Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (cterres, jutta, Kalkulon, Patrick.unterwegs, iassu, 11 unsichtbar), 175 Gäste und 341 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28522 Mitglieder
95335 Themen
1488964 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2754 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1347372 - 19.07.18 08:49 Gaskocher Soto Windmaster
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12713
Unterwegs in Frankreich

.......... ich könnt heulen. traurig
Gestern kam mein neuer Kocher, der auch in windigen Situationen ohne Windschutz funktioniert.

Haegar hat mir den Soto Windmaster ans Herz gelegt. In Lauterbourg fand ich ihn klasse, da auf dem 4 Flex Aufsatz auch größere Pötte nicht runterkippen. lach

Nur, damit komme ich zu meiner Frage:
Der Kocher passt weder auf die Schraubkartuschen von MSR noch auf die Schraubkartusche von Optimus. Wohlgemerkt, mein kleiner EOE Titanium passt prima.
Den Soto kann ich aufs Ventil schrauben, ich merke, dass sich das Ventil öffnet, aber es kommt kein Gas oben raus.

Gibt es bei den Schraubkartuschen Unterschiede? Oder ist der Soto defekt?

Danke für die Antworten
Jürgen

ps: Das Ding war ein Schnäppchen aus der Bucht, der Verkäufer ist informiert hat bis jetzt noch nicht geantwortet.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1347390 - 19.07.18 10:44 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7304
Es gibt zwei unterschiedliche Ventilversionen mit gleichem Gewinde, eine aktuelle und eine frühere. Bei der falschen Kombination entsteht zwar eine schlüssige Schraubverbindung, aber ohne Gasdurchlass. Soweit ich das erkenne, ist dabei der Stift/Zapfen in der Verschraubung des angeschlossen Gerätes zu kurz, um den Öffnungsmechanismus in der Kartuschenschraube durchlassfähig niederzudrücken. In einem niederländischen Campingladen wurde mir dazu gesagt, dass es für Geräte mit „oude verbindingschroef“ keine Kartuschen mehr gäbe. In meinem Falle ging es um eine Lötlampe mit altem Anschluss. Die bekam ich mit neuer Kartusche zum Brennen, indem ich eine kleine Stahlkugel aus einem Steuersatzkugellager mit ins Kartuschengewinde gesteckt habe um den fehlenden Millimeter zu überbrücken. Ob das zur allgemeinen Nachahmung empfohlen sein sollte, lasse ich mal offen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1347393 - 19.07.18 11:06 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2891
In Antwort auf: Juergen
...Oder ist der Soto defekt?


der ist, ungesehen, defekt. Bei mir funzt er mit den vorgenannten Kartuschen.

Wenn keine reaktion, frag mal hier an.
Gruß Michael

Keep the rubber side down

Geändert von Michael B. (19.07.18 11:14)
Änderungsgrund: Ergänzung Soto
Nach oben   Versenden Drucken
#1347543 - 20.07.18 13:35 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Michael B.]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12713
Unterwegs in Frankreich

Hi Michael,
ich hab die Rückabwicklung beantragt, da von dem wenig kommunikativen Verkäufer keine Antwort kam. verärgert

Vielen Dank und n lieben Gruß
Jürgen

@Bernd
Auf Spielchen an Kocher und Kartusche lass ich mich bestimmt nicht ein.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (20.07.18 13:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1347565 - 20.07.18 15:00 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5613
Vielleicht ist der Primus Eta Lite eine Alternative. Zwar ist das Gewicht Topf/Kocher höher als bei diesem Brenner und Titantopf, aber der Gasverbrauch sehr gering dank Wärmetauscher und Isolierung. D.h. man muss weniger Gas schleppen und unterwegs seltener nachkaufen.

Ich habe das Vorgängermodell Eta Solo und bin sehr zufrieden.
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1347611 - 20.07.18 17:34 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: ro-77654]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12713
Unterwegs in Frankreich

Hier steht noch son Primus 3-Beinkocher bei mir rum. Damit lernst Du aufm CP jeden Nachbarn im Umkreis von 100 Metern kennen. Also nicht jeden, aber alle, die ihre wohlverdiente Ruhe genießen möchten. grins
Danke für den Hinweis, Roland, aber ich wollte genau den Soto und keinen anderen. zwinker
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1347647 - 20.07.18 23:11 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9470
In Antwort auf: Juergen
Gibt es bei den Schraubkartuschen Unterschiede?
Ja. Es gab einige Primus Gaskartuschen, die mit keinem Kocher funktionierten, da das Ventil "zu tief" saß. Ist aber schon ein paar Jahre her.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347652 - 20.07.18 23:49 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
Strolch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 469
Schau mal nach Kovea. Z.B. Kovea 56.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347661 - 21.07.18 07:15 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7304
In Antwort auf: Juergen

@Bernd
Auf Spielchen an Kocher und Kartusche lass ich mich bestimmt nicht ein.

