Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
30 Mitglieder (Fetzer, sugu, pest, cicoffeero, LinksErömRächsEröm, Alcar, thomsch, Quincy, 8 unsichtbar), 125 Gäste und 222 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27369 Mitglieder
92181 Themen
1424633 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3244 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#817525 - 12.04.12 11:14 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6390
Für Pedelec magst Du da Recht haben, da tut's evtl. 6-Gang für den Mittreter, im Flachen Land und in der Stadt evtl. auch "nur" 3-Gang. Für den "Meistens-100%-Selbertreter" mit reinem Steigungs- und Lastenhänger-Hilfsmotor evtl. schon nicht mehr, der wird sich weiterhin mehr Gänge wünschen (kann ggf. auf die kleinen Berggänge verzichten), und, ich bleibe dabei, die Zielgruppe derjenigen, die komplett selbertreten wollen und gar keinen Motor brauche, wird weiter existieren und gerne viele Gänge und große Bandbreite nutzen wollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#817529 - 12.04.12 11:21 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: MatthiasM]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: MatthiasM
Für Pedelec magst Du da Recht haben, da tut's evtl. 6-Gang für den Mittreter, im Flachen Land und in der Stadt evtl. auch "nur" 3-Gang. Für den "Meistens-100%-Selbertreter" mit reinem Steigungs- und Lastenhänger-Hilfsmotor evtl. schon nicht mehr, der wird sich weiterhin mehr Gänge wünschen (kann ggf. auf die kleinen Berggänge verzichten), und, ich bleibe dabei, die Zielgruppe derjenigen, die komplett selbertreten wollen und gar keinen Motor brauche, wird weiter existieren und gerne viele Gänge und große Bandbreite nutzen wollen.


Da hast du recht. Es gibt ja mittlerweile auch ansprechende Mountainbikes mit Motorunterstützung und voller Gangwahl, um es im Gelände richtig krachen zu lassen.

Nur die Mehrzahl aller Fahrradfahrer haben andere Bedürfnisse.
Nach oben   Versenden Drucken
#817536 - 12.04.12 11:28 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: viczena
Vielleicht. Aber früher gab es nur die Sachs 3-Gang Schaltung, und viel mehr Fahrräder, die wirklich täglich bewegt wurden.

Du hast schon bemerkt, dass Du hiermit mal wieder einen schlagenden Beweis deiner herausragenden Kompetenz geliefert hast? Wahrscheinlich nicht, sonst hättest Du es nicht geschrieben. Zur Info: die Fahrradindustrie war in den 70ern und 80ern deswegen so tief in der Krise, weil eben, ausser ein paar Kiddies, die noch nicht Auto fahren durften, niemand (in Worten: keiner) mehr Fahrrad gefahren ist.

In Antwort auf: viczena
Auf gerader Strecke ohne viel Gegenwind kam man mit dieser Schaltung ausreichend gut zurecht.[ ... ]

Dumm nur, dass die Realität eine andere ist. Es gibt halt nun mal Steigungen und Gegenwind. Noch ein schlagender Beweis, dass Du mit dem Fahrrad noch nie signifikant weiter als bis zum Bäcker gefahren sein kannst.
Nach oben   Versenden Drucken
#817537 - 12.04.12 11:33 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: hawiro
In Antwort auf: viczena
Vielleicht. Aber früher gab es nur die Sachs 3-Gang Schaltung, und viel mehr Fahrräder, die wirklich täglich bewegt wurden.

Du hast schon bemerkt, dass Du hiermit mal wieder einen schlagenden Beweis deiner herausragenden Kompetenz geliefert hast? Wahrscheinlich nicht, sonst hättest Du es nicht geschrieben. Zur Info: die Fahrradindustrie war in den 70ern und 80ern deswegen so tief in der Krise, weil eben, ausser ein paar Kiddies, die noch nicht Auto fahren durften, niemand (in Worten: keiner) mehr Fahrrad gefahren ist.

In Antwort auf: viczena
Auf gerader Strecke ohne viel Gegenwind kam man mit dieser Schaltung ausreichend gut zurecht.[ ... ]

Dumm nur, dass die Realität eine andere ist. Es gibt halt nun mal Steigungen und Gegenwind. Noch ein schlagender Beweis, dass Du mit dem Fahrrad noch nie signifikant weiter als bis zum Bäcker gefahren sein kannst.


