Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (Elch, rolf7977, jutta, Sastrugi, birdy1986, gerdr, Heiko69, 8 unsichtbar), 190 Gäste und 443 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28164 Mitglieder
94523 Themen
1471019 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2886 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1481194 - 13.10.21 08:53 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Thomas_Berlin]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2685
In Antwort auf: Thomas_Berlin
Kostet nix, wiegt nix, und lässt sich klein verpacken.
Ich habe mir eine solche Gewebeplane zurechtgeschnitten. Kostet allerdings 6€, wiegt auch was (zugeschnitten 230g) und braucht auch etwas Platz (max. 20x5x2cm).

Geändert von Axurit (13.10.21 08:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1481196 - 13.10.21 09:18 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Deul]
Thomas_Berlin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 129
In Antwort auf: Deul
Bei unserem Hillebergtunnel bleibt der Footprint dran. Ist es feucht, dann wird das Innenzelt separat verpackt.


Ich muss bei nächster Gelegenheit einfach mal eine "Trockenübung" im Park machen, um die verschiedenen Kombinationen und Aufbau-Reihenfolgen aus Footprint , Innen- und Aussenzelt separat auszutesten. Während ich beim Kuppelzelt innerhalb kürzester Zeit den Dom aus Gestänge und Innenzelt aufspannen, und dann schwupps das Aussenzelt drüberwerfen konnte, muss ich beim neuen - der Sau ins Uhrwerk blickend gleich - erstmal einen gordischen Knoten aus Schnüren, gelbem Innen- und grünen Aussenzelt entwirren und begreifen. Ich bin mir sicher, dass sich zwischen all den Gewebeschichten ein geniale Lösung verbirgt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1481214 - 13.10.21 14:32 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Thomas_Berlin]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7045
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Also ich seh ja nicht, wieso man das beim Tunnel anders machen soll als beim Kuppelzelt. War diesen Regensommer wochenlang mit kids am Rhein unterwegs, inkl Gewitterstuerme. Natuerlich haben wir sowohl die Kuppel als auch den Tunnel immmer mit eingehängtem Innenzelt aufgebaut. Ohne Gefummel.

OnTopic: Die beste Zeltunterlage ist die, die man nicht braucht.

Einfach:
- Zelte mit robustem Boden kaufen (ja nicht son AGNESMSR)
DAS dürfte fuer die meisten Campings mit einigermassen Wiese reichen

- im Gebirge/Wildcampen i d Wueste etc.: Evazote-Isomatten statt der Blasedinger einfach UNTER den Boden: LEICHTER und robuster und billicher ist kein Graundschiet zwinker

Nebenbei sind diese Matten auch Kinder und Narrensicher, und ja man kann, auch wenn das heute keiner mehr glaubt, auch als Erwachsener gut drauf schlafen. (diesen Sommer insgesamt 3 plus 1 Wo wildcampen)
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (13.10.21 14:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1481216 - 13.10.21 15:19 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: panta-rhei]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18752
Wie dick ist deine Evazotte denn?
Ich mache das mit den Evazotte-Matten übrigens auch, aber für ein 4-Personen-Zelt ist das Matten-Packvolumen selbst für 5mm-Material schon enorm. Und 5mm sind mir wirklich noch nicht ausreichend bequem.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1481217 - 13.10.21 15:25 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: derSammy]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7045
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: derSammy
Wie dick ist deine Evazotte denn?
Ich mache das mit den Evazotte-Matten übrigens auch, aber für ein 4-Personen-Zelt ist das Matten-Packvolumen selbst für 5mm-Material schon enorm. Und 5mm sind mir wirklich noch nicht ausreichend bequem.

10 - 14mm, natürlich nicht zusätzlich zu Luftmatratzen und auch nur in normaler Mattenbreite 50 - 60cm.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1481224 - 13.10.21 18:11 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: panta-rhei]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7045
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: derSammy
Wie dick ist deine Evazotte denn?
Ich mache das mit den Evazotte-Matten übrigens auch, aber für ein 4-Personen-Zelt ist das Matten-Packvolumen selbst für 5mm-Material schon enorm. Und 5mm sind mir wirklich noch nicht ausreichend bequem.

