Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (HeiLabs, Harald aus Hadern, svenson, Erbo, 11 unsichtbar), 323 Gäste und 320 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26985 Mitglieder
90867 Themen
1396592 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3307 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1407571 - 28.11.19 11:50 Stabiles Farbfahrrad bis 1500€
radipös
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Hallo, liebes Forum! =)

Ich bin neu hier (habe des öfteren mitgelesen, aber noch nicht mitgeschrieben).
Deshalb erstmal kurz zu mir: Ich bin Anna, zarte 1.65m groß, dafür umso mehr in die Breite gewachsen und bringe ohne Rucksack knapp 120kg auf die Waage.
Ich fahre in der Woche mit dem Rad zur Arbeit (knapp 40km pro Tag) und am Wochenende oft Touren zwischen 80-130km.
Dazu kommen eine oder zwei Radreisen im Jahr, meist um die zehn Tage, je nachdem, wie ich Urlaub kriege.

Da mein heiß geliebtes 15 Jahre altes "Jugendrad" (ein 20-Kilo-Koloss) jedoch langsam aber sicher dem Rost zum Opfer fällt (Streusalz lässt grüßen), soll jetzt ein neues Rad her.

Dabei ist mir folgendes wichtig:
-hohe Zuladung (120kg Fahrer, 5-10kg Rucksack, 10-15kg Packtaschen)
-starre Gabel
-Diamantrahmen
-NICHT schwarz (auf gar, gar, gar keinen Fall mattschwarz, und glänzendes schwarz auch nur, wenn es ordentlich andersfarbige Akzente gibt)
-kein Rücktritt
-kein Riemenantrieb
-möglichst gerader Lenker
-leichter als 20kg grins
-preislich bis ca. 1200€, absolute Schmerzgrenze sind 1500€

Unwichtig sind mir Sattel und Griffe, da habe ich "meine" Sachen gefunden.

Schaltungstechnisch habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung, mein bisheriges Fahrrad hat eine 7-Gang-Sram-Nabenschaltung mit Rücktritt, ab und zu hätte ein kleinerer Gang als möglich war gut getan, aber ich bin tendenziell eher selten in Gebirgen unterwegs.

Meine Abneigung gegen schwarze Fahrräder schränkt die Auswahl zwar noch weiter ein, ist mir aber wirklich wichtig. Das Fahrrad ist mein täglicher Begleiter über hoffentlich viele Jahre, da soll es mir auch optisch gefallen. :-)

Fallen euch da Räder ein?

Ich habe in den Tiefen des Internets das Giant ToughRoad ( https://www.giant-bicycles.com/de/toughroad-slr-1 ) gefunden, das meine Voraussetzungen zu erfüllen scheint und bis 150-161kg (finde unterschiedliche Angaben) zugelassen ist.
Mich wundert allerdings, dass die allermeisten Räder von Giant bis mindestens 140kg gehen sollen, meint ihr, diese Angaben sind wirklich realistisch?
Immerhin hat das ToughRoad eine Carbon-Gabel und ist laut Hersteller aus ihrem leichtesten Aluminium, bei anderen Herstellern gehen ja auch Stahlräder oft nur bis 120kg...

Außerdem finde ich das Diamant 135 ( https://www.diamantrad.com/bikes/135-herren/ ) sehr interessant (zumindest, wenn ich mir den Lenker gerade denke), hier könnte ich aber nichts zum zulässigen Gesamtgewicht finden, auch der Händler, bei dem ich gestern war, konnte mir dahingehend nicht weiterhelfen...

Probefahren konnte ich die beiden Räder leider noch nicht, da sie hier in der Nähe nicht bzw. nicht in meiner Größe zu finden sind, und bevor ich Berlin, Hamburg oder andere Städte abklappere, wollte ich vorher mal horchen, ob euch Fahrräder einfallen, die ich dann gleich mit testen könnte.

Ich bin sehr gespannt auf eure Ideen und Vorschläge.

Liebe Grüße
Anna

Geändert von radipös (28.11.19 11:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407574 - 28.11.19 12:21 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 218
Hallo Anna,
wenn du ein Nabenschaltungsrad hast und damit zufrieden bist, dann würde ich auf keinen Fall auf Kettenschaltung wechseln.
Narürlich gibt es bunte Räder für uns Schwergewichte, ich habe mal in meinen Unterlagen gestöbert.

