Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (bergradler, Sonntagsradler), 138 Gäste und 173 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27922 Mitglieder
93888 Themen
1460615 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2995 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1465489 - 09.04.21 08:53 Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten?
fritz3
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 110
Hallo,
will zum ersten Mal meine Fahrradkette und die beiden kleinsten Ritzel meines Trek 950 Mountainbike und meines Marin MB wechseln. Das Trekrad hat eine 8 Fachkasette und das Marin eine 9 Fachkasette mit jeweils einer XT Schaltung.

Bei beiden Rädern will ich das mittlere, vordere Kettenblatt (jeweils 32 Zähne) wechseln sowie die hinteren, losen, letzten beiden Ritzel mit jeweils 11 bzw.12 Zähne.
Bei dem Trekrad sollten auch die beiden Schaltröllchen gewechselt werden.

Habe mir folgende Komponenten ausgesucht:

Kette für 9´ner Kassette

32ér Kettenblatt

Schaltröllchen

Wo finden ich die beiden kleinen hintere Ritzel mit 11/12 Zähne? Kann man die einzeln wecheln? Fahre wirklich nur sehr selten andere als diese beiden Gänge und finde es nicht wirklich sinnvoll, das gesamte Kettenfach zu wechseln.

Wären die ausgesuchten Sachen in Ordnung/passen die und worauf ist zu achten?


gruss.fritz


Geändert von fritz3 (09.04.21 08:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465501 - 09.04.21 10:07 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
Wegekuckuck
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 709
Moin Fritz
Einzelne Ritzel findes du z.B. bei Onkel Erwin . Musst mal sehen passende Ritzel dabei sind.
Gruß Knut
Mein Freund wenn es mal länger dauert
Nach oben   Versenden Drucken
#1465502 - 09.04.21 10:23 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 122
In Antwort auf: fritz3





Wo finden ich die beiden kleinen hintere Ritzel mit 11/12 Zähne? Kann man die einzeln wecheln? Fahre wirklich nur sehr selten andere als diese beiden Gänge und finde es nicht wirklich sinnvoll, das gesamte Kettenfach zu wechseln.


gruss.fritz


Hallo Fritz,

wenn du hinten fast immer auf den kleinsten Ritzeln fährst, dann hast du entweder zuviel Power oder deine Übersetzung ist suboptimal.
Vielleicht solltest Du, im Sinne einer gleichmäßigeren Belastung deiner Kassette, dein Kettenblatt etwas größer wählen....?

Gruß Jochen



Geändert von joese (09.04.21 10:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465524 - 09.04.21 12:35 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
harald.m
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Unterwegs in Deutschland

Der Mann von Welt schleift Ritzel und Kettenblätter nach, guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?v=IIaADtntOic
Nach oben   Versenden Drucken
#1465546 - 09.04.21 15:11 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: harald.m]
fritz3
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 110
Hallo,
erst Mal muss ich mich korrigieren. Es handelt sich um eine LX und keine XT Schaltung.

Wenn ich bei Rose nach einzelnen Ritzel such finde ich zwar ein
SHIMANO CS-HG90/M770/M960 9-fach, 11 Zähne Ersatzritzel
aber das hat 7 Wochen Lieferzeit und so lange will ich nicht warten.

Bei Bike Components gibt es auch ein Ritzel mit 11 Zähnen
Shimano Ritzel für XT CS-M760 / CS-M770 9-fach
Artikel-Nr.: 25232
Kann ich das kaufen obwohl dort für XT steht?

@harald.m
Das kommt für mich leider nicht in Frage.


@joese
Bin lange Zeit ein altes Eingang Rad gefahren und mir reichen diese beiden Ritzel für 90% meiner Fahrzeit. Meistens fahre ich das mittlere Kettenblatt (32 Zähne) und das vorletze Ritzel (12 Zähne).
Finde die Trittstärke bei flacher Wegstrecke jetzt nicht als zu schwer, eher als optimal.

gruss.fritz

Geändert von fritz3 (09.04.21 15:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465550 - 09.04.21 15:24 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5664
Wenn du mal mi den Ritzelrechner spielen würdest, statt 32 zu 12 könntest du auch 44 zu 16 fahren, optimal ist wenn es anstrebt vorne und hinten auf der größten möglichen Zähnezahl zu fahren
Nach oben   Versenden Drucken
#1465552 - 09.04.21 15:32 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2611
Hallo Fritz,

ich empfehle einen kompletten Ritzelblock zu kaufen. Es reicht wenn die erforderliche Ritzelzahl vorhanden ist. Unterschiede zwischen Billigblöcken und XT liegen vor allem im Gewicht und in der Passgenauigkeit. Die Billigheimer klappern zumeist etwas auf dem Freilaufkörper. Dem wirke ich entgegen, indem ich so ein bissel Haushaltsfolie (Plastikfolie für Lebensmittel) um den Freilaufkörper wickle und den Ritzelblock darüber schiebe. Die Folie passt sich super an den Freilaufkörper an und es klappert dann garnix mehr. Mann kann es auch klappern lassen, aber dann nimmt der Freilaufkörper irgendwann Schaden.

