Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
32 Mitglieder (Magnum, hercules77, MichiV, HeiLabs, Highlandhobo, 12 unsichtbar), 215 Gäste und 333 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93653 Themen
1456323 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3051 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1465683 - 10.04.21 20:19 Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
Ich benutze seit langen meine ganz einfachen Alu Töpfe (unbeschichtet). Meine sind nicht von trangia.

Bei der letzten Brotbackaktion auf dem Lagerfeuer ist das brot so dermaßen angebrannt das ich die Angebrennten stellen noch nicht mal mehr mit der Stahlschwamm abbekommen habe. Ich wollte den eigendlich schon wegschmeißen weil ich den dabei auch echt verbogen habe, aber heute habe ich mich ab das ding gekümmert und die schwarzen stellen mit Schleifpapier abgeschliffen und danach poliert. Gerade bekommen hab ich den Topf auch wieder.

Fotos siehr hier

So jetzt ist mir irgendwie in den Sinn gekommen das man ja GussEiserne Pfannen mit z.B. Leinöl einbrennt. Die Verbrannten Rückstände des Leinöls werden sehr hart und sollen eine natürliche Antihaftbeschichtung herstellen. Hat sowas schon mal jemand mit den Alu Töpfen probiert?
Nach oben   Versenden Drucken
#1465686 - 10.04.21 20:30 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2715
Moin,

ich vermute für Einbrennen mit Leinöl bekommst du das dünne Alu nicht heiß genung, es wird wegbrennen.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1465689 - 10.04.21 20:50 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
FordPrefect
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2954
Gußeisen hat eine mikroporöse Oberfläche, in der sich das Öl einbrennen kann - blankes Alu ist dafür nicht geeignet. Fürs Camping empfehle ich leichte und unbeschichtete Edelstahltöpfe (wer Geld übrig hat, kann natürlich auch Titan verwenden).

Liebe Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
#1465694 - 10.04.21 22:27 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: Michael B.]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
In Antwort auf: Michael B.
Moin,

ich vermute für Einbrennen mit Leinöl bekommst du das dünne Alu nicht heiß genung, es wird wegbrennen.


man könnte das ja im ofen machen, dann wäre das kein problem
Nach oben   Versenden Drucken
#1465695 - 10.04.21 22:31 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: FordPrefect]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
In Antwort auf: FordPrefect
Gußeisen hat eine mikroporöse Oberfläche, in der sich das Öl einbrennen kann - blankes Alu ist dafür nicht geeignet. Fürs Camping empfehle ich leichte und unbeschichtete Edelstahltöpfe (wer Geld übrig hat, kann natürlich auch Titan verwenden).

Liebe Grüße / Micha


ja das mit der Oberfläche mag stimmen, ich bin kein material experte.

Ich weiß nur das es sich mit edelstahltöpfen und vor allen mit Titantöpfen nicht so gut Brät weil die wärmeleitung schlecht ist. Kochen mit genug flüssigkeit ist natürlich kein problem. Das ist der Grund warum ich eher dem Alu zugeneigt bin.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1465696 - 10.04.21 22:53 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
Igor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 118
Zitat:


...Ich weiß nur das es sich mit edelstahltöpfen und vor allen mit Titantöpfen nicht so gut Brät weil die wärmeleitung schlecht ist. Kochen mit genug flüssigkeit ist natürlich kein problem. Das ist der Grund warum ich eher dem Alu zugeneigt bin.


Von Trangia gibt es sehr gute Töpfe aus Innen Edelstahl um ein Anbrennen zu vermeiden und außen Alu um die Wärmeleitfähigkeit zu optimieren. Nennt sich Duosal und ist immer mal wieder in geringen Stückzahlen zu finden.

Habe die Töpfe selbst im Einsatz und kann diese, trotz des höheren Gewichts (1500ml =203g), absout empfehlen. Spart gegenüber Titan auch echt Brennstoff und das Topf-innere lässt sich sehr gut reinigen!

Gruß Igor

Geändert von Toxxi (11.04.21 19:50)
Änderungsgrund: Zitat repariert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1465699 - 10.04.21 23:32 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: Igor]
HC SVNT DRACONES
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 271
In Antwort auf: Igor
In Antwort auf: kangaroo
...Ich weiß nur das es sich mit edelstahltöpfen und vor allen mit Titantöpfen nicht so gut Brät weil die wärmeleitung schlecht ist. Kochen mit genug flüssigkeit ist natürlich kein problem. Das ist der Grund warum ich eher dem Alu zugeneigt bin.


