Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (sascha-b, amati111, Felix-Ente, iassu, bulkesch54, Thomas S, Michael304, 5 unsichtbar), 59 Gäste und 321 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90565 Themen
1391094 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3315 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1401896 - 04.10.19 23:51 Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger?
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
Hallo alle
Das Laufrad von meinem Bob ist hin.
Wer kann mir ein gutes Laufrad in 16Zoll nennen, auf das ein 2Zoll breite Reifen (50-305) passt?
Das Original Laufrad von Bob Yak hat 2x14Speichen.
Es soll kein billig Laufrad sein!
Mein BobJak wird regelmässig mir ca. 45 Kg beladen (mein Hund), wenns Bergab geht.
Danke
Velo
Nach oben   Versenden Drucken
#1401904 - 05.10.19 08:13 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Hallo Velo, mir fallen drei Laufradarten ein:

schau dir mal das Ersatzrad für Burley Coho an. Das macht einen stabilen Eindruck.
Eventuell sind die Reifen zu hoch, aber mit einem dünneren Reifenmantel sollte es gehen.

Dann haben Kinderräder oftmals 16-" VR.
Gebrauchte Kinderräder gibt es günstig in Kleinanzeigen.

Am stabilsten, aber teuersten dürften die 16"-VR von Brompton sein, die für viel höhere Gewichte ausgelegt sind.

Geändert von drachensystem (05.10.19 08:14)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1401906 - 05.10.19 08:26 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1084
Hallo Velo,

45 kg Beladung? Auf meinem Bob yak ist ein Aufkleber des Herstellers, der als maximale Zuladung 32 kg erlaubt.

Rolf
Nach oben   Versenden Drucken
#1401911 - 05.10.19 09:29 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2260
vielleicht ist 20" eine Alternative.
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#1401913 - 05.10.19 10:47 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: drachensystem]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
In Antwort auf: drachensystem

(...)

Am stabilsten, aber teuersten dürften die 16"-VR von Brompton sein, die für viel höhere Gewichte ausgelegt sind.


wie kann mam den Qualitätsunterschied zB zwischen dem
Brompton VR
und zB diesen
Vorderrad von Amazon
erkennen?

An meinem Bob Yak passen nur 16Zoll Reifen
und ja, mein Hund übersteigt etwas das zugelassene Gewicht des BobYak
zwinker

Geändert von Velo 68 (05.10.19 10:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1401921 - 05.10.19 11:46 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
cut-here
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Als Reifen kann ich den Schwalbe Marathon PerformanceLine in 47mm empfehlen. Kann mich an keine Panne erinnern seit er montiert ist. Felge hab ich noch die originale mit Shutter Precision Nabendynamo, der musste allerdings schon ausgetauscht werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1401933 - 05.10.19 14:50 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
Fetzer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 383
In Antwort auf: Velo 68
In Antwort auf: drachensystem

(...)

Am stabilsten, aber teuersten dürften die 16"-VR von Brompton sein, die für viel höhere Gewichte ausgelegt sind.


wie kann mam den Qualitätsunterschied zB zwischen dem
Brompton VR
und zB diesen
Vorderrad von Amazon
erkennen?

An meinem Bob Yak passen nur 16Zoll Reifen
und ja, mein Hund übersteigt etwas das zugelassene Gewicht des BobYak
zwinker


Du weißt hoffentlich, dass Bromptons zwar 16", aber 349 mm ERTRO haben und nicht 305 mm? In 349 gibt es m.E. keine 50er Reifen, bei ca. 35 - 37 mm ist Schluss.

Gruß Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1401935 - 05.10.19 15:54 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1314
Hi, interessant, gab es eine besondere Belastung am kaputten Rad? Wie viele km hat es gesehen? Wie sieht denn der Schaden aus? Das ist auch für Empfehlungen Recht interessant.
Durch die kurzen Speichen und die restliche Geometrie hätte ich erwartet, dass ein Rad mit einer passablen Nabe fast ewig hält bei der Belastung.
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1401950 - 05.10.19 21:28 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Lord Helmchen]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
eins der beiden Kugellager ist „geplatzt“ und ich bekomme die Nabe nicht raus.
Kugellager ersetzen gehört auch nicht zu meinen Kernkompetenzen und die Velomechs in der Stadt wollen da auch nich dran.
Nach oben   Versenden Drucken
#1401953 - 05.10.19 22:18 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1314
Hi, spannend. Hast Du mir dem Hersteller telefoniert? Wenn die so kundenorient sind wie Wilfried Schmidt Maschinenbau (SON Dynamo), dann reparieren die Dir das günstig und zügig.

