Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Patrick87, uiop, GeorgPatrick, AWOL, pest, Thomas S, MarkusHH, Querlenkerin, 5 unsichtbar), 126 Gäste und 257 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27369 Mitglieder
92181 Themen
1424635 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3244 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
Off-topic #817228 - 11.04.12 16:23 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
viczena
Nicht registriert
Für das, was der rohloffsche Nabendynamo mit Zubehör kostet, bekommt man bald schon einen hochwertigen pedelec Umbausatz mit Lithium Zellen, der das Problem der Umsetzung der Trittleistung in bewegung auf seine ganz eigene Weise löst...

Geändert von viczena (11.04.12 16:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817251 - 11.04.12 17:08 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
fahrstahl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Vorsicht!

Gleich fallen wieder welche über Dich her, weil Du von Rohloffs Nabendynamo geschrieben hast schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817253 - 11.04.12 17:08 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
RaB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 387
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: viczena

[..] Die rohloffsche Nabenschaltung ist konstruktionstechnisch ein schmuckstück. Nur die Sache mit dem Öl ist grenzwertig. Und natürlich der Preis. Für 1000+ Euronen bekommt man heutzutage schon fix-und fertige chinesiche Motorräder, an denen sehr viel mehr dran ist als nur eine Nabe und ein Getriebe. [..]

Bitte vergleichen:
  • Nabenschaltung vs. Motorrad
  • Preisspanne bis 1000€ vs. 1000+€
  • Produkte aus Deutschland vs. Produkte aus China (Lohnkosten)
  • Individualfälle vs. Gesamte Produktion
Oder hab' ich es falsch verstanden?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817254 - 11.04.12 17:12 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11254
In Antwort auf: viczena
Für das, was der rohloffsche Nabendynamo mit Zubehör kostet, bekommt man bald schon einen hochwertigen pedelec Umbausatz mit Lithium Zellen, der das Problem der Umsetzung der Trittleistung in bewegung auf seine ganz eigene Weise löst...



Bitte mal dran halten!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#817278 - 11.04.12 18:14 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: grüner fleck

Weicht doch einfach beiderseitig Eure Positionen auf.

Wir sind hier nicht auf dem Teppichbasar. wirr
Warum sollte man sich Positionen anschließen, die der Urheber nicht plausibel begründen kann sondern lediglich stur und penetrant wiederholt?
Gerade beim Thema Beleuchtung ist doch objektiv messbar und für jeden erkennbar, was sich in den letzten 20 Jahren getan hat.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#817284 - 11.04.12 18:34 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: viczena
@fahrstahl: Sehe ich etwa so wie du. Aluminiumfelgen waren schon früher Stand der Dinge, Zu meiner Zeit gab es nur noch einen Hersteller für Stahlfelgen.

Da gibt es heute wieder ganz viele (Stichwort: Retro-Welle). Irgendwie hast Du in den 20 Jahren in der Garage doch ganz schön viel verpasst.

In Antwort auf: viczena
[ ... ]Noch besser wäre gar kein Dynamo.

Klar, wenn ein Erleuchteter wie Du Fahrrad fährt, braucht der im Dunkeln auch keine Stromquelle für seine Lampe mehr. Wir anderen Dummies müssen uns halt noch mit Akkus und Nadys abgeben.

In Antwort auf: viczena
Die indizierende Schaltung gabs auch schon vor 20 Jahren.

Die haben aber um Welten schlechter geschaltet. Gerade in dem Bereich hat sich extrem viel getan. Das wirst Du feststellen, wenn Du mal aus deiner Garage herauskommst und dich auf ein aktuelles Rad mit Kettenschaltung setzt.

In Antwort auf: viczena
Dafür wurden andere vielversprechende Entwicklungen eingestellt. biopace zum beispiel.

