Imputs für TFL Leuchten

Geändert von Velo 68 (14.03.19 21:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1378823 - 14.03.19 22:02 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Velo 68]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
In Antwort auf: Velo 68
Bis her hatte ich eine Bumm Fly Premium T.
Fly Premium T Gibt es noch was besseres (, …..)?
Ich habe noch kein Fahrrad-TFL gesehen, welches heller als das TFL des B&M IQ Fly RT ist. Es geht im Verkehrsgewimmel nicht unter und ist, -gefühlt, nicht gemessen- genau so hell wie die Pkw-TFL. Und das ist auch gut so!

Bekleidungsmäßig werde ich mir als Fahrradfahrer die Modetips ganz sicher nicht vom ADAC oder der Verkehrswacht holen... wer bin ich denn... wirr
Gruß aus Münster,
HeinzH,
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378835 - 14.03.19 22:28 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: -Phew-]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2177
In Antwort auf: -Phew-

Zitat:
2. Deine Sichtbarkeit bei Tageslicht erhöhst Du durch die Wahl der Kleidung sehr viel deutlicher.


Daraus entsteht blöderweise schnell eine Kleiderordnungs-Debatte für Radfahrer. Die Warnwestenpflicht für Radfahrer in Deutschland, die im Gespräch war, wurde ja ein Glück gekippt. Danke ADFC nochmal.

Wir sollten uns nicht selbst und auch noch freiwillig Maßnahmen aufbürden, die dann anschließend durch's Hintertürchen als Vorschrift kommen, um unsere Sicherheit zu erhöhen.


Dasselbe gilt ja aber auch zum Radfahren mit (aus meiner Sicht völlig bescheuertem) generellem Tagesfahrlicht.
Dass bei schlechten Sichtbedingungen Beleuchtung am Rad meist auch tagsüber sinnvoll ist steht ausser Frage. Je mehr Radfahrer aber immer mit Licht unterwegs sind desto eher wird man die Unbeleuchteten als zu schlecht sichtbar einstufen...
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378839 - 14.03.19 22:33 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: -Phew-]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19976
In Antwort auf: -Phew-
Daraus entsteht blöderweise schnell eine Kleiderordnungs-Debatte für Radfahrer.....Wir sollten uns nicht selbst und auch noch freiwillig Maßnahmen aufbürden, die dann anschließend durch's Hintertürchen als Vorschrift kommen, um unsere Sicherheit zu erhöhen.
Wir leben aber nunmal nicht im luftleeren Raum. Es gibt eine Hierarchie, die ziemlich klar mit Geschwindigkeit korelliert. Hier sind Fußgänge nunmal die unterste Ebene, Rafahrer die Zweitunterste. Wenn zwei schwarzgekleidete Fußgänger kollidieren, ist das Ergebnis vermutlich kaum lebensbedrohlich. Rauscht ein Radler in einen schwargekleideten Fußgänger kann das schon anders aussehen. Und so geht es entsprechend weiter nach oben.

Der Hinweis auf die Pflichten der StVO hilft genauso wenig weiter wie im Falle der Abbiegeunfälle. Ich halte von der seit langen Zeiten etablierten Mode der dunklen Kleidung garnichts, weder aus ästhetischen noch aus anderen Gründen, finde ich das positiv, sich schwarz anzuziehen. Im Straßenverkehr ist es irgendetwas zwischen praxisfern, ignorant und leichtsinnig. Wenn der Schaden ein bestimmtes Maß übersteigt, ist die Schuldfrage sekundär.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.03.19 22:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1378860 - 15.03.19 01:14 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: cterres]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 822
In Antwort auf: cterres
eine Sichtbarkeit bei Tageslicht erhöhst Du durch die Wahl der Kleidung sehr viel deutlicher.


Jein, aus Sicht als Rad- (5tkm/a) und Autofahrer (30tkm/a): Ein gutes Licht am Tag ermöglicht ein schnelles Erkennen, auch außerhalb des "Kernsichtfeldes". Oder auch, wenn ich bei Sturm und Regen von vorn die Augen etwas kneifen muss.

Im "Kernsichtfeld" fällt dann die Neonbekleidung natürlich gut auf. Persönlich finde ich das Licht aber "eindrücklicher".

