Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (silbermöwe, bergradler, TaHi79, Lampang, dcjf, thomas-b, 7 unsichtbar), 105 Gäste und 383 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27529 Mitglieder
92713 Themen
1433516 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3157 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1446429 - 14.10.20 17:27 Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Hallo!

Weiß jemand von euch Bezugsquellen für einen neuen Stoßdämpfer und eine Sitzauflage oder, besser, Schaumstoff dafür?

Für die Sitzauflage könnte ich wahrscheinlich/eventuell bei ventisit.nl fündig werden. Sie haben zwar die Auflage für das Challenge Distance nicht mehr, aber einen andere, die passen könnte.
Lieber wäre mir aber, wenn ich nur den Schaumstoff alleine tauschen könnte, die Auflage selbst ist ja noch in Ordnung. Der Schaumstoff, der jetzt drin ist, ist schwarz, 5cm dick, und hat ziemlich große Poren. Er saugt so gut wie gar kein Wasser auf. Da das Radl auf Touren eingesetzt wird, also bei jedem Wetter, kann ich nicht irgendeinen Schaumstoff aus dem Baumarkt verwenden. Dann liege ich im Schwimmbad, wenn es regnet. Weiß jemand, wo man diesen Schaumstoff oder einen anderen passenden bekommen kann?

Zum Stoßdämpfer: Der verbaute ist 15cm lang. Auf einer Internet-Seite habe ich gelesen, dass laut Challenge einer mit 16,5cm verbaut gehört. Jetzt wundert mich die atypische Montage im untersten Loch des Rahmens nicht mehr.
Weiß jemand, wo ich Ersatz dafür bekommen kann?

Dieser Stoßdämpfer ist aktuell verbaut:
[url=[url=https://abload.de/image.php?img=20201014_165710c4kfj.jpg][/url]]Stoßdämpfer[/url]
[url=[url=https://abload.de/image.php?img=20201014_1657240qkjp.jpg][/url]]Stoßdämpfer[/url]

Die Federung funktioniert weiterhin problemlos, nur der Stoßdämpfer ist erledigt. Deshalb nickt das Rad beim bergauf Treten, das ist lästig und kostet Kraft. Auch die Sitzauflage an sich ist ok., der Schaumstoff ist im Rücken im Beckenbereich, wo bergauf die Kraft aufgenommen wird, zusammengedrückt. Beim Radeln in der Ebene ist das noch egal, bergauf ist das aber unangenehm.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446431 - 14.10.20 17:49 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10064
Stoßdämpfer findet man eigentlich etliche, wenn man Google bemüht. Z. B. dieser hier sollte passen ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1446432 - 14.10.20 17:56 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2554
Hallo Georg,

165 mm Dämpfer müsste ich noch von meinem alten R+M Delight black haben. Bei den Distanzhülsen muss ich passen.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1446434 - 14.10.20 18:32 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
UrbanCosmonaut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 246
Hallo Georg,
in Deutschland bekommt man "Schaumstoff" für Sitze bei Pedalkraft in Stuttgart:
https://pedalkraft.de/sitze

Unter dem Begriff "Abstandsgewebe" oder "3D-Netz" erhält man von vielen Anbietern Ware. Meist ist diese dann aber recht dünn.

Vivre le Moment

Geändert von UrbanCosmonaut (14.10.20 18:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1446435 - 14.10.20 18:40 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Liegeradler45
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Hallo!
Z.B. bei HP-Velotechnik.com. Die bauen deinen DNM-DV22 in 150 mm in die Street-Machine ein. Als Ersatzteil incl. Stahlfeder für ca. 55,- Euro, Luftfederelement Rock Shox Monarch für etwa 250.- in der Preisliste. 150 mm ist sonst nicht mehr so einfach zu bekommen. Als ich vor ein paar Jahren Ersatz brauchte, gab es nur DT-Swiss für 350,-- Teuros. Rock-Shox hatte die Dinger zwar im Programm, aber in Europa gab`s die erst ab 165 mm. Aber Du kannst ja mal nach DNM-Dämpfer googeln, vielleicht gibt´s die ja auch noch irgendwo billiger. Und wenn Du 165 mm einbauen kannst, ist die Auswahl schon deutlich größer.
Grüße! Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1446444 - 14.10.20 21:07 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4064
... lässt die Aufnahme am Rahmen nicht auch die Umstellung auf andere Längen zu? Das würde die Auswahl erhöhen und eventuell kann man auch solche mit Lock-Out einsetzen. Man muss aber ein wenig mit unterschiedlichen Längen und Einfederwegen umgehen. So ein Dämpfer ist z.B. in solchen Versionen verfügbar: 152x31, 165x38, 184x44, 190x51, 200x51, 200x57, 216x63. Die erste Zahl ist immer die Länge ausgefedert (Augenmitte), die zweite Zahl der Federweg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1446458 - 15.10.20 09:15 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3148
Hallo Georg,