Biopace war ein netter Gedanke. Hatte mein KTM-Trekker von 1990. Leider war der Effekt so gering, dass ich ihn nicht bemerkt habe gegenüber einem Rad mit runden Kettenblättern. Leider hat der Umwerfer dadurch ständig Zicken gemacht, weswegen ich die Biopace-Kurbel durch eine Standard-Kurbel ersetzt habe, als die Kettenblätter durch waren. Schaltet vieeel besser.

In Antwort auf: viczena
Die rohloffsche Nabenschaltung ist konstruktionstechnisch ein schmuckstück. Nur die Sache mit dem Öl ist grenzwertig. Und natürlich der Preis. Für 1000+ Euronen bekommt man heutzutage schon fix-und fertige chinesiche Motorräder, an denen sehr viel mehr dran ist als nur eine Nabe und ein Getriebe.

Du kannst ja gerne statt einer Rohloff ein China-Böller-Mofa an dein Fahrrad schrauben, mal gucken, ob das besser schaltet.

Die Frage, warum die Rohloff so teuer ist, ist doch ganz einfach beantwortet: es ist stabiler Leichtbau auf höchstem Niveau. Wie sagte Keith Bontrager so schön: "Strong. Light. Cheap. Pick Two.". Dies hat sich (für uns Kunden: leider) bisher immer als richtig herausgestellt. Dein China-Böller-Mofa wird nach einem Jahr spätestens nicht mehr brauchbar sein, genauso wie die Fake-Stihl-Motorsägen aus China o.v.a.m.

In Antwort auf: viczena
[ ... ]Viele Dinge gibt es auch gar nicht mehr. Getunte elegante Stahlrahmen, die eine abgestimmte Eigenfederung hatten und sehr leichtfüssig gerollt sind.

Oh Mann! Noch so ein gläubiger Stahlrahmen-Jünger! Auch unter deinem erleuchteten Hintern wird ein Diamant-Stahlrahmen keinen Millimeter flexen. Es ist halt nun mal Fachwerk, da federt nichts. Das solltest Du als Motorradfahrer eigentlich wissen, weil Motorradrahmen evenfalls oft aus Fachwerk bestehen. Wenn, dann flext da höchstens seitlich der Lenkkopf, wie ich vor kurzem an einem eleganten, leichtfüssigen Stahlrahmenrad eines deutschen Premium-Herstellers feststellen durfte. Übrigens ab 20 km/h. Sehr leichtfüßig halt.

In Antwort auf: viczena
Die Entwicklung der Reifen hat den Slick mit tonsur nicht aufgenommen, obwohl das hervorragend funktioniert hat.

Die sind aus gutem Grund (fast) verschwunden: Auf glatten Oberflächen verlässt Du dich in der Kurve auf die gute Haftung des Slicks und wirst dich gnadenlos auf die Schnauze legen, wenn plötzlich nur noch die Noppen greifen, die viel weniger Haftung haben. Auf losem Untergrund taugen sie auch nichts, weil der Slick keine Haftung hat.

In Antwort auf: viczena
Biopace und Co sind verschwunden.

Aus gutem Grund, siehe oben.

In Antwort auf: viczena
Die ganze Liegeradgeschichte ist heute schlechter aufgestellt wie früher. usw.

Kann ich nicht beurteilen, bin ich noch nie gefahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#817285 - 11.04.12 18:36 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
strongbow
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 112
In Antwort auf: viczena

Die rohloffsche Nabenschaltung ist konstruktionstechnisch ein schmuckstück. Nur die Sache mit dem Öl ist grenzwertig. Und natürlich der Preis. Für 1000+ Euronen bekommt man heutzutage schon fix-und fertige chinesiche Motorräder, an denen sehr viel mehr dran ist als nur eine Nabe und ein Getriebe.


Der Vergleich hinkt schon gewaltig, Du bekommst auch für 150 Euro locker ein chinesisches Fahrrad mit Nabenschaltung, Federung, Licht und allem sonst.

