Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (silbermöwe, Thomas S, groebster, Karl der Bergische, yebogogo, Auberginer, Uli S., pellegrino, 7 unsichtbar), 72 Gäste und 281 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26673 Mitglieder
89757 Themen
1375949 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3412 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1386434 - 15.05.19 23:27 Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€,
und nun bin ich gespannt ob er die ca.2000 km Radwanderung- Italienrundfahrt auch qualitativ durchhält...

Was mich fasziniert und sehr optimistisch stimmt ist,dass bei allen Fahrten (25km Strecken) ich vom Rad stieg, und ein tolles Hinterngefühl hatte, weil ich wirklich nichts gespürt habe.
Offenbar passt mein Hintern auf den Sattel, oder umgekehrt.

Wie man ja weiß, ist ein "Passender Sattel" von großem Nutzen, und solcher trägt auch nach längeren Distanzen zum Wohl- und Hochgefühl nicht unwesentlich bei.

Nun, nur noch 12 x Schlafen, und dann werde ich es täglich erleben, was sich bisher so positiv gezeigt hat.

.
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
#1386437 - 15.05.19 23:51 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 821
Weshalb soll er nicht taugen? Der Sattel muss zum Hintern passen und nicht zum Designer. Ich habe an der Randonneuse standesgemäß einen Brooks, B17 AFAIR, das Rad steht allerdings seit längerer Zeit in einer anderen Stadt. Im Alltag fahre ich seit knkapp 10 Jahren mit ca. 4-5tkm/a den SR, den es jährlich bei Aldi gibt. Regulär 9.99, irgendwann mal heruntergesetzt für 2,99 oder so gekauft. Der passt mir deutlich besser als der viel schönere Brooks. Und einfetten oder vor Regen schützen brauche ich ihn auch nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386440 - 16.05.19 00:13 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: errwe]
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Schön, dass Du da eine positive Erfahrung machen konntest.

Bestärkt mich in meinem Glauben das ich mir was Gutes angetan habe.

Als ich den Sattel in der Hand hatte, dachte ich das es ja kein Hauskauf ist, wenn es kein Glücksgriff wird.
Sieht nun nach Einem aus ...

LG

.
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67





Geändert von Seniorradler (16.05.19 00:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1386441 - 16.05.19 00:19 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 821
In Antwort auf: Seniorradler
Schön, dass Du da eine positive Erfahrung machen konntest.


Ja, das passt. Ich fahre, als Übergewichtiger und unsportlicher Mitt50er..., das Rad als Alltagsrad bei jedem Wetter, mit einer Jeans ohne Radhose oder Einsatz, auf dem Weg zur Arbeit, teilweise bis 50km/d im Bürooutfit (meist aber 15-20km/d), Die längste Etappe mit dem Sattel lag bei 130km, Tagestour auch in Jeans ohne Radhose/-einsatz.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386442 - 16.05.19 00:19 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19974
Wünsche dir, daß er auch solange durchhält, wie deine Reise gehen soll.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1386445 - 16.05.19 01:18 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Danke,....
und ich freue mich immer
wenn mich/uns positive Wünsche begleiten !
.
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
#1386456 - 16.05.19 09:00 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1756
In Antwort auf: iassu
Wünsche dir, daß er auch solange durchhält, wie deine Reise gehen soll.


Ja und wenn nicht, dann findet man unterwegs sicher einen neuen für 7,99 zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1386462 - 16.05.19 09:28 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5103
25Km kann ich auch mit jedem Sattel fahren,egal welcher Preisklasse. Erst ab ca. 70Km macht's sich dann bemerkbar ob Sattel oder Hose passen oder zur Qual werden.
Trotzdem viel Erfolg.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1386466 - 16.05.19 09:52 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8818
Ich möchte Dir die Vorfreude nicht nehmen und vielleicht hast Du tatsächlich Glück. Bei meiner letztjährigen Tour hatte ich aber an mein Reiserad einen Sattel montiert, mit dem ich auf mein Crossbike montiert schon mehrere Touren mit über 100 km gut absolvieren konnte. Auch auf meinem Reiserad machte er zunächst einen guten Eindruck und 25 km hätte ich problemlos damit zurückgelegt. Auf der "echten Radreise" mit Tageschnitt über 100 km wurde der Sattel aber schon nach den ersten Tagen zu einem Folterwerkzeug. Ich musste ihn unterwegs ersetzen und bin nun wieder zurück bei meinem Brooks-Sattel, der übrigens zunächst immer den Eindruck macht, eher ungemütlicher zu sein.