Hinweis: Das bezieht sich auf nordddeutsche Lichtverhältnisse. Das ist quasi Südskandinavien und damit ein Ort, wo man auch im Hochsommer gerne mit Tageslicht fährt, egal, ob Auto oder Rad.

Zur Ausgangsfrage: Wir haben verschieden Bumms, ein paar Cyos und einen Luxos. Die nehmen sich aus meiner Erfahrung am Tag nichts. Nachts schon.

Geändert von errwe (15.03.19 01:14)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378871 - 15.03.19 08:35 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Machinist]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
Moin Manuel!
In Antwort auf: Machinist
Dasselbe gilt ja aber auch zum Radfahren mit (aus meiner Sicht völlig bescheuertem) generellem Tagesfahrlicht. Dass bei schlechten Sichtbedingungen Beleuchtung am Rad meist auch tagsüber sinnvoll ist steht ausser Frage. Je mehr Radfahrer aber immer mit Licht unterwegs sind desto eher wird man die Unbeleuchteten als zu schlecht sichtbar einstufen...
Wenn wir Fahrradfahrer uns nur exklusiv nur im reinen Fahrradverkehr bewegen würde, wie das zum großen Teil in den Niederlanden ist, würde ich Dir voll zustimmen.

Überall dort aber, wo wir uns als Fahrradfahrer im Mischverkehr mit Kfz bewegen, ist die Situation eine andere. Mit jedem neuzugelassenen Kfz steigt die Zahl der TFL im fließenden Verkehr, nach meinem Eindruck sind hier im Stadtverkehr schon heute mehr als die Hälfte der Kfz mit TFL ausgestattet.
Es ist von österreichischen Forschern experimentell ermittelt worden, das unbeleuchtete, kleinere "Objekte"* nicht mehr wahrgenommen werden, wenn fast alle Kfz mit TFL ausgestattet sind.

Aus diesem Grunde hatte der ADFC vor vielen Jahren vor der verpflichtenden Einführung des TFL gewarnt und auch entsprechend mit Politikern und Beamten kommuniziert. Es ist seinerzeit darüber berichtet worden, die Resonanz in der Fahrradszene, auch hier im Forum, war aber mehr als mickrig.
Bereits weit vor der Einführung des verpflichtenden TFL fuhren mit der schnellen Verbreitung von Nabendynamos allerdings eh immer mehr Fahrradfahrer tagsüber mit Licht, wahrscheinlich weil sie es vergessen hatten, auszuschalten.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

*Konkret war von Fußgängern und Fahrrädern die Rede...
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (15.03.19 08:42)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378886 - 15.03.19 10:20 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1178
Ja, wenn man ein Fahrrad TFL im Halbdunklen unter lauter Autos mit TFL stellt und das Ganze von vorne berachtet, wird man das Rad wohl weniger gut erkennen, als wenn nur das Rad TFL hat.
Aber...
es gibt viele Situationen im Strassenverkehr, auf Radwegen und dem Bürgersteig, wo das Rad TFL nicht in direkter Konkurenz zu Auto TFL und anderen Lichtern steht. Hier kann das Fahrrad TFL IMHO seine Vorteile ausspielen.
Auch meine ich zu erkennen, dass moderne LED Fahrradscheinwerfer immer fokusierter werden und weniger Streulicht abgeben, weil die Hersteller (zu recht) vermeinden wollen, dass Andere von dem Licht geblendet werden. Dies verschlechtert die Sichtbarkeit ausserhalb des Lichtkegels dann deutlich und ruft förmlich nach zusätzlichen TFL LEDs die blendfrei aus einem breiten Winkel gut wargenommen werden.

Schade finde ich zB, dass Bumm bei seinen neuen IQ Serie (wahrscheinlich aus Designgründen) auf von der Seite gut sichtbares TFL verzichtet hat.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378903 - 15.03.19 11:44 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 822
In Antwort auf: HeinzH.

Es ist von österreichischen Forschern experimentell ermittelt worden, das unbeleuchtete, kleinere "Objekte"* nicht mehr wahrgenommen werden, wenn fast alle Kfz mit TFL ausgestattet sind.


Ja. Aber es ist nicht nur das TFL der Autos, sondern auch sonst zunehmende Beleuchtung: Verkehrbeleuchtung (Straßen, Ampeln), helle Bürogebäude, ...