Die Rohloff ist ein deutsches Luxusprodukt (sagt Rohloff auch mehr oder weniger selbst so), die musst Du dann schon eher mit einer 1200er BMW vergleichen. Die kostet dann auch das 15-fache einer Rohloff.

Geändert von strongbow (11.04.12 18:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#817291 - 11.04.12 18:52 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19724
Hallo Peter,

statt über Umbausätze für Pedelecs zu philosophieren, könntest Du mal meine auf der letzten Seite gestellte frage beantworten:

In Antwort auf: Toxxi
So. Halten wir als Ausgangshypothese fest, dass die Umwandlung von Antriebskraft in Licht ineffizient ist.

Ausgehend davon erkläre mir bitte klipp und klar ohne Ausflüchte, Polemik und Übertreibungen, woher ein Auto seinen elektrischen Strom bezieht, um seine Lampen zu betreiben.


Dazu hast Du Dich nämlich noch nicht geäußert.

Gruß
Thoralf

PS: Ich finde es sehr merkwürdig, über den Preis einer Rohloff-Nabe zu lästern, und gleichzeitig einen BMW mit 350 PS als lobenswertes Beispiel zu bringen. wirr Für den Preis bekomme ich zig chinesische Motorräder, wenn nicht sogar hundert! lach
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (11.04.12 18:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#817298 - 11.04.12 19:25 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12522
In Antwort auf: hawiro
In Antwort auf: viczena
DFür 1000+ Euronen bekommt man heutzutage schon fix-und fertige chinesiche Motorräder, an denen sehr viel mehr dran ist als nur eine Nabe und ein Getriebe.
Du kannst ja gerne statt einer Rohloff ein China-Böller-Mofa an dein Fahrrad schrauben, mal gucken, ob das besser schaltet.

Ja, ja,

Ein größerer ZEG-Händler erzählte mir gerade gestern, dass nicht weit entfernt ein Chinaböllerrollerhändler aufgemacht habe. Später stünden dann die Böllerer vor seiner Türe und wollten Reparaturen erheischen. Auf seine Antwort, sie sollen doch beim Chinadealer antichambrieren, käme die Antwort: der hat doch weder Ersatzteile noch eine Werkstatt.

Merke: wer billig kauft, kauft doppelt.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#817301 - 11.04.12 19:33 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1499
Zitat:
... Ich sehe auch nicht ein, warum ein moderner Mini 1400kg wieden muss, ein Golf GTI der ersten generation aber mit 750kg auskam ...

Falls ich Dich richtig verstehe, kritisierst Du generell eine Reihe von Fehlentwicklungen in der Fahrradtechnik und darüber hinaus, z.B. im Blechkarossenfetischismus.
Mich würde Deine Auffassung über die Motive dieser unterstellten Fehlentwicklungen interessieren: Warum offerieren Firmen diesen vermeintlichen Mist anstatt eine – zumindest aus Deiner Sicht - bessere Technik zu entwickeln und zu verkaufen?
Dumme Entwickler, dumme Konsumenten, dummes Universum?
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (11.04.12 19:43)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817302 - 11.04.12 19:33 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: StephanBehrendt]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1864
Hat er wirklich "antichambrieren" gesagt?
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#817305 - 11.04.12 19:39 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: StephanBehrendt]
slowbeat
Nicht registriert
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: hawiro
In Antwort auf: viczena
DFür 1000+ Euronen bekommt man heutzutage schon fix-und fertige chinesiche Motorräder, an denen sehr viel mehr dran ist als nur eine Nabe und ein Getriebe.
Du kannst ja gerne statt einer Rohloff ein China-Böller-Mofa an dein Fahrrad schrauben, mal gucken, ob das besser schaltet.

Ja, ja,

Ein größerer ZEG-Händler erzählte mir gerade gestern, dass nicht weit entfernt ein Chinaböllerrollerhändler aufgemacht habe. Später stünden dann die Böllerer vor seiner Türe und wollten Reparaturen erheischen. Auf seine Antwort, sie sollen doch beim Chinadealer antichambrieren, käme die Antwort: der hat doch weder Ersatzteile noch eine Werkstatt.