Ich hatte ein ähnliches Erlebnis auch schon einmal kurz nach der Wende. Damals hatte ich gerade den Sattel gewechselt und dabei einen super getesteten und von Freunden empfohlenen Sattel installiert. Ich wollte nun endlich einmal quer durch die ehemalige DDR radeln, was mir vorher (trotzdem ich nur 40 km von der Grenze aufgewachsen bin) nicht möglich war. Bereits am zweiten Tag konnte ich auf dem Sattel kaum noch sitzen und am Ende des dritten Tages habe ich beschlossen, dass ein neuer Sattel her musste. In einem Laden wurde ich fündig. Sättel aus alten DDR-Beständen waren dort spottbillig zu kaufen. Ich wählte eines der "Plaste-Modelle" für 5 DM. Ich fuhr den Rest der Tour ganz hervorragend mit dem Teil. Leider war bereits kurz nach dieser ersten größeren Tour ein Riss an einer der Schweißnähte zu erkennen und der Sattel ging schließlich ebenso unter wie wahrscheinlich das Kombinat, in dem er gefertigt worden war.

Kurz und gut: Der Preis entscheidet nicht über den Sitzkomfort. Ein billiger Sattel kann besser passen als ein teurer. Der Preis könnte aber durchaus etwas über die Haltbarkeit aussagen. Und - Empfehlungen zum Sitzkomfort auf einem bestimmten Sattel können eigentlich nicht gegeben werden, da ein Sattel, der einem selber als sehr angenehm erscheint, für einen anderen ein Marterwerkzeug sein kann.

Somit: Viel Glück! zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1386593 - 17.05.19 00:01 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Keine Ahnung]
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Danke für Deinen "Viel Glück!" Wunsch,

und ich bin gespannt ... und wenn ich Zeit und Muße habe werde ich darüber berichten wollen.


LG
.
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
#1386594 - 17.05.19 00:12 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: DebrisFlow]
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
In Antwort auf: DebrisFlow
25Km kann ich auch mit jedem Sattel fahren,egal welcher Preisklasse. Erst ab ca. 70Km macht's sich dann bemerkbar ob Sattel oder Hose passen oder zur Qual werden.
Trotzdem viel Erfolg.


Ja, ...die Hose darf auch dazu beitragen.

Positiv war auch das durch die Belüftungaussparung
am Sattel die Hose trockener war, als sonst.

Klingt irgendwie blöd,
aber als ich im Laden den Sattel in der Hand hatte,
hatte ich plötzlich ein sehr positives Gefühl zu diesem...


LG
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
#1386596 - 17.05.19 00:28 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19974
In Antwort auf: Seniorradler
Klingt irgendwie blöd, aber als ich im Laden den Sattel in der Hand hatte, hatte ich plötzlich ein sehr positives Gefühl zu diesem...

Nunja, bei einem VK von 7,99 € geht zuerstmal MWSt (19%) an die Staatskasse, bleiben noch 6,71 € auf der anderen Seite der Ladentheke. Wenn unwahrscheinlicherweise eine normale Kalkulation vorliegt und kein Resteschnäppchen oder dergleichen, sind davon ca 3,35 € EK und dieselbe Summe Gewinn des Händlers. Von den verbleibenden 3,35 € entfallen ein Teil von geschätzten 2.- auf Transport und Zwischenhändler, ein weiterer Euro auf den Hersteller und die übrig bleibenden 0,35 € teilen sich Arbeiterinnen und der Staat, also Bangladesh oÄ. Dein "sehr positives Gefühl" wird sicherlich nichts mit diesen Überlegungen zu tun haben. Ich hätte aus ebendenselben aber sicherlich ein sehr negatives Gefühl.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (17.05.19 00:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1386628 - 17.05.19 09:12 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5707
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Seniorradler
Klingt irgendwie blöd, aber als ich im Laden den Sattel in der Hand hatte, hatte ich plötzlich ein sehr positives Gefühl zu diesem...