Früher: Das begann nach dem Krieg. So lange, bis man sich "was anständiges" leisten konnte. Erst wieder mit dem aufkommen der Fitnesswelle wurde das Fahrrad zum "beliebtesten Sportgerät Deutschlands".

Von den rund 40 Millionen Fahrrädern in Deutschland stehen die meisten wohl entweder die meiste Zeit herum, oder werden für relativ kurze Fahrten in einem Stadtumfeld bewegt.
Nach oben   Versenden Drucken
#817540 - 12.04.12 11:37 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
hawiro
Nicht registriert
Jau, das "früher" hat spätestens Mitte der 50er stark nachgelassen, als das Fahrrad der Beweis war, das man sich keinen Käfer/Goggo/... leisten konnte. Dann hat es bis ca. Mitte der 90er gedauert, bis Fahrradfahren nicht mehr uncool war.
Nach oben   Versenden Drucken
#817576 - 12.04.12 12:29 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19723
In Antwort auf: viczena
Viele Gänge sind dafür da, die (bescheidene) Tretleistung möglichst ohne grosse Verluste in Fahrleistung umzuwandeln.


Nein, das stimmt so nicht ganz. Es geht da nicht nur um die reine Leistung, sondern gibt einen physiologischen Trittfrequenzbereich. Der liegt je nach Belastung und persönlichen Vorlieben irgendwo zwischen 70 und 100 upm (eher bei 80 bis 90).

Auch bei einem Pedelec, bei dem der Motor ja nur unterstützend wirkt, möchte man da vermutlich nicht großartig nach oben oder unten abweichen. Es gibt relativ umfangreiche Tests dazu. Wenn die Übersetzung am Berg zu groß ist, verringert sich die Haltbarkeit einer Akkuladung viel zu schnell, als dass das noch praktikabel wäre.

Vergleiche das einfach mal mit einem Kraftfahrzeug. Auch dort ist ein Getriebe notwendig, weil der Verbrennungsmotor einen optimalen Drehzahlbereich hat.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817581 - 12.04.12 12:32 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Spreehertie]
ethnowolfi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 634
"Denk-Pfade"? Du beliebst zu scherzen!
Ein Betrunkener torkelt nach Hause. Stößt dabei an eine Litfaßsäule. Tappst mit ausgestreckten Händen rechts um die Litfaßsäule rum, tappst links um die Litfaßsäule rum. Und schreit dann: "Hilfe, man hat mich eingemauert!"
LG, Wolfi
Nach oben   Versenden Drucken
#817594 - 12.04.12 13:25 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Toxxi]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: viczena
Viele Gänge sind dafür da, die (bescheidene) Tretleistung möglichst ohne grosse Verluste in Fahrleistung umzuwandeln.


Nein, das stimmt so nicht ganz. Es geht da nicht nur um die reine Leistung, sondern gibt einen physiologischen Trittfrequenzbereich. Der liegt je nach Belastung und persönlichen Vorlieben irgendwo zwischen 70 und 100 upm (eher bei 80 bis 90).

Auch bei einem Pedelec, bei dem der Motor ja nur unterstützend wirkt, möchte man da vermutlich nicht großartig nach oben oder unten abweichen. Es gibt relativ umfangreiche Tests dazu. Wenn die Übersetzung am Berg zu groß ist, verringert sich die Haltbarkeit einer Akkuladung viel zu schnell, als dass das noch praktikabel wäre.

Vergleiche das einfach mal mit einem Kraftfahrzeug. Auch dort ist ein Getriebe notwendig, weil der Verbrennungsmotor einen optimalen Drehzahlbereich hat.

Gruß
Thoralf


Ich sage ja nichts gegen ein Getriebe. Das wird (sicher?) weiter notwendig sein. Aber die zahl und die enge der Abstufungen wird nicht mehr nötig sein.

Und was die kapazität der Akkus angeht: Das ist nur eine Frage der Zeit.
Nach oben   Versenden Drucken
#817606 - 12.04.12 13:40 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
Ich würde beim Thema lieber wieder mehr auf Fortschritte und Entwicklungen im Fahrradbereich zurückkommen. Fortschritte im Pedelec- und Elektrozweiradbereich sind bestimmt für einige interessant (für mich nur als Blick über den Tellerrand) - aber sie gehören in ein neues Thema oder besser - gleich in ein anderes Forum......

