Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (willi44, 2 unsichtbar), 27 Gäste und 218 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26373 Mitglieder
88454 Themen
1351233 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3514 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1352127 - 29.08.18 10:28 Trek 520 custom
talybont
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Nachdem mein Kona Rove AL nicht mehr ist, brauchte ich in absehbarer Zeit einen Ersatz. Ein zwischenzeitlich beschafftes Merida Speeder konnte die Lücke nicht füllen.

Vorgaben:
# Dropbar
# Scheibenbremsen
# längere Kettenstreben als 435 mm
# zahlreiche Ösen
# keine Steckachsen
# Übernahme vorhandener Teile

Eine Zeit lang schwankte ich zwischen Specialized Sequoia, Genesis Tour de Fer und Trek 520. Den Ausschlag gab schließlich mein Händler, als er im Juli Trek in sein Sortiment aufnahm. Das Komplettrad 520 wollte ich nicht, da ich einerseits noch genug im Keller hatte und andererseits kein Freund von Lenkerendhebeln und Dreifachkurbeln bin.
Also Rahmenkit. Der kam dann auch sehr schnell, ein wenig verkratzt - also Preisnachlass (ist ja auch Pendelrad - nicht so wichtig). Dummerweise fehlten Zuganschläge und Zugführung (erstere hat Trek bis heute nicht nachgeliefert, habe selbst welche besorgt). Aber egal, konnte ja schon mit Fluid Film abfüllen und nach und nach Teile montieren.

Teileliste:
SRAM Rival 2x10 DT (ebay Kleinanzeigen)
SRAM GX LC Schaltwerk (Bestand)
SRAM Rival Umwerfer (Anlötversion an Problem Solver Schelle 28,6 mm) - beides neu
SRAM 11-36 Kassette (Kellerfund)
KMC 10-fach Kette (neu)
Shimano T-8000 Pedale (fast neu)
FSA Vero Compact 4-kant Kurbel (Bestand)
Shimano UN55 113 mm Innenlager (Bestand)
Ritchey Evomax Comp 440 mm Lenker (neu)
Merida 100 mm Vorbau (Bestand)
Bontrager Lenkerband (Bestand)
Tubus Vega protect (neu)
Fulcrum Red Power XL Laufräder (mittlerweile an Rad No. 5 verbaut, uralt)
SKS Lonboards (Bestand)
Panaracer Gravelking 32 mm (mit Proline Pannenschutzband) (Bestand)
Tacx Flaschenhalter (neu)
SKS Punpe (Bestand)
b&m Toplight permanent hinten (neu)
b&m Ixon Core vorne (Bestand)
Zuganschläge Shimano Stahlversion (neu)
Jagwire KEB-SL Bremszughüllen
Shimano SP-41 Schaltzughüllen
Bremszüge Trickstuff/Jagwire
Schaltzüge Shimano Edelstahl


Die Montage verlief eigentlich recht problemlos (ich denke kpl. so ca. 5-7h). Allerdings bemerkte ich, dass die Befestigungsstreben meiner Longboards für vorne zu kurz waren. Zuerst improvisiert, dann doch neue bestellt. Und die waren kaum länger. Muss ich wohl mal mit SKS telefonieren. Kostete mich etwa 1h.
Wollte zuerst ein 46 Blatt montieren, dass sich allerdings nicht mehr mit der neuen Kette vertragen wollte (Probefahrt), wieder 0,5h.
Normalerweise kreuze ich die Züge unter dem Unterrohr, um weitere Zugbögen zu bekommen. Hier ging das wegen der 3. Flaschenhalterposition nicht.
SRAM Schaltungen stellen sich auch nicht so komfortabel ein wie Shimano (meine Erfahrung), dauerte diesmal ein bisschen länger. Schlussendlich aber kein Problem, das Rad wurde fast pünktlich fertig.

An der Waage kamen 13,3 kg heraus, inkl. Akkubeleuchtung und Rahmenpumpe. Ein guter Wert, wie ich finde.







Die Jungfernfahrt fand heute morgen statt, auf dem Weg zum HBF in Mainz.
Das Fahrverhalten ist gut, die Position auf dem Rad sehr gut (Spacerturm darf also flacher werden). Allerdings hatte ich noch nie ein so langes Rad (Kettenstreben), fiel mir beim Zirkeln um Drängelgitter sofort auf.

Dieses Jahr wird "nur" gepandelt und die ein oder andere Tour gefahren, 2019 soll es dann für mind. eine Woche auf Tour gehen.