In Antwort auf: HeinzH.

Bereits weit vor der Einführung des verpflichtenden TFL fuhren mit der schnellen Verbreitung von Nabendynamos allerdings eh immer mehr Fahrradfahrer tagsüber mit Licht, wahrscheinlich weil sie es vergessen hatten, auszuschalten.


Hmm, ich bin da etwas Skandinavien-geschädigt. Dort ist das Fahren mit Licht (jedenfalls beim Auto) auf Grund der tiefstehenden Sonne zu allen Tages- und Jahreszeiten üblich. Hier oben in Norddeutschland wirkt sich der Sonnenstand meiner Empfindung nach ganz anders auf die Sichtbarkeit anderer Verkehrsteilnehmer bzw. allgemein von Objekten aus, als in Österreich (wo ich in den letzten Jahren regelmäßig war). In gemischten Verkehrsumgebungen (die wir ja gerade haben wollen) empfinde ich das TFL als sinnvoll. Auf reinen Radwegen braucht man es wohl nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378917 - 15.03.19 12:32 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6230
Mein Fazit wie immer:

Traurige Realität im Straßenverker: Willkommen in der Rüstungsspirale..... (die hier kaum weniger bescheuert ist als wie in der sogenannten "großen" Politik)

Geändert von MatthiasM (15.03.19 12:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1378918 - 15.03.19 12:33 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: errwe]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2714
Die Insel Rügen war eine Modellregion fürs Fahren mit Licht. (Große Schilder warben dafür, dort mit Licht zu fahren.) Ich war ein großer Fan dieser Aktion.

Dort kam man aber zum gleichen Ergebnis, dass Fahrzeuge ohne Licht viel schlechter wahrgenommen wurden. Wenn dann müssen alle mit Licht fahren.

Aber was ist dann mit Radfahrern und Fußgängern?
Eine Aufrüstungsschlacht beginnt ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1378952 - 15.03.19 14:37 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Zitat:
Dein Tarnfleckbeispiel geht komplett an der Anforderung vorbei. Er will gesehen werden und nicht den ganzen Wald mit einem Lupine-Fluter erhellen!


Das ist in Ordnung. Es war ja auch kein Angebot auf die Anforderung, sondern sollte ausdrücken, dass eine gute Beleuchtung Vorrang vor Kleidung hat.

Zitat:
Im Straßenverkehr ist es irgendetwas zwischen praxisfern, ignorant und leichtsinnig.


Wenn man freiwillig grelle Töne trägt, ist das ja auch in Ordnung. Aber wir sollten darauf bestehen, dass wir mal mit einer schwarzen Lederjacke, und mal mit neon-gelber Funktionsjacke fahren können, ohne daß jemand was zu beanstanden hat.

Genauso wie ein Auto eine funktionierende Beleuchtung haben muss und es dann egal ist, ob es gelb oder grau ist.

Der Vergleich mit dem Farbton bei Autos ist absolut legitim. Interessanterweise gibt es diese Debatte nicht unter Autofahrern, obwohl Versicherungen ganz klar nachweisen können, dass dunkle Autos öfter in Unfälle verwickelt sind, als rote oder gelbe Autos. Ausgerechnet ist gelb eine der seltensten Farben im Kfz-Bereich.

Also tun wir uns das ebenso nicht an. Zumal in Autos jährlich mehr Menschen sterben als auf dem Rad.

Insgesamt reden wir aber am Kern des Problems vorbei, denn es ist die fehlende Aufmerksamkeit, nicht die fehlende Sichtbarkeit.

Ich fahre im Dunkeln mit einer Zweibrüder X7R. Das Licht wirkt netzhautablösend, wenn man aus kurzer Entfernung direkt reinschaut und ich werde trotzdem von Linksabbiegern übersehen - und das ca. 1 mal die Woche. Mein Trikot ist mal dunkelblau und mal grell rot --> spielt leider keine Rolle. Selbst die helle X7R nützt nichts, wenn der Autofahrer auf dem Handy rumtippt.