Edit: oder direkt ein originales Rad nachlaufen: Yak Rad 84€ https://www.bikebox-shop.de/fahrrad-tran...nd-ibex/a-1548/
Gruß, Manfred

Geändert von Lord Helmchen (05.10.19 22:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1401954 - 05.10.19 22:45 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Lord Helmchen]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
In Antwort auf: Lord Helmchen
Hi, spannend. Hast Du mir dem Hersteller telefoniert? Wenn die so kundenorient sind wie Wilfried Schmidt Maschinenbau (SON Dynamo), dann reparieren die Dir das günstig und zügig.

Edit: oder direkt ein originales Rad nachlaufen: Yak Rad 84€ https://www.bikebox-shop.de/fahrrad-tran...nd-ibex/a-1548/


Was ist der Unterschied zwischen dem 83€ original Laufad von Bob und dem Amazon Laufrad für 20€ ?
Ich brauch auch kein neuen Reifen

Geändert von Velo 68 (05.10.19 22:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1401955 - 05.10.19 22:57 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4602
Würd mich mal schlau machen ob das Bob Rad eine Hohlkammerfelge oder wie das Amazon Rad nur eine Kastenfelge hat

Bei dem Amazon Rad ist die Nabe vielleicht auch schlechter, einfache Schlecht gedichtet Konusnabe wie in vielen Kinderrädern. Aber ohne das in der Hand gehabt zu haben kann das keiner beurteilen
Nach oben   Versenden Drucken
#1401962 - 06.10.19 08:37 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9317
In Antwort auf: Velo 68
Brompton VR

Brompton hat 349, du willst 305.

Laß dir sowas einspeichen:
https://www.ginkgo-veloteile.de/ginkgosh...2002-305mm.html
Nach oben   Versenden Drucken
#1401967 - 06.10.19 10:13 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Sickgirl]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
In Antwort auf: Sickgirl
Würd mich mal schlau machen ob das Bob Rad eine Hohlkammerfelge oder wie das Amazon Rad nur eine Kastenfelge hat

Bei dem Amazon Rad ist die Nabe vielleicht auch schlechter, einfache Schlecht gedichtet Konusnabe wie in vielen Kinderrädern. Aber ohne das in der Hand gehabt zu haben kann das keiner beurteilen


Die Felge des Bob Yak Laufrades ist IMHO auch nur einen Kastenfelge
schau hier
Bob Jak bei Amazon
Die meisten Kinderlaufräder haben,,wie das Bob Jak Laufrad IMHO auch nur Kugellager Naben, die auch schlecht gedichtet sind.
Was soll ich nur machen, ein orginal Bob Yak Rad kostet an die 80€ und ist von sehr mässiger Qualität.
Ein Einzelbestelung mit Wunschkomponenten liegt schnell bei 120€
Nach oben   Versenden Drucken
#1401968 - 06.10.19 10:26 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
In Antwort auf: Velo 68
... Was soll ich nur machen, ein orginal Bob Yak Rad kostet an die 80€ und ist von sehr mässiger Qualität...
Erst einmal folgende Fragen beantworten:
- Konuslager oder Rillenkugellager (ggfs. Foto)?
- Die Nabe geht nicht raus, also das Laufrad steckt fest im Rahmen (ggfs. Foto)?
- Ist die Nabenbreite der 100mm-Standard mit den üblichen QR9-Ausfallern (ggfs. Foto)?
- Welches Logo auf der Nabe?
- Das Laufrad ist radial eingespeicht?
- Lager "geplatzt", was heißt das (ggfs. Foto)?
Das Laufrad wird bei der Anwendung nur gering belastet (zumindest wenn der Hänger gut aufrecht passend zum Zugrad ausgerichtet ist) und wenn es eine Standard-Nabenbreite ist, gibt es gefühlt tausende auch gut gedichter normaler Felgenbrems-VR-Naben. Diese Naben müssen ganz andere Belastungen aushalten, als im Hänger. Die Gewichtsgrenze kommt auch nicht vom Laufrad, sondern von der Hängerkonstruktion selbst und vor allem der Anlenkung am Zugrad.
Wenn die Nabe gewechselt wird und ungefähr den gleichem Lochkreis hat, kann man sogar einfach umspeichen. Bei radialer Einspeichung ist das auch für Neulinge ganz einfach.