Merke: wer billig kauft, kauft doppelt.
eine werkstatt die kunden abwehrt hat scheinbar einen auftragsüberschuss.
Nach oben   Versenden Drucken
#817318 - 11.04.12 20:08 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 164
In Antwort auf: slowbeat
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: hawiro
In Antwort auf: viczena
DFür 1000+ Euronen bekommt man heutzutage schon fix-und fertige chinesiche Motorräder, an denen sehr viel mehr dran ist als nur eine Nabe und ein Getriebe.
Du kannst ja gerne statt einer Rohloff ein China-Böller-Mofa an dein Fahrrad schrauben, mal gucken, ob das besser schaltet.

Ja, ja,

Ein größerer ZEG-Händler erzählte mir gerade gestern, dass nicht weit entfernt ein Chinaböllerrollerhändler aufgemacht habe. Später stünden dann die Böllerer vor seiner Türe und wollten Reparaturen erheischen. Auf seine Antwort, sie sollen doch beim Chinadealer antichambrieren, käme die Antwort: der hat doch weder Ersatzteile noch eine Werkstatt.

Merke: wer billig kauft, kauft doppelt.
eine werkstatt die kunden abwehrt hat scheinbar einen auftragsüberschuss.


Oder kann die Situation gut einschätzen: Mit einer Reparatur an den Teilen machst dir nur Feinde. Gibt kaum Ersatzteile, oft schon verbastelt (ab Werk und durch Kunden) und Gemecker, wenn die Rechnung für das 600EUR Moped auch nur bisschen über 100EUR ist. Kann ich Lieder von singen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817327 - 11.04.12 20:33 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: wattkopfradler]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12522
In Antwort auf: wattkopfradler
Hat er wirklich "antichambrieren" gesagt?

Oh,
du hast mich dabei ertappt, wie ich in meiner freigeistigen lustvollen Art versuchte, in eine simple schmalwörtrige Unterhaltung die bunte Vielfalt der deutschen Wörter zu implementieren. So, wie er bei meinem Besuch fachliterarisch lesend hinter seinem Schreibtisch saß, passte das Wort schon.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#817333 - 11.04.12 20:49 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: kettenraucher]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: kettenraucher
Zitat:
... Ich sehe auch nicht ein, warum ein moderner Mini 1400kg wieden muss, ein Golf GTI der ersten generation aber mit 750kg auskam ...

Falls ich Dich richtig verstehe, kritisierst Du generell eine Reihe von Fehlentwicklungen in der Fahrradtechnik und darüber hinaus, z.B. im Blechkarossenfetischismus.
Mich würde Deine Auffassung über die Motive dieser unterstellten Fehlentwicklungen interessieren: Warum offerieren Firmen diesen vermeintlichen Mist anstatt eine &#150; zumindest aus Deiner Sicht - bessere Technik zu entwickeln und zu verkaufen?
Dumme Entwickler, dumme Konsumenten, dummes Universum?


Weil die Kunden es so wollen
Nach oben   Versenden Drucken
#817334 - 11.04.12 20:50 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Toxxi]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: Toxxi
Hallo Peter,

statt über Umbausätze für Pedelecs zu philosophieren, könntest Du mal meine auf der letzten Seite gestellte frage beantworten:

In Antwort auf: Toxxi
So. Halten wir als Ausgangshypothese fest, dass die Umwandlung von Antriebskraft in Licht ineffizient ist.

Ausgehend davon erkläre mir bitte klipp und klar ohne Ausflüchte, Polemik und Übertreibungen, woher ein Auto seinen elektrischen Strom bezieht, um seine Lampen zu betreiben.


Dazu hast Du Dich nämlich noch nicht geäußert.

