Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (2171217, mars, irg, Fennek, 8 unsichtbar), 143 Gäste und 369 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27376 Mitglieder
92243 Themen
1425614 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3235 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1437345 - 26.06.20 06:19 Gute Fotos, wenn allein unterwegs
68163
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 59
Nur immer schmuckes Fahrrad ohne Fahrer (oder andere Personen) vor Landschaft sieht ja auf die Dauer etwas langweilig aus.
Gutes „Selfie“ kann aber eben auch beliebig aufwendig sein.
Beispiel: Bei manchen der sehr guten Bilder auf dem Blog dieser Solotour frage ich mich schon wie viel Zeit da für die Fotos gebraucht wurde. https://www.kamranonbike.com/page/2/

Wie handhabt ihr das Thema denn so?
Ministativ, Selbstauslöser und dann reichlich Zeit investieren?
Abwarten und jemanden auf der Straße ansprechen, mit der Bitte ein Foto von einem zu machen?

Da hat ja allein unterwegs zumindest den Vorteil ohne Rücksprache zu entscheiden, wie viel Zeit man für die Aktion Foto verbraten will.
Bei Leute auf der Straße ansprechen habe ich gemischte Erfahrungen gemacht. Auf jeden Fall empfehle ich dann die Voreinstellung einer kurzen Belichtungszeit, Stichwort Verwackelung.

Und jetzt pack ich noch ein Bild dazu, um die Sache hier optisch etwas anzureichern.
Dieses Selfie“ habe ich nicht mit Stativ aufgenommen, aber man hat eben nicht immer einen Tourbegleiter zur Hand. ;-)

Lass dich niemals mit Idioten ein. Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau runter, und schlagen dich dann dort durch ihre Erfahrung. https://www.instagram.com/kristian68quadrat/
Nach oben   Versenden Drucken
#1437349 - 26.06.20 07:23 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19759
In Antwort auf: 68163
Ministativ, Selbstauslöser und dann reichlich Zeit investieren?

Exakt genau so. schmunzel Wobei der Zeitaufwand mit wachsender Erfahrung immer kürzer wird.

In Antwort auf: 68163
Abwarten und jemanden auf der Straße ansprechen, mit der Bitte ein Foto von einem zu machen?

Klappt nach meiner Erfahrung nur selten gut. Viele Leute können nicht fotografieren. Damit meine ich gar nicht mal die von dir angesprochene Verwackelung, denn das können die meisten Kameras mittlerweile ausgleichen.

Aber der Blick fürs Motiv geht vielen völlig ab. Einen schiefen Hintergrund finde ich noch akzeptabel, das kann ich später drehen. Aber oft wird einfach was abgeschnitten. Der Klassiker - mein Kopf ist in der Mitte des Bildes mit viel Himmel drüber, und ein Stück der Räder des Fahrrades fehlt. Oder umgekehrt - ich mit Rad in der Mitte mit viel Boden, und das zu fotografierende Objekt abgeschnitten. Da hilft dann auch kein Photoshop mehr.

Manchmal kann ich es nicht vermeiden, jemanden zu fragen. Dann erkläre ich wirklich ganz genau sämtliche(!) Einzelheiten, die alle auf dem Bild zu sehen sein sollen. Ein einfaches "passen Sie bitte auf, dass alles drauf ist" reicht in der Regel nicht. Und ich suche auch vorher schon eine Stelle, wo der- oder diejenige sich hinstellen soll.

Eigene Bilder kann ich bei Interesse nachreichen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1437350 - 26.06.20 07:25 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4692
Hallo, bin sehr neugierig, was hier alles für Ideen kommen. Gute Fotos mache ich wohl kaum, trotzdem nutze ich dieses Stativ incl. Remote Shutter Erst gestern habe ich mal mein "Cockpit" geknipst.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1437356 - 26.06.20 09:23 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Margit]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 288
Auch ich habe gestern während einer Kurzreise mein Cockpit fotografiert,weil meine leichte Knipse um den Hals hing. War das letzte Bild meiner mehrtägigen Tour mit vollem Gepäck.

