Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (Trampeltier, HeiLabs, 2171217, winoross, stux, Hartmut.L, Velo 68, indomex, 3 unsichtbar), 201 Gäste und 170 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28471 Mitglieder
95191 Themen
1486413 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2776 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1498953 - 06.05.22 20:29 Frage Fahrrad Inlandsbahnan Schweden und Zug F
Indalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 116
Unterwegs in Norwegen

Hallo in die Runde,

ich schon wieder, mit der x-ten Frage zu Skandinavien.
Aber es geht auch schon demnächst los und im Moment befürchte ich, dass ich mir eventuell planerisch gerade eine Sackgasse baue und da wollte ich euch diesbezüglich um Rat und Meinung fragen.

Ich fahr am 16. Mai mit dem Zug nach Kopenhagen, mit dem Schiff nach Oslo und wieder mit dem Zug bis Trondheim. Ab da geht’s los mit dem Fahrrad. Tickets sind gebucht, soweit alles gut.
Von Trondheim will ich dann die norwegische Küste hoch und über die Lofoten bis zum Nordkap, der Klassiker sozusagen. Bis hier ist auch alles gut.

Zurück zu will ich dann durch Finnmark/Lappland entweder nach Gällivare in Nordschweden und mit der Inlandsbahnan weiterfahren, oder aber nach Rovaniemi und von dort aus mit dem Zug weiter in den Süden.

Bis jetzt hatte ich die Route über Gällivare mit der Inlandsbahnan bevorzugt und dachte mir so naiv, wenn ich dann circa eine Woche vorher weis, wann ich dort genau ankomme, buche ich mir übers Internet Sitzplatz und Fahrradplatz und dann wird das schon laufen, notfalls warte ich halt einen Tag.

Nun hat mir ein Reisebüromensch aber vor zwei Tagen gesteckt, die Inlandsbahnan hat überhaupt nur zwei oder drei Fahrradplätze pro Zug und damit pro Tag. Ich vermute ja fast, dass ich nicht der einzige bin, der auf die Idee kommt in diesem Zug sein Fahrrad mitzunehmen und jetzt hab ich die Befürchtung, dass am End die Fahrradplätze langfristig ausgebucht sind und ich dann doof in Nordschweden stehe.

Hat dazu irgendjemand Erfahrungen?

Ich will halt nur sehr ungern diese Etappe langfristig vorbuchen und mich damit auf ein festes Datum festlegen. Weil entweder bin ich zu langsam unterwegs und muss dann tagelang gegen die Uhr fahren, oder ich bin zu schnell und muss dann bremsen oder irgendwo warten. Was allerdings das kleinere Übel wäre, aber auch weniger wahrscheinlich ist.

Wie ist das notfalls mit Autobussen und Fahrradmitnahme ab Gällivare bis Östersund oder Stockholm oder Göteburg? Weis da jemand was drüber?

Die andere Variante wäre wie geschrieben bis Rovaniemi zu radeln und von dort den Zug zu nehmen. Von dort fahren die Züge ja mehrmals täglich. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Reicht dort eine Woche Vorlauf?

Danke
Grüße
Indalo
Nach oben   Versenden Drucken
#1499278 - 12.05.22 09:46 Re: Frage Fahrrad Inlandsbahnan Schweden und Zug F [Re: Indalo]
Indalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 116
Unterwegs in Norwegen

Hat sich erledigt.

Ich hab jetzt beschlossen die Rückreise entgegen meinen sonstigen Gepflogenheiten in groben Zügen durchzubuchen.

Ich hatte mal bei der schwedischen Inlandsbahnan angerufen und die haben mir mitgeteilt, dass die Fahrradstellplätze für diesen Sommer jetzt schon (Mitte Mai) zum Großteil ausgebucht sind.

Zu der finnischen Alternative wusste mir noch ein Bekannter zu erzählen, dass auf dieser Linie bis vor wenigen Jahren noch altertümliche Gepäckwägen eingesetzt wurden, diese aber inzwischen durch schlanke Intercities ersetzt wurden, die auch nur ganz wenige Fahrradplätze aufweisen.

In meinen Augen lief das dann darauf hinaus, dass eine Rückreise aus dem skaninavischen Norden kurzfristig und spontan nur mit Bussen zu bewerkstelligen sei. Da ich aber aus anderen Gründen die Rückreise auf jeden Fall mit Interrail machen will, hätte das weitere Reisekosten verursacht, und mein dünnes Reisebudget ist eh schon am Ächzen.
Darum hab ich mir jetzt ne Reservierung von Rovaniemi nach Helsinki inklusive Fahrradstellplatz für ein festes Datum besorgt.

Wird schon schiefgehen!
Indalo

Geändert von Indalo (12.05.22 09:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1499289 - 12.05.22 13:46 Re: Frage Fahrrad Inlandsbahnan Schweden und Zug F [Re: Indalo]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 486
Wie sieht es denn mit der Mitnahme von einem verpackten Rad aus? In Frankreich, Deurschland, Schweiz und Italien klappte das bisher bei mir problemlos. Hätte das eine Alternative sein können?
Nach oben   Versenden Drucken
#1499333 - 13.05.22 09:25 Re: Frage Fahrrad Inlandsbahnan Schweden und Zug F [Re: Schamel]
Indalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 116
Unterwegs in Norwegen

Hmm, jetzt wo Du´s sagst....
Ehrlich gesagt hab ich daran in Bezug auf diese Reise gar nicht gedacht.
Bei anderen Reiseplanungen hatte ich darüber mal nachgedacht, die Möglichkeit aus letztendlich Bequemlichkeit aber immer verworfen.
Mein altes Stahlross ist so ein Stück weit speziell mit seinen Auf- und Anbauten, das würde recht viel Zerlegearbeit bedeuten, dazu die Thematik entweder eine Transporttasche wochenlang mitzutransportieren, oder vor Ort geeignetes Verpackungsmaterial zu besorgen.
Na ja, das Ticket ist gekauft, und das nächste Mal denk ich vielleicht über Zerlegen nach.
Danke für den Hinweis!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de