Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (jutta, Bernie, errwe, LudgerP, radrolle48, 11 unsichtbar), 253 Gäste und 427 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27791 Mitglieder
93549 Themen
1453842 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3056 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1448602 - 09.11.20 18:23 Mein Randonneur braucht neue Laufräder
Svenja Ainhoa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Mein geliebter Randonneur (Genesis- Crois de Fer) braucht neue Laufräder. Bislang bin ich mit den Laufrädern gefahren, die halt beim Kauf dabei waren (irgendwelche billigen Alexrims). Jetzt nach ca 14 000 km mit viel Gepäck sind sie nicht mehr so erquicklich.

Über Beratung hier würde ich mich sehr freuen, da ich leider keine Ahnung von der Materie habe. Ich habe mechanische Scheibenbremsen und fahre 30er Reifen auf dem Rad.
Nach oben   Versenden Drucken
#1448603 - 09.11.20 18:27 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: Svenja Ainhoa]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Es handelt sich vermtlich um 28-Zoll, d.h. 622er Felgen?

Was ist denn genau das Problem? Vielleicht hilft es, die Laufräder mal ordentlich nachzuspannen und zu zentrieren?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1448604 - 09.11.20 18:34 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: Toxxi]
Svenja Ainhoa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Genau 28 Zoll. Die Info fehlte noch..

Zum einen sind die Lager nicht mehr so richtig fit und zum anderen sind sie irgendwie "weich" geworden. Ich hab ständig Schläge drin, obwohl die Speichen gut gespannt sind.

Es rollt einfach nciht mehr gut und ist dadurch echt unspaßig geworden.

Geändert von Svenja Ainhoa (09.11.20 18:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1448614 - 09.11.20 19:42 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: Svenja Ainhoa]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 661
Willst Du selber aufbauen oder kaufen?

Für den ersten Fall wäre z.B. die DT Swiss R470 Felge mit 350er Disc Naben bis 120 kg Systemgewicht meine Empfehlung. Für mehr Gewicht dann z.B. die R500 oder die TK540.

Kann man sich zur Not auch aufbauen lassen.

Grüße
Dirk
Nach oben   Versenden Drucken
#1448617 - 09.11.20 21:07 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: amseld]
Svenja Ainhoa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Puh, selber aufbauen traue ich mir eigentlich nicht zu... Vor allem das Einspeichen. Ich glaub dafür bin ich zu ungeduldig.

Aber danke für die Tipps! Ich schaue mal, wer mir das aufbauen könnte.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1448629 - 10.11.20 00:08 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: amseld]
flugi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Wie "schwer" ist es denn zu lernen, Laufräder selber zu bauen? Ich kokettiere schon länger mit selbst aufgebauten Laufrädern. Muss man da erst ein paar Laufräder "verhauen" bis etwas brauchbares hinauskommt, oder kann schon das erste Rad gut sein, wenn man sich nur genug Zeit nimmt, das ordentlich zu machen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1448631 - 10.11.20 03:06 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: flugi]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 22548
Das ist keinerlei Hexenwerk. Mit einer Anleitung aus dem Netz oder sonstwoher kann auch das erste Laufrad auf Anhieb gut werden.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (10.11.20 03:07)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1448633 - 10.11.20 07:27 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: flugi]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 661
Schwer ist es nicht aber gut ist es wenn Du das passende Werkzeug hast:


Zentrierständer
Eine Lehre um die Mittigkeit zu kontrollieren
Ein Tensiometer

Die Kosten dürften anderseits die der Dienstleitung des Laufradbaus decken.

Meine Laufräder habe ich fast alle selbst aufgebaut und selbst das erste, noch ohne Tensiometer aufgebaut, hält und Läuft wunderbar.
Probleme hatte ich bislang nur an Laufrädern die ich fertig gekauft habe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1448635 - 10.11.20 08:03 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: Svenja Ainhoa]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5562
Systemgewicht? Welche Achsstandards? Welcher Freilauf? lieber Centerlock oder Sechs Loch? Welche Reifenbreiten?

