Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
41 Mitglieder (uri63, BvH, snoopy_226k, Bababubaba, Rennrädle, Hasenbraten, dcjf, 17 unsichtbar), 228 Gäste und 240 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26967 Mitglieder
90741 Themen
1394734 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3319 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1398717 - 04.09.19 11:18 HP Velotechnik - Scorpion FS20 E
Beberich
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 217
Moin,

ich war nun ueber 1,5 Jahrzehnte mit meinem Scott Reiserad unterwegs, ich glaube ich hab es hier nie gross vorgestellt. Nun hab ich mich seit zwei Wochen auch "hingelegt" und bin der Bequemlichkeit verfallen. Warum halt quaelen, wenn man auch entspannt auf einem Sofa reisen kann: Mein neues Scorpion FS20 mit E Unterstuetzung von HP Velotechnik:

[img]https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?attachments/gruenewelle_1-jpg.185866[/img]

Es ist Gruen (RAl 6018) und heisst darum (benannt durch min Froo) GrueneWelle - denn erstens ist mein zweites Hobby Segeln, zweitens ist es Gruen und drittens habe ich natuerlich eine eben Solche eingebaut zwinker

Es ist ausgestattet mit dem Steps8k von Shimano, 3x504Wh Akku, kurzen Kurbeln, zwei Rueckspiegel, Armauflagen, MeshSitz, Kopfstuetze, Rohloff, hydraulische Scheibenbremsen, Feststellbremse, Schutzbleche, Gepaecktraeger, Licht, Anhaengerkupplung und kombi Klickpedalen. Dazu noch Handyhalterung und Rohrgestaenge fuer zwei Lenkertaschen.

Hier voll bepackt nach Badespass mit Taschen und Badezeug an der Elbe.

Waehrend der Tour konnten wir uns ganz gut kennenlernen, und haben auch schon ein paar Figuren geuebt: Hier zB das Ergebniss eines doppelten Saltos beim Versuch den schraegen Elbdeich wieder hoch zu kommen - so koennt ihr die Gruene Welle auch kurz von unten sehen ; -):

[img]https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?attachments/gruenewelle_2-jpg.185867[/img]

Bei der Rolle ging der Lampenhalter zu Bruch, welcher aber schon wieder erneuert ist.

Ab sofort lassen wir das mit Figuren und fahren lieber rasant auf zwei Reifen um die Kurven ... langsam klappt es ;-)



Geändert von Beberich (04.09.19 11:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1398725 - 04.09.19 11:56 Re: HP Velotechnik - Scorpion FS20 E [Re: Beberich]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9784
Moin Sven,
herzlichen Glückwunsch zur Neuerwerbung! Sicher nicht nur ich bin gespannt auf Deinen ersten dreirädrigen Reisebericht. Ich halte es für klug, daß Du Dir gleich drei Akkus gekauft hast, so kannst Du viel schonender mit den teuren Stücken umgehen* und hast im Bedarfsfall mehr elektrische Reichweite. Ich selbst besitze ebenfalls drei Akkus sowie zwei noch nicht bestückte Akku-Leergehäuse.
Ich empfehle Dir im Übrigen, gerade in den ersten Monaten, den Einsatz der eigenen Muskelkraft nicht zu vernachlüssigen.
Allzeit gute Fahrt wünscht Dir

HeinzH.

*Feinheiten dazu findest Du im Pedelecforum.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (04.09.19 11:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1398731 - 04.09.19 13:17 Re: HP Velotechnik - Scorpion FS20 E [Re: HeinzH.]
Beberich
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 217
Moin Heinz,

jau im Pedelecforum hab ich auch schon gewuselt und Dich da auch wahrgenommen ; )
Das mit der Muskelkraft will ich beherzigen, ich hoffe ich hab das auch schon entsprechend angepackt: Bin zwischendurch immer wieder ohne E und auch mit wenig E gefahren. Genau um die Umstellung von Up auf Lieger entsprechend bei den Muskeln zu unterstuetzen ... aber es eben auch nicht zu uebertreiben.

So merke ich nach dieser Tour die Beine (also irgendwas muss passiert sein ; -) aber es fuehl sich nicht zu viel an.

Ich habe die Jungfenfahrt das erste mal "Livetracking" probiert. Bis ich zu einem Bericht komme, kann man ggf da schauen: Viel Fotos, wenig Text zwinker

Hier: https://www.polarsteps.com/gruenewelle/2360177-einmal-telgte-und-irgendwohin-zuruck

Hier noch mal die Fotos vom neuen Dreirad:



und nach dem Salto:





Geändert von Beberich (04.09.19 13:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1398767 - 04.09.19 18:28 Re: HP Velotechnik - Scorpion FS20 E [Re: Beberich]
lufi47
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1764
Tolles Dreirad. Ich hab noch Eins ohne e. Bedaure ich,das fehlende e......
Die Farbe ist super, obwohl Mir das Rätsel für meine Söhne einfiel: wie heißen Die mit Beinen und nem Schwanz, die zu Fröschen werden?


Na, wer weiß es?

Gruß
Lutz

Geändert von lufi47 (04.09.19 18:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1398809 - 05.09.19 07:13 Re: HP Velotechnik - Scorpion FS20 E [Re: Beberich]
wpau
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Herzlich willkommen im Club der Genussradler.
Selber kam ich zwangsweise durch meinen Prostata Krebs seit April zum Scorpion FX mit Go Swissdrive Antrieb. Mein Urologe hat mir das Sitzen auf einem normalem Sattel abgeraten und als Alternative das Liegedreirad vorgeschlagen. Zur Sicherheit habe ich mir auch einen zweiten Akku dazu genommen, da ich noch zu schwach in den Beinen bin, das schwere Liegedreirad ohne Motorunterstützung einen Berg hinauf zu fahren.
Ich komme gerade von einer 3-tägigen Tour von Sinzig über Dümpelfeld (Ahr Radweg), Bad Bertrich (Vulkan-Rad-Route Eifel) und Koblenz (Moselradweg) zurück.
Die Tour war für 4 Tage geplant, doch wegen der Wettervorhersage für heute und bei dem schönen Rückenwind, sind für von Bad Bertrich bis Koblenz durch gefahren. Es wurde nur ein Akku für die Rückfahrt benötigt und der hatte noch 3 Balken bei der Ankunft in Koblenz und das bei immerhin 21-24 km/h auf einer Strecke von 102,6 km. Beachtlich finde ich diese Leistung für einen Direktläufer Motor. Wirklich Schade, das diese Firma ihren Vertrieb beendete. Auch die 69,7 km von Insul nach Bad Bertrich mit 1222 Höhenmeter hat das Rad mit nur einem Akku geschafft und das bei gut 15 km grob geschotterten Forstwegen mit ordentlichen Steigungen.
Die Reise war unser Test von dem neuem RRX. Den Test hat der RE5 von Nationalexpress mit Bravour bestanden. Sehr freundliches Personal und dazu preiswert mit dem NRW Ticket buchbar. Die Fahrt ging entspannt los in Oberhausen-Holten BF. Eine mit dem Liegerad befahrbare Rampe zu dem Bahnsteig und der Zug war ohne Stufe und Höhenunterschied und das Liegedreirad konnte dadurch bequem in den Zug geschoben werden. Großzügiger Eingangsbereich und ohne großes rangieren kam das Rad in die Abfahrt Position. Die nächste Tour wird schon geplant.
Zwei Scorpione im RE5

P.S.: Viel Spaß auf Deinen Touren mit dem neuem Rad. Keine eingeschlafenen Hände mehr und Sitzkomfort wie im Wohnzimmersessel.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de