für die Sitzauflage würde ich mal beim ortsansässigen Schaumstoffhändler schauen und nach einem geschlossenzelligen Schaumstoff fragen. Die haben üblicherweise solche auch in unterschiedlichen Härtegraden da.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1446460 - 15.10.20 09:27 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: AndreMQ]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Danke!

Zu den Einbaumaßen: Die Schraube hat 8mm, die obere Aufnahme 32,5mm Breite, natürlich innen gemmesen. Ich denke/hoffe, dass die untere Aufnahme die gleiche Breite haben wird. Da müsste ich etwas zerlegen, um da dran zu kommen. Der derzeit verbaute Dämpfer hat dort, wo die Schraube und die Distanzscheiben sind, 14mm Breite.

165mm sollten das originale Maß sein, das dort eingebaut gehört. Ich möchte also möglichst 165mm nehmen. Die aktuell verbauten 750lbs/in dürften gut passen, auch wenn ich keinen Vergleich habe. Damit fahre ich, immer mit der selben Einstellung, mit und ohne Gepäck. Der Dämpfer federt ab, was sonst weh tun würde, schlägt aber nie durch. Da das Rad bei funktionierendem Dämpfer nie zu wippen begonnen hat, werde ich wohl kein Lockout brauchen. Ich denke, dass ein Dämpfer mit 750lbs/in also gut hin kommt.

Jetzt stellen sich die Fragen: Kann ich einen Dämpfer mit nur 650lbs/in riskieren? Gibt es bei den angebotenen Dämpfern große Unterschiede in Haltbarkeit und Lebensdauer? Dieser Lieger ist mein erstes gefedertes Radl, deshalb bin ich auf euer Wissen an gewiesen.

An Michael: Passt dein Dämpfer für das, was ich brauche?

Die Matte zum selbst zu schneiden klingt gut! Ich denke, die kann ich auch in die alte Auflagen-Hülle schieben, aber da frage ich noch bei Pedalkraft nach. Wenn ich es lieber weicher habe, passen ja auch zwei solche Matten übereinander hinein. Der Preis ist auch nicht die große Sache.
Oder weiß jemand, wo man diesen schwarzen Schaumgummi mit den großen Löchern bekommt? Der ist sicher irgendwo eine reine Meterware, nur müsste man drauf kommen, wo!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446463 - 15.10.20 09:58 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Den habe ich gefunden. Der passt von der Länge und der Federstärke her. (Wozu ist übrigens das rote Kapperl? Ich habe nicht vor, Öl oder Ähnliches nach zu füllen, wenn möglich.) Nur ist er für 24mm Aufnahmen im Rahmen gebaut, statt der 32,5mm, die mein Rahmen hat. Kann man das anpassen?
Den

Oder hat jemand von euch eine bessere Idee? Es muss ja auch kein DNM sein, es ist nur ein solcher verbaut. Laut Internet-Erfahrungen kommt ein ziemlich einfacher DNM-Dämpfer bei Mountainbikern sehr schlecht weg. Müll mag ich mir nicht verbauen. Der derzeitige Dämpfer hat bei mir 4 Jahre und 9000km gehalten, plus das unbekannte Vorleben. Da beschwere ich mich nicht.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446464 - 15.10.20 09:59 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13498
Auch wenn ich den (Spezial-) Radhändlern jeden Euro gönne: Der grobporige Schaumstoff der Sitzauflagen (z.B. bei Flux) ist ein gewöhnliches, billiges Material z.B. in der Filtertechnik und wird u.a. im Privatbereich in Aquarien verwendet. Man erhält das Zeug als "Meterware" im Internet bei Schaumstoff-Händlern für so kleines Geld, dass die Versandkosten deutlich höher sind als der Kaufpreis.
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1446465 - 15.10.20 10:30 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5248
Das rote ist ein Stellrädchen, damit wird die Zugstufe oder die Druckstufe eingestellt. Bin mir nicht sicher was die unter Rückprall verstehen.

