Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
25 Mitglieder (Gerhard O, Stefan aus B, StefanMKA, Holger, cyclerps, 11 unsichtbar), 84 Gäste und 94 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26623 Mitglieder
89524 Themen
1372068 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3428 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1382830 - 14.04.19 16:39 Isomatte Sea to summit UL
Edith
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Hallo,

ich suche für unsere 3-Wochen Frankreichtour noch eine bequeme und zuverlässige Isomatte. Habe einige bei Globetrotter getestet und fand die Sea to summit Ul mit 64 cm Breite super bequem und geräuschlos, allerdings auch mit 1,1 kg recht schwer. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Leider habe ich einige schlechte Bewertungen gelesen. Nach kurzer Benutzung soll sie schon undicht werden.

Viele Grüße
Edith
Nach oben   Versenden Drucken
#1382843 - 14.04.19 20:09 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: Edith]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 847
Hallo Edith,
also wenn Du die meinst:
StS , die wiegt nur 568g.
Ich habe die gelbe, noch leichtere Isomatte seit 2 Jahren. Alles dicht, super bequem, geräuschlos. Mit einem Wort: Super!

Grüße
Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1382865 - 15.04.19 03:55 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: Pierrot]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6914
Ich habe die von Pierrot verlinkte orange-rote Matte und hat mich noch nicht im Stich gelassen. Einzig nervig ist es am Anfang, dass man sie beidseitig aufpumpen muss. Sprich eine Seite aufpumpen, dann auf die andere Seite drehen und zweite Kammer aufpusten. Man gewoehnt sich aber dran.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1382869 - 15.04.19 06:09 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: aighes]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 847
In Antwort auf: aighes
Einzig nervig ist es am Anfang, dass man sie beidseitig aufpumpen muss. Sprich eine Seite aufpumpen, dann auf die andere Seite drehen und zweite Kammer aufpusten.

Du vertust Dich. Das zweiseitige Aufpusten gibt es bei der Comfort Plus-Reihe.
Die ist noch dicker (6,3cm) und für alle vier Jahreszeiten gedacht.
Meine Gelbe mit 3,5cm Dicke hat nur ein Ventil und die verlinkte orangefarbene, 5cm dicke Matte ebenso.
Mit dem Pumpsack brauche ich ca. 3-4 Füllungen, dann ist die Matte prall. Und praktisch ist auch, beim Ablassen der Luft, dass man das Ventil komplett öffnen kann, dann leert sich die Luma in sekundenschnelle.

Ist die Frage, ob man/frau eine 4-Jahreszeitenmatte braucht, die dann 1,1kg wiegt.
Die UL-Matten für 3 JZ wiegen eben nur 300-600g.

Grüße
Peter
Vive la vélorution !!!

Geändert von Pierrot (15.04.19 06:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1382871 - 15.04.19 06:41 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: Edith]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 847
In Antwort auf: Edith
Leider habe ich einige schlechte Bewertungen gelesen. Nach kurzer Benutzung soll sie schon undicht werden.


Dieses Problem gibt es immer mal wieder, aber das ist kein spezielles Problem von StS, sondern allgemein verbreitet, bedingt durch den Fertigungsprozess.
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1382875 - 15.04.19 07:10 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: Pierrot]
Andreas aus Graz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Wenn es zuverlässig sein soll würd ich zu einer Therm-a-Rest (TAR) selbstaufblasenden Matte greifen. Ich hatte bisher 4x andere Matten probiert, bin immer wieder zurückgekehrt.

Bei einer Metzeler-Matte ist der Ventilverguss weggekrümelt, eine Eigenmarke vom Sportartikelhändler wurde gleichzeitig an vielen Stellen undicht (auch an solchen ohne Bodenkontakt), eine weitere No-Name-Marke bekam viele kleine Lecks entlang der Nähte, bei einer Exped haben sich mehrere Luftkammern zu einer einzigen vereinigt.

Totalversagen an einer selbstaufblasenden TAR hatte ich noch nie, ein kleines Leck (Stachel, Dorn ...) kann bei jeder Luftmatte vorkommen.
Kommt halt drauf an was man unterwegs macht wenn sich irgendwo eine Verklebung/Verschweißung löst. Da hilft die ganze Garantie wenig - man hat dann keine Matte mehr. Während der Händler die Matte einschickt muss man ja auch auf etwas schlafen. Also kauft man eine neue Matte. Und kriegt nach ein paar Wochen über die Garantie daheim eine Ersatzmatte zugeschickt, toll ...

Natürlich werde ich nicht gescheiter, sondern hab mir für den Sommer jetzt eine Klymit Static V UL zugelegt lach einfach weil sie kleiner packt und leichter ist. Das scheint bei Dir aber kein Thema zu sein?

Gryße!
Andreas, der motorang
Nach oben   Versenden Drucken
#1382900 - 15.04.19 10:24 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: Andreas aus Graz]
Edith
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Vielen Dank für eure Tipps. Mir kommt es vor allem darauf an, dass ich gute Liegen und Schlafen kann. Mit der Therm-a-Rest NeoAir hat es letztes Jahr nicht so gut geklappt, hatte morgens auch Rückenschmerzen.
Ich probiere die vorgeschlagene Sea-to Summit Ul mit den Luftkammern demnächst aus.

Viele Grüße
Edith
Nach oben   Versenden Drucken
#1383064 - 16.04.19 14:50 Re: Isomatte Sea to summit UL [Re: aighes]
Symen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 133
In Antwort auf: aighes
Ich habe die von Pierrot verlinkte orange-rote Matte und hat mich noch nicht im Stich gelassen. Einzig nervig ist es am Anfang, dass man sie beidseitig aufpumpen muss. Sprich eine Seite aufpumpen, dann auf die andere Seite drehen und zweite Kammer aufpusten. Man gewoehnt sich aber dran.


Hab das gleiche Modell für ein paar Monate gehabt und fand die Matte ziemlich laut. Bei der ersten Übernachtung gabs schon ein Loch ... Hab sie wieder verkauft.
Hatte vorher eine Exped Synmat 7 und die war "still" und hat 5 Jahre ohne Loch gehalten. Ist aber auch knapp doppelt so "schwer".

Habe mir jetzt die Klymit Insulated V geholt und bin nach 3 Nächten zufrieden. Sie liegt Gewichtsmäßig zwischen der StS und der Exped und ist leise.
Einziges Manko ist der Aufblas-Stutzen, der ein Aufblasen per Sack schwierig macht ...
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de