Mit deinen Angaben habe ich ein knallrotes Diamantrahmenrad mit 8Gang-Nabenschltung für 1069,- € zusammengeklickt (150 kilo bei 45 cm Rahmenhöhe).
Du kannst alles noch ändern. Es hat die Konfigurationsnummer: BR-817-639
Ich habe auch so ein Knallrotes mit 8-Gangschaltung und nenne es mein Weihnachtsmannrad schmunzel
Auf Reisen gleichen wir einem Film, der belichtet wird. Entwickeln wird ihn die Erinnerung. -Max Frisch-

Geändert von drachensystem (28.11.19 12:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407577 - 28.11.19 12:30 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
ulli82
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1526
Diamant erlaubt nur 125kg gesamt.
Giant erlaubt 136kg Fahrer + 25kg Gepäck
Grüße Matthias - astrid-und-matthias.ch

Geändert von ulli82 (28.11.19 12:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407585 - 28.11.19 14:38 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4066
Hallo Anna!

Erst einmal Gratulation zu deiner Fitness! Du trittst ordentlich in die Pedale!

Zu den Rädern, die du gelinkt hast:
Beim Giant fällt mir die Carbongabel auf. Die ist leicht und wird schon stabil gebaut sein. (Wobei ich gestehen muss, dass ich mit meinem Giant-Rad stabilitätsmäßig stark eingefahren bin. Es ist schon lange wieder eingeschmolzen!)
Riskiert dein Rad manchmal raue Behandlung? Flugzeugtransport, raue Behandlung im Alltag wie auf Tour, etc? Eine gut gebaute Carbongabel hält viel aus, so lange sie keine Macken abbekommt. Wenn ihr das passiert, muss sie getauscht werden. Mein Tourenrad für flottes Gleiten hat eine Delle im Rahmen davon getragen (in diesem Fall beim Flugtransport), ich fürchte mich bei diesem Rad nicht, das Rahmen und Gabel aus Alu sind. Die sind da weniger riskant.

Beide Räder, die du verlinkt hast, sind Herrenmodelle. Bekommst du ein Rad in der für dich passenden Größe? Ich würde beim Aussuchen nicht nur auf die Höhe des Rahmens schauen, sondern auch auf die Länge. Manche Herrenmodelle sind für Frauen (abhängig vom Körperbau) sehr lang, das lässt sich nur zu einem gewissen Grad mit einem anderen Vorbau kompensieren.

Ob Naben- oder Kettenschaltung wäre für mich weniger wichtig, zwei gute Bremsen dagegen schon. Beim Rücktritt sehe ich da gewisse Fragezeichen, auch wenn er für dich bisher gut gepasst hat. Ob Felgen- oder Scheibenbremsen sehe ich auch entspannt. Durchschnittliche V-Brakes langen für deinen Bedarf locker.

Du hast dir Räder in 700c, also Trekkingdimension aus gesucht. Vielleicht lohnt es sich, auch die Dimension 27,5 Zoll an zu schauen, eventuell auch 26 Zoll. Mit kleineren Durchmessern lassen sich leichter stabile Laufräder bauen, es haben bei beiden Dimensionen auch breitere Reifen Platz. Diese müssen bei geschickter Wahl nicht schlechter laufen als schmälere und verzeihen mehr. Meine Frau und ich fahren im Alltag nur mehr Räder mit breiten Reifen, da sie die bei uns üblichen oft fast bösartigen Kanten bei Radwegüberfahrten weit besser weg stecken. (Der Außendurchmesser von 700c vulgo 28 Zoll ist übrigens in etwa gleich dem von 26 Zoll mit den jeweils üblichen Reifen.)

Das aber nur nebenbei, ich will dir in der Wahl des Radtyps natürlich nicht drein reden.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1407592 - 28.11.19 15:10 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2133
Hallo Anna,

bei zarten 1,65 m Körperlänge rate ich eigentlich zu 26"-Laufräder, da die Rahmen bei kleiner RH bessere Winkel haben können, was das Fahrverhalten / die Wendigkeit günstig beeinflussen kann. Zwischen 28"-/29"-Laufrädern könntest Du bei entsprechend kleiner Rahmenhöhe auch etwas "verloren" wirken, da Du dann eher zwischen den Rädern eingeklemmt sitzt - und nicht oben drauf......