Breite kann man per Buchsenbreite anpassen. Weiß aber nicht ob es da was passendes fertig gibt oder auf der Drehmaschine angefertigt werden muss

Der Verkäufer sitzt übrigens in Taiwan. Versand wird dann eine Weile dauern und wahrscheinlich mit Zollabfertigung

Geändert von Sickgirl (15.10.20 10:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1446467 - 15.10.20 10:45 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: Uli]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Stimmt, das ist garantiert der Schaum, den ich meine!

Danke!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446469 - 15.10.20 10:55 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4064
Ich kann nur schildern, wie ich es machen würde. Da ich das noch nicht mit einem Lieger probiert habe, keine Ahnung, ob es simpler geht. Also Aufgabe ist, einen Feder/Dämpfer zu finden, weil es den exakt vorhandenen nicht mehr gibt oder seine Eigenschaften ungenügend sind oder was auch immer. Die Kinematik bietet mehrere Anlenkpunkte, so dass man mit der Dämpferlänge und der Einfederlänge spielen kann/muss.
Als erstes würde ich den vorhandenen Feder/Dämpfer herausnehmen, so dass das Heck bewegt werden kann und dann eine Kurve aufnehmen:
Rad zentimeterweise "einfedern" (also eigentlich einklappen) und zwischen den (mehreren Dämpferaugen) den dazugehörigen Einfederwege messen. Wenn das eine einfache Klappkinematik ist, kann man das mit etwas sin/cos auch rechnen. Wenn nicht, dann wie beschrieben, probieren.
Als Ergebnis bekommt man eine Kurve zwischen Federweg am Rad (x-Achse) und Federweg am Dämpfer (y-Achse). Ist das eine Gerade, hat man eine sogenannte lineare Kinematik. Ist es eine nach oben gebogene Kurve, eine progressive Kinematik. Ist es eine flacher werdende Kurve, ist es degressive Kinematik. So eine einfache Klappkinematik wird knapp linear sein, aber messe es einfach aus.
Aus der gewünschten Einfederlänge am Rad und der dazu gehörigen Einfederlänge am Dämpfer zusammen mit dem Augenabstand ausgefedert, hat man schon mal die Dämpfermaße.
Die auftretenden Kräfte lassen sich abschätzen: Also welches Gewicht/Kraft federt das Hinterrad ein. Die am Dämpfer wirkende Kraft ist grob diese Kraft mal Einfederweg am Rad geteilt durch Einfederweg am Dämpfer. Also z.B.: 50kg (500N) drücken auf das Rad, Einfederweg ist 60mm, der Dämpfer muss um 20mm zusammengeschoben werden, also 500N x 60mm / 20mm = 1500N. Also wird der Feder/Dämpfer mit 1500N um 20mm zusammengepresst. Achtung: Luftfedern sind im Gegensatz zu Stahlfedern nichtlinear, genauer sind progressiv. D.h. wenn man ihn mit z.B. 500N drückt, geht er z.B. 10mm rein, wenn man weitere 500N drückt, nur noch weitere 7mm (nicht 10mm), die nächten 500N auf dann 1500N nur noch 3mm (also wieder nicht 10mm, jetzt haben wir die 20mm erreicht) usw. usw. Diese Progressionsrate kann man mit Vergrößern/Verkleinern der Luftkammer tunen (die Leute nennen diese Klötzchen dafür Token).
Die typischen Feder/Dämpfer von RockShox oder anderen haben Augen mit 0,5" x 0,5" (also Lochweite 0,5" und Länge auch 0,5"). Dazu kann man sich Dämpferbuchsen (Hohlachsen) bestellen, die genau zu diesen Augen (klapperfrei) passen und die eine Innenbohrung für 8mm oder 6mm für die typischen Befestigungsschrauben haben. Diese Dämpferbuchsen gibt es in x verschiedenen Längen.
Tja, dann mal viel Spaß bei der Federauslegung. Klingt erst einmal ziemlich gruselig, aber ist es eigentlich gar nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1446518 - 15.10.20 17:01 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Liegeradler45
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Hallo!
Du hast doch genau den DNM 22, halt die einfachere Ausführung ohne die Einstellbarkeit der Ausfeder-Geschwindigkeit (das rote Rädchen) und etwas kürzer. Dann sollten doch auch die passenden Buchsen u. Distanzscheiben zum Vorschein kommen, wenn Du den alten ausbaust. Das ist bestimmt nicht das Spitzen-Teil, aber lt. z.B. HP-Velotechnik spielt das an einer Liege auch nicht die große Rolle. Bei mir hat ein DNM-Dämpfer, auch Stahlfeder mit Öldämpfung, etwa 60 MM gehalten.
Grüße! Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1446522 - 15.10.20 17:28 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: AndreMQ]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Hallo!

