Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (directdrive, andyk, Öschie, salabim, Philueb, mm2206, 9 unsichtbar), 142 Gäste und 313 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27379 Mitglieder
92222 Themen
1425201 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3242 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#762270 - 09.10.11 17:32 XT-Nabe dreht durch.
Tommes
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 642
Nabend zusammen.

Ich bin gerade von einer kurzen Tour mit meinem Reiserad wiedergekommen, zwischenzeitlich ruckelte immer die XT-Hinterradnabe um mich dann irgendwann ins leere treten zu lassen, nach ein paar Umdrehungen "hakte" sie sich wieder ein und ich konnte wenigstens nach Hause kommen, aber sobald ich aufhörte zu treten und wieder anfuhr trat ich erstmal ins leere.

Jetzt frag ich mich gerade, kann sowas ne Einstellungssache sein oder eher was schwerwiegendes, dass ich gleich eine neue Nabe kaufe und mich erst garnicht damit rumärgere?

Die Nabe hab ich 2005 in einem kompletten Laufradsatz bei Rose gekauft.


Ich wäre für ein paar Meinungen dankbar.


Viele Grüße

Tommes
Nach oben   Versenden Drucken
#762271 - 09.10.11 17:36 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Tommes]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
Der Freilaufkörper tut es nicht mehr richtig. Entweder sind die Sperrklingen kaputt, oder sie kleben gewissermaßen fest und kommen nicht schnell genug "runter". Letzteres tritt aber bevorzugt im Winter auf, wenn das Schmiermittel sehr zäh wird.

Am besten ist, man schraubt den Freilauf mal ab und schaut nach, bzw. läßt es machen.

Wieviel km hat die Nabe seit 2005 weg?

PS: Bei echtem Schaden, ist dann entweder ein neuer Freilaufkörper oder eine neue Nabe angesagt. Beides kann u.U. in etwa gleichviel kosten. träller Aber Freilaufkörper kann man ja vielleicht auch wenig gebraucht auftreiben, in Form einer alten, aber eben noch nicht "verbrauchten" Nabe.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.

Geändert von JaH (09.10.11 17:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#762272 - 09.10.11 17:40 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: JaH]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19748
Wie baut man den Freilaufkörper eigentlich ab? Ich habe mir zwar die Explosionszeichnung angeguckt, weiß aber immer noch nicht so recht, wo man da nun ansetzen muss:

http://techdocs.shimano.com/media/techdo...69830648098.pdf

Ich wäre, ebenso wie der Ersteller, dankbar für einen Tipp. schmunzel

Gruß

Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#762273 - 09.10.11 17:46 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Toxxi]
birdy1986
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1024
Zitat:
Wie baut man den Freilaufkörper eigentlich ab?


Der ist einfach auf den Nabenkörber drauf geschraubt. Lager öffnen, Achse rausziehen und dann mit einem 10er Innensechskant (alt) oder bei den ganz neuen Naben mit einem 14er? Innensechskantschlüssel abschrauben.

Viele Grüße,

Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#762275 - 09.10.11 17:50 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: birdy1986]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
Du hast netterweise den Rat unterschlagen beim Öffnen der Lager sich nicht über herausfallende Kugeln zu erschrecken. lach
Am besten man legt einen ausreichend großen Lappen, oder eine Zeitung unter die ganze Schose, damit sich keine Kugel verläuft.

Diese lassen sich nachher mit ner Pinzette wieder halbwegs gut einsetzen, sofern man für genug Fett im Lagerkörper sorgt, damit die Kugeln dort haften bleiben.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#762296 - 09.10.11 19:19 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Toxxi]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: Toxxi
Wie baut man den Freilaufkörper eigentlich ab?


http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Freilauf.htm

Wartung des Freilaufs ist meist nicht möglich oder nicht sinnvoll.
Häufig sind bei Shimano die Freiläufe für mehrere Modelle passend. (Im Fachhandel kann man gezielt nachfragen.)

