Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (Eon, iassu, Fiora, erzimmer, dietrich, Sysics, 7 unsichtbar), 123 Gäste und 407 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96167 Themen
1506219 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2645 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1518638 - 07.01.23 19:12 Tränende Augen
HelmutHB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1308
Vor langer Zeit hatten wir dieses Thema schon mal und ich frage jetzt noch mal nach, ob es dazu etwas Neues zu sagen gibt.

Mich quält sein vielen Jahren starkes Tränen der Augen beim Radfahren. Besonders schlimm ist es bei niedrigen Temperaturen, aber es fängt schon bei ca. 15 Grad plus an. Die Tränen laufen, dann muss ich wischen und bald ist das ganze Gesicht verklebt von der salzigen Tränenflüssigkeit. Normalerweise bin ich kein Brillenträger beim Radfahren, habe aber verschiedene Brillen schon ausprobiert. Das Problem ist damit nicht gelöst, die Augen tränen trotzdem.

Mein Augenarzt reagiert gereizt auf dieses Thema. Er hat mir erklärt, ich hätte zu trockene Augen und soll künstliche Tränenflüssigkeit in die Augen träufeln. Weitere Diskussionen darüber verweigert er. Seinem Vorschlag folgend, habe ich schon verschiedene Tropfen ausprobiert, aber nichts hat wirklich geholfen. Die Augen tränen weiterhin und die Augentropfen werden dadurch sofort wieder aus den Augen herausgespült. Da müsste ich alle paar Minuten nachträufeln. Zuletzt hatte ich Bepanthen-Augentropfen verwendet, aber wie gesagt, ohne Besserung.

Wer hat diese Probleme auch und was macht ihr dagegen? Gibt es Augentropfen, die das Tränen wirklich verlässlich stoppen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1518640 - 07.01.23 19:37 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 2873
Also tränende Augen habe ich auch und speziell im Winter. Das gibt sich bei mir nach ein paar Minuten, daher nehme ich keine besonderen Mittel. Ich fahre derzeit wenig mit dem Rad, aber als ich regelmäßig fuhr, trug ich immer eine Sportsonnenbrille mit wechselbaren Gläsern oder verschiedene Brillen. Im Winter trug ich vor allem gelbe oder einmal auch rosafarbene Gläser. Die sind am frühen Morgen bei tiefstehender Sonne ein guter Kompromiss aber tönen nicht zu dunkel und man kann sie auch bei Dämmerung noch tragen. Bei Dunkelheit wären aber klare Gläser besser.
Ideal wären wohl photochromatische Gläser, die sich bei Sonneneinstrahlung tönen.
Um eine Brille wirst Du nicht drum herum kommen. Die Augen mögen bei Dir stärker tränen, aber sie tun das aufgrund des Windes und den musst Du fern halten.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1518642 - 07.01.23 19:40 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5610
In Antwort auf: HelmutHB

Mein Augenarzt reagiert gereizt auf dieses Thema. Er hat mir erklärt, ich hätte zu trockene Augen und soll künstliche Tränenflüssigkeit in die Augen träufeln.
...
Gibt es Augentropfen, die das Tränen wirklich verlässlich stoppen?

Augentropfen wirken m.E. nur im normalen Alltag. Beim Radfahren nutze ich seit Jahren einen Visierhelm, damit ich die Gleitsichtbrille drunter tragen kann. Aber bei Temperaturen <10°C tränen mir nach ein paar Metern auch gleich die Augen, da hilft nur noch Arbeitsschutzbrille Das Gummiband habe ich mittig durchschnitten und von einem alten Helm den Steckverschluss angenäht, geht schneller zum abnehmen der Brille. Gibt billigere Arbeitsschutzbrillen, aber die sind mir zu unbequem und beschlagen zu schnell.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1518647 - 07.01.23 20:38 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
Astronomin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Hallo Helmut,

hier exakt das gleiche Problem. Die Tränerei nimmt mit abnehmenden Temperaturen stark zu. Für diesen Winter wollte ich mir einen Helm mit Visier zulegen, das hat aus Gründen noch nicht geklappt.
Bei den sehr kalten Tagen im Dezember habe ich mir mit einer Kappe mit Schirm unter dem Helm beholfen, um Wind abzuschirmen. Das hat sehr geholfen.
Sieht doof aus, ist mir aber egal.