Von Trangia gibt es sehr gute Töpfe aus Innen Edelstahl um ein Anbrennen zu vermeiden und außen Alu um die Wärmeleitfähigkeit zu optimieren. Nennt sich Duosal und ist immer mal wieder in geringen Stückzahlen zu finden.

Habe die Töpfe selbst im Einsatz und kann diese, trotz des höheren Gewichts (1500ml =203g), absout empfehlen. Spart gegenüber Titan auch echt Brennstoff und das Topf-innere lässt sich sehr gut reinigen!

Gruß Igor


Moin zusammen,

die habe ich auch seit mittlerweile an die 20 Jahre im Einsatz, meist auf Benzinkocher. Und auch ich kann die absolut empfehlen schmunzel

Grüße Tom
Rule #32 – Enjoy the Little Things
Nach oben   Versenden Drucken
#1465702 - 11.04.21 00:35 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: HC SVNT DRACONES]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
danke euch für die Info mit dem Duosal, find ich auch interessant, aber an sich ging es mir um die oben gestellt frage.
Nach oben   Versenden Drucken
#1465711 - 11.04.21 09:28 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
irg
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5118
Einbrennen kann schon klappen, aber was stellst du damit chemisch her? Mein Bruder ist Chemiker, und keiner von der Hard Core Öko-Variante, aber er hat keine Lust, teilverbrannte Kohlenwasserstoffe ins Essen zu bringen. Da sind laut seinen Aussagen eine ganze Menge sehr ungesunder Stoffe drin.

Wenn du irgendein Speiseöl verbrennst, crackst du eine Vielzahl an Inhaltsstoffen auf. Die Chance, dass diese angebrannte Schichte ziemlich unappetitliches bis gesundheitsschädliches, weil z.B. krebserregendes Zeug enthält, halte ich daher für sehr hoch.

Kann es sein, dass bei diesem Vorschlag die Not die Idee geboren hat? Also jemandem ein Topf an gebrannt ist, und dieser mangels Ersatz weiter verwendet wurde, und dabei entdeckt wurde, dass die angebrannte Schichte weiteres Ansetzen erschwert?

Aber ich denke, dass es Leute vom Fach im Forum geben sollte, die dazu Fundierteres sagen können.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1465730 - 11.04.21 12:17 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: irg]
Tofi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11
In Antwort auf: irg


Aber ich denke, dass es Leute vom Fach im Forum geben sollte, die dazu Fundierteres sagen können.


Hallo,

Hier gibt es eine Menge Informationen zum Thema Einbrennen von Pfannen, Feuerplatten, etc.

Vielleicht hilfst ja....

LG Tofi
Nach oben   Versenden Drucken
#1465774 - 11.04.21 16:49 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: irg]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
ne das ist standardvorgehensweise bei Gusseisernen Pfannen . Das machen auch Profiköche so. Aber halt mit Eisen und Gusseisernen Pfannen. Deswegen bin ich da drauf gekommen. Ich hab auch gestern abern zuviel ge-youtubed und leute Gefunden die das auch mit Alupfannen gemacht haben. Ich werde das jetzt einfach mal probieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1465788 - 11.04.21 18:04 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
irg
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5118
Wenn es harmlos ist, warum nicht!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1465808 - 11.04.21 19:51 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20087
In Antwort auf: kangaroo
Ich wollte den eigendlich schon wegschmeißen weil ich den dabei auch echt verbogen habe, aber heute habe ich mich ab das ding gekümmert und die schwarzen stellen mit Schleifpapier abgeschliffen und danach poliert.

Kleiner Tipp - sehr verdünnten Essig einfüllen und über Nacht stehen lassen. Danach geht es leichter.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1465810 - 11.04.21 20:15 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: Toxxi]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
ich habs jetzt schon gemacht, ist an den Link oben mit angehängt.