Kette und Ritzelblock würde ich eher bei Bike 24 oder einem hier schon genannten Internetanbieter bestellen. Ist wahrscheinlich sogar günstiger. Allerdings mag ich Amazon nicht und das soll man ja wenigstens erwähnen. Ansonsten hat Joese recht. Je kleiner die Ritzel, auf denen gefahren wird, desto höher ist der Verschleiß. Das Schaltwerk soll man auch mal benutzen oder gleich mit weniger Gängen herumfahren.

meint der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1465678 - 10.04.21 18:40 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: joese]
fritz3
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 110
In Antwort auf: joese


Hallo Fritz,

wenn du hinten fast immer auf den kleinsten Ritzeln fährst, dann hast du entweder zuviel Power oder deine Übersetzung ist suboptimal.
Vielleicht solltest Du, im Sinne einer gleichmäßigeren Belastung deiner Kassette, dein Kettenblatt etwas größer wählen....?

Gruß Jochen



In Antwort auf: Sickgirl
Wenn du mal mi den Ritzelrechner spielen würdest, statt 32 zu 12 könntest du auch 44 zu 16 fahren, optimal ist wenn es anstrebt vorne und hinten auf der größten möglichen Zähnezahl zu fahren


Gerne würde ich Eure Hinweise/Ratschläge jetzt beim Neukauf berücksichtigen.

Heute bin ich das Trekrad vorne auf dem großen (42 Zähne) und hinten auf dem 16´ner Ritzel gefahren. Mit gefällt dabei allerdings nicht, das wenn ich hoch oder runter schalte, der nächste Gang zu leich/schwer wird/ist. Das liegt anscheinend daran, das es jeweils gleich 2 Zähne mehr/weniger sind die gefahren werden.
Finde da den Übergang von 12 zu 11 Zähne sehr viel angenehmer. Kann ich auch eine 8 oder 9 Fachkassette kaufen, wo bei der Trittstärke vorne 32 / hinten 12 Zähne (44/16 Zähne) man von dort aus jeweils nur einen Zahn mehr/weniger hat oder wie kann man das lösen?

@PeterLP
mit dem bestellen hast Du sicherlich recht. Habe jetzt mal bei Rose nachgeschaut und werde dort die meisten Sachen bestellen.

Ein kompletten Ritzelbock z.B. den
SHIMANO CS-HG400 9-fach Zahnkranz
SHIMANO CS-HG51 8-fach Zahnkranz
bekommt man im Augenblick nicht und man muss Wochen/Monate darauf warten.

gruss.fritz

Geändert von fritz3 (10.04.21 18:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465684 - 10.04.21 20:23 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2973
In Antwort auf: fritz3


....Trek 950 Mountainbike und meines Marin MB....


Bei beiden Rädern will ich das mittlere Kettenblatt 32 Zähne wechseln.....

.....hintere Ritzel mit 11/12 Zähne? Fahre wirklich nur sehr selten andere als diese beiden Gänge.....




Erster Gedanke bei deiner Anfrage: MTB-Übersetzung ist auf vorne klein und hinten groß optimiert - du fährst in einem Bereich, für den das MTB-3-fach-System sehr suboptimal ist ! Eigentlich könnte es Sinn machen, dein ganzes Schaltungskonzept zu hinterfragen....

Mein Gedanke zu deinen Angaben war: Vorne nur ein Einfachkettenblatt mit 42 oder 44 Zähnen (auf Position des mittleren Kettenblattes und den Werfer demontieren) und hinten eine Rennradkassette mit 11 bis 25 Zähnen (da ist die Abstufung enger als bei 11-32). Dann liegen deine bisherigen Lieblingsgänge mitten drin im Schaltbereich. Falls du allerdings das Rad im Urlaub auch für die Berge verwendest, wäre diese Idee nicht sinnvoll. Aber du hast 2 Räder: da wäre eins für die Berge und eins für den Alltag in und um Berlin auch möglich....

