Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
32 Mitglieder (rainer*a, laurito2, motion, Dipping, Spinatspinat, 14 unsichtbar), 75 Gäste und 215 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25895 Mitglieder
86359 Themen
1312319 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3851 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1321912 - 11.02.18 13:06 Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se
schafkopfer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

ich bin gerade bei der Planung für unsere dritte größere Radtour und bräuchte von Euch ein paar Anmerkungen bzw. Hilfe zu unserer Route.

Ich habe mir das mal so gedacht:

- Startpunkt wird Augsburg sein
- Von dort möglichst schnell auf den München - Venedig Radweg
- Diesem wollen wir bis Bruneck folgen
- Ab dort weiter auf dem Dolomitenradweg (Drauradweg?) weiter bis Villach
- Von Villach über den Nationalpark Triglav bis zu den Plitvicer Seen

Was haltet Ihr von dieser Tour?
Ist der Drauradweg relativ langweillig immer flach am Fluss entlang?
Hat jemand Routenvorschläge bzw. Erfahrungen für die Strecke von Villach bis zu den Plitvicer Seen? Gibt es dort auch einige Radwege? Finde leider im Internet nicht viel..

Habt Ihr vielleicht alternative Vorschläge, wie wir am Besten ab Bruneck weiter zu den Plitvicer Seen kommen? schmunzel

Ich freue mich über Antworten und Anregungen.

Gruß

Fabian
Nach oben   Versenden Drucken
#1321961 - 11.02.18 18:22 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3176
Hallo Fabian!

Bei deiner Route würde ich mir weniger den Kopf über den Drauradweg zerbrechen, der ist im oberen Teil recht nett. Kniffliger wird die Routenplanung weiter unten.

Triglav Nationalpark: Was wollt ihr dort genau machen: Durchradeln, Mountainbiken, Räder abstellen und wandern? Sonst etwas? Je nach Antwort werden unsere Vorschläge ausfallen. Über den Vrsic oder den Predil und im Süden herum, oder oben entlang und vielleicht in die Wochein sind dort die beiden großen Möglichkeiten, neben diversen anderen.

Der Weiterweg ist auch nicht so einfach vorgezeichnet. Radwege werdet ihr im weiteren Verlauf, außer auf der Strecke Krajn-Ljubljana, wenn ihr dort fahren wollt, kaum mehr finden.

Für genaueren Rat müssten wir mehr wissen: Wie viel Zeit habt ihr, welche Tagesetappen stellt ihr euch vor, welchen Abenteuer-Faktor wollt ihr erleben? Sind euch Umwege zu besonders schönen Ecken wichtig, oder wollt ihr eher direkt zum Ziel?

Eine Frage, die möglicher weise auch ein wichtiges Thema sein könnte, hast du nicht gestellt: Wie wollt ihr von den Plitvicer Seen wieder weg? Zug fährt dort jedenfalls keiner.

Und Last but not Least: Mit der Suchfunktion findest du mit etwas Stöbern schon jetzt eine Menge an Routenvorschlägen mit einer Menge an Für und Wider der einzelnen Möglichkeiten.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1321975 - 11.02.18 20:06 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: irg]
schafkopfer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo Georg,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Bin noch recht neu hier, habe wohl die wichtigsten Dinge noch nicht genannt.

Also das Problem ist, das wir für unsere Tour nur ca. 13 Tage Zeit haben von Augsburg bis zu den Plitvicer Seen. An den Seen wollen wir noch mindestens einen Tag Zeit zur Besichtigung haben. Dann brauchen wir noch einen Tag mit dem Fahrrad bis Zagreb (130km, von dort aus mit dem Zug wieder heim).

Ich denke, bis nach Villach steht unsere Route auch schon fest, und ich mache mir wenig Gedanken über die Strecke, da sind überall Top Radwege.

Hauptsächlich mache ich mir Gedanken über den Abschnitt Villach - Plitvicer Seen. Haben wie gesagt auch schon gesehen, das es da nicht mehr viele Radwege gibt, wird also eher ne individuelle Planung und Routensuche?

Wir wollen im Triglav nicht viel machen, wollen wenn möglich nur einmal quer durch und dann möglichst schnell weiter Richtung Plitvicer Seen. Wie gesagt wir können uns nicht so viel Zeit nehmen, da leider die Reisedauer beschränkt ist, haben uns allerdings schon ziemlich auf Plitvicer Seen eingeschossen, wollen eigentlich bei diesem Ziel bleiben..

