Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
28 Mitglieder (DebrisFlow, horle, bikekiller39, kuaheli, Seniorradler, LinksErömRächsEröm, 8 unsichtbar), 224 Gäste und 321 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27191 Mitglieder
91562 Themen
1411165 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3267 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1386454 - 16.05.19 08:32 Hope V2 Belagwechsel
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Hallo zusammen

Ich komme grad nicht weiter.

Möchte an meiner Hope V2 die Beläge tauschen. Habe dazu die originalen Hope Bremsbeläge gekauft.

Nun habe ich ein Problem, dass ich die Kolben nicht "eben" mit dem Satel zurückgedrückt bekomme. Es ist ist noch die Erstfüllung vorhanden und es wurde noch nie Öl nachgefüllt.

Hat hier jemand die V2 und kann mir sagen wie er das genau gemacht hat?

Danke Euch.
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1386457 - 16.05.19 09:03 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Habe zwar nur eine Mini Pro, aber ich habe vor dem letzten Dot Wechselnmit einem flachen Schraubendreher, !Belag dazu drin lassen, die Kolben zurück gedrückt

Je nach Alter der Bremse würde ich mal die Flüssigkeit tauschen. Habe das letzten Dezember gemacht und jetzt wieder einen schönen Druckpunkt
Nach oben   Versenden Drucken
#1386458 - 16.05.19 09:11 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Sickgirl]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Danke für die Antwort.

Wann sollte die Flüssigkeit (Ist doch Öl oder?) mal gewechselt werden?

Rad ist von 2015.
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1386459 - 16.05.19 09:16 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Nein, ist Dot 4 oder Dot 5.1

Eigentlich so alle zwei Jahre, aber bei meinerHope habe ich auch erst nach 5 Jahren gewechselt. Allerdings steht das Rad in einem Staubtrocken Keller
Nach oben   Versenden Drucken
#1386471 - 16.05.19 10:40 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
Der regelmäßige Wechsel z.B. alle 2 Jahre wie beim KFZ macht schon Sinn und ist in den Anleitungen erklärt. SRAM/AVID empfiehlt es noch krasser: Einmal jährlich entlüften, bei starker Nutzung auch mehrmals. Wenn bei der Entlüftungsprozedur die Flüssigkeit verfärbt ist, dann auch gleich spülen. Da hat man über das Jahr nie Langeweile und bleibt in Übung. Was sagen den die HOPE-Manuals? Aber auch den Ölbremsen tut es gut, den Mist nach einiger Zeit zu wechseln. Das geht beim Entlüften mit, die Menge ist nicht groß.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386472 - 16.05.19 10:43 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Die Hope Manuals sind da eher sehr schmal gestrickt.

Werde mal meinen Händler fragen. Das Ding Ding ist eigentlich jährlich dort.

Dennoch ist es komisch mit den Kolben....

Sollte ich mal die Ablassschrauben etwas öffnen und dann nochmal die Kolben zurückdrücken? Was wäre wenn durch das Zurückdrücken doch evtl. Zuviel Flüssigkeit (evtl. durch Wasseransammlung) im System ist und der Behälter voll ist? Gibt es am Behälter eine Entlüftung an der die Flüssigkeit austreten kann?
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec

Geändert von Marco Winkler (16.05.19 10:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1386473 - 16.05.19 10:56 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
Ganz ehrlich: Wenn an einer Bremse irgendwas nicht passt, wird sie sie herausgenommen und zerlegt. HOPE hat zumindest gute Explosionszeichnungen. D.h. Leitung vom Sattel und vom Geber abnehmen und auslaufen lassen. Sattel und Griff leerlaufen lassen. Die Kolben kann man (meist grins) mit Luftdruck bewegen und herausdrücken. Einer muss dazu aber immer drin bleiben, damit der andere rausploppt. So kann man sich jeden Kolben und seine Dichtung vornehmen und reinigen. Beim Griff ebenso, da sind immer ein paar Schrauben und Bolzen, so dass der Kram auseinanderfällt. Alles reinigen (nicht scheuern und kratzen), alles prüfen (Lupe) und wieder zusammensetzen. Füllen, Entlüften und die geht entweder wieder oder wird verschrottet.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386474 - 16.05.19 10:57 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Sram schreibt bei Bedarf oder mindestens jährlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386475 - 16.05.19 10:58 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Sickgirl]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
In Antwort auf: Sickgirl
Nein, ist Dot 4 oder Dot 5.1