Viele Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !

Geändert von FordPrefect (12.04.12 13:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#817612 - 12.04.12 13:45 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
In Antwort auf: viczena
[
Früher: Das begann nach dem Krieg.


Hast du an dieses "Früher" (1945-1950 / nach dem Krieg) noch eigene Erinnerungen ?


Viele Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817619 - 12.04.12 14:01 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: FordPrefect]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2570
Servus Micha,

vermutlich so ähnlich wie Karl May. grins

Gruß
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#817631 - 12.04.12 14:48 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: FordPrefect]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: FordPrefect
Ich würde beim Thema lieber wieder mehr auf Fortschritte und Entwicklungen im Fahrradbereich zurückkommen. Fortschritte im Pedelec- und Elektrozweiradbereich sind bestimmt für einige interessant (für mich nur als Blick über den Tellerrand) - aber sie gehören in ein neues Thema oder besser - gleich in ein anderes Forum......

Viele Grüße / Micha


Das ist ja das Problem: Echte Fortschritte hat es in den letzten 20 Jahren nicht gegeben. Ausser eben Pedelecs. Alles andere sind nur weiterentwicklungen uralter Konzepte.

Carbonrahmen vielleicht. Aber nachdem die reihenweise platzen, werden die auch wieder unpopulär.

Und die Sättel (habe ich aber nicht aus diesem Forum...): http://www.comfort-line.de/de/saettel/relaxiq/

Trotzdem scheinen aber immer noch die ollen Gel-Sättel oder Brooks Kernleder beliebter zu sein.

Geändert von viczena (12.04.12 14:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#817637 - 12.04.12 15:05 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2570
Servus viczena,

Zitat:
Carbonrahmen vielleicht. Aber nachdem die reihenweise platzen, werden die auch wieder unpopulär.
was für ein Glück, daß ich sehr selten fliege; viele moderne Flugzeuge bestehen heute an tragenden Teilen bis zu 50% aus dem*) Carbon; vielleicht sollte ich sicherheitshalber jetzt auch einen Hlem tragen, bei der Gefahr von oben.

Gruß
Felix

*) Alu-Rahmen kann man auch nicht benutzen, die sind (damals) bei Kettler auch reihenweise zerbröselt. Aber das Carbon ist natürlich auch grundsätzlich Schrott! schockiert
PS: Das innovative Forum für Deine Ideen findest Du da, aber eigentlich sind die total rückständig und reden nur über Fahrzeuge bis 25km/h Unterstützung. bäh
PPS: Wieviele Kilometer ist denn eigentlich Dein Technobull in diesem Jahr schon gefahren? träller Oder wird es gerade zum zukunftsweisenden Pedelec umgebaut?
PPPS:
Zitat:
Echte Fortschritte hat es in den letzten 20 Jahren nicht gegeben. Ausser eben Pedelecs.
Deine Platte hat einen Sprung. zwinker

Geändert von Spreehertie (12.04.12 15:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#817660 - 12.04.12 16:06 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: viczena
Das ist ja das Problem: Echte Fortschritte hat es in den letzten 20 Jahren nicht gegeben. [ ... ]

Merke: Auch durch ständige Wiederholung werden deine Behauptungen weder besser noch wahrheitshaltiger.
Nach oben   Versenden Drucken
#817664 - 12.04.12 16:13 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Wenn wir jetzt entgegnen, dass die letzte Basisinnovation der hochgelobten Kfz-Industrie das Einsparen des Kessels und die Verlegung der Verbrennung in die Zylinder war, dann beißt viczena in die Tischkante.
Hat mal jemand eine Eisenholzplatte?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#817672 - 12.04.12 16:31 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Falk]
drahteseldompteur
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
Hi,

naja, ein paar Innovationen gibt es doch schon auch.

- Hydraulische Bremsen
- Ergonomische Griffe
- Aheadset
- Bessere Lenkerklemmungen
- Nabendynamo
- LED Beleuchtung
- Riemenantrieb

....
Autofrei und Spaß dabei..
Nach oben   Versenden Drucken
#817673 - 12.04.12 16:33 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: drahteseldompteur]
viczena
Nicht registriert
Hi,

naja, ein paar Innovationen gibt es doch schon auch.

