Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (Tom72, extraherb, Manred80, JoMo, flamelos, Mooney, Kalkulon, Aries, Gerhardt, 6 unsichtbar), 270 Gäste und 188 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27289 Mitglieder
91915 Themen
1419978 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3244 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1424680 - 09.04.20 04:37 Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich.
Nordisch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3177
Von Sassnitz/Mukran auf Rügen wird keine Fähre mehr nach Trelleborg in Schweden fahren.
Stena Lines hat den Betrieb gänzlich eingestellt, auch nach Corona. Damit geht eine 110 Jahre alte Traditionslinie unter. Es war dir kürzeste Fährverbindung von Deutschland nach Schweden. RIP weinend

Stena Lines schließt Route Sassnitz - Trelleborg

Geändert von Nordisch (09.04.20 04:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424738 - 09.04.20 12:16 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

Gibt es die Möglichkeit, dass das ein anderer Anbieter übernimmt?
Die Linie hatte eine gewisse Bedeutung, weil es eine Eisenbahnfähre ist.
Rostock hatte mal Eisenbahnfähren, aber man hat es von Warnemünde nach Rostock Seehafen verlegt und die dort wohl nie wirklich Bahnverladung praktiziert.
Vogelfluglinie gibt es auch nicht, somit ist der Umweg über Flensburg zur Zeit enorm.

Mit Fahrrad kann man natürlich in Rostock vom Bahnhof zum Hafen fahren und dann die Fähre nehmen. Ähnlich wie Kiel - Oslo ja auch gut funktioniert, mit ein paar Kilometern zwischen Bahnhof und Hafen in beiden Orten.

Geändert von bk1 (09.04.20 12:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424774 - 09.04.20 13:56 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
Nordisch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3177
Stena Lines war eine der letzten Gesellschaften, die die Linie betrieben. Denke nicht, dass da noch jemand die Linie übernehmen will.
Mein Eindruck ist, dass sie einfach so lange gefahren sind, wie die alten
Fährschiffe es noch hergaben. Was mich aber wundert, zwischendurch wurde einmal angekündigt, dass man auf der Strecke den Eisenbahnverkehr wiederbeleben will. Und nun kam plötzlich das aus ... Vielleicht wegen Corona, da spart man dort, wo es am unwirtschaftlichsten ist.
Und beginnt jetzt schon mit den Sparmaßnahmen. Perspektivisch wird Corona in der Bilanz fast sämtlicher Firmen eine tiefe Delle erzeugen, die zum Überlebenskampf zwingt.

Ach ja, und was MV auch fehlt für den Eisenbahnverkehr, ist eine vernünftige Anbindung ans Schienennetz der alten Bundesländer. Geplant ist es seit Jahrzehnten, aber wird stetig vom Bund blockiert. Stattdessen baut man Straßen, um noch mehr Verkehr zu ernten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1424779 - 09.04.20 14:06 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
Nordisch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3177
Es ist ja nicht nur der Eisenbahnverkehr. Die Insel hatte viele schwedische Tagestouristen, die hier zum Einkaufen herkamen.
Das wird sich auch auf die einheimische Wirtschaft auswirken.


Und wer die früheren Überfahrtszeiten von teils sub 4h kennt, weiß dass man man ca. 2 h Fahrzeit auf dem Wasser zum Hafen Rostock einsparen konnte.
Kurioserweise erhöhten sich die Fahrzeiten in den vergangenen Jahren ...

Vielleicht um die alten Motoren, die immer stärker vibrierten nicht zu überlasten?
Vielleicht um den Vorteil zu Rostock geringer erscheinen zu lassen?
Oder vielleicht auch beides?


Geändert von Nordisch (09.04.20 14:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424802 - 09.04.20 15:49 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: Nordisch
Stena Lines war eine der letzten Gesellschaften, die die Linie betrieben. Denke nicht, dass da noch jemand die Linie übernehmen will.

Ja, von dem riesigen Fährennetz in Nord- und Ostsee aus den 80er-Jahren ist nur noch ein winiziger Teil übrig geblieben. Entweder sehr wichtige Verbindungen oder solche, die mit besonderem Erlebnis punkten wie Kiel-Oslo mit ColorLine.

In Antwort auf: Nordisch
Ach ja, und was MV auch fehlt für den Eisenbahnverkehr, ist eine vernünftige Anbindung ans Schienennetz der alten Bundesländer. Geplant ist es seit Jahrzehnten, aber wird stetig vom Bund blockiert. Stattdessen baut man Straßen, um noch mehr Verkehr zu ernten.