Geändert von AndreMQ (06.10.19 10:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1401969 - 06.10.19 10:51 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9317
In Antwort auf: Velo 68

Ein Einzelbestelung mit Wunschkomponenten liegt schnell bei 120€

Es gibt keinen Markt für hochwertige 305-Laufräder. Seih froh daß es überhaupt einen Anbieter dafür gibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1401971 - 06.10.19 11:08 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1314
In Antwort auf: Velo 68
In Antwort auf: Sickgirl
Würd mich mal schlau machen ob das Bob Rad eine Hohlkammerfelge oder wie das Amazon Rad nur eine Kastenfelge hat

Bei dem Amazon Rad ist die Nabe vielleicht auch schlechter, einfache Schlecht gedichtet Konusnabe wie in vielen Kinderrädern. Aber ohne das in der Hand gehabt zu haben kann das keiner beurteilen


Die Felge des Bob Yak Laufrades ist IMHO auch nur einen Kastenfelge
schau hier
Bob Jak bei Amazon
Die meisten Kinderlaufräder haben,,wie das Bob Jak Laufrad IMHO auch nur Kugellager Naben, die auch schlecht gedichtet sind.
Was soll ich nur machen, ein orginal Bob Yak Rad kostet an die 80€ und ist von sehr mässiger Qualität.
Ein Einzelbestelung mit Wunschkomponenten liegt schnell bei 120€




Hi, das Rad hier hat auf Amazon mehr Bewertungen und bessere technische Infos als der andere Vorschlag.
Wenn die Einbaubreite der Nabe passt, würde ich das Rad nehmen (und an der kann man mit flachen Konusmuttern evtl noch basteln; auf den Bildern ist die Nabe durch riesen Muttern künstlich verbreitert). Die Nabe ist allerdings am unteren Ende, was die Qualität angeht. Sieht aus wie aus dem 70ern. Die kaum gedichteten Lager werden wohl irgendwann aufgeben. Anfangs aufmachen, gut fetten und einstellen wäre angebracht. Das doppelte Geld ausgeben für bessere Technik wäre mir ganz persönlich lieber.
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00AA8RB22/ref=psdcmw_245152011_t1_B06ZYYM6H7

Ich kenne das Bob Rad leider auch nicht. Es könnte eine besser gedichtete Nabe haben, eine Hohlachse und das richtige Einbaumaß in den Ausfallenden - Breite und Achsendurchmesser z.B.
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1401972 - 06.10.19 11:14 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: mgabri]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
In Antwort auf: mgabri
In Antwort auf: Velo 68

Ein Einzelbestelung mit Wunschkomponenten liegt schnell bei 120€

Es gibt keinen Markt für hochwertige 305-Laufräder. Seih froh daß es überhaupt einen Anbieter dafür gibt.
Braucht es alles nicht. Jede 305-Felge oder Laufrad reicht dafür aus. Wenn man es selbst aussuchen will, ist die schwierigste Frage eigentlich nur eine Felge und Nabe mit zueinander gleicher Lochzahl zu finden. Ziemlich egal ob 16, 20 oder 28. Es wird einfacher sein, die vorhandene Nabe zu reparieren. Nur wenn der TE nichts zu den Schäden angibt, dann ist das nicht beantwortbar.
Nach oben   Versenden Drucken
#1401978 - 06.10.19 11:57 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 751
Hi,

ich hab schon viele Laufräder bei Taylor Wheels gekauft. Haben alle gehalten. Die sind so günstig das Du ein paar mehr verbrauchen kannst bis du ein Teures verbraucht hast. Und ich glaube das bei 45kg da keines so schnell kaputt geht. 2 inch Reifen kein Problem mit Big Apple...

Schöne Grüße Jürgen
Ab jetzt hier ultaleichte Anhänger: https://www.maus8888.de/
Nach oben   Versenden Drucken
#1401986 - 06.10.19 13:42 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: AndreMQ]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
In Antwort auf: AndreMQ
Erst einmal folgende Fragen beantworten:
- Konuslager oder Rillenkugellager (ggfs. Foto)?
- Die Nabe geht nicht raus, also das Laufrad steckt fest im Rahmen (ggfs. Foto)?
- Ist die Nabenbreite der 100mm-Standard mit den üblichen QR9-Ausfallern (ggfs. Foto)?
- Welches Logo auf der Nabe?
- Das Laufrad ist radial eingespeicht?
- Lager "geplatzt", was heißt das (ggfs. Foto)?
(...).