Dein "sehr positives Gefühl" wird sicherlich nichts mit diesen Überlegungen zu tun haben.

Sofern das „positive Gefühl“ ursächlich von einer Bauart herrührt, bei der im Sattelinneren anderthalb Pfund Glibber von einer Plastikfolie in Sattelform zusammengehalten wird, was einem spontan poposchmeichelnd vorkommen mag, prognostiziere ich nach meinen Erfahrungen mit preisgünstigen Gelsätteln alsbaldig auch eher ein negatives Gefühl. Auch lockt diese Bauart, insbesondere auf Schulhöfen und an Versammlungsorten von Menschen mit Aktivitätstendenz zu „lustigen Streichen“, auch gern mal das Schlitzeisen aus der Tasche. Aber wir wissen natürlich nichts genaues.

Bernd

Geändert von BeBor (17.05.19 09:12)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386630 - 17.05.19 09:16 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
tomrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 142
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Seniorradler
Klingt irgendwie blöd, aber als ich im Laden den Sattel in der Hand hatte, hatte ich plötzlich ein sehr positives Gefühl zu diesem...

Nunja, bei einem VK von 7,99 € geht zuerstmal MWSt (19%) an die Staatskasse, bleiben noch 6,71 € auf der anderen Seite der Ladentheke. Wenn unwahrscheinlicherweise eine normale Kalkulation vorliegt und kein Resteschnäppchen oder dergleichen, sind davon ca 3,35 € EK und dieselbe Summe Gewinn des Händlers. Von den verbleibenden 3,35 € entfallen ein Teil von geschätzten 2.- auf Transport und Zwischenhändler, ein weiterer Euro auf den Hersteller und die übrig bleibenden 0,35 € teilen sich Arbeiterinnen und der Staat, also Bangladesh oÄ. Dein "sehr positives Gefühl" wird sicherlich nichts mit diesen Überlegungen zu tun haben. Ich hätte aus ebendenselben aber sicherlich ein sehr negatives Gefühl.


Nix für ungut, aber glaubst Du wirklich, dass die Arbeiterinnen und Bangladesh o.ä. mehr bekommen, wenn der Endverbraucherpreis in Dtl. höher ist? (Mich ärgert es immer, wenn die Moralkeule ausgepackt wird und auf Käufer von Kik etc. herunter geschaut wird, weil sie keine "anständigen" Preise wie für Markenklamotten zahlen. Über unterschiedliche Einkommens- oder Vermögensverhältnisse wird dann hinweggesehen).
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386633 - 17.05.19 09:39 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: tomrad]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19974
In Antwort auf: tomrad
Mich ärgert es immer, wenn die Moralkeule ausgepackt wird und auf Käufer von Kik etc. herunter geschaut wird, weil sie keine "anständigen" Preise wie für Markenklamotten zahlen. Über unterschiedliche Einkommens- oder Vermögensverhältnisse wird dann hinweggesehen.
Ich habe nicht auf dieses Argument gewettet, aber ich hätte bei einem Buchmacher je nach Quote satte Gewinne einfahren können, so sicher war das, daß das kommt. Ich finde es aber nicht stichhaltig. Die eine Tatsache wird nicht deswegen anders, weil eine andere existiert, die ihr gleicht oder ähnelt. Auch wenn nicht klar ist, ob hinter der Produktion von Escada, Hermes oder Gucci ähnliche Un-Verhältnisse stecken: Das 2,99 T-Shirt von KIK oder die 8,99 Jeans von C&A bleiben dennoch unter diesem Aspekt verwerflich, da hierbei kann und muß ich sicher davon ausgehen.