Gruß
Thoralf

PS: Ich finde es sehr merkwürdig, über den Preis einer Rohloff-Nabe zu lästern, und gleichzeitig einen BMW mit 350 PS als lobenswertes Beispiel zu bringen. wirr Für den Preis bekomme ich zig chinesische Motorräder, wenn nicht sogar hundert! lach


Und zighundert Fahrräder (sofern sie keine Rohloff Nabe haben)... So what?
Nach oben   Versenden Drucken
#817338 - 11.04.12 21:07 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
Augen auf - Viczena !

Es gibt sehr wohl eine deutliche Weiterentwicklung. Aber solange das Rad nicht neu erfunden wird (z.B. schwebende Tretmobile auf Antigravpolstern / das wäre für einen Scifi-Fan wie mich das Größte), ist im nicht elektrisch unterstützten (Pedelec) Fahrradbereich nur noch langsame Evolution, aber keine echte Revolution wie im Elektronikbereich mehr denkbar......

Beispiele:

Was ist mit der stufenlosen NuVinci ? Das ist eine völlig neue Schaltungsvariante - und wenn sie von Shimano wäre, würden auch viel mehr Räder damit angeboten. Für Alltagsräder (nicht Rennräder oder Reiseräder) ist sie meiner Meinung nach besser als die Shimano-7-8-11-Gang-Naben und sie ist auch nicht übermäßig teuer. Das leichte Mehrgewicht spielt bei 15-18kg-Rädern keine große Rolle mehr.....

Was ist mit den wirklich guten und hellen Akkuleuchten, die es mittlerweile gibt ??? Das sie in Deutschland nicht so ganz zulässig sind (nur bis 11kg) liegt nicht an der technischen Entwicklung, sondern an der trägen Politik.....

Was ist mit der Entwicklung superleichter Rennräder mit deutlich unter 7kg Gewicht, die gleichzeitig deutlich fahrstabiler sind, als früher die besten 10kg Rennräder......

Ob ich all diesen technischen Fortschritt für mein persönliches Glück brauche, will ich hier nicht diskutieren !

Ein wesentlicher Bremsschuh ist das nicht technisch zu lösende Problem der Radwegpolitik und nicht zuletzt die Marketingpolitik, die immer gleiche Grundtechniken erfolgreich als neu verkauft (z.B. die inflationäre Vielfalt an Tretlagerkonzepten)......

Für die Zukunft des Fahrrads hoffe ich auf revolutionäre Verschiebungen im Verhältnis zwischen automobilem Individualverkehr und dem Fahrrad (kommt Zeit - kommt Benzinpreis).......


Viele Grüße / Micha


-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !

Geändert von FordPrefect (11.04.12 21:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#817342 - 11.04.12 21:13 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: FordPrefect]
steph_tr
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 959
Ihr seid echt wunderbar mit Eurer scheinbar grenzenlosen Freude am Diskutieren, Widersprechen und den Faden/die Fäden in immer neue Dimensionen spinnen;):)!

Steffi
Viele Grüße, Steph
Die Höflichkeit ist das Öl auf der Maschine, das die Reibung der einzelnen Teile aufhebt oder verringert.
Nach oben   Versenden Drucken
#817345 - 11.04.12 21:17 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: FordPrefect]
viczena
Nicht registriert
Für mich war bezeichnend, dass gleich unter der NuVinci Info eine grosses Werbebanner für die Pedelec Linie des Herstelles steht. Irgendwie weist das den Weg, den die Hersteller und Verbraucher in Zukunft gehen werden.

Lass die Pedelec Bausätze unter 500 € kosten, dann wird es kein Halten mehr geben. Entwicklungen wie Schaltnaben, Nabendynamos, 10-12-fach Kränze oder ähnliches werden dann in ein paar Jahren genauso vergessen sein wie Biopace Tretlager...
Nach oben   Versenden Drucken
#817350 - 11.04.12 21:30 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2527
In Antwort auf: viczena

Habt ihr auch inhaltlich irgend etwas informatorisches von Belang beizutragen?