Hier ein
[url=[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-2de2fe-1570361681.jpeg.html][/url]]Foto[/url]
Das Kugellager hat angefangen zu lärmen und dann hat sich die Abdichtung gelöst und die Kugeln wurden sichtbar. Sie waren nicht mehr schön hinter einander, sondern hatten ihre Bahn verlassen...
Es scheint wegen Alterung passiert zu sein.
Das Laufrad ist mir einer Steckachse ausgerüstet. Was man das in der Mitte sieht, ist das Teil, in das Man die Steckachse rein schiebt. Dieses Teil kann nicht entfernt werden, da ich auf der anderen Seite eine Schraube nicht lösen kann, da sich die Achse mit dreht...
Die Nabe hat kein Logo
Nach oben   Versenden Drucken
#1401997 - 06.10.19 17:37 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
Keine Chance, aus dem Bild etwas heraus zu lesen. Es muss schon so fotografiert werden, dass man etwas erkennen und interpretieren kann. Die wichtigste Frage bleibt: Ist es ein Konuslager oder ein Rillenkugellager? Hat die Achse Gewinde für Konus mit Kontermutter oder nicht? ist der eingepresste Ring der Aussenring eines inzwischen zerbröselten Rillenkugellagers (hat also innen eine Kugellaufbahn)? Steckachse? Sieht eher nach dem Loch für einen normalen Schnellspanner aus. Wie sieht die andere Seite aus?
Nach oben   Versenden Drucken
#1401998 - 06.10.19 17:53 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: AndreMQ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2411
In Antwort auf: AndreMQ
Steckachse? Sieht eher nach dem Loch für einen normalen Schnellspanner aus.

Ich tippe auf eine normale Achse mit Schnellspanner. Eventuell begeistert er sich für den Tipp von Michael B. - 20" Alternative - die Auswahl dürfte größer und qualitativ hochwertiger sein. Voraussetzung ist Spaß am Basteln und ein Minimum an technischem Verständnis. Ich drücke die Daumen grins.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1402003 - 06.10.19 18:45 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Friedrich]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
Wenn man so ein Teil direkt in der Hand hat, sind meist nur ein paar Minuten nötig und es ist klar, ob hier ein Lager heraus gedreht oder heraus geschlagen werden muss. Sehr unpraktisch, wenn das genau verwechselt wird und besinnungslos eine Mutter vom Gewinde versucht wird herunter zu dreschen. Über Forum ist das entsetzlich schwer zu klären.
Nach oben   Versenden Drucken
#1402006 - 06.10.19 19:52 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: AndreMQ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2411
In Antwort auf: AndreMQ
Über Forum ist das entsetzlich schwer zu klären.

Das haben Ferndiagnosen so an sich grins. Vielleicht findet sich doch noch eine Lösung für sein Problem.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1402010 - 06.10.19 20:36 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Friedrich]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
hier mal ein paar bessere Bilder
drauf klicken und es wird grösser...





hier nun die Seite mit intaktem Kugellager.

Die Schraubachse hat ein Loch durch die man einen Schnellspaner steckt
Auf die Schraubachse kommen von beiden Seiten 2 Schraubenmuttern drauf als Abstandhalter. Diese Mutter auf dem Foto bekomme ich nicht ab und die Schraubachse ist fest mit dem intaktem Kugellager verbunden und lässt sich nicht einfach raus ziehen.
Hilft das weiter oder braucht wer weitere Fotos für Ferndiagnose?
listig

Geändert von Velo 68 (06.10.19 20:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1402017 - 06.10.19 21:40 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
Dann mache ich mal aus vier Bildern den Versuch einer Story:
- Es sind Konuslager, was auch plausibler ist, als Rillenkugellager. Dass Bob für den Yak hochwertige Naben und Lager verwendet, wäre etwas ungewöhnlich, den die Anwendung als Hängerrad ist völlig unkritisch. Wo ist eigentlich der abgeschraubte Konus, die Kontermutter und die Kugeln?
- Die braunen Reste auf der anderen Seite sind die Rückstände der rostigen Soße. D.h. die Lager wurden nie gepflegt und sind völlig vergammelt. Es gibt kein intaktes Lager mehr. Sie sind also nicht von Alterung defekt gegangen, sondern von mangelnder Pflege. Es wäre so einfach gewesen, das Rad nach jedem Salzwinter herauszunehmen, die Nabe zu öffnen, zu reinigen und zu fetten. Damit würde sie ewig halten.
- Die eingepressten Schalen sind die festen Lagerschalen von Konuslagern und zusammen mit den Konen von den Laufflächen wahrscheinlich durch den Rost weitgehend verwüstet.
- Da es die Schalen wahrscheinlich nicht als Ersatzteile gibt, braucht man sie eigentlich nicht heraus zu schlagen, ist aber eine gute Übung.
- Normalerweise müsste man die Achse nun zu der Seite herausziehen können, die noch den anderen Konus mit Kontermutter trägt. Warum das nicht geht, kann ich aus der Entfernung nicht sagen.
- Um die andere (festgerostete) Schraube zu lösen, müsste auf der bereits offenen Seite nochmals Konus und Kontermutter montiert werden um dann als Gegenhalter die Kontermutter auf der anderen Seite abzuschrauben. Theoretisch wäre es auch möglich, dass dieser Konus achsfest ist, aber warum dann das Gewinde? Außerdem schauen, ob es auch ein normales Rechtsgewinde ist und nicht etwa ein Linksgewinde (aus welchen Gründen auch immer).
- Es gibt allerdings auch Leute, die solche eigentlich toten Lager weiterfahren, d.h. sich fehlende Kugeln (Zollmaße) in Selbsthilfeläden (mit großen, sortierten Kisten von hunderten ausgeschlachteter Räder) holen, eventuell sogar Lagerschalen finden (oder gar ähnliche Naben), die Laufflächen von Schale und Konus etwas reinigen, das ganze fetten und wieder zusammensetzen. Aber wenn das eine Option ist, wäre der Thread gar nicht entstanden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1402023 - 06.10.19 22:38 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: AndreMQ]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1211
Diese Teile waren auch noch dabei...