- VSF - bis 170 kg. Das wäre mein Favorit. Preis: Mit dem Händler reden..... zwinker
- Intec - wenn's ein Herrenrahmen sein darf..... Preis nach Ausstattung.
- Velotraum - alternativ im Gebrauchtmarkt umsehen (das Gelbe dürfte zu groß sein....)
- Herkelmann - auch Gebrauchtmarkt....

Wenn ein Eigenaufbau auch in Frage kommt: Passendes Rahmenset mit entsprechend stabil gewählten Teilen aufgebaut, dann sind auch 150 kg Systemgewicht kein Problem. Eine Preislage um max. 1500 € sollte auch zu treffen sein.....

Zitat:
Ich habe in den Tiefen des Internets das Giant ToughRoad ( https://www.giant-bicycles.com/de/toughroad-slr-1 ) gefunden....
Hier ist unbedingt darauf zu achten, dass keine Sonderteile benötigt werden, weil spezielle Maße keine Bedienung am normalen Zubehörmarkt zulassen. Das Giant scheint eine speziellen Sitzrohrquerschnitt zu haben ( D-Fuse - hier Sitzrohr-Schelle für GT-Aufnahme ), in den ggf. keine andere Stütze reinpasst. Auch das Gabelschaft-Maß 1 1/8" - 1 1/4" ist etwas unüblich (incl. des benötigten Steuersatzes)....

Bei Komplettrad-Kauf also unbedingt darauf achten, dass keine exotischen Maße bei Steuersatz, Stütze, Innenlager benötigt werden oder besondere Anbauteile / Gewindeösenposition die Verwendung von Fremdfabrikaten erschweren - die Versorgungslage unterwegs / im Alltag kann da Probleme bereiten, oder es müssen spezielle Ersatzteile des Herstellers gekauft werden (wenn nach z. B. 10 Jahren dann noch zu bekommen).....
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407617 - 28.11.19 18:18 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5357
Zitat:
NICHT schwarz

Guter Einstand, herzlich willkommen.
Markus (der auch farblose Räder hasst, wie z. B. auch silbermetallic)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407622 - 28.11.19 18:37 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3198
Willkommen, liebe Anna ("radipös"), im Rad-Forum auf der Suche nach einem Rad - und netten Kollegen!

Du hast hier wertvolle Tipps für die Wahl eines neuen Fahrrads erhalten. Dem könnte ich nur wenig hinzufügen. Treibe es selbstbestimmt nur recht bunt!

Mich hat die kreative Bildung Deines Benutzernamens freudig überrascht, und mich bewogen, Dir zu schreiben. Da hat wohl Deine berufliche Ausbildung durchgeschlagen. Ich habe es nur ungern vernommen, als mir eine Ärztin in einem Gutachten das Prädikat "adipös" verpasste. "Radipös" klingt Metier bezogen.

Deinem aussagekräftigen Profil entnehme ich, dass Du Kugelstoßen betreibst. Ich war vor mehr als einem halben Jahrhundert oberbayerischer Kugelstoß-Jugendmeister bei 80 Kilo Lebendgewicht und 187 cm Körpergröße. Im Laufe des Alters gewannen andere Interessen die Oberhand, bis ich die Kugel durch einem Verlobungsring ersetzte. Die Drehstoßtechnik beherrsche ich trotz Übergewicht noch heute.

Gemeinsam ist uns auch der Hang zum Musikspielen. Ich war in meiner Kindheit schon in einer weit reisenden Knabenkapelle, als Posaunist oder Bombardon-Spieler.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1407624 - 28.11.19 18:54 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
Baghira
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1788
Für 1500€ kannst Du bei Contoura ein buntes Fahrrad zusammenstellen. 20 Farben stehen zur Auswahl, auch einige außergewöhnliche Rahmenformen.