Mal schauen wie das hält. Un ob es das Alu gegen oxidation schützt
Nach oben   Versenden Drucken
#1465831 - 12.04.21 07:43 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
irg
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5118
Mei, die Oxidation von Alu selbst würde ich nicht fürchten. Blankes Alu reagiert mit dem Luftsauerstoff und bildet gleich eine Oxidschichte an der Oberfläche. Erst andere Stoffe können ungute Reaktionen verursachen. Die Alutöpfe in der Küche meiner Mutter haben immer gleich aus gesehen, auch nach Jahrzehnten noch.

Im Bereich von Fahrradteilen kennen wir die segensreiche Wirkung von Feuchtigkeit und Streusalz. Diese greift, am besten unter rissigem Lack, der das Austrocknen verhindert, Teile an, die bisher nie gefährdet waren. Die einfachste Abhilfe ist hier das Entfernen der Lackreste. Dadurch trocknet die feuchte Salzsuppe schnell wieder ab, wird auch bei Regenfahrten ab gewaschen.
Im Baubereich ist dieser Effekt als "Heißwasserkorrosion" bekannt.

Etwas heikel kann das Zusammenwirken von Feuchtigkeit und Hitze auch bei Alutöpfen werden. Ich habe schon einmal einen Topf weg geworfen, der winzige kreisrunde Löcher bekommen hat. Da der Ersatztopf und der andere Topf aus dem selben Geschirr fehlerfrei geblieben sind, vermute ich hier eine schlecht gelungene Legierung, die auf Heißwasserkorrosion empfindlich war. Etwas Restfeuchtigkeit nach dem Kochen und Abtrocknen, sogar mit Verpacken des feuchten Geschirrtuches im Topfset hat bei mir noch nie etwas angerichtet.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1465833 - 12.04.21 08:37 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3414
Vielleicht mal bei google "Alutöpfe gesundheitsschädlich" eingeben. Dass darin alles besonders gut anbrennt, weiß man auch, wenn man öfter mal kocht.

Auf Radreisen nutze ich einen Alutopf, weil der in Relation zur Größe unübertroffen leicht ist. Und billig natürlich auch.

Dass es funktioniert, Praktiken, die bei gusseisernen Pfannen eingeübt sind, auf Alutöpfe zu übertragen, würde mich das wundern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1465847 - 12.04.21 09:28 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: Fricka]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 364

Genau. Noch besser die Frage beim Bundesinstitut für Risikobewertung: Warum Kann Alummium aus Geschirr auf Lebensmittel übergehen ? durchlesen.
Die beschäftigen sich seit Jahren mit der Frage und empfehlen beschichtete Alutöpfe.
:t: You better start cyclin' or you’ll fall like a stone - For the times they are a-changin' :t:

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1465850 - 12.04.21 09:49 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: drachensystem]
FordPrefect
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2954
In Antwort auf: drachensystem

Warum Kann Alummium aus Geschirr auf Lebensmittel übergehen ?



? muss dass nicchh Allummiumm heissenn ?

party Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1465860 - 12.04.21 10:49 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: FordPrefect]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16267
In Antwort auf: FordPrefect


? muss dass nicchh Allummiumm heissenn ?

party Micha



Vielleicht sind wir ja alle gegen ein Minimum Aluminium immun und haben damit eine Minimumaluminiumimmunität?
Nach oben   Versenden Drucken
#1465870 - 12.04.21 11:35 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
harald.m
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 39
Unterwegs in Deutschland

Das Einbrennen von Eisenpfannen mit Speiseöl ist eine Form des Brünierens. Die schwarze Färbung ist eine Mischoxidschicht aus Eisen(II,III)-oxid.
Da Aluminiumgeschirr bekanntlich aus Aluminium besteht geht das mit dem Brünieren so nicht. Es ist aber eine Patiniermethode für Aluminium beschrieben bei dem Aluminium mit Leinöl oder Olivenöl bestrichen und auf 400 grad erhitzt wird. Ob die resultierende braune Patina das Anbrennverhalten des Aluminiumgeschirrs positiv beeinflusst hab ich jetzt nicht weiter recherchiert. (Quelle: guckst du Wikipedia)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465897 - 12.04.21 13:23 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
ja in dem Einen Topf den ich meist zum wasser kochen benutzte hat sich warscheinlich auch Aluminimoxid gebildet. Im Trocken zustand wurden die Fingerkuppen immer etwas weißlich wenn sie über den Topfboden glitten.
Meine Hoffnung ist nicht nur das Lebensmittel schlechter anbrennen sondern auch das quasi eine Beschichtung aufgebracht ist die den Topf am Oxidieren hindert. Mal schauen ob das was wird. Ich hab das jetzt mit meinen 2 Töpfen und der Pfanne veranstaltet. Das nächste Camping Abendteuer kommt sicherlich bald mal schauen wie sich das bewährt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1465907 - 12.04.21 14:32 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20087
In Antwort auf: kangaroo
ja in dem Einen Topf den ich meist zum wasser kochen benutzte hat sich warscheinlich auch Aluminimoxid gebildet. Im Trocken zustand wurden die Fingerkuppen immer etwas weißlich wenn sie über den Topfboden glitten.