[url=<a href="https://www.bilder-upload.eu/bild-450f75-1570394210.jpeg.html" target="_blank"><img src="https://www.bilder-upload.eu/thumb/450f75-1570394210.jpeg" border="1" alt="Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder" /></a>]Teile...[/url]

Geändert von Velo 68 (06.10.19 22:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1402027 - 07.10.19 06:33 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: Velo 68]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
…. das passiert genau, wenn man die Fakten immer wie Würmer aus der Nase ziehen muss. Das ist der Innenring eines RKL und nicht von Konuslagern. Es sind zerbrochene Kugeln und/oder Reste des Käfigs, der die Kugeln mal im Lager in Position hielten. Alles andere zur mangelnden Pflege wird weiterhin stimmen. Die Muttern auf beiden Seiten fixieren dann wahrscheinlich die Gewindeachse mit den beiden Lagerinnenringen. Vielleicht sogar auf Druck, wenn zwischen den Lagerinnenringen eine Abstandshülse ist. Eventuell ist die Gewindeachse mit dem anderen Lagerinnenring zusammengerostet. Damit kann man riskieren, die Achse mit einem Kunststoffhammer zur Seite mit der Mutter heraus zu schlagen (den Nabenkörper so abstützen, das nicht das Speichengerüst die Hammerschläge abfangen muss). Entweder geht der Lageraussenring aus der Nabe oder die Gewindeachse aus dem Lagerinnenring. Ist egal, das jeweils andere muss später sowieso nachgeholt werden. Die Kugellager selbst werden hoffentlich metrische Normlager sein und können in jedem entsprechenden Laden nachgekauft werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1402043 - 07.10.19 11:47 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: AndreMQ]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 512
Bei genauem Betrachten der Bilder erschließt sich so einiges....
Selbstverständlich ließe sich sowas bei entsprechender Pflege vermeiden, bringt den Fadenersteller aber nicht weiter.

Ich würde eine halbwegs passende VR-Nabe mit 36 Speichenlöchern aus der Grabbelkiste reaktivieren. Auf jeder Seite vier Löcher (pro viertel eins) frei lassen ist zwar nicht schön symmetrisch, aber bei radialer Einspeichung möglich. Vorrausetzung ist natürlich 100 mm Einbaubreite. Mit etwas Glück sind die auch halbwegs gedichtet.

Ja die passenden Rillenlager findet er sicher irgendwo, der Aus- und Einbau klappt nur bei intakter Nabenhülse.

Viel Erfolg Grüße Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
#1402048 - 07.10.19 13:43 Re: Welches 16Zoll Laufrad für Einradhänger? [Re: noireg-b]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
Ja, 36-Loch-Nabe wäre ein Weg, Suche nach 28-Loch-Naben geht auch, Lagerwechsel wird funktionieren, komplett neues Laufrad auch, .... Umspeichen geht nur mit ungefähr gleichem Lochkreis, ansonsten wird noch zusätzlich der Speichenlängenrechner fällig und natürlich Einspeichen selbst. Ob das wohl gut ausgeht? Der Hinweis auf die Pflege ist wichtig für die Neuteile, weil da geht das Spiel a von neuem los. Für das vorhandene Material ist es gelaufen.

Geändert von AndreMQ (07.10.19 13:44)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de