Es gab um 1990 vom VCD einen gut ausgearbeiteten Vorschlag, viele Strecken zwischen den alten und den neuen Bundesländern wiederherzustellen. Und das budgetmäßig unter der Beseitigung des eisernen Vorhangs zu verbuchen. (so etwa) Und nicht als Neubaustrecken.

Nun ist davon etwa 1/3 umgesetzt worden, fast nur die Strecken, die irgendwie noch da waren, plus 2 oder 3 wiederaufgebaute. Und dazu natürlich die NBS Erfurt-Nürnberg und Berlin-Wolfsburg.

Die Strecke Lübeck - Schwerin zweigleisig, elektrisch und für 160 auszubauen wird nun seit 30 Jahren verschleppt. Und wohl nur in "redimensionierter Form" umgesetzt. Straßen sind meines Wissens aber fast alle wiederaufgebaut worden. Die Verkehrswende sollte jetzt endlich in dem Bereich beginnen..
Nach oben   Versenden Drucken
#1424805 - 09.04.20 15:51 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: Nordisch
Kurioserweise erhöhten sich die Fahrzeiten in den vergangenen Jahren ...


Treibstoff sparen. Wenn die Linie kein großes Geschäft mehr bringt, lohnt es sich eher, langsamer zu fahren und weniger Kosten zu verursachen. Das Schiff ist ja abgeschrieben und mehr Umläufe bekommt man mit der Auslastung nicht gefüllt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1424811 - 09.04.20 16:16 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2525
In Antwort auf: bk1

Die Linie hatte eine gewisse Bedeutung, weil es eine Eisenbahnfähre ist.
Rostock hatte mal Eisenbahnfähren, aber man hat es von Warnemünde nach Rostock Seehafen verlegt und die dort wohl nie wirklich Bahnverladung praktiziert.

Wenn ich das richtig verstehe, wurde der Zug Berlin-Malmö, der im Normalfall über Mukran gelaufen ist, im letzten Jahr in Einzelfällen, wenn es an dem Tag keine Fährverbindung ab Mukran gab, über Rostock geführt. Scheint dort schon die Möglichkeit zu geben.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1424813 - 09.04.20 16:25 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
Nordisch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3177
Im Sommer ist die Fähre proppenvoll. Selbst im Oktober war sie gut gefüllt, und das obwohl das Eisenbahndeck ja auch mit Autos und LKWs gut gefüllt ist. Wenn auch noch Züge mitgenommen würden, wäre das Ding gewiss überwiegend ausgelastet. Und wenn sie halt von Ostern bis Oktober fahren würden.


Ich finde es einfach kurios ... Vor nicht zu langer Zeit war noch die Rede davon, dass wieder der Personenzug von Berlin nach Malmö durchfahren (mit Fährüberfahrt) soll. Und überhaupt der Güterverkehr ...


https://www.google.com/amp/s/m.ostsee-zeitung.de/amp/news/Vorpommern/Ruegen/110-Jahre-Koenigslinie



Geändert von Nordisch (09.04.20 16:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424815 - 09.04.20 16:40 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13318
Zitat:
langsamer zu fahren und weniger Kosten zu verursachen

Das möchte ich etwas präzisieren: Das teuerste am Betrieb eines Schiffes sind die Liegekosten im Hafen. Es wird deshalb immer versucht die Liegezeit zu minimieren, wenn nötig oder sinnvoll auch über eine Erhöhung von Fahrzeiten. Dadurch verringerte Fahrtkosten (weniger Verschleiß, weniger Spritkosten) sind eher ein angenehmer Nebeneffekt.
Gruß
Uli

P.S.: Ein Essen mit einem Profi-Kapitän kann echt spannend sein.
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1424818 - 09.04.20 16:48 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Uli]
Nordisch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3177
Danke für die Info schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1424842 - 09.04.20 19:49 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8352
Das ist echt schade, ich hatte immer noch die Hoffnung, dass sich auch die Personenzugüberfahrten von/ nach Schweden weiter steigern würden, dass ist hiermit wohl nicht mehr so wahrscheinlich. traurig
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1424851 - 09.04.20 20:32 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: BaB]
Hansebiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1396
Unterwegs in Deutschland