Einen Freilauf hatte ich mal für kurzzeitig (bis Ersatz verfügbar) wieder gängig bekommen. Freilauf abgeschraubt und in Ultraschallbad ein paar Minuten "bearbeiten" lassen. (Empfehle ich aber nur als "Notlösung") unschuldig
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#762299 - 09.10.11 19:28 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: JaH]
toni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1303
In Antwort auf: JaH
Beides kann u.U. in etwa gleichviel kosten.

Nur beim Tausch des Freilaufs spart man sich halt das Umspeichen zwinker

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#762303 - 09.10.11 19:34 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: kona]
toni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1303
Ultraschallbad muss nicht sein. Eine Dusche mit WD40 tut sicher Wunder, denn es löst die Verklebungen des Fettes. Diese Technik wird aber die Lebensdauer des Freilaufs nicht unbedingt verlängern, d.h. die Schmierung der Lager u. Sperrklinken fehlt auf Dauer.

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#762304 - 09.10.11 19:36 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: toni]
Nordisch
Nicht registriert
Beim Kauf der gleichen/ähnlichen Nabe auch. zwinker und man hat noch ein paar Ersatzteile.
Nach oben   Versenden Drucken
#762310 - 09.10.11 19:40 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: toni]
Nordisch
Nicht registriert
In Antwort auf: toni
Ultraschallbad muss nicht sein. Eine Dusche mit WD40 tut sicher Wunder, denn es löst die Verklebungen des Fettes. Diese Technik wird aber die Lebensdauer des Freilaufs nicht unbedingt verlängern, d.h. die Schmierung der Lager u. Sperrklinken fehlt auf Dauer.

Toni


WD40 taugt maximal als Deo und Politur.


Da arbeitet Brunox besser und hat zudem noch einen Hauch an Schmierwirkung.

Sollte es um grobe Lösen von verharztem Fett gehen, hilft nur Entfetter.
Am besten auf Zitrusbasis, weil hier die Materialien und Dichtungen nicht so stark angegriffen werden.
Herkömlicher Bremsenreiniger ist daher tabu.
Nach oben   Versenden Drucken
#762313 - 09.10.11 19:43 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
toni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1303
Ich frage mich nur, wie bekommst Du den Freilauf von einer nicht eingespeichten Nabe?
Sie sollte nachher noch als solche erkennbar sein.

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762316 - 09.10.11 19:49 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
slowbeat
Nicht registriert
entschuldige bitte, was verbreitest du denn hier?

weißt du denn nicht, daß handelsübliche automobil- und motorradbremsen auch gummidichtungen enthalten? selbstverständlich greift bremsenreiniger keine gummiteile an.

für bessere reinigungswirkung empfehle ich aber motorradkettenreiniger oder petroleum.

brunox oder wd40 ist wurst. die nehmen sich gar nix in der wirkung wenn man kein markenfan ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#762320 - 09.10.11 19:58 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: toni]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: toni
Ultraschallbad muss nicht sein.


War gerade verfügbar.

In Antwort auf: toni
Eine Dusche mit WD40 tut sicher Wunder, denn es löst die Verklebungen des Fettes. Diese Technik wird aber die Lebensdauer des Freilaufs nicht unbedingt verlängern, d.h. die Schmierung der Lager u. Sperrklinken fehlt auf Dauer.


Da war eine Entfetterlösung drin - wie gesagt, gerade verfügbar.
Der Freilauf sollte nur solange funktionieren, bis der bestellte neue Freilauf da war. - Und das hatte geklappt.
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#762325 - 09.10.11 19:59 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: toni]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1049
In Antwort auf: toni
Ich frage mich nur, wie bekommst Du den Freilauf von einer nicht eingespeichten Nabe?
Sie sollte nachher noch als solche erkennbar sein.