Ich denke, ich brauche nicht so genau tüfteln, denn ein paar Fakten sind klar: Ich kann Dämpfer mit 150 oder 165mm Länge nehmen, wobei 165mm offenbar vom Hersteller vor gesehen sind. Wie weit der alte Dämpfer ein federt weiß ich nicht, nur, dass das Rad ziemlich weit nach gibt, wenn ich mich darauf lege. (Das ist aber natürlich durch die Hebelarme übersetzt.) Dann vermute ich, dass die 750lbs vernünftig sein werden, da ich zwar mit dem Lieger keine Bunny-Hops mache, die Hinterschwinge aber v.a. auf Tour durch den weit hinten liegenden Schwerpunkt deutlich stärker belastet ist als am Upright.

Ich weiß nicht, ob in Lebensdauer und Wartungsaufwand viel zwischen Öl- und Luftdämpfer um ist. Ein besonders "intelligent", sprich aufwändig gebautes Teil brauche ich sicher nicht, das alte mit Öldämpfung hat es gut geschafft.

Stellt sich die Frage: Liege ich mit diesen Überlegungen richtig? Den alten Dämpfer habe ich nicht zerlegt, das wollte ich möglichst erst machen, wenn ich den neuen habe. Aber, wenn nötig, mache ich das natürlich. Wenn die alten Teile, das Rohr für die Schraube und die Spacer, passen, kann ich natürlich diese weiter verwenden. Wenn ich nur zu breite bekommen kann, sehe ich nicht das große Problem, sie an zu passen. Da habe ich kompliziertere Arbeiten gemacht.

DNM schreibt, dass die Dämpfer aus Thailand geschickt werden. Da ist eher ein Thema, wann sie dann kommen. Meine Tochter und ihr Mann sind seit Sommer in Peking, und sie warten immer noch auf ihre vor geschickten Sachen. Gut, China ist nicht Taiwan, aber die Lieferketten funktionieren nach wie vor nicht gut. Auf eine Nabe aus Taiwan habe ich lange vor Corona auch ziemlich viele Wochen gewartet. Vielleicht ist es gescheiter, einen Dämpfer zu kaufen, der weniger Fragezeichen auf wirft.

Was denkt ihr darüber?

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446525 - 15.10.20 17:52 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5248
Beide Dämpfertypen haben Öl zur Dämpfung, nur das Federungselement unterscheiden sich. Auch ein teurer Stahlfederdämpfer muss hin und wieder gewartet werden.