Die Schwierigkeit während der Fahrt freihändig ein Lenkerbild hinzukriegen(das dann noch unbeschnitten ist) können radelnde Fotografen wohl nachvollziehen: freihändiges Selbstbild .

Jede/r hat heute im Smartphone eine Kamera zum Üben dabei, die Bilder werden oft ohne nachzudenken gemacht.
Ich habe die selbe Erfahrung wie Toxxi mit Fremdfotografen gemacht, nur dass ich den Leuten keine Anweisungen gebe. Der Erinnerungswert überwiegt dann die schlechte Umsetzung. entsetzt


:t: You better start cyclin' or you’ll fall like a stone - For the times they are a-changin' :t:


Geändert von drachensystem (26.06.20 09:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437357 - 26.06.20 09:45 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
JZiep
Nicht registriert
Also ich persönlich habe nie verstanden, warum Fahrräder im Bild sein müssen. Warum?

Ich will ja zeigen, was ich berichtenswert finde. Also das, was ich sehe. Und das ist so ziemlich alles, bloß nicht mein Fahrrad. Deswegen stellt sich das Problem nicht.

Zu deinem Beispielphoto. Es ist bei diesem Photo so unwichtig, dass Du der Radfahrer bist, weil man es nicht erkennt. So ein Photo würde jemand machen, der sich für Alltagsarchitekur interessiert. Der hätte dann auch die Frau Links weggelassen.

Zu deinem Blog.

Nehmen wir mal dieses Bild. https://kamranonbike.com/wp-content/uploads/2019/09/001__DSC0900.jpg

Erst einmal beeindruckt das Bild durch seine Farben. Aber das ist ein Akt der Nachbearbeitung, den man standardisieren kann.

Aber jetzt zum Bildinhalt. Das Bild erzählt zwei Geschichten.

Wie sich Menschen an diesem Punkt verewigen.
Ich war da.

Die Frage ist, braucht es die Ich-war-da-Geschichte. Die erzählt doch meistens sowieso der Kontext (Blog, Reisebericht). Wenn der Kontext fehlt, ist die Frage, ob die Geschichte wirklich begreiflich ist.

Also die Frage ist, muss man diese Geschichte, Ich-war-da oder Ich-mache-das-mit-dem-Fahrrad wirklich so oft oder sogar überhaupt erzählen muss. Ich finde das teilweise ziemlich nervig. Mich interessiert, was die Leute sehen.

Wenn ich quasi die Bebilderung deiner Reise mir anschaue, habe ich eigentlich begriffen, dass Du mit Fahrrad fährst. Und wie Du und dein Rad aussiehst, finde ich eigentlich nicht so interessant.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1437361 - 26.06.20 10:41 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: ]
Hardy_FRI
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 171
In Antwort auf: JZiep
Also ich persönlich habe nie verstanden, warum Fahrräder im Bild sein müssen. Warum?

Ich will ja zeigen, was ich berichtenswert finde. Also das, was ich sehe. ...


Das ist sicher Ansichtssache. Für mich gehören Fotos vom Fahrrad (mit oder ohne Fahrer) selbstverständlich zur Dokumentation einer Radreise mit dazu. Denn es spielt bei der Reise ja eine der Hauptrollen. Ohne Fahrrad würde die Reise so nicht stattfinden. Und wenn man seine Fotosammlung der letzten Jahrzehnte durchsieht, kann man herrlich die "Evolution" des Reisemittels (inkl. der zugehörenden Präferenzen des Reisenden) nachvollziehen.

Ob das Foto interessant ist oder nicht, hängt halt davon ab, wie man das Fahrrad in Szene setzt. Ein völlig verschlammtes Fahrrad am Ende einer verregneten Tour abseits der Wege sagt mehr als 1000 Worte.


Gruß,

Hardy cool

Geändert von Hardy_FRI (26.06.20 10:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1437364 - 26.06.20 10:43 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19759
In Antwort auf: JZiep
Ich will ja zeigen, was ich berichtenswert finde. Also das, was ich sehe. Und das ist so ziemlich alles, bloß nicht mein Fahrrad. Deswegen stellt sich das Problem nicht.