Gruß Eva
Gruß Eva
Nach oben   Versenden Drucken
#1518649 - 07.01.23 20:43 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 538
Ich habe das gleiche Problem auch. Erschwerend kommt bei mir hinzu, dass ich auf einem Auge quasi blind und auf eine Brille angewiesen bin. Wenn die Träne das Blickfeld schon sehr eintrübt, ist spätestens bei zugetropfter Brille Schicht im Schacht. Das mit den trockenen Augen und die dazugehörigen Tropfen dann zu verwenden gibt es tatsächlich. Wenn Du aber im Alltag ohne Radfahren keinerlei Probleme damit hast, würde ich den Gedanken mal vernachlässigen. Wie Vorredner schon angedeutet haben, gibt es gute Abhilfe mit Schutzbrillen. Ich verwende eine ganz einfache, die gut abschließt seitlich und über die normale Brille passt. Die hat im Netz kaum 5 € gekostet. Damit ist für mich alles bestens. Im Fachhandel gibt es gute Schutzbrillen schon für unter 10€. Wenn Du es edler magst, schau mal bei den Skifahrern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1518654 - 07.01.23 21:10 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5610
In Antwort auf: HelmutHB
Mein Augenarzt reagiert gereizt auf dieses Thema.
Vielleicht ist auch Lidrandpflege für Dich angenehm. Wurde mir vor zwei Jahren bei der jährlichen Kontrolle in der Augenklink empfohlen, warmer Waschlappen und Wattestäbchen genügen. Zu meiner bisherigen Augenärztin gehe ich auch nicht mehr, die mag mir nur IGEL-Leistungen anbieten, welche in der Augenklinik alle nix kosten.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1518674 - 07.01.23 23:14 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
amichelic
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hatte ich auch jahrelang, meine Augen sind auch auf der sehr trockenen Seite. Dass trockene Augen zu erhöhter Tränenproduktion führen klang erst mal unlogisch, ist aber scheinbar so.

Bei mir gibts dagegen einen Maßnahmencocktail:
  • künstliche Tränenflüssigkeit untertags
  • Geltropfen morgens/abends (quasi das gleiche wie die regulären Tropfen, schmieren aber viel besser)
  • hin und wieder (alle 1-2 Wochen) 10 Min. Wärmebrille plus Lidrandmassage
  • photochromatische Brille (Alpina Twist Five HR S VL+)


Seit ich das so mache, laufen keine Tränen mehr (und ein paar andere Sachen sind auch besser).

Adalbert
Nach oben   Versenden Drucken
#1518677 - 08.01.23 00:11 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13471
Wenn die Augen nur beim Radeln tränen, ist die Ursache vermutlich der Fahrtwind. Du schreibst leider nicht, welche Brillen du versucht hast. Eine Arbeitsschutz- oder Staubschutzbrille, die die Augen zuverlässig nach allen Seiten abdeckt, sollte eigentlich helfen. Die Farbe der Brillengläser spielt sicherlich kaum eine Rolle.