Eigentlich so alle zwei Jahre, aber bei meinerHope habe ich auch erst nach 5 Jahren gewechselt. Allerdings steht das Rad in einem Staubtrocken Keller


Wenn es DOT Flüssigkeit ist, frisst das dann auch am Lack wie beim Auto?
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1386477 - 16.05.19 11:02 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
In Antwort auf: AndreMQ
Ganz ehrlich: Wenn an einer Bremse irgendwas nicht passt, wird sie sie herausgenommen und zerlegt. HOPE hat zumindest gute Explosionszeichnungen. D.h. Leitung vom Sattel und vom Geber abnehmen und auslaufen lassen. Sattel und Griff leerlaufen lassen. Die Kolben kann man (meist grins) mit Luftdruck bewegen und herausdrücken. Einer muss dazu aber immer drin bleiben, damit der andere rausploppt. So kann man sich jeden Kolben und seine Dichtung vornehmen und reinigen. Beim Griff ebenso, da sind immer ein paar Schrauben und Bolzen, so dass der Kram auseinanderfällt. Alles reinigen (nicht scheuern und kratzen), alles prüfen (Lupe) und wieder zusammensetzen. Füllen, Entlüften und die geht entweder wieder oder wird verschrottet.


Die Bremse hat aber maximal 7000km drauf und wird nur auf der Straße bewegt.

Ich glaube nicht dass da was ist. Die Frage war eigentlich nur, wie ich beide Kolben zurückbekomme eben mit dem Gehäuse. Beide Kolben fahren schön aus und bekomme auch beide ohne Probelme zurück, nur halt eben nicht komplett.
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1386480 - 16.05.19 11:16 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
In Antwort auf: Marco Winkler
... Die Bremse hat aber maximal 7000km drauf .... Die Frage war eigentlich nur, wie ich beide Kolben zurückbekomme eben mit dem Gehäuse. Beide Kolben fahren schön aus und bekomme auch beide ohne Probelme zurück, nur halt eben nicht komplett.
Sie ist aber ca. 5 Jahre alt (wenn 2015 verbaut, wahrscheinlich aus 2014) und wenn Kolben sich nicht richtig bewegen, wäre das für mich genau ein Grund da reinzuschauen. HOPE macht gute und teure Bremsen, also lohnt sich dies dort umso mehr. DOT4 und DOT5.1 schädigen Lackierungen, aber nicht sofort, es muss schon etwas länger einwirken. Es ist immer Zeit zum abwaschen. In den letzten Tagen 7 Bremsen komplett zerlegt, davon 5 Ölbremsen (Shimano, Magura MT, Magura Louise) und 2 DOT-Bremsen (AVID, Giant MPH). Das waren alles solche Dinger wie " ... ja, geht noch ungefähr, aber muckt ein bißchen , müsste eigentlich in Ordnung sein ...". Nach Komplettkur sind sie alle wieder voll funktionsfähig (außer die alte 1-Kolben-Louise, die ist noch zerlegt, so ein Vorkriegsmodell muss man sich genauer anschauen grins ). Die Bremsenwartung im eingebauten Zustand geht einfach nicht richtig. Belagwechsel und Zange justieren ok, aber mehr ist unbequem und geht nicht in guter Qualität. Das fängt schon mit der Reinigung an. Und ohne gute Reinigung ist der Rest der Arbeit an der Bremse ebenfalls nicht von guter Qualität.