Ja- hab mir Deinen Blog angetan. Und da scheint mir doch einiges hahnebüchen.
Wieviele km hat denn das TB drauf? 20 Jahre Stillstand schaden (wenns trocken und auch sonst nett ist) keinem Rad ernsthaft. Die Neualte Lederschmiere solltest Du sehr vorsichtig verwenden. Wenn Du sie schon reichlich benutzt hast, erledigt sich obige Frage von selbst- dann bist Du kaum gefahren. bäh
Der Prototyp für ein Reisefully von TB erinnerte mich stark an das Blaue Radel mit Geweih, das ein Forumsnutzer hier fuhr. Die Begeisterung war da wohl begrenzt durch Rahmenbruch...
Hab mal das Drehmoment an der Nabe hinten überschlagen- 40Nm sind soviel erstmal nicht. Aber bei den kleinen Zahnrädchen gibt das ordentliche Flächenpressungen. Da hätte ich doch lieber Öl auf den Flanken. Ok. macht man die Räder größer- wirds schwer und schwergängiger.
Ansonsten- Nadys sind Stromquellen, nicht Spannungsquellen.
elektrische Bremsen mit Rekuperation klappt bei Pedelecs auch schon nicht richtig. 1) Akkus nehmen nur mit endlicher Geschwindigkeit Ladung an 2) Schließ mal nen Nady kurz- viel kommt dabei nicht rum. Gibts mehr Bremsleistung, gibts auch mehr Verlustleistung.
Bist wohl kein Techniker...
Nach oben   Versenden Drucken
#817359 - 11.04.12 21:46 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
In Antwort auf: viczena
Für mich war bezeichnend, dass gleich unter der NuVinci Info eine grosses Werbebanner für die Pedelec Linie des Herstelles steht. Irgendwie weist das den Weg, den die Hersteller und Verbraucher in Zukunft gehen werden.

Lass die Pedelec Bausätze unter 500 € kosten, dann wird es kein Halten mehr geben. Entwicklungen wie Schaltnaben, Nabendynamos, 10-12-fach Kränze oder ähnliches werden dann in ein paar Jahren genauso vergessen sein wie Biopace Tretlager...



Das gibt es doch schon: http://www.actionbikes.de/products/E-Bikes/E-Bike-Actionbikes-250-Watt.html

Aber da ich 100Euro-Räder als Neuschrott bezeichne, kannst du dir bestimmt leicht vorstellen, was ich von 400Euro-Pedelecs halte....... (lieber Wanderschuhe für 400 Euro ! )

Viele Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !

Geändert von FordPrefect (11.04.12 21:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#817360 - 11.04.12 21:46 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2527
In Antwort auf: viczena
Die Entwicklung der Reifen hat den Slick mit tonsur nicht aufgenommen, obwohl das hervorragend funktioniert hat. Biopace und Co sind verschwunden. Die ganze Liegeradgeschichte ist heute schlechter aufgestellt wie früher. usw.

Bist nicht so recht aus der Garage gekommen, oder?
Deinen Glatzenreifen mit Alibistollen gibt es noch- z.b. Travel Contact von Conti.
Die Eierblätter sind zu recht ausgestorben-technische Nachteile ohne signifikanten Nutzen.
Batterieleuchten? wers mag- meist nicht leichter als Nadys moderner Bauart.
Liegeräder sind inzwischen ganz brauchbar geworden: Kurzlieger sind wendig, haben ne brauchbare Lastverteilung und sind follter als die Ahnen vor 25Jahren. Wenn man groß genug ist kann man damit auch auf schlechten Wegen viel Spaß haben. Unter 1,75m (besser 1,80m) bleiben leider nur die 20Zöller, da ist bauartbedingt früher Schluß. Normale Waldwege gehen aber locker.
Nach oben   Versenden Drucken
#817363 - 11.04.12 21:55 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19724
In Antwort auf: viczena
...