Hier ein billiges Modell von Uvex, dass ich in Orange als Überbrille unter einer schmalen Korrekturbrille bei Sonnenlicht trage.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1518689 - 08.01.23 09:20 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
doppeluli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 92
Werden die Temperaturen einstellig tränen die Augen. Brille hilft, sind aber sehr unterschiedlich. Seit rund 12 Jahren trage ich Swiss eye outbreak, klar, orange oder grau, je nach Wetter und habe gute Erfahrungen gemacht. Habe auch einen Helm mit Visier, da pfeift aber der Wind trotzdem rein, so dass ich die Brille drunter trage. Zudem ist der Helm nur was für den Winter, er ist schwerer und wärmer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1518699 - 08.01.23 10:53 Re: Tränende Augen [Re: doppeluli]
HelmutHB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1308
Vielen Dank für eure Antworten! Experimentiert habe ich mit verschiedenen Sonnenbrillen, die aber nicht speziell zum Radfahren waren und es hat auch nicht geholfen. Dann habe ich eine sportliche Bifokalbrille (mit kleinem Lesebereich) von Swiss Eye, aber damit ist es eher noch schlimmer, da hinter den Gläsern kleine Wirbel entstehen und das Tränen noch fördern. Eine ähnliche Bifokalbrille habe ich von Black Sun; mit der komme ich am besten zurecht, aber auch damit tränen die Augen noch und mit Brille habe ich dann den Nachteil, dass ich die Tränen nicht wegwischen kann, ohne sie abzusetzen.
Die Apothekerin hatte mir schon den Vorschlag gemacht, einen Allergietest zu machen, da meine Augen auch oft stark jucken, speziell in den Winkeln. Aber das Tränen dürfte doch eher an den Temperaturen und dem Wind liegen. Auch als Fußgänger tränen mir die Augen manchmal, wenn es kalt ist.
Ein Helmvisier kommt für mich nicht infrage, da ich nicht mit Helm fahre.

Geändert von HelmutHB (08.01.23 10:59)
Änderungsgrund: Schreibfehler
Nach oben   Versenden Drucken
#1518701 - 08.01.23 11:21 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2426
Hallo Helmut,

In Antwort auf: HelmutHB

Die Apothekerin hatte mir schon den Vorschlag gemacht, einen Allergietest zu machen, da meine Augen auch oft stark jucken, speziell in den Winkeln. Aber das Tränen dürfte doch eher an den Temperaturen und dem Wind liegen. Auch als Fußgänger tränen mir die Augen manchmal, wenn es kalt ist.

Das Jucken kann tatsächlich von zu trockenen Augen kommen. Ich hatte zwar speziell beim Rad fahren nie entsprechende Probleme, aber das Augenjucken nach zuviel Lesen kenne ich schon länger. Bei der diesjährigen Kontrolle wurde mir von der Ärztin ein Gel empfohlen, das ich regelmäßig anwenden soll. Die 3 bis 5 mal täglich schaffe ich nicht, da spinnen meine Nebenhöhlen. Aber jeden Morgen vor dem Aufstehen (ich kann Augentropfen am besten im Liegen anwenden, aber dann würden sie "davonlaufen", wenn ich nicht gleich aufstehe) hilft deutlich gegen das Jucken. Evtl. solltest du auch die Tropfen/evtl. ein Gel in eine Aalltägliche Routine einbinden und dann probieren, ob das sich auch auf das Radfahren auswirkt. Direkt vor der Situation, in der die Augen tränen, ist die Anwendung wohl tatsächlich kontraproduktiv.