- Hydraulische Bremsen : gabs schon
- Ergonomische Griffe : Nuja
- Aheadset : gekapselte Rollenkugellager im Steuersatz gabs schon, auch in Alu
- Bessere Lenkerklemmungen : was hat sich verbessert?
- Nabendynamo : gabs schon
- LED Beleuchtung : ja
- Riemenantrieb : gabs schon

Ich wäre selber sehr interessiert daran, tatsächlich von Innovationen zu erfahren, die nicht einfach nur Weiterentwicklungen sind.

Was Carbon angeht: Natürlich könnte man Carbonrahmen bauen, die halten. Die sind dann aber auch so teuer wie die tragenden Teile aus der Luftfahrt oder der F1.

Einfach nur Carbonfasern einepoxieren und in den Ofen: Alleine so wird das nix.

Geändert von viczena (12.04.12 16:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#817675 - 12.04.12 16:38 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: viczena
[ ... ]
- Aheadset : gekapselte Rollenkugellager im Steuersatz gabs schon, auch in Alu [ ... ]

Rollenkugellager? Boah, das ist mal echt ein neuer Gedanke! Das solltest Du dir direkt patentieren lassen, das gab es bisher noch nie. grins

Geändert von hawiro (12.04.12 16:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#817676 - 12.04.12 16:39 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Stewe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Hallo Viczena!

bei dem ganzen Durcheinander das sich da die letzten Tage ergeben hat, komme ich erst jetzt dazu, dir mal zu antworten.

Was ich aus deinen Beiträgen generell entnehmen konnte ist eine gewisse Enttäuschung und vielleicht auch Frustration über zu wenige und zu geringe Neuerungen in der Entwicklung des Fahrrades; außerdem prangerst du an, dass die meisten Fortschritte nur "Weiterentwicklungen uralter Konzepte sind". Ich versteh dich da nicht ganz. Oder anders formuliert: Was hast du erwartet? Kommt deine Reaktion aus einer tatsächlichen Ent-täuschung, dass sich in den Jahren doch nicht so viel getan hat?

Warum meinst du wohl, sind die "ollen Gel-Sättel oder Brooks Kernleder" immer noch oder wieder so beliebt? Weil sie das tun, was die Leute, die sie benutzen, von ihnen erwarten.

Warum fahren sehr viele Reiseradler Stahlrahmen? Weil die Vorteile für sie überwiegen, u.a. die Reparatur bei Rahmenbruch, die bei Aluminium zB nicht so einfach zu schweißen ist.

Wo sind denn deiner Meinung nach Dinge im Fahrrad, wo Innovationen derart ins Gewicht schlagen würden und als revolutionär zu bezeichnen wären?
Diverse Lager/Naben? vernünftige (Voll-)Federung? Leichtbau (Carbon, Titan)? Schaltung (zB Rohloff, NuVinci)?

Auch glaube ich, dass du hier im Forum ein wenig an der falschen Adresse bist, da die meisten Leute hier meines Erachtens nicht viel Wert auf das Wort Innovation legen, sondern einfach nur für sich selber die passende Lösung suchen, ob es eine neue oder alte Idee ist, damit sie ihr Equipment ihren Bedürfnissen anpassen können.

Ich glaube auch, dass man sich als neues Mitglied in einem Forum anders präsentieren sollte, v.a. wenn man doch eigentlich die konstruktive Diskussion zum Ziel hat. Einfach nur durch verschiedene Threads mit teils speziellen Problemen zu blättern und sich dort zu äußern in Bezug auf Technik von vor 20 Jahren, ist vielleicht nicht zielführend.

Hättest du einfach einen Thread erstellt, dich eventuell vorgestellt, und das Forum wissen lassen, zu welchen Themen und aus welchem Grund du deine teils exklusive Meinung auch noch so provokativ vertrittst, wären mit Sicherheit mehr Leute gewillt gewesen, mit dir über bestimmte technische Neuerungen zu diskutieren, davon bin ich überzeugt.

Vielleicht lässt du dich von meinem Kommentar ja dazu überreden, genau das zu tun, ohne jetzt direkt davon auszugehen, dass du bereits über alle "nicht relevanten da Weiterentwicklungen von uralter Technik"-Innovationen bereits Bescheid weißt. Allein aufgrund deiner Aussagen zur Rohloffnabe und der antwort hier oben bezweifle ich das aber.