Und das wichtigste: wie groß darf das Loch im Geldbeutel werden?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1448640 - 10.11.20 09:24 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: amseld]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 407
Ich habe vor ca. 10 Jahren bei der ADFC-Selbsthilfewerkstatt mein erstes LR gebaut. Seitdem habe ich viele LR für RR, MTB und Reiserad gebaut. Die halten ewig und brauchen nicht nachgespannt, zentriert werden, wenn sie gut gebaut sind.
Das macht Spaß und ist empfehlenswert wenn man Lust dazu hat und nicht zwei linke Hände.
Die ersten LR brauchen lange und nein, ich würde nicht empfehlen die ersten Versuche mit 200€ Materialeinsatz zu versuchen, also sowas wie DT350-Nabe.
Ne günstige Shimano-Nabe, eine robuste Felge und Competition-Speichen kosten vielleicht 70€ und es ist nicht so ärgerlich , wenn die Speichen zu kurz oder zu lang sind und es wieder zerpflückt werden muss. Vorderräder sind einfacher, vielleicht damit beginnen.

Zentrierständer und Lehre müssen nicht viel kosten, kann man auch weiterverkaufen, wenn man doch nicht Hobby-Laufradbauer werden will oder doch Profimaterial will zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1448641 - 10.11.20 09:26 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: flugi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18012
Ergänzend zu dem Feedback der Vorredner: Die größte "Wissenschaft" ist zusammenpassende Komponenten zu versorgen, insbesondere die korrekte Speichenlänge. Der Aufbau selbst ist nicht so schwer, vor allem Vorderrad geht eigentlich recht leicht. Kettenschaltungshinterrad ist asymmetrisch, die Speichen der Antriebsseite stehen viel steiler und müssen stärker gepannt werden als die auf der linken. So man das einmal weiß, ist das aber auch kein Problem.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1448647 - 10.11.20 10:18 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: trecka.de]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 661
In Antwort auf: trecka.de

ich würde nicht empfehlen die ersten Versuche mit 200€ Materialeinsatz zu versuchen, also sowas wie DT350-Nabe.
Ne günstige Shimano-Nabe, eine robuste Felge und Competition-Speichen kosten vielleicht 70€ und es ist nicht so ärgerlich , wenn die Speichen zu kurz oder zu lang sind und es wieder zerpflückt werden muss.

Ja, Üben ist schon wichtig aber mit gutem Material und gutem Speichenrechner ist es einfacher. Billige Felgen haben dazu oft einen schlechten Stoß und sind nicht so einfach zu zentrieren.




Mit dem Vorderrad anzufangen ist sicher eine gute Idee.



Geändert von amseld (10.11.20 10:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1458277 - 05.02.21 13:04 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: amseld]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
Ich habe gestern ein Laufrad "umgefelgt", weil die Felge runtergebremst war (die beiden Markierungen waren verschwunden)
Die Nabe habe ich weiter verwendet, weil sie immer noch gut in Schuss ist.
Die Hinterradfelge desd Shimano WH-R500 Laufradsatzes (15mm breit) habe ich gegen eine DTSwiss R460 getauscht (18mm breit)

Jetzt, wo das Rad einigermaßen "rund" läuft, sind mir zwei Sachen aufgefallen:

1. Die Felge hat eine Unwucht. Der Stoß ist wohl etwas schwerer, denn der orientiert sich immer nach unten.

2. Die Speichen auf der Antriebsseite musste ich stärker spannen um das Rad zu zentrieren. Ist das normal?
Nach oben   Versenden Drucken
#1458280 - 05.02.21 13:22 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: joese]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1006
In Antwort auf: joese


1. Die Felge hat eine Unwucht. Der Stoß ist wohl etwas schwerer, denn der orientiert sich immer nach unten.

Bei montiertem Schlauch+Mantel pendelt sich ein Laufrad an der schwersten Stelle nach unten aus: Am Ventil. Ohne Schlauch & Co. gilt dasselbe: Die schwerste Stelle gewinnt. Ist die Unwucht beim Drehen spürbar oder pendelt das Laufrad nur langsam in die stabile Position?
Zitat:

2. Die Speichen auf der Antriebsseite musste ich stärker spannen um das Rad zu zentrieren. Ist das normal?

Ja. Da stehen die Speichen steiler und müssen daher mehr Kraft aufbringen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1458281 - 05.02.21 13:47 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: joese]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1122
1. Bei der DT R460 ist ein Formteil in den Felgenstoß gepresst (Sleeve Joint), dadurch ist sie dort schwerer. Macht sich beim Fahren aber nicht bemerkbar. Jede Felge ist am Stoß am schwersten, irgendwie müssen die Enden ja verbunden werden (Pressteil, Stifte, Schweißnaht).