Dann schipperst du einfach von Travemünde nach Trelleborg. Auch seeeeehr schön. Mit TT-Line. Hab ich schon gemacht. Besonders die Passage durch die schmale Trave, entlang der Promenade hat mich sehr beeindruckt. Und zur Anreise, oder nach der Rückreise treffen wir uns auf ne Pizza in HL oder Travemünde. Kannste Dir aussuchen.
Frohe Ostern allerseits.
LG aus HL



Nach oben   Versenden Drucken
#1424854 - 09.04.20 21:16 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
RADional
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 355
Scheizze. Als Kind stand ich im Urlaub x-mal mit meinen Eltern irgendwo überm Hafen und habe beim Beladen und Auslaufen der Fähren zugeschaut. Da war es unvorstellbar, selbst mal mitzuschippern. Und nun hatte ich 30 Jahre die Möglichkeit und habe es doch nicht fertiggebracht. peinlich weinend
Gruß,
Kathrin
Nach oben   Versenden Drucken
#1424930 - 10.04.20 13:02 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: BaB]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2525
In Antwort auf: BaB
Das ist echt schade, ich hatte immer noch die Hoffnung, dass sich auch die Personenzugüberfahrten von/ nach Schweden weiter steigern würden, dass ist hiermit wohl nicht mehr so wahrscheinlich. traurig

Ich würde das nicht so pessimistisch sehen. Snalltaget hat bereits angesagt, daß sie Berlin-Malmö wieder aufnehmen wollen und daß zum einen Trajektierung Rostock-Trelleborg möglich sei, aber die neuen Wagen, die man für die eigentlich geplante Angebotsausweitung diesen Sommer gekauft habe, auch für die Öresundbrücke zugelassen seien und man daher beides prüfen werde.

Die vom schwedischen Staat gewünschten neuen subventionierten Verbindungen nach Mitteleuropa würden sowieso via Öresundbrücke laufen. Der Haken ist halt bloß, daß man bei schwedischen Betreibern davon ausgehen kann, daß keine Fahrradmitnahme möglich sein wird.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1424931 - 10.04.20 13:07 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Hansebiker]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: Hansebiker
Dann schipperst du einfach von Travemünde nach Trelleborg. Auch seeeeehr schön. Mit TT-Line. Hab ich schon gemacht. Besonders die Passage durch die schmale Trave, entlang der Promenade hat mich sehr beeindruckt.


Sassnitz - Trelleborg ist aber eine viel kürzere Seeverbindung. Ich verstehe nicht, warum die eingestellt wird und TT bleibt und nicht umgekehrt. Zumal TT ja nah an der Vogelfluglinie ist.
Die neue Fehmanrbeltverbindung wird aber wahrscheinlich auch das Ende der Verbindung von Travemünde nach Trelleborg nach sich ziehen.
Für Radfahrer schlecht, dass sie dort einen Fahrradverbotstunnel bauen.
Fehmarnbeltquerung neu denken
Nach oben   Versenden Drucken
#1424944 - 10.04.20 13:33 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2525
Der Grund, warum Fährverkehr auf der Ostsee betrieben wird, ist der Transport von LKW. Mukran ist im Vergleich zu anderen Häfen weniger gut für LKW zu erreichen. Kurze Fahrzeit auf See ist nicht unbedingt ein Vorteil, weil man eine längere gleich für die Ruhezeit benutzen kann.

Daß viele Fähren auch PKW, Radfahrer und Fußpassagiere mitnehmen ist ein weitgehend saisonales Nebengeschäft, was man halt mitnimmt.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1424946 - 10.04.20 13:35 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: RADional]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10372
Um was geht es hier eigentlich in dem Faden?
Königslinie? Sassnitz-Trelleborg? oder was?