Das war immer noch in keinster Weise eine Antwort auf meine sachlich gestellte Frage nach der KFZ-Beleuchtung. Ganz offensichtlich drückst Du Dich um eine Antwort herum. Der Grund dafür ist auch ganz logisch, weil Du Dir mit jeder Antwort, die Du gibst, selbst widersprechen wirst. Der einzige Weg, das zu umgehen, ist nicht zu antworten.

Viel Spaß noch im Forum!

Gruß
Thoralf

PS: Eins verstehe ich immer noch nicht: Was ist eigentlich Deine Intention? Es mag ja sein, dass Nabendynamos veraltet sind und Biopace ganz toll ist. Aber musst Du uns dewegen missionieren? verwirrt Kauf Dir einfach keinen Nabendynamo und schaff Dir bei E-Bay ein paar Biopace-Kettenblätter an. schmunzel Da halte ich es streng mit dem Alten Fritz Jeder soll nach seiner Façon selig werden.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#817365 - 11.04.12 21:56 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: jan13]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
In Antwort auf: jan13

Batterieleuchten? wers mag- meist nicht leichter als Nadys moderner Bauart.


Hab es gerade nachgewogen: Meine Trelock LS 950 (richtig viel und lange Licht) wiegt 210 Gramm (mit Halter / meine Vorderradnabe wiegt ca. 100g / macht komplett 310g). Und eine einzige Lampe reicht für meine 3 Räder (brauch ja nur 3 billige Halter).


Viele Grüße
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
#817376 - 11.04.12 22:14 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Toxxi]
brotdose
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2509
Unterwegs in Deutschland

Hallo Thoralf,
genau das habe ich gestern schonmal festgehalten.
Hier
Es ist offensichtlich einfach sinnlos.
Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#817460 - 12.04.12 08:57 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10038
In Antwort auf: viczena
(....) Lass die Pedelec Bausätze unter 500 € kosten, dann wird es kein Halten mehr geben. Entwicklungen wie Schaltnaben, Nabendynamos, 10-12-fach Kränze oder ähnliches werden dann in ein paar Jahren genauso vergessen sein wie Biopace Tretlager...


Irrtum...
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#817467 - 12.04.12 09:19 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: HeinzH.]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: HeinzH.
In Antwort auf: viczena
(....) Lass die Pedelec Bausätze unter 500 &#128; kosten, dann wird es kein Halten mehr geben. Entwicklungen wie Schaltnaben, Nabendynamos, 10-12-fach Kränze oder ähnliches werden dann in ein paar Jahren genauso vergessen sein wie Biopace Tretlager...


Irrtum...
HeinzH.


Ich weiss zwar nicht, worauf du hinaus willst. Aber der Author deines Links bewegt ein Liegedreirad mit grossraum-Anhänger. Das ist wie ein Fahrrad-LKW. Da würde ich den Pedelec Antrieb auch mit einem mehrfach-Schaltgetriebe unterstützen. Interessanterweise braucht er aber nur 6 Gänge, keine 12, oder 14, oder 30.

Mit Pedelec auf dem Zweirad könnte es zu einem Revival der guten alten 3-Gang Schaltung kommen.

Geändert von viczena (12.04.12 09:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#817496 - 12.04.12 10:31 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6390
In Antwort auf: viczena
Lass die Pedelec Bausätze unter 500 € kosten, dann wird es kein Halten mehr geben. Entwicklungen wie Schaltnaben, Nabendynamos, 10-12-fach Kränze oder ähnliches werden dann in ein paar Jahren genauso vergessen sein wie Biopace Tretlager...

Hmm, meinst Du, wenn die Pedelec-Technik besser und/oder erheblich billiger wird, stirbt die Zielgruppe der SelbsttreterInnen ohne jede Motorunterstützung aus?

Abgesehen davon braucht jedes Pedelec (d.h. eines, wo der Nutzer mittreten kann/soll/muß) egal wie gut die Motorentechnik sein mag, ein Getriebe, um die (Mit)tretdrehzahl anzupassen. Vermutlich schon allein aus Komforgründen durchaus einige Gänge mehr als nur drei. Ganz ohne Getriebe kommt ein gut geregelter Elektromotor aus, aber niemals der Muskelmotor...