2. Ja, das ist normal. Die Speichen auf der Antriebsseite stehen steiler und sind stärker gespannt.

Ich habe auch gerade einen LRS mit DT R470 aufgebaut (praktisch baugleich mit der 460). Eine davon hat einen penetranten Höhenschlag (komischerweise nicht am Stoß, das wäre ja normal), den ich nur mit ziemlich ungleichmäßiger Spannungsverteilung rausbekommen habe. Mal sehen wie lange das hält...
Gruß, Jonas


Geändert von Fahrradfips (05.02.21 13:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1458282 - 05.02.21 13:47 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: sugu]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
In Antwort auf: sugu

Bei montiertem Schlauch+Mantel pendelt sich ein Laufrad an der schwersten Stelle nach unten aus: Am Ventil. Ohne Schlauch & Co. gilt dasselbe: Die schwerste Stelle gewinnt. Ist die Unwucht beim Drehen spürbar oder pendelt das Laufrad nur langsam in die stabile Position?



Das habe ich nur bemerkt, als ich das Rad ohne Reifen und ohne montierte Kasette zentriert habe. Wenn die Kasette und Kette drauf ist und der Freilauf in Aktion, merkt man das schon nicht mehr.

Dann kompensiert die Reibung der Sperrklinken des Freilaufs schon die Unwucht. Deshalb vermute ich mal, daß auch das alte Rad schon eine Unwucht hatte, ich es aber nie bemerkt habe.
Der Stoß ist übrigens genau gegenüber vom Ventil. Sollte der Stoß tatsächlich durch Schweißraupen oder Sleeve joint ein etwas höheres Gewicht haben, dann wird das an der anderen Seite durch das Ventil ausgeglichen, nehme ich mal an.
Was bedeuten würde: Der Stoß ist immer gegenüber vom Ventlilloch? Ist das so? Ist mir noch nie aufgefallen....

Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich mir auf YouTube Videos über Laufradbau ansehe, dann wird häufig erwähnt, daß die Speichenlöcher in der Felge immer abwechselnd leicht nach inks und rechts zeigen, sozusagen den Weg der Speiche vorgeben. Bei meiner DTSwiss (24Loch) habe ich davon Nichts bemerkt. Auch bei der Shimano nicht.

Ist das altertümlicher Stand der Technik gewesen oder sollte ich meine Augen besser anstrengen? cool

Geändert von joese (05.02.21 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1458283 - 05.02.21 13:47 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: sugu]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5784
Zitat:
Am Ventil.
Du meinsts sicher richtig rum: das Ventilloch wandert nach oben, weil die Felge dort lochbedingterweise minimal leichter ist, folglich wandert der Stoß nach unten.

Solches Auspendeln ist ein Zeichen für korrekte Arbeit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1458284 - 05.02.21 13:52 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: schorsch-adel]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
In Antwort auf: schorsch-adel
Zitat:
Am Ventil.
Du meinsts sicher richtig rum: das Ventilloch wandert nach oben, weil die Felge dort lochbedingterweise minimal leichter ist, folglich wandert der Stoß nach unten.

Solches Auspendeln ist ein Zeichen für korrekte Arbeit.


Ich habe es eher als Zeichen dafür gesehen, wir gut die Nabe noch läuft. Und das bei einem sehr günstigen Laufradsatz. Shimano-Qualität eben!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1458286 - 05.02.21 13:54 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: schorsch-adel]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1006
In Antwort auf: schorsch-adel
Zitat:
Am Ventil.
Du meinsts sicher richtig rum: das Ventilloch wandert nach oben, weil die Felge dort lochbedingterweise minimal leichter ist, folglich wandert der Stoß nach unten.

Nein, ich habe es anders geschrieben und auch so gemeint: Bei montiertem Schlauch + Mantel ist das Ventil schwerer (als der Stoß in der Felge gegenüber) und das Ventil landet unten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1458288 - 05.02.21 13:55 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: Fahrradfips]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9001
In Antwort auf: Fahrradfips
1. Bei der DT R460 ist ein Formteil in den Felgenstoß gepresst (Sleeve Joint), dadurch ist sie dort schwerer.
Richtig.
In Antwort auf: Fahrradfips
Macht sich beim Fahren aber nicht bemerkbar.
Kommt auf die Felge an, bei manchen Felgen merkt man es schon etwas beim Fahren, auf dem Montageständer merkt man es bei den meisten gesteckten Felgen.