Habe es gerade selber gemerkt und dem Faden den ursprünglichen Betreff zurück gegeben.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (14.04.20 13:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424953 - 10.04.20 14:04 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: nachtregen]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2525
Und noch eine Ergänzung: Die Strecke ist auch für den Personenverkehr nicht besonders attraktiv (wenn man nicht gerade direkt aus Schwerin/Greifswald/Rügen kommt).Beispiel: Ohne Auto: Mit der Bahn > 4 Stunden Berlin-Sassnitz (mit 1-2 mal Umsteigen) + Taxifahrt nach Mukran vs. 2 Stunden direkte Bahnfahrt Berlin-Rostock + ÖPNV Richtung Seehafen verfügbar. Mit Auto wird man vermutlich ohnehin in der Regel kürzere und flexibel verfügbare Verbindungen wie Rostock-Gedser bevorzugen. Oder halt auch die längere Überfahrt Rostock-Trelleborg wegen der Möglichkeit zu schlafen eher als Vorteil sehen.
--
Stefan

Geändert von nachtregen (10.04.20 14:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1424960 - 10.04.20 14:50 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: nachtregen]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: nachtregen
Und noch eine Ergänzung: Die Strecke ist auch für den Personenverkehr nicht besonders attraktiv (wenn man nicht gerade direkt aus Schwerin/Greifswald/Rügen kommt).Beispiel: Ohne Auto: Mit der Bahn > 4 Stunden Berlin-Sassnitz (mit 1-2 mal Umsteigen) + Taxifahrt nach Mukran vs. 2 Stunden direkte Bahnfahrt Berlin-Rostock + ÖPNV Richtung Seehafen verfügbar.

Bei der Verlegung des Abfahrtshafens von Sassnitz nach Murkran hat man es verpasst, auch Reisezüge zumindest passend zu den Fährabfahrten und vielleicht passend zu Arbeitszeiten im Hafen anzubieten. Und die Bahnverladung nur noch selten genutzt. So gesehen wurde die Verbindung nach und nach entwertet. Trotzdem bedauerlich, dass sie eingestellt wird.
Ich denke, eine Verbesserung der Schienenanbindung wäre der bessere Weg gewesen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1425015 - 10.04.20 18:59 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Hansebiker]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8352
Hallo Ingo,

die Zugverbindung von Berlin nach Malmö war schon sehr bequem, in den 90ern bin ich damit häufiger für echt wenig Geld (man musste nur das Zugticket kaufen) mal nach Norden gefahren. Abends in Berlin einsteigen und morgens um 7.30Uhr in Malmö ankommen und in alle Richtungen Anschluss. Man musste auf der Fähre auch nicht aus dem Zug aussteigen, sondern konnte bequem liegen bleiben. Jetzt dauert schon alleine deine vorgeschlagene Überfahrt von Travemünde nach Trelleborg oder nach Malmö 9h. Auch preislich dürfte es sich wohl eher nach oben einpendeln.

Aber auf ne Pizza kommen wir trotzdem gerne mal vorbei in HL! schmunzel wein
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1425016 - 10.04.20 19:03 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8352
In Antwort auf: bk1
Sassnitz - Trelleborg ist aber eine viel kürzere Seeverbindung. Ich verstehe nicht, warum die eingestellt wird und TT bleibt und nicht umgekehrt. Zumal TT ja nah an der Vogelfluglinie ist.
Das verstehe ich auch nicht, auch die Zuganbindung war mir später ein Rätsel. Der Zug von Malmö fuhr noch jahrelang weiter bis nach Budapest. Aber auf der Fahrt durch Deutschland hielt er nicht ein einziges Mal. Ich wäre gerne weiter damit gefahren...

In Antwort auf: bk1
Die neue Fehmanrbeltverbindung wird aber wahrscheinlich auch das Ende der Verbindung von Travemünde nach Trelleborg nach sich ziehen.
Das befürchte ich auch. traurig
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1425095 - 11.04.20 12:10 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: nachtregen]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Zitat:
Der Grund, warum Fährverkehr auf der Ostsee betrieben wird, ist der Transport von LKW. Mukran ist im Vergleich zu anderen Häfen weniger gut für LKW zu erreichen. Kurze Fahrzeit auf See ist nicht unbedingt ein Vorteil, weil man eine längere gleich für die Ruhezeit benutzen kann.