Geändert von Sickgirl (15.10.20 17:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1446529 - 15.10.20 18:42 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4064
In Antwort auf: irg
Ich denke, ich brauche nicht so genau tüfteln, denn ein paar Fakten sind klar: Ich kann Dämpfer mit 150 oder 165mm Länge nehmen, wobei 165mm offenbar vom Hersteller vor gesehen sind. Wie weit der alte Dämpfer ein federt weiß ich nicht, nur, dass das Rad ziemlich weit nach gibt, wenn ich mich darauf lege. (Das ist aber natürlich durch die Hebelarme übersetzt.)
Die gesamten Federwege kann man leicht messen. Feder/Dämpfer herausnehmen, die Schwinge den gewünschten Weg ein"federn" und an den Dämpferaugen den Gesamthub messen.
In Antwort auf: irg
Dann vermute ich, dass die 750lbs vernünftig sein werden, da ich zwar mit dem Lieger keine Bunny-Hops mache, die Hinterschwinge aber v.a. auf Tour durch den weit hinten liegenden Schwerpunkt deutlich stärker belastet ist als am Upright.
Soll auch etwas verbessert werden? Also z.B. weniger Wippen? Besseres Ansprechverhalten? Lock-Out zum gezielten Sperren der Federung? Wenn nichts verbessert werden muss, dann ist der 1:1-Wechsel natürlich am einfachsten.
In Antwort auf: irg
Ich weiß nicht, ob in Lebensdauer und Wartungsaufwand viel zwischen Öl- und Luftdämpfer um ist. Ein besonders "intelligent", sprich aufwändig gebautes Teil brauche ich sicher nicht, das alte mit Öldämpfung hat es gut geschafft.
Hat @sickgirl schon beantwortet. Die Stahlfeder kann naturgemäß nicht wegen Undichtigkeit der Luftkammer einsinken. Allerdings habe ich über viele Jahre dies weder bei Gabeln noch Dämpfern erlebt.
In Antwort auf: irg
Stellt sich die Frage: Liege ich mit diesen Überlegungen richtig? Den alten Dämpfer habe ich nicht zerlegt, das wollte ich möglichst erst machen, wenn ich den neuen habe. Aber, wenn nötig, mache ich das natürlich. Wenn die alten Teile, das Rohr für die Schraube und die Spacer, passen, kann ich natürlich diese weiter verwenden. Wenn ich nur zu breite bekommen kann, sehe ich nicht das große Problem, sie an zu passen. Da habe ich kompliziertere Arbeiten gemacht.
Der alte Feder/Dämpfer sollte auf jeden Fall zerlegt werden, weil er eventuell komplett repariert werden kann. Außerdem lernt man so risikolos die Komponenten kennen.
In Antwort auf: irg
DNM schreibt, dass die Dämpfer aus Thailand geschickt werden. Da ist eher ein Thema, wann sie dann kommen. Meine Tochter und ihr Mann sind seit Sommer in Peking, und sie warten immer noch auf ihre vor geschickten Sachen. Gut, China ist nicht Taiwan, aber die Lieferketten funktionieren nach wie vor nicht gut. Auf eine Nabe aus Taiwan habe ich lange vor Corona auch ziemlich viele Wochen gewartet. Vielleicht ist es gescheiter, einen Dämpfer zu kaufen, der weniger Fragezeichen auf wirft.
Würde vorschlagen, sich zur Information einfach mal mit dem RockShox-Programm zu befassen. Grund: Die Dinger gibt es überall, es gibt vollständige Serviceunterlagen und auch Ersatzteile. So ein Monarch RL mit Lock-Out mal als Hinweis. Dann mal z.B. bei bike-components suchen und dort sind die ganzen Buchsen und Zubehörteile mal sichten und verstehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1446551 - 16.10.20 08:14 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: AndreMQ]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Danke! Ich kümmere mich darum.

Beim eher kursorischen Suchen habe ich Dämpfer um 800€ aufwärts gefunden, die können was ich brauche. Das kommt mir übertrieben vor. Bei anderen um die 12€ habe ich aber gewisse Zweifel, wie lange diese halten, und ob sie ordentlich gebaut sind.

Noch eine andere Frage: Einen DNM-Dämpfer müsste ich offenbar aus Taiwan bestellen. Wie kompliziert wird das mit dem Zoll? Bekomme ich den automatisch vor geschrieben, oder muss ich da irgendwo hin pilgern oder per Internet klären? Lässt sich der vorher abschätzen? (amazon schreibt was dazu, aber sicher sind sie sich offenbar nicht.)

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446553 - 16.10.20 08:28 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5248
Hat der österreichische Zoll eine Webseite?

In Deutschland kommt es drauf an, man hat Glück und es kommt so durch, es kommt mit einem Paketdienst wie Fedex, die schicken dir ein paar später die Rechnung, die Zollerklärung ist glaubhaft. Dann zahlst du direkt beim Zusteller oder du kriegst ein Brief und reitest persönlich beim zuständigen Zollamt vor um da zu bezahlen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1446562 - 16.10.20 09:56 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2554
In Antwort auf: irg

Noch eine andere Frage: Einen DNM-Dämpfer müsste ich offenbar aus Taiwan bestellen. ...


auch wenn ichs vermeide, aber liefert amazo. nicht nach AT?

Ansonsten bei einem größeren Radhändler in der Ramschkiste schauen oder warten bis ich wieder zuhause bin.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1446563 - 16.10.20 10:06 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: Michael B.]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5248
Das sind alles Amazon Marketplace Verkäufer und die sitzen alle in China oder Taiwan. Bei Amazon und Ebay bitte nicht einfach blind bestellen sondern genau hin schauen wo der Verkäufer sitzt
Nach oben   Versenden Drucken
#1446567 - 16.10.20 11:17 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: Sickgirl]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2554
das ist richtig und wichtig bravo aber wenn der Versand durch Amazo. ausgeführt wird mir ....egal.
Gruß Michael

