Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Deul, Uli S., suessikoenig, cancale, FordPrefect, Rennrädle, CFJH, snoopy_226k, 7 unsichtbar), 181 Gäste und 381 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27667 Mitglieder
93325 Themen
1448264 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3039 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#542730 - 28.07.09 20:27 Tretlager-Gewindeschaden
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Hallo,
bei meinem geliebten Muli hat sich heute das Tretlager einseitig verabschiedet... also die Schale hat den Kampf mit dem Rahmengewinde gewonnen und ist dabei quasi unbeschädigt geblieben und läßt sich jetzt in den rahmen reinstecken ohne probleme.. das Rahmengewinde ist also quasi weg.
Ich hab mich jetzt mal schlau gemacht und komme da auf drei möglichkeiten:
1. Ne neue XT Dose reinkleben. Erscheint mir in anbetracht des Rahmenzustands und der Laufleistung des bisherigen Lagers am sinnvollsten, aber herzlos.
2. Es gibt anscheinend Reparatur-Lager, die einen leicht größeren Durchmesser haben... nur im netz finde ich nur tote links und mein radl-dealer meinte, daß es sowas zwar gibt, er weiß aber nicht wo.
3. Ein italienisches Lager einbauen... anscheinend haben die nen minimal größeren durchmesser... scheint mir die sinnvollste variante...nur reicht der Unterschied?
Jo.. hat hier jemand erfahrung zu diesem Thema?

merci,

urs

Geändert von lando (28.07.09 20:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#542743 - 28.07.09 21:53 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
Rob.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 659
Hallo,

Erfahrungen mit so einen Reparaturpager habe ich selbst zwar keine, aber hier gibt's so ein Innenlager, das bei beschädigtem Gewinde benutzt werden kann...
Nach oben   Versenden Drucken
#542751 - 28.07.09 22:39 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Moin Urs,

mir fällt noch eine Lösung mit zwei Herstellern, die so etwas anbieten, ein:
ein sog. Reparaturlager, gibt es teuer von Mavic (in der aktuellen Produktübersicht habe ich es aber nicht gesehen), oder billig von Point. Beide Typen werden gesteckt, benötigen aber eine leichte Fasung des Tretlagergehäuses.

Und hier mit Bildern

Das könnte weiterhelfen, oder?
Grüße, Wolfram

Nach oben   Versenden Drucken
#542758 - 29.07.09 00:18 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: sonicbiker]
Ben-Dixen
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 116
hallo,
wenns ein stahlrahmen ist, kannst du lot reinlaufen lassen und da ein neues Gewinde reinschneiden.
grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#542923 - 29.07.09 18:54 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: sonicbiker]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2281
In Antwort auf: sonicbiker
mir fällt noch eine Lösung mit zwei Herstellern, die so etwas anbieten, ein:
ein sog. Reparaturlager, gibt es teuer von Mavic (in der aktuellen Produktübersicht habe ich es aber nicht gesehen), oder billig von Point. Beide Typen werden gesteckt, benötigen aber eine leichte Fasung des Tretlagergehäuses.


Meines Wissens wird das Mavic schon seit Jahren nicht mehr produziert.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#542924 - 29.07.09 18:58 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: Machinist]
oschnik
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Hallo!
So ein Mavic-Lager habe ich noch in meinem Fundus. Wenn Interesse besteht, schicke ich gerne genauere Daten und Fotos.
Gruß
Daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#542995 - 29.07.09 23:53 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: Ben-Dixen]
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Hört sich interessant an... Lot.. also das normale zeug zum Löten oder irgendwas spezielles?
Dazu reinige ich das gehäuse und tropfe das dann einfach rein?
Das Hällt? Hört sich gut an, aber ich versteh davon nichts, bin irgendwie skeptisch.

grüße, Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#542996 - 29.07.09 23:57 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: oschnik]
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Also erstmal danke an alle fürs schnelle Antworten...

Daniel, ich hätte interesse an dem Lager (die sache mit dem Lot hört sich zu einfach an zwinker..
genauere Daten würden mich interessieren und was du dafür haben willst.

gruß, Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#542998 - 29.07.09 23:58 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Wenn Du es ein bisschen einfacher willst, dann vergleiche mal die Gewindelängen verschiedener Tretlager. Bei mir hat ein bei einigen verpöntes FAG-Lager mit Plasteschalen nach Gewindeschaden auf der rechten Seite noch jahrelang funktioniert, weil das Gewinde etwa 5mm länger war. Vorher aber Gewinde im Tretlagergehäuse vorsichtig nachschmeiden, damit der Übergang klappt und nicht noch mehr Schaden entsteht. Dann sehr gefühlvoll einbauen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#543000 - 30.07.09 00:02 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
Tobi-SH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3
In Antwort auf: lando
(die sache mit dem Lot hört sich zu einfach an zwinker..