Geändert von AndreMQ (16.05.19 11:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1386481 - 16.05.19 11:19 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
OK. Das kann ich dann nicht.

Dann muss es zum Händler.
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1386483 - 16.05.19 11:22 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Ich stelle mir immer eine Spritzflasche mit Wasser hin und dann wird bei Bedarf gespült

Natürlich sollte man auch die Sicherheitsanforderungen einhalten wie eben Handschuhe anziehen. Aber die würde ich auch bei Mineralöl empfehlen. All zu gesund ist das bestimmt auch nicht wenn man die Hände drin badet
Nach oben   Versenden Drucken
#1386486 - 16.05.19 11:37 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Sickgirl]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
In Antwort auf: Sickgirl
Ich stelle mir immer eine Spritzflasche mit Wasser hin und dann wird bei Bedarf gespült

Natürlich sollte man auch die Sicherheitsanforderungen einhalten wie eben Handschuhe anziehen. Aber die würde ich auch bei Mineralöl empfehlen. All zu gesund ist das bestimmt auch nicht wenn man die Hände drin badet
Ganz richtig, man bekommt von DOT nicht sofort die Krätze, wenn etwas über die Finger läuft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386620 - 17.05.19 08:47 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
In Antwort auf: Marco Winkler
OK. Das kann ich dann nicht.

Dann muss es zum Händler.
Habe selbst keine Erfahrung mit der Arbeit von Fahrradwerkstätten an Scheibenbremsen, verstehe aber deren Zwickmühle. Das hier ist aus den offiziellen AW-Listen des einschlägigen Verbandes für solche Arbeiten (eine AW sind 6min):
- Scheibenbremse einstellen vorne (hinten) 2,5
- Scheibenbremsbelag aus- u. einbauen vorne (hinten) 2,0
- Scheibenbremsanlage komplett austauschen Vorderrad (Hinterrad) 10,0
- Scheibenbremshebel aus- u. einbauen vorne (hinten) 3,0
- Bremsscheibe aus- u. einbauen vorne (hinten) 3,0
- Bremssattel aus- u. einbauen vorne (hinten) 3,0
- Bremssattelsitz nachfräsen/pro Scheibe vorne (hinten) 3,0
- Bremsscheibe auf Seitenschlag prüfen vorne (hinten) 1,5
- Entlüften vorne (hinten) 3,0
Ich schaffe diese Werte nicht und brauche wesentlich länger. D.h. das geht nur in guter Qualität, wenn der Mechaniker auf das jeweilige System eingearbeitet ist (auf eine der seltenen HOPE?), genau das passende Werkzeug bereit liegt etc. etc. Es ist zwar richtig, dass alle Hydraulikbremsen sehr ähnlich sind, man kann die Entlüftungsprozedur fasst von einer auf die andere übernehmen, aber im Detail doch nicht. D.h. entweder verrechnet der Händler den wirklichen Zeitaufwand für sorgfältige Arbeit und der Kunde fällt um, oder er betreibt Selbstausbeutung oder er macht es halt schnell-schnell.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386624 - 17.05.19 08:59 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Ruf doch mal bei Gocycle an, die verkaufen auch die ganzen Hope Ersatzteile und kennen sich da aus.

Wenn du die Leitung nicht im Rahmen verlegt hast kann man die Bremse ja leicht ausbauen und einschicken
Nach oben   Versenden Drucken
#1387021 - 20.05.19 12:08 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Da sie einwandfrei läuft gehe ich davon aus, dass beim zurückdrücken der Behälter voll ist und der eine Kolben deshalb nicht ganz zurückgeht. Wenn ich den einen Kolben dann reindrücke fährt ja der andere wieder ein Stück aus. Einen Keil mit genauem Spaltmass geht nicht durch.