Du fädelst eine Speiche ein und klemmst diese im Schraubstock ein. Die Nabe liegt dann mit dem Flansch auf dem Schraubstock auf, eventuell noch ein Stück Leder oder Holz unterlegen. Das benutzte Speichenloch sollte dabei auf 3-Uhr stehen wenn du vor dem Schraubstock stehst. Nun kannst du ganz normal die Schraube für den Freilauf lösen.
"Normalerweise" sind die nicht alzu fest angezogen, das Drehmoment wird ja von der "Verzahnung" zwischen Nabenkörper und Freilauf übertragen.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#762333 - 09.10.11 20:13 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Jörg OS]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: Jörg OS
In Antwort auf: toni
Ich frage mich nur, wie bekommst Du den Freilauf von einer nicht eingespeichten Nabe?
Sie sollte nachher noch als solche erkennbar sein.


Du fädelst eine Speiche ein und klemmst diese im Schraubstock ein. Die Nabe liegt dann mit dem Flansch auf dem Schraubstock auf, eventuell noch ein Stück Leder oder Holz unterlegen. Das benutzte Speichenloch sollte dabei auf 3-Uhr stehen wenn du vor dem Schraubstock stehst. Nun kannst du ganz normal die Schraube für den Freilauf lösen.
"Normalerweise" sind die nicht alzu fest angezogen, das Drehmoment wird ja von der "Verzahnung" zwischen Nabenkörper und Freilauf übertragen.


Ich hatte mal ein Stück Kantholz genommen, Loch reingebohrt, Dann das Kantholz mittels Säge mittig halbiert. Dann den Nabenkörper zwischen die Hälften geklemmt und das Ganze in den Schraubstock gespannt. Der Freilauf saß so fest, dass ich die Nabe ziemlich fest einspannen mußte. (War allerdings eine alte Nabe, die nur noch der Ersatzteilgewinnung dienen sollte. Die war ohnehin ziemlich verpappt.)
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762338 - 09.10.11 20:19 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
Nordisch
Nicht registriert
Zur Behandlung von STIs wurden Bremsenreiniger, weil zu aggressiv zu den genannten Teilen, definitiv ausgeschlossen.


Brunox und fast jedes andere Sprühöl ist definitiv besser als WD40.

WD40 hat absolut null Schmierwirkung und löst beim Putzen des Rades auch nicht so gut den Dreck.
So viel durfte ich seit einigen Jahren feststellen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762339 - 09.10.11 20:22 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
slowbeat
Nicht registriert
In Antwort auf: Nordisch
Zur Behandlung von STIs wurden Bremsenreiniger, weil zu aggressiv zu den genannten Teilen, definitiv ausgeschlossen.
von wem? quelle?

im übrigen geht es hier nicht um STI sondern um freiläufe.

Zitat:
Brunox und fast jedes andere Sprühöl ist definitiv besser als WD40.

WD40 hat absolut null Schmierwirkung und löst beim Putzen des Rades auch nicht so gut den Dreck.
So viel durfte ich seit einigen Jahren feststellen.
meine beobachtung ist, daß beide ebenbürtig sind.

ist meine beobachtung weniger wert als deine?

Geändert von slowbeat (09.10.11 20:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#762344 - 09.10.11 20:33 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: kona]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2266
In Antwort auf: kona
[zitat=Toxxi]Wartung des Freilaufs ist meist nicht möglich oder nicht sinnvoll.


Bei meinen XT-Naben war das immer möglich. Ob es sich allerdings lohnt ist eine andere Frage. Ich öffnete die manchmal um das Lagerspiel zu reduzieren.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762348 - 09.10.11 20:39 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
Nordisch
Nicht registriert
Dann gibt doch weiterhin die WD40 Soße in deinen Freilauf oder sonst wo drauf. zwinker
Davon wird das Zeug aber nicht besser. lach

STI und Freilauf sind beides recht feine mechanische Teile die Kunststoffe enthalten.

Quelle zu Bremsenreiniger: Diverse Foreneinträge und es stand damals auf meinem Nigrin Bremsenreiniger.


Da aber das Zeug auf Zitrusbasis genauso gut reinigt wie mein Bremsenreiniger (meist geht es ja um die Bremsscheiben), gehe ich davon aus, dass viele Bremsenreinger inzwischen eine ähnliche Zusammensetzung haben.

Auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass der Entfetter Gummi und Plastik nicht angreift.

Geändert von Nordisch (09.10.11 20:42)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762351 - 09.10.11 20:54 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
slowbeat
Nicht registriert
In Antwort auf: Nordisch
Quelle zu Bremsenreiniger: Diverse Foreneinträge und es stand damals auf meinem Nigrin Bremsenreiniger.

damit erhälst du von mir den preis für die beste quellenangabe nach wikipedia.
ich gratuliere dir zu dieser leistung.

Zitat:
Auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass der Entfetter Gummi und Plastik nicht angreift.
ach?
im zweifelsfall ist motorradkettenreiniger das beste weil diese eine lange wirkdauer besitzen im gegensatz zu bremsenreinigern und die ketten im normalfall mit einem enorm harzigen fett behaftet sind. was da drauf ist übertrifft sämtlichen fahrradschmodder um mindestens eine zehnerpotenz.
diese ketten sind übrigends auch mit dichtungen versehen und die kettenreiniger sind darauf abgestimmt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762354 - 09.10.11 21:07 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
Nordisch
Nicht registriert
Quellenangaben, da wo sie nötig sind. Hier nicht. Da reicht mein gutes Gewissen und die Erinnerung. Aber nicht ganz, ich war im Schuppen um den Bremsenreiniger zu suchen. Das Ding ist nicht mehr da. Ich weiß auch warum. Habe damit mal versucht die Bremscheiben eines Bekannten zu reinigen, der seine Fahrradketten seit 2 Jahren nur mit Salatöl "gepflegt" hat.

Ansonsten nehme ich es mit dem Quellen genau. Aber nach fast 100 Seiten Seminararbeiten dieses Jahr habe ich keinen Bock extra für dich nochmals zu recherchieren.

Enfetter nehmen und darauf achten, dass Kunststoffe nicht angegriffen werden und gut ist.

Und nun schreib, was du willst. Ich bin raus.

Geändert von Nordisch (09.10.11 21:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#762391 - 09.10.11 23:56 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
windundwetter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1721
In Antwort auf: Nordisch
In Antwort auf: toni
Ultraschallbad muss nicht sein. Eine Dusche mit WD40 tut sicher Wunder, denn es löst die Verklebungen des Fettes. Diese Technik wird aber die Lebensdauer des Freilaufs nicht unbedingt verlängern, d.h. die Schmierung der Lager u. Sperrklinken fehlt auf Dauer.

Toni


WD40 taugt maximal als Deo und Politur.


Da arbeitet Brunox besser und hat zudem noch einen Hauch an Schmierwirkung.

Sollte es um grobe Lösen von verharztem Fett gehen, hilft nur Entfetter.
Am besten auf Zitrusbasis, weil hier die Materialien und Dichtungen nicht so stark angegriffen werden.
Herkömlicher Bremsenreiniger ist daher tabu.


Wäre mir neu, dass Bremsenreiniger Dichtungen/Materialien angreift. Bist Du Dir sicher?

Edith: Ok, da war ich zu schnell und das Thema wurde erschöpfend behandelt. schmunzel Ich verwende das Zeugs seit Jahren und bis heute ohne auch nur einen Anlaß zur Besorgnis. Auch ohne Zitrus.
Gruß,
Rainer

Geändert von windundwetter (10.10.11 00:00)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762410 - 10.10.11 09:11 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: ]
toni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1303
In Antwort auf: Nordisch
...die WD40 Soße in deinen Freilauf oder sonst wo drauf. zwinker
Davon wird das Zeug aber nicht besser.
...Freilauf .........feine mechanische Teile die Kunststoffe enthalten.


Ich muss wohl ein falsches WD 40 haben. Bei mir hat es bisher bei klemmenden STI immer geholfen.
Vielleicht auch deshalb, weil ich nichts von seinen fehlenden Eigenschaften wusste. Ich seh es auch nicht für notwendig, den letzten Rest Fett auszuwaschen, wenn ich danach nicht fetten kann/will.
Kunststoffteile im Freilauf hab ich noch keine gefunden. Ist allerdings schon lange her, dass ich einen Freilauf aufmachen musste (Shimano bietet seit Jahren auch keinen passenden Schlüssel mehr an).