Ich denke mal nicht dass Zinnlot gemeint ist. zwinker

Gruß, Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
#543063 - 30.07.09 10:23 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: Falk]
Ziegenpeter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 325
Genau mit dieser Methode klappt das auch bei mir schon seit einigen Jahren völlig problemfrei. Der Schrauber hat mir damals gesagt, dass Shimanolager vergleichsweise kurze Gewinde hätten, irgendwas anderes eingebaut und seitdem ist's gut.

Grüße, Bastian
Nach oben   Versenden Drucken
#543108 - 30.07.09 12:53 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2281
In Antwort auf: lando
Hört sich interessant an... Lot.. also das normale zeug zum Löten oder irgendwas spezielles?
Dazu reinige ich das gehäuse und tropfe das dann einfach rein?
Das Hällt? Hört sich gut an, aber ich versteh davon nichts, bin irgendwie skeptisch.


Aber nein, das ist dann eben auftragslöten. Ohne Erwärmen bringt dir kein Lot was zwinker. Die Gewinde müssen total sauber, fett- und rostfrei sein, dann kann man theoretisch mit Silberlot auftragslöten und dann ein neues Gewinde schneiden. Wobei im Lot keinesfalls ein so gutes Gewinde wie in Stahl entsteht, aber halten wird es für den Zweck wohl.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#543186 - 30.07.09 17:34 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: Machinist]
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 506
In Antwort auf: Machinist
Aber nein, das ist dann eben auftragslöten. Ohne Erwärmen bringt dir kein Lot was zwinker. Die Gewinde müssen total sauber, fett- und rostfrei sein, dann kann man theoretisch mit Silberlot auftragslöten und dann ein neues Gewinde schneiden. Wobei im Lot keinesfalls ein so gutes Gewinde wie in Stahl entsteht, aber halten wird es für den Zweck wohl.


Tja.. ich hatte es vermutet zwinker
Ich denk das ist mir zu aufwendig und wird mir zu teuer... aber danke.

gruß,
urs
Nach oben   Versenden Drucken
#543190 - 30.07.09 17:46 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Das Hauptproblem wird dann sein, dass Du beim Neuschneiden des Gewindes das noch intakte weiter innen völlig demolierst. Den Gewindebohrer so anzusetzen, dass er die vorhandenen Gewindegänge genau trifft, halte ich für ausgeschlossen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#543273 - 30.07.09 22:34 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: Falk]
BochumBiker
Nicht registriert
Hi,

ich weis von dem Rahmenbauer Krabo das wenn eine Gewindeschaden vorliegt bei einem BSA Lager das er her geht und eine ITAL. Gewinde dann nach schneidet das ist möglich.
Nach oben   Versenden Drucken
#550999 - 05.09.09 13:43 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Also ich hab jetzt mal so ein YST qualitätslager für 17 euro verbaut und bin gespannt wie lange das hällt... schmunzel

merci nochmal an alle und grüße,

urs
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #551007 - 05.09.09 14:20 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
black_flag
Nicht registriert
Zitat:
bei meinem geliebten Muli hat sich heute das Tretlager einseitig verabschiedet... also die Schale hat den Kampf mit dem Rahmengewinde gewonnen und ist dabei quasi unbeschädigt geblieben und läßt sich jetzt in den rahmen reinstecken ohne probleme.. das Rahmengewinde ist also quasi weg.


Was war die Vorgeschichte? Das so etwas von alleine passiert habe ich noch nie gehört. Allenfalls lockert sich das Lager...

Joachim
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #551223 - 06.09.09 14:49 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: ]
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 506
In Antwort auf: black_flag
Was war die Vorgeschichte? Das so etwas von alleine passiert habe ich noch nie gehört. Allenfalls lockert sich das Lager...


Naja, ich hab so zwei wochen vorher gelegentlich nen widerstand im antreib bemerkt, hab die ursache ehr hinten vermutet, weil ich mir eingebildet hab, daß es mit kette schmieren etwas besser wurde.. bevor ich mir dann mal wirklich zeit genomen habe zu suchen, war das tretlager schon rausgefallen. Also ich vermute es hat sich vorher gelockert und die lockere Schale hat dann das Gewinde vernichtet. Ich hatte bisher immer nen knack-geräusch wenn irgendwas da unten falsch war...aber das war geräuschfrei und auch erst auf den letzte 50 metern instabil.. wieder was gelernt. Sehr ärgerlich.

gruß, Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#551744 - 08.09.09 22:58 Re: Tretlager-Gewindeschaden [Re: lando]
Raphsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Bei mir ist das auch gerade passiert, aber bei mir hat der Rahmen nicht viel Schaden genommen, dafuer ist das Gewinde am Tretlager praktisch weg. Das Problem scheint mir das Shimano LAger zu sein (XT). Zusammen mit den 2 Spacer auf der rechten Seite ist das GEwinde sehr kurz. Ich konnte hier in Argentinien nur ein Dura-Ace Lager auftreiben, ich hoffe das haelt jetzt (hab 1 Spacer weggelassen damit das Gewinde besser greift). Falls es wieder rausrutscht werde ich es wohl festleimen muessen.

liebe Gruesse
Raphael
www.gegewind.ch.vu
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de