Hier noch ein Denkanstoß, um auf die Fragen von oben zurückzukommen:

Warum glaubst du, fahren heutzutage Leute noch ein Harley-Davidson-Motorrad, obwohl es doch ach so viele technische Neuerungen im Motorradbau gab und gibt? (Und komm mir jetzt nicht mit "Emotionen und Kult"...) Na, merkste was...?

In diesem Sinne auf eine weitere angeregte Diskussion, die hoffentlich bald mit mehr _eigenen_ Erfahrungen, Fakten und fachlichem Inhalt gefüllt sein wird, statt mit zusammengelesenen Halbwahrheiten ohne Substanz.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817690 - 12.04.12 17:22 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Stewe]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: Stewe
Hallo Viczena!

bei dem ganzen Durcheinander das sich da die letzten Tage ergeben hat, komme ich erst jetzt dazu, dir mal zu antworten.

Was ich aus deinen Beiträgen generell entnehmen konnte ist eine gewisse Enttäuschung und vielleicht auch Frustration über zu wenige und zu geringe Neuerungen in der Entwicklung des Fahrrades; außerdem prangerst du an, dass die meisten Fortschritte nur "Weiterentwicklungen uralter Konzepte sind". Ich versteh dich da nicht ganz. Oder anders formuliert: Was hast du erwartet? Kommt deine Reaktion aus einer tatsächlichen Ent-täuschung, dass sich in den Jahren doch nicht so viel getan hat?

Warum meinst du wohl, sind die "ollen Gel-Sättel oder Brooks Kernleder" immer noch oder wieder so beliebt? Weil sie das tun, was die Leute, die sie benutzen, von ihnen erwarten.

Warum fahren sehr viele Reiseradler Stahlrahmen? Weil die Vorteile für sie überwiegen, u.a. die Reparatur bei Rahmenbruch, die bei Aluminium zB nicht so einfach zu schweißen ist.

Wo sind denn deiner Meinung nach Dinge im Fahrrad, wo Innovationen derart ins Gewicht schlagen würden und als revolutionär zu bezeichnen wären?
Diverse Lager/Naben? vernünftige (Voll-)Federung? Leichtbau (Carbon, Titan)? Schaltung (zB Rohloff, NuVinci)?

Auch glaube ich, dass du hier im Forum ein wenig an der falschen Adresse bist, da die meisten Leute hier meines Erachtens nicht viel Wert auf das Wort Innovation legen, sondern einfach nur für sich selber die passende Lösung suchen, ob es eine neue oder alte Idee ist, damit sie ihr Equipment ihren Bedürfnissen anpassen können.

Ich glaube auch, dass man sich als neues Mitglied in einem Forum anders präsentieren sollte, v.a. wenn man doch eigentlich die konstruktive Diskussion zum Ziel hat. Einfach nur durch verschiedene Threads mit teils speziellen Problemen zu blättern und sich dort zu äußern in Bezug auf Technik von vor 20 Jahren, ist vielleicht nicht zielführend.

Hättest du einfach einen Thread erstellt, dich eventuell vorgestellt, und das Forum wissen lassen, zu welchen Themen und aus welchem Grund du deine teils exklusive Meinung auch noch so provokativ vertrittst, wären mit Sicherheit mehr Leute gewillt gewesen, mit dir über bestimmte technische Neuerungen zu diskutieren, davon bin ich überzeugt.

Vielleicht lässt du dich von meinem Kommentar ja dazu überreden, genau das zu tun, ohne jetzt direkt davon auszugehen, dass du bereits über alle "nicht relevanten da Weiterentwicklungen von uralter Technik"-Innovationen bereits Bescheid weißt. Allein aufgrund deiner Aussagen zur Rohloffnabe und der antwort hier oben bezweifle ich das aber.

Hier noch ein Denkanstoß, um auf die Fragen von oben zurückzukommen:

Warum glaubst du, fahren heutzutage Leute noch ein Harley-Davidson-Motorrad, obwohl es doch ach so viele technische Neuerungen im Motorradbau gab und gibt? (Und komm mir jetzt nicht mit "Emotionen und Kult"...) Na, merkste was...?

In diesem Sinne auf eine weitere angeregte Diskussion, die hoffentlich bald mit mehr _eigenen_ Erfahrungen, Fakten und fachlichem Inhalt gefüllt sein wird, statt mit zusammengelesenen Halbwahrheiten ohne Substanz.