Das sehe ich anders. Irgendwann stellst du fest, dass du nur Fotos von Landschaften hast und kein einziges von dir. Über 10 Jahre und mehr.

Als meine Vater gestorben war und wir Fotos von ihm suchten stellten wir genau das fest. Als meine Mutter kürzlich 70 wurde und ich Fotos von ihr suchte, stellte ich genau das wider fest. traurig Und als meine Mutter mich um ein Bild von mir bat, konnte ich einfach eines der (zeitaufwändig) gemachten Selbstportraits von den Radreisen aus der Tasche ziehen. schmunzel

Letzten Endes war die Ausgangsfrage nicht an die Runde, wie sie zu Selbstbildern auf Radreisen stehen. Sondern die Frage, wie man sowas vernünftig macht. Wenn du auf dem Standpunkt stehst, das sei unnötig, dann ist das völlig okay. Ich kenn einige Leute, denen es so geht, und habe kein Problem damit. lach

Nur muss man das hier nicht ausdiskutieren, das ist nicht die Intention des Fadens.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1437367 - 26.06.20 10:57 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Toxxi]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7964
Kamera auf ein Stativ, dann entweder mittels Timer, oder mittels Fernauslöser via WLAN.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437368 - 26.06.20 10:59 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Deul]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19759
In Antwort auf: Deul
...oder mittels Fernauslöser via WLAN.

Ja. Aber. Wenn man das so macht, dann sieht man auf jedem Bild, wie du gerade den Auslöser betätigst.

Ich stelle in dem Fall auf Selbstauslöser mit 2 Sekunden Verzögerung, damit ich Zeit habe, die Hand vom Handy zu nehmen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1437370 - 26.06.20 11:03 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Toxxi]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7964
Gute Idee.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437373 - 26.06.20 11:11 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: ]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 6374
In Antwort auf: JZiep
Also ich persönlich habe nie verstanden, warum Fahrräder im Bild sein müssen. Warum?

Im Gegensatz zu Autos oder Motorrädern, die nicht selten als prahlerisches Selbstdarstellungselement mit aufs Bild kommen, finde ich die gelegentliche Einstreuung von Bildern mit Fahrradelementen durchaus sinnvoll, wenn sie (weil sie) den besonderen Charakter einer mit eigener Körperkraft zurückgelegten Fahrradreise unterstreichen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1437374 - 26.06.20 11:43 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: ]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2359
In Antwort auf: JZiep
Also ich persönlich habe nie verstanden, warum Fahrräder im Bild sein müssen. Warum?


Na, vielleicht einfach, weil's gut aussieht?


Zu großes Bild in LInk gewandelt. Bitte max 1024px in der Breite



[url=https://flic.kr/p/2jfraPd][img]https://live.staticflickr.com/65535/50046456126_4bea10d989_h.jpg

:-)

Interessant ist meiner bescheidenen Meinung nach eine interessante Mischung. Ich mag gerne schöne Landschaften, schaue mir aber auch gerne die Räder der Kolleginnen und Kollegen im Detail an. Und (Selbst-)Porträts sind für die Daheimgebliebenen auch immer interessant...


Gruß LUTZ


P.S.: Tolle Radelbilder findet man z.B. bei den Routenbeschreibungen von bikepacking.com. Tolle Selbstauslöser-Fotos macht auch Stuntzi aka alpenzorro auf seinen Solotouren, der in letzter Zeit allerdings vermehrt im Doppelpack unterwegs ist. Und der Radreisekalender hier im Forum ist auch immer eine Augenweid



Geändert von Juergen (26.06.20 13:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437375 - 26.06.20 11:46 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15763
In Antwort auf: Toxxi

Manchmal kann ich es nicht vermeiden, jemanden zu fragen. Dann erkläre ich wirklich ganz genau sämtliche(!) Einzelheiten, die alle auf dem Bild zu sehen sein sollen. Ein einfaches "passen Sie bitte auf, dass alles drauf ist" reicht in der Regel nicht. Und ich suche auch vorher schon eine Stelle, wo der- oder diejenige sich hinstellen soll.