Was haltet Ihr von dieser Route ab Villach? http://www.christians-rad-abenteuer.de/Kroatien2013/HR_1_Villach-Plitvicer_Seen.htm

Bin wie gesagt sehr dankbar über Routen von Villach bis zu den Plitvicer Seen, sollte natürlich landschaftlich schön sein mit einigen Anstiegen (vielleicht so ca. 1000Höhenmeter , 100km am Tag) aber doch relativ direkt ans Ziel führen.

Ich hoffe ich habe jetzt mal alles genannt, gerne weitere Rückfragen falls ich noch etwas vergessen habe schmunzel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321994 - 11.02.18 21:48 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16159
In Antwort auf: schafkopfer
Wie gesagt wir können uns nicht so viel Zeit nehmen, da leider die Reisedauer beschränkt ist, haben uns allerdings schon ziemlich auf Plitvicer Seen eingeschossen, wollen eigentlich bei diesem Ziel bleiben.

Frage bzw. Vorschlag:

Warum wollt ihr dann in Augsburg starten? Ich weiß nicht, wo du wohnst (in deinem Profil ist nichts angegeben)... vermutlich wohnt ihr in Augsburg? Dann fahrt ihr durch Gegenden, die ihr vermutlich schon oft gesehen habt, die um die Ecke liegen, und die ihr quasi immer am Wochenende nachholen könnt.

Und am Ende fehlt euch dann die Zeit für die schönen Ecken weit weg von zu Hause, an die ihr so schnell nicht wieder kommen werdet. Über solche Planungen habe ich mich auch schon mal bei mir selbst geärgert. traurig

Fahrt doch mit dem Zug ein Stück vor, z.B. bis München oder Bad Tölz. Ja, das ist nicht viel, aber am Ende fehlen vielleicht die entscheidenden 100 km. Und es läuft nicht immer alles glatt, Puffertage für unvorhegesehene Zwischenfälle sind auch nicht verkehrt.

Kroatien ist bergiges Gelände. Die 130 km von den Plitvicer Seen nach Zagreb fahren sich nicht mal so eben weg (es sind auch eher mehr als 130 km, rechne lieber mit 150 km). Da muss man schon relativ sportlich sein, einen genauen Plan haben und kann schon gar nicht unterwegs anfangen, nach dem Weg suchen.

Verstehe mich nicht falsch, ich will dir nichts ausreden, sondern nur Denkanstöße geben. schmunzel Damit die Enttäuschung am Ende ggf. nicht zu groß wird.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (11.02.18 21:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1322001 - 11.02.18 22:14 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: Toxxi]
schafkopfer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hi Thoralf,

ja wir wohnen in Augsburg, deswegen dort der Start. Wir fahren sehr gerne von der Haustüre weg, da ist das Feeling dann einfach besser finden wir, als wenn man erst noch in den Zug steigt. schmunzel

Eventuell müssen wir uns doch ein Ziel suchen, das etwas näher ist möglicherweise..

Ich bin immer dankbar für Tipps und Denkanstöße schmunzel

Kann jemand was sagen zur Strecke von Villach nach Plitvicer Seen, bzw. wie ich da am besten an Informationen zu Radwegen oder Tourenvorschlägen komme?
Nach oben   Versenden Drucken
#1322008 - 11.02.18 22:52 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16159
In Antwort auf: schafkopfer
... bzw. wie ich da am besten an Informationen zu Radwegen oder Tourenvorschlägen komme?

Radwege wie in Deutschland gibt es dort nicht... träller Spätestens ab Ljubljana ist Sense.

Radrouten checken: www.opencylemap.org Die Radroutendichte nimmt in Südosteuropa schlagartig ab (Ausnahme: Montenegro). Alternativ auch www.gpsies.com (rechts den Haken bei "Waymarked cycles" setzen).

An den Plitvicer Seen führt die kroatische Radroute 9 entlang. Und es gibt eine Route N1 von Zageb über Split nach Dubrovnik. Das sind aber bestenfalls Routen auf dem Papier, und die werden eigentlich immer über normale Straßen geführt. Separate Radwege habe ich auf dem Balkan noch nie gesehen. Und die Beschilderung lässt sehr oft zu wünschen übrig. Wenn sich jemand das in Zagreb mit Landkarte und Bleistift ausgesucht hat, heißt es nicht zwangsläufig, dass da viel umgesetzt wurde.