In Antwort auf: Fahrradfips
Ich habe auch gerade einen LRS mit DT R470 aufgebaut (praktisch baugleich mit der 460). Eine davon hat einen penetranten Höhenschlag (komischerweise nicht am Stoß, das wäre ja normal), den ich nur mit ziemlich ungleichmäßiger Spannungsverteilung rausbekommen habe. Mal sehen wie lange das hält...
Manchmal ist ein kleiner Höhenschlag besser als eine stark ungleichmäßige Speichenspannung.
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1458289 - 05.02.21 13:56 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: sugu]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9001
In Antwort auf: sugu
In Antwort auf: schorsch-adel
Zitat:
Am Ventil.
Du meinsts sicher richtig rum: das Ventilloch wandert nach oben, weil die Felge dort lochbedingterweise minimal leichter ist, folglich wandert der Stoß nach unten.

Nein, ich habe es anders geschrieben und auch so gemeint: Bei montiertem Schlauch + Mantel ist das Ventil schwerer (als der Stoß in der Felge gegenüber) und das Ventil landet unten.
Kommt drauf an (auf Felge und Ventil).
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1458298 - 05.02.21 14:26 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: sugu]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5784
Du richtig geschrieben, ich ohne Brille gelesen: recht hast
Nach oben   Versenden Drucken
#1458329 - 05.02.21 17:30 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: joese]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
In Antwort auf: joese




Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich mir auf YouTube Videos über Laufradbau ansehe, dann wird häufig erwähnt, daß die Speichenlöcher in der Felge immer abwechselnd leicht nach inks und rechts zeigen, sozusagen den Weg der Speiche vorgeben. Bei meiner DTSwiss (24Loch) habe ich davon Nichts bemerkt. Auch bei der Shimano nicht.

Ist das altertümlicher Stand der Technik gewesen oder sollte ich meine Augen besser anstrengen? cool


Auf der Seite von Taylor Wheels steht: "Stecke die erste Speiche durch ein Loch in der Felge. Wähle das Loch so aus, dass es Richtung Nabe zeigt, in der die Speiche liegt"

Und Sheldon Brown meint: "Felgen sind entweder "rechtshändig" oder "linkshändig" gebohrt. Dies hat mit der Orientierung zwischen dem Ventilloch und den Speichenlöchern zu tun. Die Speichenlöcher sitzen nicht mittig in der Felge, sondern sind abwechselnd etwas links und rechts versetzt: Die Löcher, die die Felge linkerhand verlassen, sind für Speichen, die zum linken Nabenflansch laufen, für die rechte Seite gilt Entsprechendes."

Wie gesagt: Ich habe Nichts dergleichen festgestellt.
Gilt das nur für bestimmte Felgen? Besonders Teure etwa? Oder war das nur früher so?
Nach oben   Versenden Drucken
#1458331 - 05.02.21 17:42 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: joese]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9001
Punzung ist eher Standard.
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1458334 - 05.02.21 17:58 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: BaB]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
Kurbelix unterscheidet zwischen gelocht, geöst und gepunzt, und bei jeder Felge steht das Zutreffende dabei.
Bei DTSwiss R460 steht "gelocht"...ich bin beruhigt! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1458342 - 05.02.21 19:10 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: Svenja Ainhoa]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1018
willst du irgendwelche Teile vom Laufradsatz mitnehmen?

Brauchst du nady vorn? 10 /11/12 fach ?

Welche Farbe?

Mit laufradbau ist es so das man immer besser und schneller wird. Wenn man das jetzt aber nicht unbedingt machen will, wird das auch bei den ersten malen tpischerweise nicht so richtig gut.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1458355 - 05.02.21 20:47 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: schorsch-adel]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1006
Passiert mir nicht mehr: Ohne Brille kann ich nicht mehr lesen. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1458358 - 05.02.21 20:50 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: BaB]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1006
Die Felge, die im Stoß mehr Gewicht unterbringt, als ein Ventil möchte ich erst mal sehen und vor allem eins: Nicht fahren.

Geändert von sugu (05.02.21 20:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1458397 - 06.02.21 11:37 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: sugu]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9001
In Antwort auf: sugu
Die Felge, die im Stoß mehr Gewicht unterbringt, als ein Ventil möchte ich erst mal sehen und vor allem eins: Nicht fahren.
Rigida DP 18 u.v.w.
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (06.02.21 11:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1458399 - 06.02.21 11:42 Re: Mein Randonneur braucht neue Laufräder [Re: joese]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9001
In Antwort auf: joese
Kurbelix unterscheidet zwischen gelocht, geöst und gepunzt, und bei jeder Felge steht das Zutreffende dabei.
Bei DTSwiss R460 steht "gelocht"...ich bin beruhigt!
Zu deiner Beunruhigung steht da nur noch ungeöst. Was jetzt??? wirr zwinker
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de