Hinter dieser Argumentation steckt vor allem eines: Ich möchte nicht, daß mir jemand meine Schnäppchen madig macht. Und noch etwas: ich packe keine Moralkeule für andere aus, denn ich bin selber weit entfernt davon, bei jeder Socke einen Fairtradefußabdruck vorweisen zu können und kaufe vieles in der Tat bei C&A ein. Aber sich dieser Verhältnisse bewußt zu sein, kann ja wohl nicht schaden, oder.

Bewußt bin ich mir ebenfalls, daß man angesichts der Herkunft von gefühlt 80% aller hierzulande erhältlichen Artikel aus Fernost oftmals garnicht anders kann, als so einzukaufen, daß man von verwerflichen Arbeits- und Umweltbedingungen profitiert. Dennoch: man profitiert eben trotzdem davon, egal, in welchen Einkommensverhältnissen hier man sich befindet. Und man darf diese Tatsache sowohl selber denken als auch mal aussprechen.

Und noch ein erwartbares Schein-Gegenargument: die Menschen dort hätten ja sonst garnichts, nicht einmal ihre Hungerlöhne. Abgesehen davon, daß das so nicht stimmen würde, verändert es trotzdem nicht die Tatsache, daß es sich auch für dortige Verhältnisse um Hungerlöhne handelt. Und daß ich das weiß, wenn ich diese Produkte kaufe.

Es ist in meinen Augen allzubequem, wenn man sich in Resignation der angeblichen Unveränderbarkeit hingibt. Denn dieser moderne globale Kolonialismus ist genau null weniger brutal als der des 19. Jahrhunderts. Und die Fairtradebewegung hat ja vorgeführt, daß es möglich ist, anders zu konsumieren. Es gibt eine Fülle von kleinen oder ganz kleinen Initiativen, die auch im Bereich Kleidung versuchen, gegen die Ausbeutung vorzugehen und das recht erfolgreich.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (17.05.19 09:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1386641 - 17.05.19 10:29 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: BeBor]
CyclingPhoen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 29
In Antwort auf: BeBor
Sofern das „positive Gefühl“ ursächlich von einer Bauart herrührt, bei der im Sattelinneren anderthalb Pfund Glibber von einer Plastikfolie in Sattelform zusammengehalten wird, was einem spontan poposchmeichelnd vorkommen mag, prognostiziere ich nach meinen Erfahrungen mit preisgünstigen Gelsätteln alsbaldig auch eher ein negatives Gefühl. Auch lockt diese Bauart, insbesondere auf Schulhöfen und an Versammlungsorten von Menschen mit Aktivitätstendenz zu „lustigen Streichen“, auch gern mal das Schlitzeisen aus der Tasche. Aber wir wissen natürlich nichts genaues.

Aus meiner Erfahrung hält sich aber das "eher negative Gefühl" bei den Gelsätteln in Grenzen. Dass man nicht ewig auf diesen Sätteln sitzen kann, möchte ich aber auch nicht bestreiten. Viel schlimmer finde ich aber die Sättel, die eine perfekte Passform vorgeben, die menschliche Anatomie aber doch bei jedem anders ist... (meine sehr kurze Erfahrung mit einem offensichtlich nicht zu mir passendem SQLab-Sattel). Die Gelsättel verzeihen da viel mehr, perfekt sind sie trotzdem nicht. Wenn man also keine ewige Ausprobierarie durchlaufen möchte, würde ich immer zu einem Gelsattel raten. Deswegen überrascht es auch nicht, dass diese Sättel am Markt die Masse bilden.
Das Problem mit austretendem Glibber ist natürlich real und unschön, häufig reicht es schon das Rad an den falschen Baum oder Hauswand anzulehnen. Alles Schäden, die ich aber mit Gewebeband in den Griff bekommen habe (die Ästhetik von solchen Bastellösungen sei mal dahingestellt).
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386643 - 17.05.19 10:38 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
CyclingPhoen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 29
In Antwort auf: iassu
Auch wenn nicht klar ist, ob hinter der Produktion von Escada, Hermes oder Gucci ähnliche Un-Verhältnisse stecken: Das 2,99 T-Shirt von KIK oder die 8,99 Jeans von C&A bleiben dennoch unter diesem Aspekt verwerflich, da hierbei kann und muß ich sicher davon ausgehen.