Hartje


Bei Böttcher hast Du sogar die Möglchkeit gegen Aufpreis Deine RAL Lieblingsfarbe aufs Rad zu bekommen.
Böttcher Safari
Hast DU Erfahrung mit kürzeren, deiner Beinlänge entsprechend passende Kurbeln?

Geändert von Baghira (28.11.19 19:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407631 - 28.11.19 19:24 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3198
Einen Rat möchte ich Dir geben, bevor Du Dich in die bunte Fahrradwelt begibst: Kaufe das Rad bei einem vertrauenswürdigen Fachbetrieb mit Markenvertretung, nicht zu weit von Deiner Wohnung gelegen. Anscheinende Preisvorteile andernorts relativieren sich schnell. Ich komme von meinem bewährten Händler auch zu Fuß nach Hause.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1407639 - 28.11.19 20:21 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 229
Bei muesing-bikes.de kannst du ein rahmen/fahrrad und ausstattung selber zusammenstellen im konfigurator. Sie haben dabei auch ganz viele farben im angebot, von unauffällig bis richtig neon knallig ist alles dabei.

Kannst zumindest da mal rumspielen um inspiration auf zu tun.

Viel Glück und lass mal hören wass es geworden ist.

Gr, jan

Nachtrag: stimme sepp voll zu. Muesing hat Händler im ganzen land, vllt ist eine in deiner nähe.

Geändert von Jan-V (28.11.19 20:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407658 - 28.11.19 23:12 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: radipös]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2739
Hallo Anna,

herzlich Willkommen ! Toll, daß du auch die schwarzen und mattschwarzen Räder nicht magst: ich persönlich finde diese Beerdigungsstimmung (nur auf die Rahmenfarben bezogen) in den meisten Radläden frustrierend. Wer nur im Sommer und bei Sonnenschein radelt, kann das vielleicht kompensieren, aber da ich bei jedem Wetter und auch im Winter fahre, freuen sich meine Augen über bunte Farben über dem Asphalt (oder Schotter).... Mattlacke sind für mich auch eine unverständliche Designerdummheit, da besonders helle und bunte Mattlacke nach kurzer Zeit im Alltagbetrieb ein absolut trauriges Bild abgeben: in den Poren der rauhen Mattlackoberfläche setzt sich Dreck und Schmier penetrant fest. Glänzende Lacke sind der einfachste und beste Schutz vor hartnäckiger Verschmutzung.

Ich rate dir auch zu einem Diamantrahmen mit 559er (26) oder 584er (27,5) Rädern, da sie leichter und gleichzeitig stabiler sind. Ich bin knapp 180 groß, und mein nächster Radaufbau wird warscheinlich ein 584er Rahmen mit Starrgabel und 559er Rädern - entweder in leuchtenem Rot oder knalligem Hellblau.....

Viele Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407662 - 29.11.19 07:42 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: FordPrefect]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4066
Abgesehen von der hässlichen Wirkung von Schwarz heizt es Rad im Süden in der prallen Sonne noch mehr auf. Meiner Jüngsten musste ich den schwarzen Sattel in Griechenland mehr als einmal mit den Händen kühlen, bevor sie sich wieder drauf setzte. Ich muss den Rahmen meines Rades nicht mehr erwärmen als nötig!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407679 - 29.11.19 10:47 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: irg]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5357
...und Gelb lockt im Frühling die Insekten an
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407681 - 29.11.19 10:59 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: schorsch-adel]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3198
... nur im Stand.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407682 - 29.11.19 11:01 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: irg]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2460
In Antwort auf: irg
Abgesehen von der hässlichen Wirkung von Schwarz ...

Kannst du akzeptieren daß es (eventuell) auch Individuen gibt auf die die "Wirkung von Schwarz" eine ganz andere als häßlich ist? Das ist doch reine und individuelle Geschmackssache und keine Frage von häßlich oder schön - habe ich bislang geglaubt. Hier lernt man unentwegt dazu, sogar "geschmackstechnisch" grins
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1407683 - 29.11.19 11:03 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: FordPrefect]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 790
In Antwort auf: FordPrefect

Ich rate dir auch zu einem Diamantrahmen mit 559er (26) oder 584er (27,5) Rädern, da sie leichter und gleichzeitig stabiler sind.

