Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (thomas-b, amseld, Trampeltier, alfaorionis, 5 unsichtbar), 110 Gäste und 391 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27533 Mitglieder
92735 Themen
1433887 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3154 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1446389 - 14.10.20 03:59 Kinder am Bob Yak anhängen?
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 384
Ciao,
Hängt jemand Erfahrung mit der Kombination von TowWhee oder TraxMTB mit einem Bob Yak? Ich habe den Eindruck, dass man das TowWhee problemlos am Bob anhängen kann. Das Trax wohl auch, aber da ich das Ding nicht ständig am Yak oder am Velo haben will, sehe ich einen gröberen Verbrauch an Kabelbindern. Zudem scheint mir das TowWhee besser sichtbar.
Gibt es noch weitere Hersteller von Abschleppeinrichtungen?
Danke im Voraus für Tipps etc.
I never go for a walk without my bike.

Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1446397 - 14.10.20 10:10 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: Biotom]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12618
Beide sind gottseidank in Deutschland überhaupt nicht zugelassen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1446401 - 14.10.20 11:52 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: StephanBehrendt]
farnotfast
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 329
Wieso "gottseidank"? Das sieht doch nach ner ganz guten Idee aus. Natürlich sollte man den Verstand davor etwas bemühen, ob der Einsatz Sinn macht oder zu gefährlich ist. Aber ein Verbot nimmt einem das Denken ja ab. Übrigens kann ich mir vorstellen, dass Biotom es gar nicht in Deutschland nutzen möchte.
Grüße, Stephan
mapline - Erstelle druckbare Karten entlang deiner Route
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1446404 - 14.10.20 12:03 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: farnotfast]
Sharima003
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 193
In Antwort auf: farnotfast
Wieso "gottseidank"? Das sieht doch nach ner ganz guten Idee aus. Natürlich sollte man den Verstand davor etwas bemühen, ob der Einsatz Sinn macht oder zu gefährlich ist. Aber ein Verbot nimmt einem das Denken ja ab. Übrigens kann ich mir vorstellen, dass Biotom es gar nicht in Deutschland nutzen möchte.


Ich habe meine damals 10 jährige Tochter 2016 auf unserer Radreise auch ab und an abgeschleppt, wenn sie nicht mehr konnte. Habe aber ein ganz normales Seil genommen. Auf geraden Strecken klappte das gut, aber sobald eine Kurve kam, wurde es gefährlich, da das Rad dann wohl einen Schlag am Lenker bekam. Nach einen Gott sei Dank leichten Sturz haben wir das nur noch am Etsch Radweg gemacht, wo es kilometerlang geradeaus ging.
Ich würde sowas gerade bei Kindern nicht benutzen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1446406 - 14.10.20 12:45 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: Biotom]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13508
Interessant, dass beim Trax zuerst auf den Einsatz im Radsport verwiesen und Bilder von verbundenen Rennrädern gezeigt werden und am Seitenende die empfohlene Höchstgeschwindigkeit mit 10 km/h (in Worten: zehn) angegeben ist.

Ich bitte bei Antworten zu bedenken, dass der TO das hintere Rad am Anhänger "anbinden" möchte.

Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1446408 - 14.10.20 12:50 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: Biotom]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 21885
Hallo Tom,

ich finde die Idee ein no go. Das Kind ist so noch weiter hinten und außer deiner Zugriffssphäre. Wenn das mal einen Lenkfehler macht, schleifst du es eine Weile mit. Und ob es immer schön einen auslenkenden Bogen macht, wenn du um die Kurve fährst? Wenn Kinder Unterstützungsbedarf haben, sind sie körperlich und allgemein "fertig". Man kann von ihnen kaum noch waches und verantwortungsbewußtes Handeln verlangen.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1446423 - 14.10.20 15:30 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: Uli]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2558
In Antwort auf: Uli

Ich bitte bei Antworten zu bedenken, dass der TO das hintere Rad am Anhänger "anbinden" möchte.


wenn der Hänger doppelt so schwer ist wie das zu ziehende Rad und die Kurvenradien entsprechend groß sind, warum nicht teuflisch
Die 10 km/Std. werden wahrscheinlich,, auch theoretisch nicht überschritten.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1446427 - 14.10.20 17:02 Re: Kinder am Bob Yak anhängen? [Re: StephanBehrendt]
Biotom
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 384
Ok, ich muss glaub mal kurz den vorgesehenen Einsatzbereich klarstellen: es geht einzig um Support bei Steigungen. Die Geschwindigkeit wird 10 km/h nicht übersteigen. Gefahren wird auf Neben- und Alpstrassen. Das Kind wird nicht allzu müde sein; es geht einzig darum, die Spiesse vom Kind und von mir einigermassen gleich lang zu machen und Touren fahren zu können, die einem nicht-unterstützten Kind keinen Spass machen würden (hier im stotzigen Wallis sind 99% der attraktiven Touren dieser Natur...). Das Teil soll hauptsächlich auf Eintägern ohne Bob verwendet werden; bei Mehrtägern wäre es aber nett, wenn es mit dem Bob verwendet werden könnte. Daher meine Frage.
Wer sich noch ein bisschen über die Gefährlichkeit und den Unsinn ("Kind soll selber fahren" usw.) auslassen will ohne irgendwelche Argumente zu bringen: nur zu, aber markiert dann bitte die Beiträge wenigstens als Off-Topic zwinker
I never go for a walk without my bike.

Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de