Geändert von Michael B. (16.10.20 11:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1446571 - 16.10.20 12:17 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: Michael B.]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Da hast du vollkommen recht! Inzwischen habe ich welche gefunden, die direkt bei Amazon zu bekommen sind. Was ich nicht ganz verstehe, dass mir die Suche nicht immer die selben Ergebnisse ausspuckt, auch wenn ich mit den selben Begriffen suche. Aber vielleicht ist dem kleinen grünen Männchen in der Suchmaschine einfach langweilig, oder die Verschwörungstheoretiker haben doch recht, und Big Brother will mich bei der Suche nach einem harmlosen Dämpfer aufs Glatteis führen..... grins

Sicher ist also, dass ich irgend eine Lösung finden werde. Ich muss nur heraus finden, welche Muffen und Spacer zum Anpassen wo hinein passen. Das schreiben die Anbieter natürlich nie hinein.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1446586 - 16.10.20 15:44 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4064
In Antwort auf: irg
...Beim eher kursorischen Suchen habe ich Dämpfer um 800€ aufwärts gefunden, die können was ich brauche. Das kommt mir übertrieben vor. Bei anderen um die 12€ habe ich aber gewisse Zweifel, wie lange diese halten, und ob sie ordentlich gebaut sind....
Die Stahlfedersysteme gibt es grob in 2 Gruppen: Ganz billig für MTB in Märkten, also unter 400€. Für eine funktionierende Luftfeder müssen die Teile genügend genau gefertigt werden, weil sonst die Luft gleich raus pfeift und die Dinger funktionslos sind (also zu billig geht da nicht). Eine richtige Dämpfung habe die z.T. gar nicht, muss die Reibung mit erledigen. Die Stahlfeder kann nun mal nicht einsinken, egal wie billig und rostend sie ist. Oder genau die andere Ecke, d.h. oberstes Preisniveau. Das sind wirklich komplexe Dinger, die Spiralfeder darf dann auch schon mal aus Titan sein. Der gesamte mittlere Bereich, so ab 200€ sind Luftfedersysteme. Also z.B. so ein Teil. Das wäre jetzt ein konkretes Modell, um einfach mal mit Beschreibung und etwas googlen heraus zu finden, ob die Ausstattung nicht ausreichend für die Aufgabe ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1446595 - 16.10.20 17:54 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: AndreMQ]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Hallo!

Ich habe einen Dämpfer von DNM bestellt (den letzten passenden, den amazon noch hatte), der preislich noch günstig war. (82€) Einen einfachen mit Stahlfeder. Das war mir lieber. Denn so lange die Feder nicht schlapp macht, kann ich auf jeden Fall weiter fahren. Mein Radhändler hat gemeint, dass die DNM noch halbwegs brauchbar sind. Die anderen Dämpfer der günstigeren Preisklassen waren ihm unbekannt und auch deutlich billiger. Der Verdacht, dass die für Baumarkt-Räder gedacht sind, ist hoch. Da DNM in mehreren Liegerädern verbaut wird, gehe ich davon aus, dass die Qualität ausreichen wird.

Die mit gelieferten Spacer und die Röhrchen zwischen Dämpfer und Schraube passen sicher nicht, ich gehe aber davon aus, dass sich da eine Lösung finden lässt.

Den Schaumstoff habe ich auch bestellt. Ich hoffe, es kommt die richtige Ausführung. Aber die lässt sich notfalls wieder zurück schicken.

Ich danke euch für eure Hilfe!
georg

Geändert von irg (16.10.20 17:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1446596 - 16.10.20 18:13 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: irg]
Liegeradler45
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Hallo!
Also nochmal: Wenn Du deinen defekten Dämpfer ausbaust, hast Du doch alle Teile, die Du brauchst. Die Buchsen u. Distanzscheiben unterliegen ja normalerweise keiner Abnutzung. Abgesehen davon, sind die Befestigungsaugen wohl einigermaßen standardisiert. Mein Fox-Luftdämpfer hatte die gleichen Maße wie der DNM.
Grüße! Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1446614 - 17.10.20 13:54 Re: Stoßdämpfer und Sitzauflage Liegerad [Re: Liegeradler45]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Das ist gut zu wissen! Meine Hoffnung ist ja, dass DNM die Normen nicht geändert hat. Dann passen die alten Teile zum neuen Dämpfer. Wenn ich weiß, dass Fox auch passen sollte, habe ich noch eine Option.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de