10 - 14mm, natürlich nicht zusätzlich zu Luftmatratzen und auch nur in normaler Mattenbreite 50 - 60cm.

Mit Kids, die nicht selbst fahren, kriegt man längs 2 Matten und ein Zelt hinten aufn Gebäcktraeger.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (13.10.21 18:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1481236 - 13.10.21 22:14 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Thomas_Berlin]
Hardy_FRI
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 267
In Antwort auf: Thomas_Berlin
... Bleiben Footprint und Aussenzelt bei euch verbunden wenn ihr das Zelt verpackt? Oder spannt ihr zunächst nur den Footprint auf, schiebt dann die Stangen ins Aussenzelt und stellt das Aussenzelt auf den Footprint? Wenn Footprint und Aussenzelt zusammenbleiben, schiebt ihr dann zuerst die Stangen rein bevor ihr alles am Boden verankert? ...


Bei meinen drei Zelten (zweimal Kuppelkonstruktion, einmal Tunnel) bleiben Außen-, Innenzelt und Zeltunterlage grundsätzlich miteinander verbunden. Wenn das Innenzelt aufgrund starker Kondensbildung mal besonders feucht geworden ist, vertraue ich zumeist darauf, dass in der Mittagsgspause oder abends noch genügend Gelegenheit für ein Trocknen bleibt.

Die Reihenfolge von Setzen der Heringe und Einschieben des Gestänges ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Bei einem meiner Kuppelzelte wird erst die Grundfläche mit Heringen befestigt, dann das Gestänge eingesetzt, beim zweiten Kuppelzelt wird erst das Gestänge eingeführt, erst dann werden die Heringe gesetzt und beim Tunnel werden erst zwei der äußeren Heringen gesetzt, dann das Gestänge eingeführt und dann der Rest mit Heringen befestigt. Ich würde vermuten, dass der Hersteller die optimale Reihenfolge empfiehlt.

Ein getrenntes Hantieren mit Außen-, Innenzelt und Zeltunterlage empfinde ich als kompliziert und zeitaufwändig. Alles mit einem Aufwasch erscheint mir ideal.


Gruß,

Hardy cool


Geändert von Hardy_FRI (13.10.21 22:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1481301 - 14.10.21 16:56 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Hardy_FRI]
Thomas_Berlin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Hey Hardy,

vielen Dank. Das war sehr hilfreich: Als ich das Zelt bekam bin ich gleich losgefahren; dass es eine Anleitung gibt hatte ich im Eifer des Gefechts nicht registriert. Die habe ich jetzt eben zum ersten Mal durchgelesen... peinlich

Geändert von Thomas_Berlin (14.10.21 16:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1481363 - 15.10.21 12:04 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Thomas_Berlin]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7049
Ich bin auch mit originalem Footprint unterwegs. Weniger wegen der Schutzwirkung (die gibts tatsächlich günstiger) sondern primär, weil es den Funktionsumfang des Zeltes erweitert. Wie schon geschrieben, sind die Originale idR. passend zum Zelt und man kann das Außenzelt direkt auf das Footprint bauen. Damit kann man das Zelt dann als "Gruppenzelt" nutzen oder aber auch einfach nur als Schutzhütte.

Ebenso baue ich so mein Zelt bei Regen auf. Ich habe schnell eine trockene Höhle und kann dann in Ruhe im Trockenen alles weitere aufbauen/Einhängen. Ganz am Ende muss ich die Stangen einmal von der einen Öse in die andere Umstecken.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1481521 - 18.10.21 19:05 Re: Passende Zeltunterlage vs. Teichfolie. [Re: Thomas_Berlin]
misto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 226
Die meisten Argumente sind ja schon genannt worden. Ich habe neulich bei der Ultra-Leicht-Fraktion als budget- und ressourcenschonene Empfehlung die Matratzenverpackungsfolien von Ikea genannt bekommen. Gibt es mit Glück kostenlos (also ohne Matratze) im Möbelkaufhaus und wird nach längerem Gebrauch etwas verspätet entsorgt.
Ich selbst bin mit mit Tyvek bisher zufrieden.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de