Steifer trifft es wohl besser. Stabiler lässt sich nicht verallgemeinern. Tiefeinsteiger flexen deutlich besser als Diamantrahmen, die Hersteller legen die Rahmen wegen der fehlenden Steifigkeit häufig stärker aus als den Dianantrahmen des gleichen Modells, so dass am Ende der Tiefeinsteiger auf Dauer belastbarer ist.
Was für mich nichts daran ändert, dass mir Tiefeinsteiger viel zu weich sind.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407723 - 29.11.19 17:02 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: schorsch-adel]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4066
In Antwort auf: schorsch-adel
...und Gelb lockt im Frühling die Insekten an


Das wird theoretisch stimmen, praktisch habe ich gewisse Zweifel. Wir benützen seit vielen Jahren ein gelbes Vorzelt, um das sich immer gleich viele Insekten tummeln wie um die der Nachbarn. Kirschfliegen dürften davon ausgenommen sein.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407729 - 29.11.19 17:44 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: irg]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
In Antwort auf: irg
Abgesehen von der hässlichen Wirkung von Schwarz heizt es Rad im Süden in der prallen Sonne noch mehr auf. Meiner Jüngsten musste ich den schwarzen Sattel in Griechenland mehr als einmal mit den Händen kühlen, bevor sie sich wieder drauf setzte. Ich muss den Rahmen meines Rades nicht mehr erwärmen als nötig!

lg!
georg
Es ist kaum möglich aus normalen Teilen ein einheitliches "Farbrad" aufzubauen, weil es die Teile meist nur in silber gibt bzw. wenn eine Farbe, dann schwarz. Reifen sind fast alle schwarz, Sättel auch. Ein komplett unifarbenes Rad mit käuflichen Teilen aufzubauen geht nur in schwarz. Habe genau so eines, war aber gar nicht bewusst so gewählt, sondern hat sich so ergeben. Beim Zusammenstellen der Teile - wenn überhaupt eine Auswahl bestand - einfach schwarz angekreuzt. Der Rest war sowieso schwarz. Uups und dann war plötzlich ein komplettes Rad in ALLEN Teilen schwarz. Der einzige Farbtupfer (außer Beleuchtung) sind die unpassenden Kupfernieten des Sattels, der Rahmen hat noch nicht einmal ein Herstellerlogo, die roten Aufkleber auf Bremsen und Felgen sind auch weg.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407764 - 29.11.19 22:23 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2460
In Antwort auf: AndreMQ
Ein komplett unifarbenes Rad mit käuflichen Teilen aufzubauen geht nur in schwarz. Habe genau so eines, ...

Und? Wie kommt dein Auge mit der häßlichen Wirkung dieser Farbe, die ganz und gar nicht der hier propagierten künstlerisch-ästhetischen Farblehre grins entspricht, zurecht?
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407765 - 29.11.19 22:53 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Ein unifarbenes Rad finde ich auch nicht erstrebenswert, ich finde Kontraste besser.

Schwarzer Rahmen eben mit Silber eloxierten Teilen oder mein orangenes Starrbike mit einigen blauen Teilen und ähnliche Akzente gehören an ein Rad
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407772 - 29.11.19 23:41 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20694
In Antwort auf: AndreMQ
Uups und dann war plötzlich ein komplettes Rad in ALLEN Teilen schwarz.
Und so kam es, daß du umgesattelt hast und seither Bestattungsunternehmer bist, stimmts lach
Gruß Andreas

Geändert von iassu (29.11.19 23:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407785 - 30.11.19 08:17 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: iassu]
Stevie_81
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Hallo.

Ich hatte zu meiner 150kg Zeit ein XXL Rad von Rixe.
Das gab es sowohl mit Naben- und Kettenschaltung.
Wie schon von einigen Teilnehmern erwähnt, bleib bei der Nabenschaltung.
Muessing kann ich empfehlen, fahre ich selbst. Ferrari-Rot ohne Aufpreis.
Der Konfigurator gibt hier eingiges her. Bei der Last aber bitte beim Händler anfragen.

Ich fahre ein Twinroad Rohloff 65er Rahmen und das ist mit meinen jetzigen 115kg netto schon gut ausgelastet.

