Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (bergradler, Sonntagsradler), 138 Gäste und 173 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27922 Mitglieder
93888 Themen
1460615 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2995 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1465888 - 12.04.21 13:05 Haltbarkeit Kettenöl
Rolling Bones
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Hallo Radlgemeinde,

seit etlichen Jahren bin ich vom Rohloff-Kettenöl überzeugt. Nun stelle ich mir die Frage, sich eine größere Menge (1 Liter) auf Vorrat zuzulegen. Erfahrungsgemäß könnte ich damit meine fünf Räder die nächsten 15 Jahre gut pflegen. Eine Radwerkstatt will ich auch nicht aufmachen.
Hat jemand Erfahrung, ob das Öl so lange haltbar ist? Im Netz finde ich dazu keine eindeutigen Aussagen und von Beruf bin ich leider kein Chemiker.

Danke vorab und Grüße
Andreas
Draußen nur Kännchen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1465900 - 12.04.21 13:45 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2746
In Antwort auf: Rolling Bones

Hat jemand Erfahrung, ob das Öl so lange haltbar ist? Im Netz finde ich dazu keine eindeutigen Aussagen und von Beruf bin ich leider kein Chemiker.


Moin,

da hätte ich keine Bedenken, verwende auch Öle die schon älter sind.
Gruß Michael

Keep the rubber side down
Nach oben   Versenden Drucken
#1465916 - 12.04.21 15:10 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 107
Es wird auch nach 15 Jahren sicherlich noch schmieren. Aber ob es noch genauso gut und lange funktionieren wird, kann ich nicht sagen.
Ansonsten kann eine dunkle, trockene Lagerung nicht schaden.

Was sagt denn Rohloff dazu? Das ist ja ein Hersteller, der glücklicherweise nicht immer konservativ vorsichtige Antworten abgibt ;-)

Ansonsten kannst du ja auch den Liter kaufen und dann im Familien- und Freundeskreis verteilen, vorausgesetzt da findet das Oil of Rohloff Anklang.

Gleiches kann man auch mit Shimano Mineralöl für hydraulische Bremsen tun.

Geändert von elflobert (12.04.21 15:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1466037 - 13.04.21 13:59 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20180
In Antwort auf: Rolling Bones
Hat jemand Erfahrung, ob das Öl so lange haltbar ist? Im Netz finde ich dazu keine eindeutigen Aussagen und von Beruf bin ich leider kein Chemiker.

Erfahrung nicht, aber Chemie studiert. Kettenöl verharzt nicht (im Gegensatz zu den meisten Speiseölen), das sollte auch nach 15 Jahren noch gut schmieren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1466039 - 13.04.21 14:12 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3883
Als "Schuhstädter" kann ich Dir Nähmaschinen Öl empfehlen. Das ist ganz feines Öl das in jede Ritze kommt und nicht harzt. Das nehme ich quasi für alles nur nicht für den Salat.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1466053 - 13.04.21 16:53 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
Rolling Bones
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
... danke Euch für die guten Hinweise.

Bei Rohloff bin ich telefonisch noch nicht durchgedrungen, bleibe aber dran. Aus Marketinggründen vermute ich, dass sie hier keine Probleme sehen werden, aber einen Anruf ist es sicher wert.

Grund meiner ganzen Aktion ist, dass ich es leid bin, mich immer 50ml-weise damit einzudecken. Und vor Radreisen habe ich grundsätzlich nie genug. Aber mal schauen was der Hersteller sagt, werde hier berichten.

Mit anderen Ölen wie das für Nähmaschinen habe ich einfach schlechtere Erfahrung im Dauerbetrieb gemacht, aber das wird vielleicht auch im Auge des Betrachters liegen.
Draußen nur Kännchen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1466155 - 14.04.21 10:46 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1078
Hallo!

