Hallo zusammen, ich bin neulich auf dieses Forum gestoßen und konnte gar nicht anders, als sofort in all den tollen Reiseberichten herumzuschmökern. Ich bin wirklich beeindruckt, was einige für unglaubliche Radreisen gemacht haben, sogar durch die Wüste… wow.

Ich selbst stamme aus einer deutsch-tschechischen Fahrradfamilie, mit der ich von klein auf in den Ferien in kurzen Tagesetappen europäische Flussradwege gefahren bin. Die Kilometerleistung ist im Vergleich zu so manchen Touren in diesem Forum sehr gering, aber schneller geht es mit fünf Kindern nun einmal nicht.
Mittlerweile unternehme ich auch zusätzlich zum traditionellen familiären Radurlaub auch verstärkt kurze eigene Touren mit längeren Tagesetappen.

Seit einigen Jahren schreibe ich auch detaillierte Berichte über unsere Touren.
Dieses Jahr ist es uns endlich gelungen, einen ersten Flussradweg abzuschließen, und zwar den Elberadweg gegen den Strom, von der Mündung zur Quelle. Das letzte Stück zur Quelle wollten wir schon seit Jahren fahren, doch wir wurden immer wieder daran gehindert, unter anderem durch einen Beinbruch, Krankheiten und einen Orkan. Nun hat es endlich geklappt. Nächstes Jahr fahren wir den Rheinradweg zu Ende, wenn alles gutgeht.

Elberadweg komplett
Rheinradweg von der Quelle nach Mannheim, Fortsetzung folgt 2019
Donauradweg von Donaueschingen nach Wien, Fortsetzung folgt, ähm, irgendwann
Kurze Radtouren (1-3 Tage) in Norddeutschland