Evtl. mal den Behälter öffnen und etwas Flüssigkeit mit ner Spritze absaugen?
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1387027 - 20.05.19 13:49 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
In Antwort auf: Marco Winkler
Da sie einwandfrei läuft gehe ich davon aus, dass beim zurückdrücken der Behälter voll ist und der eine Kolben deshalb nicht ganz zurückgeht. Wenn ich den einen Kolben dann reindrücke fährt ja der andere wieder ein Stück aus. Einen Keil mit genauem Spaltmass geht nicht durch.

Evtl. mal den Behälter öffnen und etwas Flüssigkeit mit ner Spritze absaugen?
Nein, sie läuft eben nicht einwandfrei, der DOT-Wechsel ist um Jahre überzogen und Flüssigkeit absaugen aus einer doch mal korrekt gefüllten Bremse kann nicht richtig sein. Ignorieren hilft nicht weiter, diese Bremsen benötigen mal eine Komplettrevision und dann funktionieren sie auch wieder. Gestern war Bremse Nr. 8 (DOT) im Fuhrpark zur Wartung angestanden. Da war aber kein Zerlegen notwendig (erst 2 Jahre), aber DOT-Wechsel und damit auch befüllen, entlüften und tralala. Spannend: Eine Doppelzangenbremse für ein Trike. D.h. mit T-Stück zwischen den Zangen und man hantiert deshalb mit 3 Spritzen. Ging auch, trotz mangelhafter Anleitung in grauslicher Übersetzung von Taiwanese nach Englisch. Traut Euch einfach an das Zeug ran, die Hersteller haben gute Unterlagen. Der Rest ist vor allem gewaltfreies, sauberes Arbeiten, nachdenken und mal ein Foto vom Originalzustand schießen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1387332 - 22.05.19 12:20 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Leider wurde die Kernfrage nicht beantwortet.

Kann es sein, dass die Kolben nicht zurückgehen da der Behälter am Bremshebel voll ist? Es gehen beide ganz zurück aber nicht zusammen eben zuürck.

Und bitte nun einfach Ja oder Nein sagen wenn mir jemand helfen möchte. Die Flüssigkeit wurde wohl doch vor zwei Jahren getauscht (habe eine Rechnung gefunden vom Händler).
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1387337 - 22.05.19 12:50 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Hast du in den zwei Jahren schon mal die Beläge gewechselt?

Woher soll denn die zusätzliche Flüssigkeit hergekommen sein?
Nach oben   Versenden Drucken
#1387338 - 22.05.19 12:53 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Sickgirl]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
In Antwort auf: Sickgirl
Hast du in den zwei Jahren schon mal die Beläge gewechselt?

Woher soll denn die zusätzliche Flüssigkeit hergekommen sein?


Beläge wurden noch nie gewechselt. Wenn aber vor zwei Jahren die Flüssigkeit mit "halb" abgenutzten Beläge erneuert wurde ist doch Zuviel drin um die Kolben komplett reinzudrücken oder?
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1387339 - 22.05.19 12:58 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Kommt auf deinen Händler drauf an, eigentlich drückt man die Kolben auch vor dem entlüften zurück und benutzt idealerweise einen Bleedblock der das überfüllen verhindert
Nach oben   Versenden Drucken
#1387365 - 22.05.19 14:58 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Sickgirl]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
In Antwort auf: Sickgirl
Kommt auf deinen Händler drauf an, eigentlich drückt man die Kolben auch vor dem entlüften zurück und benutzt idealerweise einen Bleedblock der das überfüllen verhindert
... so ist es. Entlüften und korrekten Füllstand herstellen ist meist ein und der selbe Vorgang und dazu gibt es die Abstandsblöcke (Bleedblock). Ohne zu arbeiten ist unkorrekt und hinterlässt einen unklaren Zustand. Alleine schon ein unklarer Zustand ist bei einem Sicherheitsbauteil der Hinweis auf Wartungsbedarf. Was kann noch sein? Die Schnüffelbohrung dicht (das ist doch ein offenes System?). Aber durch was? Verstopft? Irgendein Einstellrädchen zu weit gedreht? Geberkolben geht nicht weit genug zurück? Primärdichtung verrutscht? ..... Egal was, ohne Öffnen wird man es nicht sicher wissen und bloß rumpfuschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1388478 - 03.06.19 06:33 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Guten Morgen,

Habe am Samstag den Belagwechsel nun endlich machen können.

