Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (JimmiBondi, Möre, busjoe58, Jaeng, jutta, silbermöwe, 6 unsichtbar), 226 Gäste und 437 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27990 Mitglieder
94012 Themen
1461438 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2975 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1475066 - 21.07.21 21:30 Kettenlänge ermitteln: Welche Methode?
Ozzy
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1319
Hi ihr,

jetzt werden bestimmt einige gähnen bei dem Thema, aber für mich ist das noch Neuland, in der Vergangenheit habe ich das leider nicht selbst gemacht. peinlich

Also wie ermittelt ihr die exakte Kettenlänge?
Meine alte Kette hatte 114 Glieder, wenn ich richtig gezählt habe. Der Kettenrechner von ciclista von der Webseite Workshop Sprockhövel meint 116 Glieder, drei andere Kettenrechner jeweils 118 Glieder. Wat nu jetzt?

Ich tendiere zur Methode Kette übers größte Ritzel und größtes Kettenblatt plus 2 Glieder. Oder sind die Kettenrechner exakter? Nur welcher?

Übrigens meine Kettenstrebe ist 450mm, größtes Kettenblatt 50Z, größtes Ritzel 34Z, Schaltröllchen 11Z.

Bitte klärt mich auf. Dankeschön!
LG, Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1475070 - 21.07.21 21:40 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: Ozzy]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18262
Ich hab noch nie nen Rechner bemüht. Einfach Kette bestellen. Lieber etwas zu lang. Und dann bei Bedarf einkürzen.

Wenn die alte Kette 114 Glieder hatte, und bei groß-groß das Schaltwerk weder abgerissen ist, noch extremst gestreckt war, würde ich das wieder nehmen. Aber Achtung: eine neue Kette ist merklich kürzer als die alte. Also wenn alte Kette mit 114 geraaade noch so gut ging, dann lieber eine 116er nehmen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1475071 - 21.07.21 22:29 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: Ozzy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5732
Genau die Methode, Kette aufs große Blatt und große Ritzel steht sowohl bei Sram und bei Shimano in den BDAs. Bei einem Fully noch den Sag mit beachten.

Funktioniert, geht schnell und direkt am Rad. Ohne was Kettenstreben ausmessen und irgendwelche Onlinetools benutzen zu müssen
Nach oben   Versenden Drucken
#1475072 - 21.07.21 22:31 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: derSammy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5732
Wenn die Kette aber im Neuzustand 114 Glieder hatte und gepasst hat, mag sie gebraucht zwar länger geworden sein. Aber auch die neue Kette wird wieder mit 114 Glieder passen

Außer natürlich du hast zwischendurch zwei Glieder entfernt

Geändert von Sickgirl (21.07.21 22:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1475073 - 21.07.21 22:56 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: Sickgirl]
Ozzy
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1319
Ok, danke ich werde die Methode morgen gleich mal ausprobieren. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1475074 - 21.07.21 23:09 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: Ozzy]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 122
Die Methode groß-groß ist die sicherste, wenn die Schaltwerkkapazität an ihre Grenze kommt.

Wenn man bei der Kapazität noch etwas Luft hat, finde ich klein-klein sinnvoller. Hierbei darf sich die Kette am unteren Schaltwerkröllchen nicht selbst berühren. Damit fährt man die längstmögliche Kette, die selbst im ungünstigsten Gang noch funktioniert.

Achtung: bei vollgefederten Rädern muss die meist verlängerte Kettenlinie beim Einfedern berücksichtigt werden. MTBler fahren oft eine möglichst kurze Kette um die Spannung hoch zu halten. Wenn dann auf dem großen Ritzel eingefedert wird, kann sich das Schaltwerk verabschieden.

Geändert von elflobert (21.07.21 23:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1475075 - 21.07.21 23:16 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: elflobert]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5732
Das hat mit zu kurzen Ketten hat sich bei modernen MTBs erledigt, dank gedämpften Schaltwerken.

Geändert von Sickgirl (21.07.21 23:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1475118 - 22.07.21 17:34 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: Sickgirl]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 122
In Antwort auf: Sickgirl
Das hat mit zu kurzen Ketten hat sich bei modernen MTBs erledigt, dank gedämpften Schaltwerken.


kannst du das genauer erklären? Verhindert der Dämpfungsmechanismus ein Überstrecken des Schaltwerks, wenn die Kette beim Einfedern effektiv zu kurz wird?
Ich dachte, die Dämpfung wäre nur dazu da, das Kettenschlagen zu reduzieren...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1475124 - 22.07.21 19:31 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: derSammy]
schorsch-adel
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5856
Zitat:
eine neue Kette ist merklich kürzer als die alte.
weinend mein Mantra zu dieser Aussage spar ich mir diesmal grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1475128 - 22.07.21 20:16 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: elflobert]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5732
Ja, es verhindert das Kettenschlagen. Deswegen muss man ja nicht mehr die Kette mehr kürzen wie du es gesagt hast um das Schaltwerk straffer zu spannen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1475144 - 23.07.21 09:45 Re: Kettenlänge ermitteln: Welche Methode? [Re: Sickgirl]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 122
In Antwort auf: Sickgirl
Ja, es verhindert das Kettenschlagen. Deswegen muss man ja nicht mehr die Kette mehr kürzen wie du es gesagt hast um das Schaltwerk straffer zu spannen.


ja, da haste natürlich recht. Gilt also nur noch für Weight Weenies, die aus Gewichtsgründen eine möglichst kurze Kette haben wollen ;-)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de