Ich finde das eine sehr interessante Diskussion. Ich hatte selber den gleichen Gedanken bei den 7,99 €, aber nur weil mein Brookssattel das zehnfache gekostet hat, muss das noch nichts heißen. Ich habe spontan versucht bei Brooks etwas über die Lieferkette und die Produktionsstätten herauszufinden. Das "Traditional British Manufacturing" muss erstmal nichts heißen. Die Videos auf der Website konnte ich mir jetzt leider nicht ansehen, aber ich vermute mal, dass sie nach bester Marketing-Manier das althergebrachte Handwerk loben. Ob das Leder dann tatsächlich "traditionell" in England gegerbt wird, ist nochmal eine andere Frage.
Aber vielleicht weiß dazu jemand mehr? ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1386644 - 17.05.19 11:06 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: CyclingPhoen]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5707
In Antwort auf: CyclingPhoen
Wenn man also keine ewige Ausprobierarie durchlaufen möchte, würde ich immer zu einem Gelsattel raten. Deswegen überrascht es auch nicht, dass diese Sättel am Markt die Masse bilden.

Mein Beitrag sollte auch kein kategorisches Statement gegen Gelsättel sein, im Familienfuhrpark haben wir auch welche. Die haben jedoch deutlich mehr gekostet als neuneuronochwas und halten auch schon eine ganze Weile. Im Gegensatz zu den Billig-Gelhockern (teiweise an Neurädern) bei denen die Walkbewegung der Satteldecke nur kurze Zeit dem Materialversagen standhielten oder bei den die Schweißnähte der Decke einfach aufplatzten.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386696 - 17.05.19 14:56 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
tomrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 142
In Antwort auf: iassu


Hinter dieser Argumentation steckt vor allem eines: Ich möchte nicht, daß mir jemand meine Schnäppchen madig macht.


Das ist wirklich nicht meine Denke. Aber langsam habe ich den Eindruck, dass du gegen den Threadersteller moralisieren wolltest. Mit Gefühl meinte dieser sicherlich nur das Sitzgefühl.
Ansonsten bin ich der gleichen Meinung, dass man als 1.Weltbewohner den der 3.Welt zwangsläufig ausbeutet.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386698 - 17.05.19 15:00 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: tomrad]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19974
Ich habe dir einen Teil meiner Auslassungen etwas übergestülpt, das stimmt schon, sorry.

Und nein, gegen die Ausgangsformulierung habe ich nichts sagen wollen, nur gegen diesen Nebenaspekt. Daß der Senior nur den Sattel als solchen mit dem guten Gefühl meinte, hat ja mit meinen Überlegungen nix zu tun, das war und ist mir auch klar.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1386745 - 17.05.19 20:38 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: DebrisFlow]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9261
In Antwort auf: DebrisFlow
25Km kann ich auch mit jedem Sattel fahren,egal welcher Preisklasse. Erst ab ca. 70Km macht's sich dann bemerkbar ob Sattel oder Hose passen oder zur Qual werden.

Das hat allerdings wenig mit dem Geld zu tun. Billige Sättel sind erstmal schwer.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386747 - 17.05.19 20:41 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: CyclingPhoen]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 821
In Antwort auf: CyclingPhoen
aber nur weil mein Brookssattel das zehnfache gekostet hat, muss das noch nichts heißen. <...> Aber vielleicht weiß dazu jemand mehr? ...