Am Kocheranschluss wird ohnehin nichts verändert. An der Kartusche nur insoweit etwas, dass das Ventil durch zusätzliche Hilfsmittel soweit runtergedrückt wird, wie laut Bauartdefinition für Gasdurchlass nötig. Man stößt übrigens auch in anderen Foren auf dieses Thema. Da gibts ebenfalls Abhilfevorschläge, z. B. ein passend gedengeltes Stück Messingröhrchen ins Kartuschenventil zu stecken oder ein zwei Millimeter langes Plastikröhrchen, rausgeschnitten aus einem QTip-Ohrenpfriemelstäbchen. Soll alles funktionieren.

Bei mir langt die Fummellösung jedenfalls für die besagte Lötlampe und einen Dachpappebrenner, die ich sonst wieder neu kaufen müsste. Kann aber jeden verstehen, der auf diese Frickelei keine Lust hat.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1347699 - 21.07.18 14:54 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Michael B.]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12713
Unterwegs in Frankreich

In Antwort auf: Michael B.
In Antwort auf: Juergen
...Oder ist der Soto defekt?


der ist, ungesehen, defekt. Bei mir funzt er mit den vorgenannten Kartuschen.
Hab eben mit dem Verkäufer telefoniert. Er hat die Rücksendemarke anschließend per Mail geschickt. Wichtig: Mein Kocher ist nicht alleine. Es gibt wohl eine Charge, die nicht richtig funktioniert, weil das Ventil defekt ist.

Wenn mein Rückversand angekommen ist, wird mir der Verkäufer ein neues Exemplar zuschicken, das er vorher getestet hat. schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1347700 - 21.07.18 14:56 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: ro-77654]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Natürlich gibt es alternative Gaskocher. Speziell an der Bauweise des soto ist allerdings, dass man keinen zusätzlichen Windschutz braucht zwinker

@Jürgen: Der ist kaputt. Meiner funktioniert mit allen bisher angeschlossenen Schraubkartuschen problemlos (und auch ich kann ihn sehr empfehlen schmunzel )

Geändert von radlsocke (21.07.18 14:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348353 - 26.07.18 13:30 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: radlsocke]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12713
Unterwegs in Frankreich

In Antwort auf: radlsocke
@Jürgen: Der ist kaputt. Meiner funktioniert mit allen bisher angeschlossenen Schraubkartuschen problemlos (und auch ich kann ihn sehr empfehlen schmunzel )
Der Verkäufer schrieb mir noch, ich solle den Kocher bis zum Maximum aufdrehen. Dabei das letzte Stück mit etwas Schwung. Dadurch könne die Feder gelöst werden, die sich vielleicht verklemmt hat.
Da war das Paket aber schon auf dem Rückweg.
Die letzte Mail vom Shop aus Zittau lautete sinngemäß, dass der Kocher einwandfrei funktioniere. Fazit: Ich bin also zu doof, einen Kocher zu bedienen. grins
Thema erledigt, das Geld hab ich zurück. Den nächsten Soto kauf ich im Fachhandel und probier ihn auf meiner Katusche aus. bier
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1498422 - 01.05.22 17:26 Re: Gaskocher Soto Windmaster [Re: Juergen]
Unstet
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Ich stand heute vor demselben Problem.
Neuen Windmaster auf die Kartusche geschraubt ... kein Gas, nichts.
Habe "UGAS" und "OUTDOOR" Kartuschen, bei beiden kommt kein Gas aus dem Soto. Der Primus-Kocher dagegen funzt damit einwandfrei.

An der Tischkante gegen die evtl. klemmende Feder geklopft, brachte keinen Erfolg.
Habe den Soto dann sukzessive ein wenig fester auf die Kartusche geschraubt, irgendwann kam dann die volle Dröhnung Gas aus dem Brenner.
Ich vermute mal, es liegt einzig an der zusätzlichen Dichtung des Soto, die nach etwas mehr Schmackes beim Aufschrauben verlangt.
1. Regel: Touristen sind immer die Anderen.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de