Diese weiße Schichthat man auch in Stahltöpfen. Das ist Kalk (Calciumcarbonat).

Falls du ganz sicher sein willst, dann schau, ob das weiße Pulver mit Essigsäure aufsprudelt (Kalk) oder sich incht löst (kein Kalk).

Die schützende Aluminiumoxidschicht, die sich auf blankem Aluminium immer bildet, ist fest und krümelt nicht. Ist allerdings sehr dünn. Dickere Schichten bekommen man mit nur mit Harteloxieren.

Gruß
Thoraöf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1465908 - 12.04.21 14:33 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18094
Mein Kenntnisstand ist, dass du die Oxidation von blankem Alu quasi gar nicht verhindern kannst. Dazu ist es zu reaktionsfreudig. Eloxieren ist nix anderes als gezieltes Oxidieren.
den Einbrennversuch kannst du ja machen, kostet quasi nix. Leinöl drauf und ab in den Backofen. Ich bin da aber deutlich jenseits der 200°C gegangen (bei der Eisenpfanne). Keine Ahnung, wie das Alu darauf reagiert oder ob da die Töpfe schon nachhaltig thermisch geschädigt werden.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (12.04.21 14:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465960 - 12.04.21 19:25 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: derSammy]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
Ja das mit dem Kalk kann ich nicht mehr testen hab ich ja schon runter geschrubbt und dann Leinöl eingebrannt

ich hab das auf meinem Dosenkochen auf dem Balkon gemacht, der hat etwas mehr power als der von Trangia Spiri Brenner. Im Ofen hatte ich keine Lust, da stinkt dann immer die Wohnung 3 Tage nach.
Nach oben   Versenden Drucken
#1465992 - 13.04.21 07:49 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18094
Wie ist denn das Ergebnis, bist du zufrieden oder wurde der Topf durchgeglüht? lach
Warum ich den Ofen vorziehe: Da erfolgt die Erwärmung gleichmäßiger und ich versprach mir, dass die Einbrennschicht "rundrum", also insbesondere auch an den Topfwänden besser hält.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (13.04.21 07:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1466005 - 13.04.21 10:01 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: derSammy]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10475
Beim Einbrennen von Gußeisen-Pfannen und -Töpfen mit Leinöl ziehe ich aus dem von Dir genannten Grund ebenfalls den Backofen vor.
Ohne zu wissen, ob es sich um legiertes oder unlegiertes Aluminium handelt würde ich sicherheitshalber unter 250°C bleiben, da sonst Gefügeveränderungen auftreten könne. Falls es sich um legiertes Aluminium handelt, tippe ich auf 6061 (AlMg1SiCu) da diese relativ korrosionsunanfällig ist. Beim Bau von dem Seewasser ausgesetzten Flugbooten wurde deshalb 6061 verwendet...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (13.04.21 10:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1466024 - 13.04.21 12:30 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: derSammy]
kangaroo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1033
bin an sich ganz zufrieden. Ist natürlich an den oberen ecken nicht ganz perfekt, aber dafür das ich nur von unten geheizt hab recht gleichmäßig.

Ich bin mir nicht sicher was du mit durchgeglüht meinst.
An sich wirkt der wie davor auch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1466034 - 13.04.21 13:53 Re: Alu Töpfe einbrennen??? z.B. Trangia [Re: kangaroo]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18094
Das wahr mehr rumalbern. Manches Kochgeschirr mag solche Ultrahocherhitzungen (ohne Kochgut) gar nicht. Ich hatte schon einige, wo der Topf-/Pfannenboden nachher hügelig wie ein deutsches Mittelgebirge war. Wenns noch gut aussieht, ist ja supi. schmunzel
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de