Zum Brooks nicht, aber das schöne Beispiel Turnschuh ist interessant: https://de.statista.com/statistik/daten/...in-deutschland/
oder
https://www.checked4you.de/trends-shopping/kleidung/wer-verdient-an-deinem-turnschuh-170104
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386762 - 17.05.19 22:10 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: CyclingPhoen]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2268
Um mich mit der Lieferkette ernsthaft zu beschäftigen, bin ich zu faul. Das ist nicht meine Aufgabe und soziale Mindeststandards in Erzeugerländern bzw. angemessene Einkommen der Erzeuger sind nun mal kein gesellschaftliches Ziel. Wir wollen das nicht und deshalb gibt es das auch nicht. Man macht sich aus meiner Sicht zum Deppen, wenn man anfängt, jeden Einkauf derart umfangreich bzw. unmöglich zu überprüfen. Wichtiger ist mir, dass ich das Produkt nicht gleich wieder kaufen muss und dass es in diesem Fall, für meinen Arsch funktioniert. Deshalb gewinnt hier der Brooks auf Grund langjähriger Erfahrung. Dass die Lieferkette für den 7,99 € - Sattel günstig aussieht, prüfst Du hoffentlich nicht, sonst drehste durch. Mein ältester Brooks ist volljährig, Das Alter sieht man ihm an, aber 20 wird er wohl noch werden. Damals war der Brooks auch deutlich günstiger zu haben. Ich sehe ihn deshalb auch preislich auf Augenhöhe mit einem Billigsattel.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1386765 - 17.05.19 22:37 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: iassu]
Sklodowska226
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 40
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Seniorradler
Klingt irgendwie blöd, aber als ich im Laden den Sattel in der Hand hatte, hatte ich plötzlich ein sehr positives Gefühl zu diesem...

Nunja, bei einem VK von 7,99 € geht zuerstmal MWSt (19%) an die Staatskasse, bleiben noch 6,71 € auf der anderen Seite der Ladentheke. Wenn unwahrscheinlicherweise eine normale Kalkulation vorliegt und kein Resteschnäppchen oder dergleichen, sind davon ca 3,35 € EK und dieselbe Summe Gewinn des Händlers. Von den verbleibenden 3,35 € entfallen ein Teil von geschätzten 2.- auf Transport und Zwischenhändler, ein weiterer Euro auf den Hersteller und die übrig bleibenden 0,35 € teilen sich Arbeiterinnen und der Staat, also Bangladesh oÄ. Dein "sehr positives Gefühl" wird sicherlich nichts mit diesen Überlegungen zu tun haben. Ich hätte aus ebendenselben aber sicherlich ein sehr negatives Gefühl.

Naja, also ob niedrige Verkaufspreise einem niedrigen Median der Stundenlöhne, und hohe Verkaufspreise einem hohen Median der Stundenlöhne entsprechen, das muss ich schon sehr anzweifeln.

Wenn wir vom Durchschnitt reden, sieht es wieder anders aus. Die Arbeitszeit, die im Vertrieb/Einzelhandel und in der Logistik in Europa draufgeht, macht wieder nen schönen Wert draus. Könnte mir gut vorstellen, dass das auch einem 80/20 Gesetz folgt. (Hier: '20% der Arbeitsstunden machen 80% der Produktkosten aus')
"Früher war selbst die Zukunft besser" (Karl Valentin)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386842 - 18.05.19 13:24 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Peter Lpz]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 821
In Antwort auf: Peter Lpz
Wichtiger ist mir, dass ich das Produkt nicht gleich wieder kaufen muss und dass es in diesem Fall, für meinen Arsch funktioniert. Deshalb gewinnt hier der Brooks auf Grund langjähriger Erfahrung. <...> Mein ältester Brooks ist volljährig, Das Alter sieht man ihm an, aber 20 wird er wohl noch werden.


Für mich war das Überraschende, dass der Aldi-SR bisher eben auch schon knapp 10 Jahre und vielleicht 30tkm gehaltan hat. Und er sieht nicht so aus, dass er sich demnächst verabschiedet, trotz keinerlei Pflege und einigen Stürzen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386845 - 18.05.19 14:16 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Sklodowska226]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7590
In Antwort auf: Sklodowska226
Naja, also ob niedrige Verkaufspreise einem niedrigen Median der Stundenlöhne, und hohe Verkaufspreise einem hohen Median der Stundenlöhne entsprechen, das muss ich schon sehr anzweifeln.

