Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (jutta, 2 unsichtbar), 95 Gäste und 411 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27649 Mitglieder
93125 Themen
1443987 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3116 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#652828 - 10.09.10 19:41 Paar kleiner Touren in Kalabrien
MichiV
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 784
Dauer:23 Tage
Zeitraum:7.8.2010 bis 29.8.2010
Entfernung:350 Kilometer
Bereiste Länder:itItalien

So, war ja drei Wochen in Kalabrien, Serra San Bruno.
Am Flughafen Hannover gab es ein paar kleinere Probleme:

- Fahrräder sind dort NICHT willkommen! Obwohl mein 26er MTB nur 52cm Rahmenhöhe hat, ich keine Umverpackung hatte, Sattel und Lenker ganz unten waren, ging mein Rad erst nicht durch die Sperrgepäckannahme durch. Die wollten, dass ich es Komplett auseinander baue. Ich habe diesen Typen gesagt, dass es da durch gehen MUSS, er soll sich mal mehr Mühe geben, Werkzeug hab ich natürlich auch nicht dabei! Dann haben die mein Rad zu zweit schräg aufrecht durchgeschoben und es hat gerade eben so gepasst, Millimeter-Arbeit.

- Aber vorher schon! Ich hatte ja mein Trangia Kocher dabei. Ich hab es wie immer im Handgepäck mitgenommen. Im Röntgengerät sieht es aus wie eine Bombe. Ich musste es auseinander nehmen und im Kocher roch noch etwas nach Spiritus. Die wollten das Ding einkassieren. Ich habe denen gesagt, dass ich es bis jetzt an jedem Flughafen durchgekriegt habe, Hamburg, Neapel, Pisa, Lamezia. Die meinten nur, "Bei uns in Hannover kommt sowas nicht durch". Dann habe ich denen angeboten, dass ich den Kocher ordentlich auswasche, so dass es nicht mehr nach Spiritus riecht. Dann haben die einen Sicherheitsbeamten geholt, der lies sich ERST auf das Angebot ein, wollte mit mir zur Flughafenleitung um dort nachzufragen, dann hat er einen Rückzieher gemacht. Ein weiterer Sicherheitsbeamter, der die ganze Zeit da bei war, aber nichts gesagt hatte meinte dann, "kommen Sie mal mit!". Wir sind zusammen auf Toilette gegangen, dort habe icheden Kocher ausgespült und dann meinte er "Ist schon OK, sie können nun weiter".

In Lamezia angekommen habe ich mir erst sorgen gemacht, mein Rad kam beim Sperrgepäck nicht an. Das Personal meinte aber, dass es bald hier eintreffen müsste. Dann habe ich von weitem gesehen, dass mein Rad auf dem Koffertransportband einsam seine Runden gedreht hat, die haben mein Rad wie die Koffer mit dem Transportband weitergeleitet zwinker

Auf dem Rückweg im Flughafen Lamezia hat der Trangia nicht das geringste Interesse ausgelöst!

Nun gut, in Kalabrien habe ich kleiner Radtouren unternommen, aber nichts spektakuläres. Ging ja darum, meine Mutter zu besuchen.

Bin ja immer von Serra aus los gefahren und moch am gleichen Tag zurück. Außer nach Tropea, das schaff ich einfach nicht noch am gleichen Tag zurück, außerdem wollte ich ja Tropea etwas genießen.

Also Von Serra aus eignet sich ein toller Rundkurs, erst Richtung Monte Pecoraro, dann Arena, Dasa, Sorianello, Soriano Calabro und wieder Serra San Bruno. Es ist zwar ordentlich hügelig, aber spaß macht es, zumal die Straßen dort recht ruhig sind. Natürlich, ab und zu ein LKW, da kommt man nicht drum herum. Diese Bilder sind auf dieser Strecke entstanden:








Und heir gibt es die Daten zu dieser Strrecke, also die Karte, km, Höhenmeter, Höchster Punkt usw:
Serra - Sorianello - Serra

Natürlich bin ich auch ein paar mal nach Soverato zum Strand gefahren, nachmittags wieder zurück. Auch hier recht ruhige Straßen. Das gute hier, bis zur Küste 40km geht es praktisch NUR Berg ab, es ist also nie allzu steil, was auf dem Rückweg vorteilhaft ist. Zwar geht es 40km am Stück Berg auf, von 0 auf 800m, aber es ist eben nicht super Steil. Da ich Rundkurs lieber mag, bin ich zurück eine etwas anderen Weg gefahren. Aber Achtung, wenn man Zurück über Satriano fährt, ist es direkt nach Sovertato ca. 700m lang ULTRA STEIL, im Schnitt 15%:











Und auch hier wieder die ganz genau Routenbeschreibung mit allen Daten UND kurzes Video das ich beim Radfahren in den tollen Serpentinen gemacht habe:
Serra - Chiaravelle- Soverato - Satriano - Torre di Ruggiero - Serra

So, nun wirds heftig. Von Serra nach Tropea, ein stetiges auf und ab, ca. 70km, das bei Hitze von bis zu 43Grad in der Mittagssonne. Aber Hitze kann ich ja ab, einfach eine Mütze auf, viel trinken und ab und zu Pause im Schatten. Vor allem wenn man dann auf Tropea zufährt hat man einen atemberaubenden Blick VON OBEN auf Tropea:






















Und hier habe ich mich erst nicht getraut, lang zu fahren:





Hier wieder alle Daten zur Strecke: Karte, höchster Punkt, Höhenmeter Auf- und Abstieg, km usw:
Tropea - Serra San Bruno

In Tropea bin ich zwei Tage geblieben, hab dort ca. 1km vom Zentrum entfernt auf einem Campinglpatz übernachtet, kannte das schon von 2009 her.

Geändert von MichiV (10.09.10 19:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#652842 - 10.09.10 20:26 Re: Paar kleiner Touren in Kalabrien [Re: MichiV]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6573


dafür

LG nat
Nach oben   Versenden Drucken
#652888 - 11.09.10 00:03 Re: Paar kleiner Touren in Kalabrien [Re: MichiV]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 22180
Hallo! Super! bravo
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#652911 - 11.09.10 08:22 Re: Paar kleiner Touren in Kalabrien [Re: MichiV]
k_auf_reisen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 292
Deine Geschichte mit dem Trangiakocher habe ich sehr ähnlich auch erlebt, und zwar in Weeze (wie in meinem Bericht hier beschrieben). In meinem Fall aber durfte ich das Ding nicht einmal auf der Toilette nachreinigen, sondern mußte das Flughafengelände komplett verlassen. Auch danach war es nur dem Einschreiten einer einsichtigeren Vorgesetzten, die den übereifrigen Sicherheitsmenschen etwas einbremste und Vernunft walten ließ, zu danken, daß ich den Brenner des Kochers doch noch mitnehmen konnte.

Danke für Deinen Bericht und die Photos!
K.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de