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #762415 - 10.10.11 09:56 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: toni]
Nordisch
Nicht registriert
Ich habe früher auch nur das viel beworbende und daher allgegenwärtige WD 40 gehabt.
Über längere Einwirkzeiten hatte ich auch 9X STIs wieder gängig *1 und Teile sauber bekommen.

Mit Brunox ging das jedoch schneller und es war zudem ein Rest Schmierwirkung und das über länger Zeit als bei WD 40 vorhanden. Du kannst das ja mal bei einer eh bald zu tauschenden Kette ausprobieren. Sprüh die mal mal mit WD 40 und höre auf den Kettenlauf und sprüh die mal mit Brunox ein und höre auf den Kettenlauf.
Rein von der Schmierwirkung arbeitet auch z.B. Caramba oder Billigsprühöle aus Supermarktaktionen besser als WD40.


10X STIs wirst du mit der WD40 Dusche kaum längerfristig problemlos schaltend bekommen.
Das geht nur mit Entfetter. (Tipp von Shimano selbst als die "Tour" beim Dauertest der Shimano 105 nicht mit Sprühöl weiterkam.) Ich habe es ebenso mit Erfolg probiert (mein bei 4000 km zickender Ultegra 10X STI hat nun über 20.000 km "auf der Uhr"). Und um die Schmierwirkung wieder rein zu bekommen, habe ich Brunox am Ende rein gepustet.


*1

Aber selbst die Wirkung ist nicht so gut wie z.B. bei Entfetter. Einen total verharzten 9X STI 14 h vor der Vätternrundan wieder fit zu bekommen, hat ein mitfahrender Fahrradhändler mit WD40 nicht geschafft. Das Resultat war ein am Ende abgebrochener kleiner Schalthebel, weil die Schaltmechanik nicht mal mit Gewalt zu lösen war.

Geändert von Nordisch (10.10.11 09:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#762859 - 12.10.11 07:39 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Tommes]
varadero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 748
Hallo Tommes!

Ich hatte dieses Problem auch schon, jedoch waren die betroffenen Freiläufe beide aus den 1990ern.
Bei der letzten die ich für eine Kollegen repariert habe, versuchte ich anfänglich den ausgebauten Freilaufkörper in Petroleum zu baden. Eine Besserung war spürbar, das anschließende Zerlegen des Freilaufs zeigte jedoch, daß diese Aktion das total veklebte Innere nur zum Teil gereinigt hat. Von der nicht möglichen Neufettung gar nicht zu sprechen!
Das Innere des Freilaufs war dermaßen verklebt, daß die Sperrklinken einfach nicht mehr arbeiten konnten. Die dafür eingesetzte Feder ist hat auch nur eine sehr geringe Kraft.
Hier habe ich noch ein Bild gefunden, das meine ersten zerlegten (7-fach) Shimano XT Freilauf zeigt:



Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#762867 - 12.10.11 08:44 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: varadero]
toni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1303
Hallo Markus,
erinnere ich mich recht und hat die "Kontermutter" ein Linksgewinde ?
Das "Spezialwerkzeug" ist ja notwendig, weil Shimano seit Jahren das passende aus dem Sortiment genommen hat.

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#762884 - 12.10.11 09:49 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: varadero]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5323
Hallo Markus, das wäre mal ein interessanter Beitrag fürs RadreiseWiki, Bereich Reparatur. Hatte im ganzen Netz bis jetzt nur einen vernünftigen, bebilderten Bericht über eine Shimano-Freilaufzerlegung gefunden, und den gibts inzwischen auch nicht mehr. Das Zerlegen soll ja etwas frickelig sein, das benötigte "Spezialwerkzeug", hast du dir das selbst gebastelt?
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#762886 - 12.10.11 10:08 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: DebrisFlow]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5080
Mein Kollege hat mal den Freilauf an unserem Dienstfahrrad zerlegt, weil er auch immer durchrutschte.