Zum Thema "trockene Augen tränen mehr": Ich kann mir schon vorstellen, dass der Körper eine überschießende Reaktion zeigt, wenn er einen Mangel ausgleichen will.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
#1518704 - 08.01.23 11:28 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
misto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 250
Also, es macht schon einen großen Unterschied, ob die Brille fürs Radfahren gemacht ist oder nicht.
Ich bin früher mit normaler Sonnenbrille gefahren - inzwischen habe ich eine Sportbrille mit diesen selbsttönenden Gläsern und möchte diese insbesondere bei kaltem Gegenwind nicht mehr missen.
Bei manchen Optikern haben sie auch eine kleine “Windanlage”, um zu testen, ob das Brillenmodell auch funktioniert. Im Zweifelsfall einen Fön oder Ventilator mitnehmen, um im Laden zu testen. Bei den Brillenmodellen pfeift es je nach Kopf- und Brillenzuschnitt schon unterschiedlich rein.
Schirmmütze deckt evtl. den oberen Einzug ab, aber das hängt natürlich auch von der Sitzhaltung ab.
Nach oben   Versenden Drucken
#1518717 - 08.01.23 12:51 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1268
Als ebenfalls Augen- und Tränengeplagter mal meine paar Cent dazu:
Tränende Augen haben je nach Situation unterschiedliche Ursachen. Austrocknung ist die eine, tritt normalerweise durch "Überbeanspruchung" der Augen auf, beim Lesen, Bildschirmarbeit, schlechten Lichtverhältnissen, Übermüdung etc. Trockene Luft (Klimaanlage) verschärft das Problem, genauso wie mangelndes Blinzeln, was meistens unbewusst ist. Das Auge produziert also Tränenflüssigkeit, um "nachzufeuchten". Das ist natürlich individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt. Augentropfen und -cremes können helfen, meistens reicht es, mal Pause zu machen und bewusst viel zu blinzeln.

Das andere ist die Reizung der Augen durch Wind, je kälter und/oder trockener der ist, desto schlimmer. Ob nun beim Radfahren, beim Kopf-aus-dem-Autofenster-strecken oder bei Windstärke 10 auf dem Deich, es hilft eigentlich nur die Augen vor dem Wind zu schützen. Entweder mit den natürlich vorhandenen Deckeln (funktioniert auf dem Deich, aber beim Fahren eher schlecht entsetzt ), mit einem Visier oder einer Brille. Das Visier ist dabei die unkompliziertere (und meist günstigere) Variante, zumindest beim Aussuchen. Eine Brille, die effektiv den Wind von den Augen fernhalten soll, muss passen, da hilft nur ausprobieren. Ein guter Optiker mit Sportbrillenerfahrung bietet diese Möglichkeit. Eine nicht speziell windabweisend gebaute (Sonnen-)brille kann das Problem sogar noch verschärfen, weil die Verwirbelungen hinter der Brille die Augen zusätzlich reizen.
Gruß, Jonas


Geändert von Fahrradfips (08.01.23 12:54)
Änderungsgrund: Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
#1518743 - 08.01.23 17:03 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6259
Da das Thema bei Kälte auftritt: Wäre eine Schibrille eine Option? (Ich habe keine eigenen Erfahrungen damit, da ich ohne auskomme.) Aber die Bedingungen sind beim Radfahren und Schifahren gleich.

Selbst tränen meine Augen altersbedingt auch, aber nicht so schlimm.

Lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1519610 - 18.01.23 21:34 Re: Tränende Augen [Re: HelmutHB]
macbookmatthes
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 832
In Antwort auf: HelmutHB
Vielen Dank für eure Antworten! Experimentiert habe ich mit verschiedenen Sonnenbrillen, die aber nicht speziell zum Radfahren waren und es hat auch nicht geholfen. Dann habe ich eine sportliche Bifokalbrille (mit kleinem Lesebereich) von Swiss Eye, aber damit ist es eher noch schlimmer, da hinter den Gläsern kleine Wirbel entstehen und das Tränen noch fördern. Eine ähnliche Bifokalbrille habe ich von Black Sun; mit der komme ich am besten zurecht, aber auch damit tränen die Augen noch und mit Brille habe ich dann den Nachteil, dass ich die Tränen nicht wegwischen kann, ohne sie abzusetzen.
....


Ja, ich hab bisweilen auch im Sommer tränende Augen, v.a. bei kühlerem Wind. Das ist zumindest bei mir keine Alterserscheinung. Insgesamt helfen gute Brillen bei mir. Das Problem ist: es hilft nur ausprobieren, weil Abrisse und Verwirbelungen am Gesicht kann man kaum simulieren.
Bei mir ist es eine Oakley M2 Frame XL, wahlweise mit Klarscheibe für den Winter oder getönt für den Sommer.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de