Dieser Artikel trifft es ganz gut:

https://www.deutschlandfunk.de/fahrradverkehr-trotz-warnweste-nicht-gesehen.697.de.html?dram:article_id=331386


Zitat:
Glaub' mir, es geht noch schlimmer grins


Diese Sprühfarbe find ich cool. Wäre für Helloween perfekt...

Zitat:
Dort kam man aber zum gleichen Ergebnis, dass Fahrzeuge ohne Licht viel schlechter wahrgenommen wurden. Wenn dann müssen alle mit Licht fahren.


Ja, die alte Erkenntins. Wir sehen nicht besser, wenn wir alle mehr Licht machen. Denn man hört ja auch nicht besser, wenn alle mehr Krach machen... grins

Geändert von -Phew- (15.03.19 14:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1378983 - 15.03.19 17:17 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: -Phew-]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19976
In Antwort auf: -Phew-
Zitat:
Im Straßenverkehr ist es irgendetwas zwischen praxisfern, ignorant und leichtsinnig.
Wenn man freiwillig grelle Töne trägt, ist das ja auch in Ordnung. Aber wir sollten darauf bestehen, dass wir mal mit einer schwarzen Lederjacke, und mal mit neon-gelber Funktionsjacke fahren können, ohne daß jemand was zu beanstanden hat.
Meine Aussage bezog sich auf die Schwächsten und die Zweitschwächsten. Und sie widerspricht deiner Forderung nicht. Beides gilt gleichzeitig. Jeder darf sich kleiden, mit was er möchte. Daß er die potentielle Gefährdung seiner selbst damit beeinflußt, hat damit nichts zu tun.

Deine Wortwahl ist interessant. Statt einer eher wertfreien Bezeichnung hell wählst du eine, die sofort einen negativen Beigeschmack hat: grell.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1379012 - 15.03.19 20:12 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: iassu]
borstolone
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2882
Unterwegs in Deutschland

Mir kam heute eine Dame entgegen mit einer rotbeglasten Brille. Als sie mich mit der Luxos B näherkommen sah, hielt sie an und verdeckte ihre Augen, also würde sie sich davor schützen müssen. Die Lampe war so eingestellt, daß sie die Lady nicht blenden konnte.

Jakob
Ich glaube, dass Gott uns in diese Welt gesetzt hat, um glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. (Lord Robert Baden-Powell)
Nach oben   Versenden Drucken
#1379014 - 15.03.19 20:20 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: iassu]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Grell ist negativ belegt ?.....ist das so ? Also da wo ich herkomme,sagt man durchaus auch mal "eine schöne grelle Frabe...", wenn man mit dieser etwas bezwecken will.

Jeder Mensch bewertet in gwisser Hinsicht. Auch diejenigen, die meine schwarze Lederjacke im Straßenverkehr irgendwo zwischen Leichtsinn und Ignoranz platzieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379442 - 18.03.19 20:52 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2177
In der Schweiz gibt es ja die TFL Pflicht für Kraftfahrzeuge schon seit einigen Jahren.
Ich bin absolut kein Freund davon und erachte auch das am Fahrrad immer mehr aufkommende generelle TFL für kontraproduktiv.
Nebst den bescheuerten und hässlichen Warnwesten bei Radfahrern und Reitern sieht man heutzutage bei Dämmerung und nachts auch immer mehr beleuchtete Hunde und Jogger.
Irgendwann sind wir dann soweit, dass sich auch alle Radfahrer und Fussgänger selbst tagsüber bei grellem Sonnenschein nur noch beleuchtet, in "Sicherheitskleidung" und mit Helm fortbewegen dürfen.
Daher meine Aufforderung an alle Radfahrer: Lasst euer Licht bei guten Sichtverhältnissen besser ausgeschaltet und kleidet euch (auch am Kopf) wie früher ganz nach eurem Gusto.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379444 - 18.03.19 21:04 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Machinist]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18679
Wenn ich abends durch den dunklen Park fahre, schätze ich beleuchtete Hunde sehr.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379593 - 20.03.19 08:40 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Machinist]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 550
In Antwort auf: Machinist
...Nebst den bescheuerten und hässlichen Warnwesten bei Radfahrern und Reitern sieht man heutzutage bei Dämmerung und nachts auch immer mehr beleuchtete Hunde und Jogger...
Sorry, dämliche Einstellung! Mit den "bescheuerten und hässlichen Warnwesten" siehst du die Radfahrer und Reiter wenigstens! Bescheuert wäre dunkles Pferd mit Reiter ohne jegliche Beleuchtung/Reflektoren auf der dunklen Straße verärgert Das siehst du dann nämlich nicht bzw. viel zu spät. Gilt ähnlich für unbeleuchtete Jogger. Wenn man nur im Wald unterwegs ist und rechtzeitig zur Seite springt, meinetwegen, aber i.A. nimmt man in irgendeiner Form am Straßenverkehr teil.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379594 - 20.03.19 08:43 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: blue]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14759
In Antwort auf: blue
Bescheuert wäre dunkles Pferd mit Reiter ohne jegliche Beleuchtung/Reflektoren auf der dunklen Straße verärgert