Das finde ich übrigens ziemlich cool, denn dann wird auch dem Fotografierenden klar, was du für ein Foto möchtest. lach Ich bitte als derjenige, der ein Foto machen soll umgekehrt immer darum, sich das Foto anzuschauen. Dann kann man bei Nichtgefallen ggf. noch einen zweiten Anlauf nehmen. Erstaunlicherweise gehen die allerwenigsten darauf ein, d.h. es scheint ihnen irgendwie auch nicht so wichtig zu sein...
Nach oben   Versenden Drucken
#1437382 - 26.06.20 14:12 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Martina]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11269
Das mache ich auch so.

Ich gebe mittlerweise anderen nicht mehr meine DSLR sondern nurcnoch das Smartphone.

Ich habe festgestellt, wenn man anderen Leuten eine "High-Tech" Kamera gibt, werden die Fotos meistens nichts.

Beim Smartphone sind schon eher einige brauchbare dabei.

Ich habe in den letzten 10-12 Jahren viel übers Fotografieren von unterschiedlichen Personen eine Menge gelernt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, was den Großteil der Leuten gefällt und zwar ein bunter Mix aus Landschaft, Tieren, Kulturen, Menschen aber auch Selbstbildnisse und sogar das Abbilden des eigenen Fahhrades. Man sollte es aber dosiert halten. Das gilt aber auch mit der Abbildung von Kultur, Menschen, Landschften etc.

Wie schon beschrieben, ein bunter Mix ist interessant und vor allen Dingen auch immer die "Story" dahinter.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437387 - 26.06.20 14:32 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6436
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Wenn ich mit drauf sein soll, dann Frage ich. Sonst gibts doch Anlöter auf dem Oberrohr um mit einem Kugelkopf ein Kamerastativ zu ersetzen ... zwinker träller
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (26.06.20 14:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437390 - 26.06.20 15:10 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15507
Nach einer gewissen Anfangszeit konnte ich Bilder von mir selbst ganz gut verschmerzen. Ich sehe schon Landschaften und andere Motive im Vordergrund auf meinen Reisen. Das Land, die Region ist der "Star", nicht mein Fahrrad und auch nicht ich selber. Wegen Social Media hat ja der Selbstdarstellungstrieb eher stark zugenommen - und zwar ohne ästethischen Gewinn. Das ist also heikel, hier die Geschmacksgrenze nicht ständig zu überziehen. Bilderfolgen in Reiseberichten, wo ständig Fahrer/in zu sehen sind, finde ich ohnehin ziemlich abtörnend und perpektivarm. Gehört dazu, aber in Maßen.

Zudem ergeben sich auch immer wieder gute Perspektiven, wo nur das Velo mit im Bild ist. Das muss kein Mangel sein ohne Person und fordert auch immer wieder ein wenig die Kreativität raus. Ansprechende Gestaltungsideen gehen da nie aus.

Eine weitere Möglichkeit ist, andere Radler in Aktion und in einer Umgebung zu fotografieren, was wiederum kalkuliert an beliebten Radwegen oder Passtraßen besser möglich ist - sonst eben auch Zufall. Das Foto vom Brückenkarusell wäre in dieser Hinsicht jederzeit auch mit einem fremden Radler möglich, sogar unter Wahrung der Bildrechte. Evtl. muss man sich dazu aber auf Lauer legen, Spontansituationen sind oft zu schnell, dass man angemessen reagieren kann.

Auf längeren Reisen gibt es auch immer mal wieder ein paar Situationen, wo ich Selbstaufnahmen mache, zuweilen aber auch ohne Velo (mit Wasserfall etc.). Das ist dann eher Porträtbereich. Stativ kommt dabei evtl. auch zum Einsatz, aber doch selten. Als fahrender Radler wirds noch schwieriger - hier sind meine Mußestunden ganz wenige. Die Perspektiven bleiben da auch sehr beschränkt mit Selbstauslöser. Mittlerweile sind viele Radler mit Foto-Drohne unterwegs, sehe da aber auch keinen ästhetischen Gewinn, man bekommt aber neue Perspektivmöglichkeiten.