Ich lebe und fahre am Schwarzwaldrand mit einem 559er mit 50er Marathon Supreme - daher habe ich vorne das 3-fach MTB-Konzept behalten, aber hinten bin ich bei einer Rennradkassette (Ultegra) gelandet.
Ich habe das 559er so auf meine Anforderungen optimiert, daß ich gerade noch meine steilsten Berge mit meinem Gepäck schaffe (20:25) und auf der Ebene eine Dauergeschwindigkeit von 25km/h (40:12) treten kann (kurzfristig schaffe ich auf der Ebene gerade noch 35km/h mit meiner maximalen Trittfrequenz). Hinten bin ich so bei 10-fach 12-25 Zähne gelandet. Durch die engere hintere Abstufung hinten kann und muß ich hinten viel wechseln und brauche eigentlich immer fast die ganze Bandbreite von 3 x 10 Zahnrädern auf Touren. Dadurch daß der Verschleiß auf alle Zähne verteilt wird, steigt die Lebensdauer der Zahnräder deutlich: Meine Kassetten leben 3 Ketten lang.


Liebe Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !

Geändert von FordPrefect (10.04.21 20:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465714 - 11.04.21 10:04 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: FordPrefect]
fritz3
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 110
Hallo Micha,
danke für Deine ausführlichen Hinweise.

Mein Trek 950 Single Track Rad (8-Fach, Baujahr 1991) benutze ich hauptsächlich in der Stadt (Berlin).
Das Marin Eldridge Grade (9-Fach, Baujahr 1996) benutze ich für Touren (hauptsächlich Brandenburg/Mecklenburg) und zum Einkaufen.

Ziehe jetzt in die Uckermark (Brandenburg) und dort gibt es auch kleine Hügel. Bisher bin ich aber immer mit dem 32ér vorne und dem größten Ritzel hinten ausgekommen.

Könnte mir vorstellen, für das Trek-Rad auf ein Einfachkettenblatt umzusteigen, mit einer Rennradkassette von 11 bis 25 Zähne. Für das Marin-Rad würde ich das 3-fach-System vorne beibehalten und hinten auf 11/12 bis 25 Zähne wechseln. Würde das Sinn machen?
Wichtig wäre mir, das ich bei meiner optimalen Trittstärke (32/12) nach unten und oben nur einen Zahn weniger/mehr hätte. Könnte man das mit einer Rennkassette 11 bis 25 erreichen?

gruss.fritz

Geändert von fritz3 (11.04.21 10:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465781 - 11.04.21 17:51 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1295
Hallo Fritz,

wenn Dich das mit der optimalen Übersetzung interessiert, empfehle ich mit einem Übersetzugsrechner rumzuprobieren.
Grundsätzlich ist es so, dass Du bei RR-Kassetten nicht auf 11 Zähne Anfangsritzel festgelegt bist. Wenn Du mit 13 oder 14 beginnst, hast Du feinere Gangabstufungen und nebenbei weniger Verschleiß.
Hier habe ich mal zum Vergleich 2 Varianten eingegeben:
1. 3x9 und Kassette 14-25
2. 1x8 und Kassette 11-25 (gibt es so vmtl. nicht, musst Du Dir aus 2 Kassetten zusammenstellen).

Was Du auch noch beachten musst:
Das Schaltwerk schaltet bei Einbau einer Kassette mit flacher Abstufung und dementsprechend kleinem größten Ritzel nicht mehr so geschmeidig, selbst gemixte Kassetten verstärken den Effekt, mit Nachjustieren der B-Screw (das ist die kleine Stellschraube nahe dem Schaltauge) kannst Du nur begrenzt gegensteuern.
Mich stört das nicht so (ich habe bei mehreren Rädern die Kombination 3-fach vorne und RR-Kassette hinten), wollte es aber erwähnen.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1465811 - 11.04.21 20:36 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12927
In Antwort auf: fritz3
Heute bin ich das Trekrad vorne auf dem großen (42 Zähne) und hinten auf dem 16´ner Ritzel gefahren. Mit gefällt dabei allerdings nicht, das wenn ich hoch oder runter schalte, der nächste Gang zu leich/schwer wird/ist. Das liegt anscheinend daran, das es jeweils gleich 2 Zähne mehr/weniger sind die gefahren werden.
Finde da den Übergang von 12 zu 11 Zähne sehr viel angenehmer.