Nicht nur bescheuert, auch verboten. Reiter müssen bei Dunkelheit beleuchtet sein. Wie Radfahrer auch. Warnwesten bzw. Reflektoren am Körper sind Kür.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379596 - 20.03.19 08:51 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Martina]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 550
Ist richtig. Zudem gehören Reiter auf die Straße und nicht auf Rad-/Fußweg, was vielen anderen Verkehrsteilnehmern leider auch unbekannt ist und oft zu unangenehmen bis hin zu gefährlichen Situationen führt. Da ein "zuviel" an Sichtbarkeit vorzuwerfen, ist fehl am Platz.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379598 - 20.03.19 09:01 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: blue]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14759
In Antwort auf: blue
Zudem gehören Reiter auf die Straße und nicht auf Rad-/Fußweg, was vielen anderen Verkehrsteilnehmern leider auch unbekannt ist


Eben. Pferde gelten als Fahrzeuge, reiten ist daher auf Wegen, die für Fahrzeuge aller Art gesperrt sind oder nur für bestimmte Fahrzeuge zugelassen sind (wie z.B. Radwege mit blauem Schild) verboten. Was manchmal zu der absurden Situation führen kann, dass man seinen eigenen Stall gar nicht legal erreichen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379601 - 20.03.19 09:07 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Machinist]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
Moin moin!
In Antwort auf: Machinist
In der Schweiz gibt es ja die TFL Pflicht für Kraftfahrzeuge schon seit einigen Jahren. Ich bin absolut kein Freund davon und erachte auch das am Fahrrad immer mehr aufkommende generelle TFL für kontraproduktiv.(…..)
Daher meine Aufforderung an alle Radfahrer: Lasst euer Licht bei guten Sichtverhältnissen besser ausgeschaltet und kleidet euch (auch am Kopf) wie früher ganz nach eurem Gusto.
Ich schrieb in #1378871 bereits etwas dazu und ich verkürze es jetzt mal: Der Drops ist gelutscht!
Nix für ungut und bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (20.03.19 09:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1379626 - 20.03.19 13:11 Re: Beste Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Velo 68]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2046
Mir fallen als Auto- und Radfahrer die Fahrräder am meisten auf, die gerade am Anfahren sind und die Lampe so schön flackert. Bei höheren Geschwindigkeiten hört das dann auf. So ein Flacker-/Blitzmodus für die Lampe wäre daher ideal für dei Stadt.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1379628 - 20.03.19 13:14 Re: Beste Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: LudgerP]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19976
Ohohoh, ich glaube, jetzt hast du mit der bloßen Hand in ein Hornissennest gestoßen.... zwinker
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1379643 - 20.03.19 15:03 Re: Beste Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: LudgerP]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3429
Ich habe an meinem BUMM IQ-X ein Supernova-Rücklicht angeschlossen. Und das flackert immer, nicht nur bei Anfahren. Ist beim Durchfahren durch Tunnel sicher nicht schlecht, hier in D aber nicht gesetzeskonform. Ich warte aber mit dem Umrüsten auf ein bereit liegendes BUMM-Rücklicht erst mal ab, bis das von der Obrigkeit beanstandet wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1379666 - 20.03.19 17:12 Re: Beste Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: rayno]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2901
Irgendwie habe ich in Erinnerung, dass die Supernova-Rücklichter nur für Anschluss an Supernova Scheinwerfer vorgesehen sind und dass es mit anderen Scheinwerfern nicht funktioniert. Möglicherweise liegt das Flackern daran.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de