Fangen wir mit den Harleys an: die sehen zwar alt aus, sind aber technisch auf dem Stand der Dinge (Einspritzung, kat, Lambda, ABS, Bordelektronik, Material, LED Beleuchtung). Und an den Stellen, wo Harley sich trotzig nicht weiterentwickeln will (Stösselstangen) holt gerade jetzt die Konkurrenz (Victory) mächtig auf (obenliegende Nockenwellen, höhere Verdichtung, ausgewogener Ölkreislauf etc).

Ansonsten hast du recht: es gibt keine echten Innovationen, man ist regelmässig wieder auf traditionelles zurückgefallen.

NuVinci wäre ein Kandidat, wenn es auch nur irgendeine Verbreitung finden würde. Nichtmal der Hersteller scheint davon überzeugt zu sein: die Mehrzahl seiner Bikes fährt mit Shimano Naben.

Vollfederung ist der nächste kandidat. Aber irgendwie bietet kaum noch ein Hersteller diese an. Sogar die vorderen Telegabeln werden mit einem Sperrmechanismus geliefert.

Was ich erwartet habe (wenigstens als Prototyp an teuren Einzelstücken) steht am Anfang des Threads. Und nicht nur (überteuerte) Reprisen von Uralttechnik. Die dann auch noch schwerer oder deutlich simpler verarbeitet ist wie früher (Stahlrahmen).
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817702 - 12.04.12 17:46 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Stewe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Um ein letztes Mal off-topic auf die Motorräder zu kommen. Harley hat die Einspritzung wann eingeführt? 2007? Seit wann gibt es das bei anderen Herstellern?! Und obwohl andere Hersteller (du hast Victory erwähnt, aber das beschränkt sich nicht nur darauf) weiterentwickeln, wird eine entwicklungsresistentere Harley weiterhin gekauft werden. Verstehst du den Ansatz? So ist es doch auch bei den Reiserädern.

Nimm doch nur mal die NuVinci-Nabe, mit dem du stufenlos schalten kannst. Ist das nicht innovativ am Fahrrad? Nur weil kein "Hersteller" diese Nabe in seinen Massenprodukten, bei denen es um Gewinnmaximierung geht, verbaut, sagt das doch nichts über die Wertigkeit oder Überzeugung des Herstellers aus...

Thema Federgabeln: Ist nicht dieser von dir angeprangerte Sperrmechanismus eher ein Fortschritt? Dass ich entscheiden kann, wann ich die Federung benötige/möchte, und wann nicht?
Thema Vollfederung: Ist es nicht logisch, dass ein Nischenprodukt weniger Verbreitung findet, auch aufgrund der naturgegebenen Nachteile wie höheres Gewicht und höherer Preis im Vergleich zu keiner Federung?

Kann es vielleicht auch an deiner Sichtweise liegen?

Ich klink mich hier wieder aus.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817712 - 12.04.12 18:03 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Stewe]
viczena
Nicht registriert
In Antwort auf: Stewe
Um ein letztes Mal off-topic auf die Motorräder zu kommen. Harley hat die Einspritzung wann eingeführt? 2007? Seit wann gibt es das bei anderen Herstellern?! Und obwohl andere Hersteller (du hast Victory erwähnt, aber das beschränkt sich nicht nur darauf) weiterentwickeln, wird eine entwicklungsresistentere Harley weiterhin gekauft werden. Verstehst du den Ansatz? So ist es doch auch bei den Reiserädern.

Nimm doch nur mal die NuVinci-Nabe, mit dem du stufenlos schalten kannst. Ist das nicht innovativ am Fahrrad? Nur weil kein "Hersteller" diese Nabe in seinen Massenprodukten, bei denen es um Gewinnmaximierung geht, verbaut, sagt das doch nichts über die Wertigkeit oder Überzeugung des Herstellers aus...

Thema Federgabeln: Ist nicht dieser von dir angeprangerte Sperrmechanismus eher ein Fortschritt? Dass ich entscheiden kann, wann ich die Federung benötige/möchte, und wann nicht?
Thema Vollfederung: Ist es nicht logisch, dass ein Nischenprodukt weniger Verbreitung findet, auch aufgrund der naturgegebenen Nachteile wie höheres Gewicht und höherer Preis im Vergleich zu keiner Federung?