Ob ein hoher Verkaufspreis in D. wirklich mit besseren Arbeitsbedingungen einher geht, möchte ich auch stark bezweifeln. Als Beispiel: der Cratoni C-Daily Helm hatte bei der STiWa ein recht gutes Ergebnis bekommen und kostete im Fachhandel um die 70€ glauben ich, bei Aldi (und später auch mal bei LIDL) gab es diesen Helm unter einem anderen Namen, aber auch mit Verweis auf das gute Abschneiden beim STiWa-Test, für 10€. Hat jetzt der Arbeiter in Asien bei den Verkauf bei Aldi weniger Gehalt erhalten oder waren die Arbeitsbedingungen besser, weil die Helme für die Fachgeschäfte hergestellt worden sind? Ich befürchte eher nicht, dass das der Fall war. Und dem Arbeiter war es wahrscheinlich auch ziemlich egal, welchen Markenaufkleber er auf den Helm pappte. Der einzige Vorteil des hohen Preises dürfte sein, dass man hier in D. die Verkaufskette (Importeur, Großhändler, Fahrradladen) unterstützte.

Das Argument der besseren Verarbeitung etc. könnte ich mir schon vorstellen, allerdings ist obiges Beispiel schon geeignet, auch dieses infrage zu stellen. Anderes Beispiel: Black Diamond ist bei Klettersachen auch eher im höherpreisigen Segment zu finden und baut eigentlich ganz gute Sachen. Traurigerweise gab es u.a. einen Rückruf von Bandschlingen, die nicht vernäht wurden, sondern nur mit einem Klebeand umwickelt wurden. M.m.n. nur möglich, wenn die Produktion von den Sachen völlig entfremdeten Leuten erfolgt.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1386913 - 18.05.19 23:33 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
SUPER....

Was freue ich mich,
dass sich so Viele hier mit mir sich freuen ,...(:-)))

"Wenn ich Das in meinem Club in Florida erzähle.
wird mir Solches Niemand glauben wollen...!"


Habe ich mal gelesen:
Es ist in Fertigungsbetrieben üblich, Fertigungs-Durststreckenzeiten mit NONAME-Mengen auszulassten,...Somit zur Fix-Kostendeckung beizutragen und Marktmengen-Anteile auch zu Platzieren,...das durch "erheblich günstigere Mengen-Abgabepreise".

Könnte eine Erklärung dafür sein, für solch eine günstige Preisgestaltung, ... und gewöhnlich wird der Verkäufer am Markt den sooo günstigen Preis an den Endkunden weitergeben, um die Menge bereits verkauft zu haben wenn die Rechnungszahlung fällig wird.

Vielleicht ist es ja auch ganz anders ....?

Und wenn der Sattel meinem A.sch so gut tun sollte wie es zur Zeit aussieht, dann werde ich mir einen Glückskauf-Trink genehmigen,
bestimmt in Florenz, nachdem der Sattel meinen Hintern und mich über die Appeninen getragen hat.

.
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1386922 - 19.05.19 06:55 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5707
In Antwort auf: Seniorradler

Und wenn der Sattel meinem A.sch so gut tun sollte wie es zur Zeit aussieht, dann werde ich mir einen Glückskauf-Trink genehmigen, bestimmt in Florenz...

Bei den Gastronomiepreisen in Florenz könnte das Belohnungs-Getränk für Deine weise Kaufentscheidung allerdings teurer werden als zwei von Deinen Sätteln. Aber am Dom gibts (hoffentlich noch?) den kostenlosen Minerwasserauschank. Sogar mit oder ohne Rülpsgas.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1387260 - 21.05.19 23:41 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: BeBor]
Seniorradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Super... da kann ich dann die Wasserflaschen auffüllen.

Hoffentlich ist das kein Weihwasser...
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Zeit mehr dazu haben ...

Meint Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1387310 - 22.05.19 10:45 Re: Mein neuer Sattel kostet nur 7,99€, und nun b [Re: Seniorradler]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5707
In Antwort auf: Seniorradler
Hoffentlich ist das kein Weihwasser...

Laut einem ebenfalls radelndem Österreicher, den ich dort getroffen habe, ist der Wasserausschank auf Initiative der Stadt Florenz eingerichtet worden. Weil es billiger ist, als regelmäßige Sanitäter-/Notarzteinsätze für kollabierte Dehydrierungsopfer, die sich standhaft den horrenden Gastronomiepreisen verweigert haben.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de