Objektiv ist der Unterschied etwa 3% in der Entfaltung.
Der Sprung 11 zu 12 beträgt etwa 9 %, der von 14 um 2 Zähne etwa 12%.
Es macht in der Tat Sinn, immer möglichst große Zahnräder zu nutzen. Man muss dann manchmal vorne und hinten gegenläufäufig schalten. Meine Ritzel nutzen sich so gleichmäßig ab.
------------------------
Grüsse
Stephan

Geändert von StephanBehrendt (11.04.21 20:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465813 - 11.04.21 21:12 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2611
Es ist mit Wartezeit zu rechnen, aber hier nur mit ein paar Tagen:

https://www.bike-discount.de/de/shop/kassette-9-fach-401

Ich hatte günstigere Preise in Erinnerung. Aber ich kann mich irren und Cornona kann schuld sein. Eigentlich wurde das Zeug immer verschleudert. Du kannst auch mal bei anderen Anbietern gucken. Mit Bike-discout und Bike24 hab ich gute Erfahrungen. Mit Fahrrad.de war ich einmal sehr unzufrieden, kann sich aber auch wieder gebessert haben.

Kleinere Gangsprünge könntest Du mit ner Rennradkassete erreichen. Wenn Du aber mit einem oder zwei Gängen herumgefahren bist, würde ich mal ernstlich fragen, ob du wirklich so sensibel bist. Ich lege eher Wert auf einen hohen Übersetzungsbereich.


Gruß Peter

Geändert von Peter Lpz (11.04.21 21:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465867 - 12.04.21 11:00 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18198
Hallo Fritz,

auf den Ritzelrechner wurdest du ja schon verwiesen, ein extrem gutes Tool um Schaltungen vergleichen zu können.
Worauf ich hinweise wollte: Ein Zahn Unterschied, bedeutet nicht immer den gleichen Gangsprung. Also von 11 zu 12 vergrößert sich der Durchmesser um 1/11-tel, also so grob 9%, von 30 zu 32 wäre es 1/15-tel, also etwa 6%.

In aller Regel ist es nicht sinnvoll, die Schaltung so abzustimmen, dass man mehrheitlich auf den allerkleinsten Ritzeln unterwegs ist. Je nach Breite der Kassette würde ich den "Lieblingsgang" so etwa auf das viertkleinste Ritzel auslegen.

Die martküblichen Kassetten sind in aller Regel schon sinnvoll gestuft. Sprich mit relativ gleichmäßigen Gangsprüngen (prozentual gesehen, so gut das eben geht) oder bei weiter gespreizten Kassetten auch mal so, dass zu den kleinen Gängen (also großen Ritzeln) hin die Gangsprünge größer werden.

Falls du wirklich auf eine sehr fein gestufte Kassette aus bist, solltest du dich, wie schon angeraten, im Rennradbereich umsehen. Der Sprung 11->12 gilt aber als relativ groß, daher sind fangen die ganz feinen RR-Kassetten mit größeren Ritzeln an. 13->14 ist ein merklich kleinerer Gangsprung. Diese Kassetten werden natürlich dann mit entsprechend größeren Kettenblättern gefahren.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (12.04.21 11:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1465882 - 12.04.21 12:58 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: fritz3]
Rolling Bones
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
... noch ein Tipp eines Rennradfahrers:
Wenn Du Dir was Gutes für Deine Kniegelenke und Deinen Geldbeutel tun willst, solltest Du wie in einigen Kommentaren erwähnt die optimale Übersetzung so suchen, dass in der Ebene locker und dauerhaft eine 90er Frequenz (90 Umdrehungen/min.) auf möglichst größeren Ritzeln (s. Verschleißhinweise) getreten wird. Ritzelverschleiß immer via Kettenlehre regelmäßig checken und Kette rechtzeitig wechseln. Kette logischerweise immer schön pflegen. Das ganze minimiert den Aufwand für Kettenblätter und Kassette enorm.

Gruß Andreas
Draußen nur Kännchen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1465944 - 12.04.21 18:08 Re: Ketten- & Ritzelwechsel - Worauf achten? [Re: Rolling Bones]
fritz3
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 110
Vielen Dank für Eure hilfreichen Beiträge.

Bin heute noch ein Mal mein Trek-Rad (8-fach Kassette) mit der Kombination 42/16 gefahren und der erste/gestriege Eindruck hat sich gegenüber der alten 32/12 Kombination verstärkt. Schalte ich einen Gang hoch ist mir dieser zu leicht, schalte ich einen Gang runter ist mir dieser zu schwer. In beide Richtungen gefällt mir die Abstufung nicht so gut, auch wenn die Rechnerische Zahl gering sein mag. Komme erst morgen dazu, das vor- & hinterliegende Ritzel vom 16ér Ritzel zu zählen.

Es gibt für mich eine gute/optimale Trittgeschwindigkeit (32/12) und von dieser aus würde ich gerne kleine (Gang-)Sprünge haben. Hätte nicht gedacht, das ich diesbezüglich mit der Kombination 32/12 und einmaligem Schalten nach unten oder oben meine optimale Trittstärke hatte.

gruss.fritz

Geändert von fritz3 (12.04.21 18:19)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de