Genau das ist es. Die Seestrecke Sassnitz–Trelleborg ist für den Eisenbahnbetrieb ideal, weil sie weit genug weg von der Strecke über Fredericia, Fünen und Seeland weg und zudem kurz genug ist, dass Berlin–Malmö in ungefähr acht Stunden zurückgelegt wird. Leider denken die (un)verantwortlichen nur an den Kraftverkehr und Dieselkutschers Ruhezeiten. Wenn man das nicht ändert, hat Sassnitz–Trelleborg keine Chance.
Nur als Vergleich, in den acht Stunden schafft man gerade die Seestrecke Rostock–Trelleborg. Mit der Verlegung auf diese Strecke wurde auch der Berlin-Night-Express unattraktiv. Jetzt ist klar, der Todeskampf der Verbindung dauerte zwanzig Jahre. 2001 zog sich diie Deutsche Bahn zurück. Aus Schweden kamen und kommen auch keine hoffnungsvollen Meldungen, dort denkt man nur an Verbindungen Richtung Köln und Basel.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1425100 - 11.04.20 12:23 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: bk1]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Zitat:
Bei der Verlegung des Abfahrtshafens von Sassnitz nach Murkran hat man es verpasst, auch Reisezüge zumindest passend zu den Fährabfahrten und vielleicht passend zu Arbeitszeiten im Hafen anzubieten.

Doch, das gab es eine Weile, so etwa bis 2000 oder 2001. Vor vielleicht fünf Jahren wurde auch auf schwedischer Seite wieder Regionalverkehr zwischen Sassnitz und Malmö aufgenommen. Solche Verbindungen sind aber nur die Zugabe. Das Trajektieren von Reisezugwagen war doch gerade der Sinn der Übung und das zunehmend Besondere. Im Nachhinein ist es wohl auch kein Zufall gewesen, dass seit ungefähr einem Jahr immer wieder auf das »unverantwortliche Vorgehen« hingewiesen wurde, dass man den Reisenden das Weiterschlafen im Zug gestattet hat. Praktisch ging das seit dem ersten Tag, es gab nie einen damit zusammenhängenden Vor- oder Unfall und unverantwortlich handeln immer wieder Kraftfahrer, die auf Fährschiffen beispielsweise gerne auf die Idee kamen, den Treibstoff im Kanister noch kurz vor dem Zoll in den Fahrzeugbehälter umzufüllen. Außerdem spielt die Brandlast bei Reisenden in Reisezugwagen im Vergleich zu Kraftfahhrzeugen keine Rolle. Ich habe das Hauptdeck auch schon voll mit Flachwagen erlebt, die ausschließlich mit Holz beladen waren. Das Kfz-Deck soll im Brandfall übrigens mit Schutzgas geflutet werden. Beim Hauptdeck war davon nie die Rede. Schon deshalb wäre das Raustreiben der Fahrgäste nutzlos.

Ich sage es mal bewusst böse: Die Kraft- und Luftverkehrslobby hat wieder einen Sieg eingefahren und man hat ihr das auch noch besonders leicht gemacht.

@BaB, die Verbindung von und nach Budapest wurde als erstes eingestellt. Bis Juni 2001 gab es noch eione Tag- und eine Nachtverbindung zwischen Berlin und Malmö und die Tagverbindung war im letzten Jahr sogar noch bis und ab Leipzig verlängert worden, mit durchaus gutem Erfolg. Da war aber der große VorsitzendePleitegeier Hartmut M. am Ruder und mit dem ging ja so einiges nicht.
Falk, SchwLAbt

Geändert von Falk (11.04.20 12:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1425328 - 12.04.20 19:44 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: RADional]
Nordisch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3177
Bin 1993 das erste Mal mit 12 mit der Fähre gefahren, damals noch vom Stadthafen in Sassnitz. Und dann ging es die E6 hoch ins gelobte Land nach Norwegen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1425337 - 12.04.20 20:47 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

Ich habe die Route ein paar Mal auf dem Hin- oder Rückweg nach Skandinavien genommen. Sobald die Öresundquerung und die Querung des großen Belts fertig waren und als es noch den Nachtzug Basel Kopenhagen gab, war sie allerdings auf dem Weg von Basel nach Skandinavien nicht mehr konkurrenzfähig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1425626 - 14.04.20 11:38 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Nordisch]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
Hallo zusammen!

Gibt es denn schon ein konkretes Ausstiegsdatum? Diese Fähre habe ich seit längerem im Auge um von zu Hause nach Schweden zu fahren. Für dieses Jahr hatte ich überlegt es anzugehen. Hmpf. Muß ich wohl über Rostock fahren.
Muß man mit dem Rad eigentlich reservieren? Oder kann ich hinkommen und direkt ein Ticket kaufen?

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1425645 - 14.04.20 12:30 Re: Die Königslinie wurde eingestellt, gänzlich. [Re: Bernie]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2475
Unterwegs in Schweiz

Sie fährt provisorisch zur Zeit nicht.
Und wird wahrscheinlich nie wieder fahren...
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de