Kann es vielleicht auch an deiner Sichtweise liegen?

Ich klink mich hier wieder aus.


Die Harley Einspritzung gab es seit 1997. 1999-2001 Dann eine neue (Magneti Marelli, Alpha-N). Ab 2002 dann wieder ein technologiesprung, diesmal mit einer Speed Density Steuerung (Delphi). 2006 Standardmässig Lambdasonden. 2011 CAN BUS.

Innovationen haben auch damit zu tun, ob sie sich irhgendwie auf dem Markt durchsetzen. Wenn aber schon der Hersteller seine eigenen Bikes nicht damit ausrüsten mag...

Geändert von viczena (12.04.12 18:04)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817738 - 12.04.12 19:00 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Auch, wenn ich schon gemerkt habe, dass Du auf eigentlich nichts eingehst, noch ein Versuch:
Kannst Du nicht wenigstens darauf verzichten, den unmittelbar vor Deinem Beitrag im Ganzen zu zitieren? Das ist so ziemlich die dämlichste Unsitte, die man sich in einem Forum denken kann. Glaubst Du, die Leser sind so debil, dass sie alles zweimal lesen müssen? Oder wirst Du nach Zeilen bezahlt?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817751 - 12.04.12 19:27 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Falk]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6350
In Antwort auf: falk
Auch, wenn ich schon gemerkt habe, dass Du auf eigentlich nichts eingehst...

Das ist wohl Teil der Übung. Herr V. scheint hier konsequent eine Art soziologisches Experiment durchzuziehen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#817771 - 12.04.12 20:00 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: ]
AlexP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Und wenn der Akku leer sein sollte, dürfen die betagten Herrschaften halt mal richtig Strampeln.
Du hast mich gefunden!
Nach oben   Versenden Drucken
#817776 - 12.04.12 20:04 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: AlexP]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Nee, nicht möglich. Wenn man nur fest genug dran glaubt, dann lädt der heilige Geist die Speicher immer wieder auf. Die, die sich mit leeren Traktionsbatterien und einer Sram-Dreigangnabe über den Großglockner quälen müssen, sind als Ungläubige selber schuld.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817836 - 12.04.12 21:58 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Falk]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2782
Ich verabschiede mich hiermit aus dieser Diskussion, da sich mein (zugegebenermaßen subjektiver) Eindruck immer mehr erhärtet (natürlich auch wieder ganz subjektiv), daß der Threadersteller kein inneres Interesse an einem Gedankenaustausch hat, sondern mich nur dazu benutzt, um seine eigenen Ideen wieder und wieder wiederzukauen.....

gähn Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
#817840 - 12.04.12 22:03 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: Falk]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19723
In Antwort auf: falk
...die letzte Basisinnovation der hochgelobten Kfz-Industrie das Einsparen des Kessels und die Verlegung der Verbrennung in die Zylinder war...


Falk, Du bist der Größte! bravo party bier
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817865 - 12.04.12 22:39 Re: vincenza's Ideen - finde ich gut! [Re: FordPrefect]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: FordPrefect
Ich verabschiede mich hiermit aus dieser Diskussion, da sich mein (zugegebenermaßen subjektiver) Eindruck immer mehr erhärtet (natürlich auch wieder ganz subjektiv), daß der Threadersteller kein inneres Interesse an einem Gedankenaustausch hat, sondern mich nur dazu benutzt, um seine eigenen Ideen wieder und wieder wiederzukauen.....

gähn Micha


Also, ich sehe hier neben "Harleys" Beiträgen: "viczena
Nicht registriert"
.
Ist er wohl wieder auf seinem innovativen Schwermetallalteisen unterwegs. grins
Wobei die größte Innovation der letzen 20 Jahre bei den "Zahnarztstühlen" wohl der steigende Kunststoffanteil ist. träller
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #817889 - 13.04.12 00:36 Die Geisterstunde ist vorbei [Re: kona]
borstolone
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2958
Unterwegs in Deutschland

Der Spuk hat ein Ende, die Geisterstunde ist vorbei.......
Interessant war die Auseinandersetzung wegen ihrer Provokation allemal.

Grüsse, Jakob
Ich glaube, dass Gott uns in diese Welt gesetzt hat, um glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. (Lord Robert Baden-Powell)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 5  < 1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de