Was noch geändert wird:
Dreifachkurbel mit zwei Kettenblättern, so 44-28 (Sugino im Dolomiti Trimm von Radplan Delta) für steile Anstiege und Hängerbetrieb
nabendynamo überlege ich auch immer wieder, aber ich wechsele zu oft die Laufräder (andere Reifen), dass geht dann zu sehr ins Geld.

mfg,
Armin
Nach oben   Versenden Drucken
#1352129 - 29.08.18 10:43 Re: Trek 520 custom [Re: talybont]
talybont
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Die Bremse hatte ich unterschlagen: eine Hayes CX aus meinem Bestand. Kaum bekannt und oft unterschätzt, ist es eine richtig gute mechanische Disc.
Nach oben   Versenden Drucken
#1352144 - 29.08.18 12:35 Re: Trek 520 custom [Re: talybont]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15836
Die dürfte auch deshalb recht unbekannt sein, weil zumindest die Comp ausschließlich für den OEM-Markt bestimmt ist. Meine stammen auch von dem Kona.
Es gibt noch die Expert für Endkunden (ist auch minimal leichter und hat ein "edleres finish"), aber die ist nicht so ganz billig.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1352145 - 29.08.18 12:39 Re: Trek 520 custom [Re: talybont]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 707
Ja modernes Bike. Ist das 622mm Raddurchmesser??

Hast du 2 Laufradsätze zwischen den du wechselst? Aus welchem zweck?
Nach oben   Versenden Drucken
#1352147 - 29.08.18 12:54 Re: Trek 520 custom [Re: kangaroo]
talybont
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
In Antwort auf: kangaroo
Ja modernes Bike. Ist das 622mm Raddurchmesser??

Hast du 2 Laufradsätze zwischen den du wechselst? Aus welchem zweck?


622 mm ist korrekt. Im Winter steht im ein LRS auf Marathon Winter parat, der bei Bedarf morgens gewechselt wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1352148 - 29.08.18 12:56 Re: Trek 520 custom [Re: derSammy]
talybont
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
In Antwort auf: derSammy
Die dürfte auch deshalb recht unbekannt sein, weil zumindest die Comp ausschließlich für den OEM-Markt bestimmt ist. Meine stammen auch von dem Kona.
Es gibt noch die Expert für Endkunden (ist auch minimal leichter und hat ein "edleres finish"), aber die ist nicht so ganz billig.

Generell ist Hayes nicht mehr so präsent wie noch vor 15-20 Jahren zur Zeit der seligen HFX9. Außerdem sind die Beläge regulär sehr teuer, wenn man keine alternativen Quellen auftut.
Nach oben   Versenden Drucken
#1352150 - 29.08.18 13:04 Re: Trek 520 custom [Re: talybont]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15836
Stimmt. Ich nehme die chinesischen Nachbauten. Kosten etwa 3€ für den Satz und ich merke keinen echten Bremskraftunterschied.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1352151 - 29.08.18 13:07 Re: Trek 520 custom [Re: talybont]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2657
Ja Trek macht schön Sachen.
Welche Rahmengröße hast Du denn gewählt?

Gruß
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#1352159 - 29.08.18 13:41 Re: Trek 520 custom [Re: olafs-traveltip]
talybont
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
In Antwort auf: olafs-traveltip
Ja Trek macht schön Sachen.
Welche Rahmengröße hast Du denn gewählt?

Gruß
Olaf

das ist die 57er Variante. Mit dem 100er Vorbau und der geraden Sattelstütze passt mir das ganz gut (179/86), wo ich sonst immer 56er RR oder 55/56er CX gefahren bin.
Verglichen mit einem AWOL (M), welches ich mal probehalber gefahren bin, ist es richtig agil.
Nach oben   Versenden Drucken
#1353681 - 11.09.18 13:55 Re: Trek 520 custom [Re: talybont]
Tagesschaum
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Wow, herzlichen Glückwunsch!

Da hast Du Dir eine echte Schönheit aufgebaut. Sieht aus, wie aus einem Guß!

Das Lenkerband werte ich mal als Reminiszenz an "mit dem Reiserad campen im Wald" grins

Viele Grüße - voller Neid - gute und sichere Fahrt! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1358211 - 17.10.18 13:35 Re: Trek 520 custom [Re: Tagesschaum]
talybont
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Kleines Update:
Das hintere Longboard habe ich mir am Brombachsee gepetzt, Stock ins HR bekommen und glatt abgerissen. Habe danach die Edge montiert. Leider etwas kurz, aber dafür klappert nix mehr!
Die Reifen sind Maxxis Overdrive Excel 2C in 40 mm. Passen beinahe perfekt unter die 46er Edges drunter. Sind im Trockenen top, für Nassperformancetest fehlt Regen!
Die SKS Rahmenpumpe starb ebenfalls in Franken und wurde durch eine Zefal HPX ersetzt.

Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de