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (12.04.12 10:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#817500 - 12.04.12 10:34 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2570
Servus viczena,

erzähl doch mal, ob Du überhaupt ein Radl besitzt, ein Liegerad in Natur gesehen hast. So wie Du pauschal auch über Liegeräder herziehst bescheid weißt, kannst Du keine Erfahrungen haben*). Aber bei 20.000 km/Jahr mit dem Motorrad bleibt vielleicht auch keine Zeit. zwinker

Gruß
Felix

*) Differenzerte Betrachtungen sind auch zu einfach, für jemanden der den rohloffschen Nabendynamo(C) erfunden hat. In dem, von Heinz selbst geschriebenen, hier verlinkten Beitrag ist offensichtlich von 6 verschiedenen Unterstützungsstufen des Pedelecmotors die Rede. Natürlich wird jeder normale Liegeradler, der seine Gelenke schonend behandelt, eine Schaltung mit großem, feingliedrigen Übersetzungsbereich an seiner Liege haben. Auf dem Bild sind z.B. 3 Kettenblätter zu erkennen und auf dem Nabendynamo wird eine 8- oder 9-fach-Kassette sein. Für Deinen Geschmack mit wenig Gängen gibt es von BionX sogar schon einen Nabenmotor mit 3 Gängen, der bevorzugt bei stylischen, "innovativen" Stadträdern, z.T. mit Riemen, eingebaut wird; ohne Unterstützung reicht das dann auch gerade noch, aber vorsicht: Das System ist viel zu schwer und teuer. schockiert

PS: Falls Du diesen Beitrag lesen und verstehen kannst: Entschuldige meine Störung und laß Dich auf Deinen Denkpfaden nicht weiter aufhalten. grins

Geändert von Spreehertie (12.04.12 10:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#817516 - 12.04.12 11:08 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: MatthiasM]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: MatthiasM
In Antwort auf: viczena
Lass die Pedelec Bausätze unter 500 &#128; kosten, dann wird es kein Halten mehr geben. Entwicklungen wie Schaltnaben, Nabendynamos, 10-12-fach Kränze oder ähnliches werden dann in ein paar Jahren genauso vergessen sein wie Biopace Tretlager...

Hmm, meinst Du, wenn die Pedelec-Technik besser und/oder erheblich billiger wird, stirbt die Zielgruppe der SelbsttreterInnen ohne jede Motorunterstützung aus?

Abgesehen davon braucht jedes Pedelec (d.h. eines, wo der Nutzer mittreten kann/soll/muß) egal wie gut die Motorentechnik sein mag, ein Getriebe, um die (Mit)tretdrehzahl anzupassen. Vermutlich schon allein aus Komforgründen durchaus einige Gänge mehr als nur drei. Ganz ohne Getriebe kommt ein gut geregelter Elektromotor aus, aber niemals der Muskelmotor...

lG Matthias


Vielleicht. Aber früher gab es nur die Sachs 3-Gang Schaltung, und viel mehr Fahrräder, die wirklich täglich bewegt wurden. Auf gerader Strecke ohne viel Gegenwind kam man mit dieser Schaltung ausreichend gut zurecht.

Viele Gänge sind dafür da, die (bescheidene) Tretleistung möglichst ohne grosse Verluste in Fahrleistung umzuwandeln.

Mit einer Motorunterstützung fallen die grössten Hindernisse (Steigungen oder Gegenwind) einfach weg. Damit auch das Bedürfniss für mehr wie 3 (oder 6) Gänge. Das es dann immer noch "sportlich" Ambitionierte geben wird, die trotzdem 30 Gänge wollen, ist mir klar. Aber brauchen ist was anderes.

Geändert von viczena (12.04.12 11:10)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 5  < 1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de