Andere Leute ansprechen: Das wären ja nur Fotos zur Dokumentation "Hallo, hier war ich", weniger für spannende Bewegungsfotos auf dem Rad etc., etwa wie im Brückenbild. Zudem handelt man sich streng genommen immer ein Rechteproblem ein: Du hast das Foto nicht selbst gemacht, genau genommen müsstest du also auch die Veröffentlichung absprechen. In der Praxis zwar kaum relevant, aber doch ein Manko.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1437392 - 26.06.20 15:34 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2553
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1437395 - 26.06.20 16:01 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Thomas1976]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15763
In Antwort auf: Thomas1976


Ich gebe mittlerweise anderen nicht mehr meine DSLR sondern nurcnoch das Smartphone.

Ich habe festgestellt, wenn man anderen Leuten eine "High-Tech" Kamera gibt, werden die Fotos meistens nichts.


Bei mir wäre die Erfolgsquote mit einer echten Kamera definitiv höher. zwinker Ich habe immer noch nicht rausgefunden wie man das Smartfon für ein Gruppen-/Landschaftsfoto so hält, dass man einerseits etwas sieht und andererseits den Auslöser bedienen kann. Ergonomisch ist das eine Katastrophe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437401 - 26.06.20 17:33 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: veloträumer]
68163
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 59
Danke für das Feedback.
Zum Spaß noch ein topaktuelles Foto von heute nachmittag aus St. Goar.
Da habe ich mal jemanden gebeten ein Foto von mir zu machen.
Für mich hat es eben so mehr Erinnerungswert als die perfekte Makroaufnahme von der Schwarzwälder Kirschtorte oder nur ein Foto der Bäckerei (recht gut, btw), nennt sich einfach „Cafe St. Goar“.

Lass dich niemals mit Idioten ein. Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau runter, und schlagen dich dann dort durch ihre Erfahrung. https://www.instagram.com/kristian68quadrat/
Nach oben   Versenden Drucken
#1437412 - 26.06.20 18:55 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15507
Aus deiner Sicht mag das sein, für mich wäre jetzt die Torte zu wenig erkennbar, evtl. möchte ich das irgendwann in meiner Erinnerung wieder wissen, wie die Torte genau gebaut war. Oft habe ich ja nebst dem Teller auch noch Umgebungshintergrund, also Aussehen von Lokal etc. oder ich mache separate Fotos vom Interieur oder der Terrasse. Mein Gesicht gehört letztlich nie zur Erinnerung, nicht zu den Gefühlen, denn das sehe ich ja meist nicht, nur im Spiegel. Was auch noch Erinnerungsatmosphäre schafft sind Accessoires, die neben dem Teller auf dem Tisch liegen, z.B. Tacho, Kugelschreiber, Prospekte oder mein Notizzettel der Reise. Hier ein Prospekt, aber die Tasse selbst liefert schon Erinnerung und Geschichte drumrum, auch verständlich für Außenstehende, samt Ortsangabe. Mein Gesicht würde nur ablenken:



Auch das folgende Bild erzählt mir eine Geschichte, eher persönlich, weil mich tagelang die Sehnsucht nach frischem Orangensaft plagte, nun erlöst worden (Evisa, Korsika). Mein Gesicht könnte das ja nicht ausdrücken:



Ich möchte auch in meiner Erinnerung sehen, was ich gegessen habe, ist dann auch Landes- oder Regionalkunde und ich kann das quasi "nachschmecken", wenn ich solche Bilder sehe (frz. Alpen):



Manchmal ist die Tellerkunst doch meinen durchschnittlichen Gesichtszügen weit überlegen, das sollte im Vordergrund stehen, das hat mich ja auch fasziniert (Espelette, frz. Baskenland):



Auch die Tischdeko enthält Atmosphäre, die man ja erlebt hat, hier spüre ich sogar den lauen Sommerabend auf der Haut, der Tag am Meer auch im Gericht sich widerspiegelnd, mein Gesicht habe ich ja am Tag nicht erlebt:



Ein weiterer Akzent ist, dass ich die Umgebung des Ortes einbinde und die Typik widerspiegele. Hier handelt es sich um einen Weinort, det atmosphärische Abend in der Gasse ist tragend in der Erinnerung fesstgehalten (Laguardia, bask. Rioja-Gebiet):