Habe mir das Easy bleed kit von Hope besorgt und auch den Flüssigkeitswechsel durchgeführt.

Nun ja, was soll ich sagen? Sobald der Behälterdeckel offen ist gehen auch die Kolben ganz zurück. Habe mir dazu aus Hartholz einen Abstandsblock (Keil) mit genau 12,5mm gemacht und dann dazwischen geschoben.
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1388482 - 03.06.19 08:09 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Marco Winkler]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
.... super, genau richtig, einfach anfangen und die Tech-Doku des Herstellers nehmen. Habe ich mir auch mal reingezogen und gesehen, dass Hope (bei allen Bremsen?) keinen expliziten Bleedblock benötigt, sondern einfach die Kolben ganz zurückdrücken lässt und das als Referenz reicht. Der Vorrats-/Ausgleichsbehälter der Bremse ist wohl größer als bei anderen Herstellern, es sieht sogar etwas einfacher aus, als bei Shimano, Magura und anderen. Die Bremse wird auch eher wie früher eine KFZ-Bremse befüllt/entlüftet, d.h. ohne Spritzen. DOT4 und DOT5.1 gibt es im Supermarkt um die Ecke (0,5l ca. 8€). Es lohnt sich wirklich, seine Hydraulik-Bremsen selbst zu warten und zu reinigen, man wird einfach mit guter und zuverlässiger Funktion belohnt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1388483 - 03.06.19 08:26 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
Nachtrag: Der Vorteil von einem selbst gebauten Bleedblock ist aber, dass die Bremse außerhalb des Rahmens und ohne Beläge gewartet und auch Druck aufgebaut werden kann (Hartholz). So merkt man, ob die Bremse teigig ist und auch ob sie in allen Lagen (über Kopf) richtig funktioniert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1388486 - 03.06.19 09:05 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Für meine Hope habe ich eine Vorrichtung gebaut


Leider kann ich sie für die hintere jetzt nicht mehr benutzen, habe sie am Rad mit einer Lefty da passt die Bremse nicht durch die Doppel Brücke
Nach oben   Versenden Drucken
#1388493 - 03.06.19 10:21 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: Sickgirl]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3700
... yep, so eine externe Hilfe ist sehr praktisch. Man kann wirklich nur raten, zur größeren Wartung die Bremse aus dem Rahmen zu nehmen und sich nicht damit im Rahmen abzuquälen. Man kommt an alles ran und man kann alles so wie im Manual gegeneinander positionieren, um die Luft auch immer in die richtige Richtung zu bekommen und einstellen muss man hinterher sowieso.
Nach oben   Versenden Drucken
#1421632 - 23.03.20 08:20 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: AndreMQ]
DirkRadler1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem. Hatte mir die Bremse (Magura Gustav M) gebraucht gekauft und habe festgestellt, dass die Beläge nicht ganz zurückgehen. Kann das daran liegen, dass der Ausgleichsbehälter oben zu voll ist?

Bin dankbar für jeden Tipp!
Nach oben   Versenden Drucken
#1421634 - 23.03.20 08:26 Re: Hope V2 Belagwechsel [Re: DirkRadler1]
Marco Winkler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Servus,

Ja, kann ich nun bestätigen. Nach dem Öffnen des Deckels am Ausgleichsbehälter gingen die Kolben komplett zurück.

Bei mir hatte der Händler mal nachgefüllt und deshalb gingen die nicht mehr zurück.
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de