Die holländische Muessing Seite zeigt viele Farbbeispiele
Unterwegs mit einem Rohloff-Steinbock-Bike
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407789 - 30.11.19 08:46 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: iassu]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
So sieht ein (eigentlich versehentlich) zusammengestelltes "Farbfahrrad" in unischwarz aus. Mit käuflichen Teilen geht das eigentlich nur in schwarz und nein, es erzeugt keine Depressionen und ist sehr alltagstauglich. Alle anderen Fahrräder sind immer bunte Farbsammlungen, aber das ist ok, wenn es so bunt sein soll. Das andere, weisse "Farbfahrrad" ist für einen traurigen Zweck vorgesehen und niemandem incl. mir wünsche ich, dass es mal für ihn eingesetzt wird.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407793 - 30.11.19 09:23 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18054
das linke Rad ist ja sowas von cool. Aber es scheint noch nicht ganz fertig zu sein. Ich hab auch versucht mein Alltagsrad so schwarz wie möglich zu gestalten. Aber bei den Schalt und Bremsbowdenzügen bin ich dann doch rot geworden....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407798 - 30.11.19 10:10 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Und eben gähnend langweilig, mit ein paar silbernen Komponenten als Gegensatz würde es sehr schick aussehen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407803 - 30.11.19 11:44 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: Sickgirl]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
In Antwort auf: Sickgirl
Und eben gähnend langweilig, mit ein paar silbernen Komponenten als Gegensatz würde es sehr schick aussehen...
... ist doch nur ein Fahrrad und kein Christbaum. Bei Deinem Bild ist der Vorderreifen in "Classic Skin" Stilbruch. Aber egal, das Ganze soll die TE ja gar nicht nachmachen, sondern nur zeigen, dass bei einem so zerklüfteten und zusammengestöpselten Gerät wie ein Fahrrad es mit der "Farbwahl" nicht einfach ist. Je nach Farben ist der Rahmen mal unauffällig im Hintergrund und mal schreiend im Vordergrund.
@Job: Wahrscheinlich meinst Du mit "unfertig" die Verdrahtung/Zugverlegung. Sieht i.d.T. nicht gut aus, ist aber auf Alltagstauglichkeit, Funktion (leichtgängig, keine Knicke, ...) und einigermaßen leichte Montage/Demontage ausgelegt. Das Ding wird ja täglich bei jedem Wetter bewegt und muss laufen, Schönheit war nicht auf dem Plan gestanden, deshalb auch keine Verlegung im Rahmen. Eine gebrochene Lichtleitung (schwer zu finden) war schon mal der Preis wegen zu eleganter Verlegung, der PVC-Schlauch macht das Ding jetzt sicher.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407805 - 30.11.19 11:56 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Also ich finde der Ski Wall passt ganz gut, ich fahre ein optisch schönes Rad einfach viel lieber wie so eine optisch langweilige Möhre.

Kann es schwer beschreiben, aber erhöht für mich halt den Fahrspass, schaue mir auch ein schönes Rad sehr gerne an.

Hier mal eines mit mehr Farbe


Der Lack ist auch ganz gut zum putzen, wenn der Dreck trocken ist, einfach abfegen.

Einen schwarz eloxierten Rahmen würde daher nie wieder kaufen, das Liteville kann ich putzen wie ich will, der Rahmen sieht einfach nie richtig sauber aus.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407824 - 30.11.19 13:51 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: AndreMQ]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18054
na eigentlich eher den Lenker, der wohl noch auf die Kürzung wartet.....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407827 - 30.11.19 14:02 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: Job]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
Achso, das ist ein Carbonlenker, den ich auf beiden Seiten schon um die erlaubten 5cm abgesägt habe. Weil er mir aber immer noch zu breit ist, nochmals um je 2,5cm die Griffe reingeschoben. Die MTBler fahren mit den kompletten Segelstangen durch die Landschaft.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1407829 - 30.11.19 14:04 Re: Stabiles Farbfahrrad bis 1500€ [Re: Sickgirl]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
.... das Bild mit dem orangem Rahmen ist so ein Beispiel, wie der Rahmen seine Anwesenheit herausschreit. Ist ja ok, wenn es so gewollt ist. Muss die TE halt sich die Beispiele ansehen und gucken, was ihr gefällt.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de