Weniger vom Außenstehenden zu verstehen, vermittelt der Dorfblick durchs Bier hindurch auch meine Geschichten zur Reise (Friaul, Bier von Sauris):



Dieses Desert spiegelt den Ausblick wider, den man nicht erkennen kann: Ein Fels am Strand kommt der Form recht nahe, also ein indirekte Landschafterinnerung, gekoppelt mit kulinarischem Geschmackserlebnis (Playa Laga, span. Baskenland):

Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1437416 - 26.06.20 19:24 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4692
In Antwort auf: 68163

Zum Spaß noch ein topaktuelles Foto von heute ...
Für mich hat es eben so mehr Erinnerungswert als die perfekte Makroaufnahme
Genauso denke ich auch, ansonsten kann ich mir gleich die Bilder anschauen. Zu diesem Foto habe ich einen persönlichen Bezug und weiß auch in ein paar Jahren noch wo und wann das war bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1437443 - 27.06.20 01:10 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
Stefan aus B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 814
Hallo,

Bilder von mir mache ich auf Radtouren und Wanderungen in der Regel mit Mini-Stativ und Selbstauslöser (10s Vorlaufzeit). Andere Leute ansprechen tue ich selten, manchmal ergibt sich jedoch eine günstige Situation (z.B. jemand möchte auf einem Aussichtspunkt ein Foto von sich haben). Wenn ich mit meiner Frau unterwegs bin, machen wir die Bilder, wo wir gemeinsam drauf sein wollen, auch meist mit Selbstauslöser. Wenn ich alleine unterwegs bin, nehme ich mir die Zeit dazu und wenn wir zu zweit unterwegs sind, klappt das auch gut, meine Frau ist da recht geduldig. Als Dank erhält sie jedes Jahr einen Tischkalender für ihr Büro mit den gesammelten Werken.....

Gruß Stefan
Alle reden vom Wetter, wir radeln los.

(frei nach einem DB-Werbespruch der siebziger Jahre)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437444 - 27.06.20 01:15 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 21625
Der Hauptgrund, warum ich nur selten Bilder für den Kalender angeboten habe. Wenn ich sehe, wie in manchen Filmchen der Protagonist immer wieder an der Kamera vorbei fährt, und das mitnichten nur in der Ebene, denke ich: Nö. Das tue ich mir nicht an. Auch bei normalen Fotos: wenn sich irgendeine Gelegenheit ergibt, habe ich nix gegen ein Bild von mir. Aber daß ich deswegen ein Stativ mitschleppe und ggf noch ein paarmal mehr den Berg zurück hochfahre, weil die ersten 99 Versuche, zum rechten Zeitpunkt an der wartenden Kamera vorbei zu rauschen mißlangen - gewiß nicht. lach dagegen

Daß hier im Kalender das Reiserad bzw etwas Eindeutiges in dieser Richtung mit auf dem Bild sein muß halte ich allerdings für unverzichtbar, das nur nebenbei.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1437451 - 27.06.20 10:50 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: iassu]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 16028
Auf die Idee käme ich auch nicht. Das Rad an einem netten Ort platzieren, okay, aber so einen Aufbau machen, mehrmals dran vorbeifahren – die Ergebnisse sind ja hin und wieder ziemlich gut, aber für mich wäre das nix.

Was ich mir aber antrainieren will, ist mehr "Selfies" zu machen. Aus den Gründen, die Thoralf nannte. Nur – offensichtlich bin ich dafür nicht geboren. Auch jetzt auf der Tour nicht, nur das Handy dabei, trotzdem bis jetzt – 40 km vor Oberstdorf, Regenpause in Kempten – kein Selfie.
Deutschland Nord-Süd: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1437461 - 27.06.20 13:35 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: iassu]
Marcin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
In Antwort auf: iassu
...paarmal mehr den Berg zurück hochfahre, weil die ersten 99 Versuche, zum rechten Zeitpunkt an der wartenden Kamera vorbei zu rauschen mißlangen - gewiß nicht.