Die Kontermutter hat zwei Einkerbungen, dafür hat er sich einen Flachstahl zurechtgeschliffen.

Aber gut aufpassen beim zerlegen, sind wirklich sehr kleine Kügelchen.

Das Rad läuft seitdem wieder einwandfrei.
Nach oben   Versenden Drucken
#762956 - 12.10.11 17:33 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: varadero]
Tommes
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 642
Hallo.
Ich befürchtete schon, dass das komplizierter ist, als ich erwartet habe.
Hab mich jetzt dazu entschieden eine neue Nabe zu kaufen, das einspeichen krieg ich noch hin, das zentrieren übernimmt ein Bekannter für mich, so hält sich das kostenmäßig im Rahmen.
Da ich nicht so genau weiß, was mit der Nabe los ist, ist es mir am Reiserad zu riskant.


Viele Grüße

Tommes
Nach oben   Versenden Drucken
#763070 - 12.10.11 22:45 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Tommes]
slowbeat
Nicht registriert
warum tauschst du nicht nur den freilauf? dann entfällt die umspeicherei und der damit verbundene aufwand.
Nach oben   Versenden Drucken
#763120 - 13.10.11 08:54 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: toni]
GEBLA
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 432
Hallo Toni,

ja, das ist ein Linksgewinde. Allerdings ist es keine Kontermutter, sondern die Lagerschale wird fest angeschraubt. Das Spiel wird durch Wegnehmen oder Hinzufügen von Paßscheiben eingestellt. Meist kann man bei gebrauchten Freiläufen eine dünne gebrauchte Paßscheibe entfernen. Manchmal kleben die zusammen und erscheinen wie eine einzige Dicke, aber in der Regel ist eine sehr dünne dabei.

Viele Grüße,
Georg


In Antwort auf: toni
Hallo Markus,
erinnere ich mich recht und hat die "Kontermutter" ein Linksgewinde ?
Das "Spezialwerkzeug" ist ja notwendig, weil Shimano seit Jahren das passende aus dem Sortiment genommen hat.

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#763289 - 13.10.11 21:00 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: Tommes]
varadero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 748
In Antwort auf: Tommes
Hallo.
Ich befürchtete schon, dass das komplizierter ist, als ich erwartet habe.

So schwierig ist das gar nicht.
Den Freilauf kann man ganz einfach tauschen.
Am schwierigsten für mich war es, eine "Kappe" zu entfernen, die im Innengewinde des Freilauf außerhalb der "Kontermutter" sitzt und so das Lager nach außen hin abdeckt.
Diese Kappe war einmal aus Kunststoff (bricht sehr leicht), und das andere mal aus Blech (hat sich verbogen).
Geduld und Zeit sollte man haben, da viel Kugeln (mit Fett) zu verbauen sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#763290 - 13.10.11 21:03 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: DebrisFlow]
varadero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 748
In Antwort auf: DebrisFlow
Hallo Markus, das wäre mal ein interessanter Beitrag fürs RadreiseWiki, Bereich Reparatur.

Hallo Andy!

Das kenne ich leider nicht, kann aber bei der Erstellung eines Artikels gerne helfen!

Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#763347 - 14.10.11 00:08 Re: XT-Nabe dreht durch. [Re: DebrisFlow]
mattes9
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 261
Hab das Problem auch schon ein paar mal im Winter gehabt.
Hier gibts ne schöne Anleitung.
Da ist zwar noch vom Shimano Werkzeug die Rede, aber auch gleich ein Tip auf einen Ersatz.
Gemacht hab ichs noch nicht. Einmal hab ich den Freilauf getauscht, das 2. Mal ein neues Laufrad gebaut. Das alte ist jetzt Reserve.
ciao
Mattes

Geändert von mattes9 (14.10.11 00:10)
Änderungsgrund: Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de