Meines habe ich vor zig Jahren gekauft und sieht immer noch so aus wie immer, schmiert auch so. Eine Fahrradkette ist keine Raketentechnologie. Die Anforderungen sind andere als bei einem hochdrehenden, aufgeladenen, thermisch grenzwertigen Verbrennungsmotor eines hochpreisigen, "sportlich" ausgerichteten Kraftfahrzeugs. Da wäre es von Vorteil, sich intensiv Gedanken um das richtige Oel und dessen Haltbarkeit, Wechselintervall etc. zu machen. Bei einer Fahrradkette ist es vergleichsweise unkritisch (auch wenn mich die prozeßsichere, reproduzierbare Genauigkeit der Komponenten einer Kette begeistert).

Wenn Du in Deinem Profil noch ergänzt, wo Du (ungefähr) herkommst, würde ich Dir ggf. ein paar ml abkaufen, wenn Du bei mir in der Gegend wohnst und Dich dazu entscheidest, ein größeres Gebinde zu erwerben.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1466166 - 14.04.21 11:37 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: cyclerps]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1071
In Antwort auf: cyclerps
Als "Schuhstädter" kann ich Dir Nähmaschinen Öl empfehlen. Das ist ganz feines Öl das in jede Ritze kommt und nicht harzt. Das nehme ich quasi für alles nur nicht für den Salat.

Wobei es für letzteres sicher besser geeignet ist als zum Kette schmieren.
Lebensmittelecht, schont die Umwelt, gutes Kriechvermögen und "verharzt nicht", dass war es im Großen und Ganzen mit den Vorteilen.
Ansonsten überwiegen die Nachteile. Allen voran schlechtes Schmiervermögen, niedriges Druckaufnahmevermögen und schlechte Scherstabilität. Das sich das Zeug im Laufe der Zeit einfach verkrümmelt dürfte beim regelmäßig gewarteten Fahrrad eher kein Problem sein.
In der Tour war vor nicht allzu langer Zeit ein Kettenöltest, da war auch ein Weißöl dabei. Dieser bestätigt, dass sich da wohl bis heute nichts geändert hat.

Zum Rohlofföl: Ich habe ein Fläschchen im Keller stehen, das dürfte inzwischen gut zehn Jahre auf dem Buckel haben. Optisch waren beim letzten Mal keine Veränderungen erkennbar. Da ich mit dem Zeug nicht wirklich zufrieden war, kann ich den Test auch noch ein paar Jahre weiterführen. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1466168 - 14.04.21 11:44 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: StefanTu]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5834
was an dem Öl aus der Rohloff-Apotheke so besonders sein soll, hat sich mir noch nicht erschlossen.

Mein Kanister Motorenöl zu vierfuffzich dürfte um die 30 Jahre alt sein und wird noch für die Enkel reichen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1466239 - 14.04.21 17:59 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: Rolling Bones]
Rolling Bones
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Habe heute einen kompetenten Rohloff-Mitarbeiter gesprochen. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, gibt Rohloff fünf Jahre Gewährleistung auf die Eigenschaften des Kettenöls. In Wahrheit meinte er sollten die Eigenschaften bei richtiger Lagerung etc. deutlich länger existieren. Das größte Problem meinte er sei das Verharzen bei Luftzufuhr, was man aber m.E. gut im Griff haben könnte.

Ende vom Lied ist, dass ich doch wieder meinen Radhändler des Vertrauens aufsuche, der füllt mir das Minifläschchen ab. Sollte sich das mal ändern, geht's wieder von vorne los.
Draußen nur Kännchen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1466247 - 14.04.21 18:37 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: StefanTu]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3883
Verwende ich seit Jahren problemlos und das nicht nur nach jedem Krieg.

Beim Rohlofföl wirds wohl so sein wie mit dem Brooks Wachs. Viel Lärm um nichts.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1466281 - 15.04.21 07:26 Re: Haltbarkeit Kettenöl [Re: cyclerps]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18198
Ja, beim Kettenöl sehe ich das ähnlich. Was soll daran schon so besonders sein? Um eine nostalgische Lubmatic stilecht zu befüllen - ok.
Ansonsten hab ich da schon viele Schmierstoffe ausprobiert. Und viele funktionieren. Finishline Crosscountry ist seit Jahren bei mir derart langlebig/ergiebig, dass ich bisher keinen Grund mehr zum wechseln sah.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (15.04.21 07:26)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de