Beispielsweise RF 603 -Funkauslöser reduzieren die Anzahl der Versuche sehr schnell auf 1 schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1437462 - 27.06.20 13:44 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Marcin]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 21625
Ja, das ist mir schon klar. Ich formulierte etwas übertreibend. Aber Stativaufbau und nochmaliges Vorbeifahren bleiben.

Das berührt auch eine Tendenz, die ich seit längerem in unserer TV- und Internetgesellschaft sehe: alles und jedes muß per Videoclip gezeigt werden. Einerseits kommt da immer die Frage nach evtl Fake auf, wenn seltenste und seltsamste Situationen nicht nur passieren, sondern auch noch zufällig gleich passend nicht etwa nur fotografiert, nein, natürlich gefilmt werden, und zweitens baut das eine Erwartungshaltung auf, die noch mehr Sofapassivität und noch mehr Glotzen bewirkt. Muß ich sicher nicht bedienen oder fördern.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (27.06.20 13:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437463 - 27.06.20 13:50 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1049
Unter folgendem Link gibts ein freies Ebook (bzw. PDF), welches Tipps zu besseren Fotos auf Radtouren liefert:
Bicycle Touring Photography

Zwar Englisch, aber auch mit keinen all zu guten Kenntnissen verständlich.

Gibt auch Kameras die sich per App vom Smartphone aus steuern lassen. Kann zu besseren Ergebnissen fühlen, als wenn man den Selbstauslöser drückt und dann schnell irgendwo ins Bild hineinrennt (du stehst z.B. zu weit recht, Beine abgeschnitten, Hauptmotiv nur teilweise sichtbar...)
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
#1437499 - 28.06.20 09:07 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: 68163]
Marcin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
In Antwort auf: 68163

Beispiel: Bei manchen der sehr guten Bilder auf dem Blog dieser Solotour frage ich mich schon wie viel Zeit da für die Fotos gebraucht wurde. https://www.kamranonbike.com/page/2/



Hier hast du für das Thema ein sehr aufschlussreiches Beispiel gewählt. Schaut man sich in der " Gear " -Liste den Punkt "Photography" an, dann ist es offensichtlich, welchen Aufwand man für solche Bilder treiben muss.

Auch er nutzt Funkauslöser, alles andere ist sinnlos (Selbstauslöser-Timer, WLAN/Bluetooth steuerung per SP etc.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1438993 - gestern um 14:11 Re: Gute Fotos, wenn allein unterwegs [Re: Toxxi]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7259
In Antwort auf: Toxxi

Klappt nach meiner Erfahrung nur selten gut. Viele Leute können nicht fotografieren. Damit meine ich gar nicht mal die von dir angesprochene Verwackelung, denn das können die meisten Kameras mittlerweile ausgleichen.

Aber der Blick fürs Motiv geht vielen völlig ab. Einen schiefen Hintergrund finde ich noch akzeptabel, das kann ich später drehen. Aber oft wird einfach was abgeschnitten. Der Klassiker - mein Kopf ist in der Mitte des Bildes mit viel Himmel drüber, und ein Stück der Räder des Fahrrades fehlt. Oder umgekehrt - ich mit Rad in der Mitte mit viel Boden, und das zu fotografierende Objekt abgeschnitten. Da hilft dann auch kein Photoshop mehr.

Manchmal kann ich es nicht vermeiden, jemanden zu fragen. Dann erkläre ich wirklich ganz genau sämtliche(!) Einzelheiten, die alle auf dem Bild zu sehen sein sollen. Ein einfaches "passen Sie bitte auf, dass alles drauf ist" reicht in der Regel nicht. Und ich suche auch vorher schon eine Stelle, wo der- oder diejenige sich hinstellen soll.


Ich gebe Passenten die Kamera in die Hand, sage wo er zu stehen hat, stelle die Kamara auf ein passendes Weitwinkel so ein, dass ich nachher genug zu schneiden habe und animiere zum häufigen betätigen des Auslösers - zeige explizit wo und wie man den benutzt. Bevorzuge Leute mit einer Spiegelreflex, der Schuß kann auch nach hinten gehen grins Bedanke mich und äußere keine Kritik (meist schaue ich mir die Bilder nicht sofort an)
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de