Tourenvorschläge: Tante Google fragen, Reiseführer wälzen, Landkarte und Stift in die Hand nehmen (bzw. Laptop mit Onlinekarte). schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1322014 - 11.02.18 23:15 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: Toxxi]
schafkopfer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Vielleicht ist die Idee mit den Plitiver Seen ein herausragender Zielpunkt, die Route dorthin allerdings vielleicht nicht das ganz richtige..

Was haltet ihr davon, wenn wir die Insel Krk als Reiseziel wählen, dort 2-3 Tage bleiben und dann nach Ljubljana radeln und von dort aus mit dem Zug wieder heim?

Von Villach durch den Triglav und dann durchs Landesinnere an die Küste müsste doch auch mit Radwegen wieder besser gesegnet sein durch Slowenien, oder? Bzw. vom Verkehr her nicht so schlimm sein bis kurz vor die Küste.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322035 - 12.02.18 08:52 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3176
Hallo!

Mit deinen weiteren Angaben kann ich dir einen Routenvorschlag machen:

Vorweg: Die Heimfahrt mit Zug & Rädern wird nicht ganz einfach. Wurden bis jetzt Räder zwischen Rijeka und Ljubljana mit genommen, scheint das jetzt anders zu sein. Das wäre aber noch genauer zu überprüfen. Was laut oebb.at geht ist die Heimfahrt ab Zagreb. (Ich habe bei der Suche übrigens ein willkürliches Datum im Juli gewählt.)

Zur Route:
Durch den Triglav werdet ihr nicht radeln, das wäre eher ein Fall für den kleinen grünen Steinefresser. Ideal wäre in eurem Fall die Fahrt über den Vrsic und im Süden herum. Ungefähr so: Tarvis-Tolmin
Zwischen Tarvis und Krajn gibt es übrigens einen Radweg. Der Vrsic ist in diesem Bereich der schönste Pass, passt auf mögliche Gewitter auf. Der Pass ist hoch, da sollte man keines ab bekommen!

Weiter am schönsten so: Tolmin-Postojna
Wenn euch diese direkte und landschaftlich schöne Route zu fordernd ist (sie hat ihre anstrengenden Seiten) könntet ihr auch über Idrija fahren, mehrere Varianten dabei möglich. Über Idrija kann der verkehr nerven. Die Direktroute macht einen Besuch von Predjama leicht möglich.

Idealer weise so weiter: Postojna-Vinica
Dazu wäre einiges an zu merken: Die Rakov Scocjan ist ein hübsches kleines Karsttal, danach führt die Route durch den Cerknisko jezero, einen periodischen See. (Google ist zu blöd dafür, die Route durch zu legen, da stimmt der Strich nicht.) Es muss vorher geklärt werden, ob zwischen Cabar und Brod na Kupi die Grenzen überquert werden dürfen. Wenn das nicht geht, müsste im Süden über Crni Lug und Delnice gefahren werden. Dann würde ich am Weiterweg Vinica im Norden liegenlassen und südlich davon fahren.

Ungefähr so weiter: Vinica-Grabovac
google gibt aber nur eine ungefähre Route an, ich würde etwas anders fahren. Aber der Strich trifft es schon relativ gut.
Grabovac habe ich als Endpunkt ausgesucht, weil es dort brauchbare Campingplätze gibt. Andere Übernachtungsorte sind natürlich auch möglich. Von Grabovac gibt es übrigens, wenn ihr wollt, auch Busse zum Nationalpark. Möglichst früh den Nationalpark besuchen, später am Tag kommen die Massen und wuseln.

Zurück fällt mir aktuell die Fahrt nach Zagreb ein, ohne lange zu recherchieren: Grabovac-Zagreb
Dabei habe ich die Hauptstraße nach Slunj als Route gelassen, das sind 20 unangenehme Kilometer. Sie lassen sich im Westen oder Osten umfahren. Zum gesamten Bereich wäre zu sagen, dass das alles ehemaliges Kriegsgebiet ist. Das Minenrisiko abseits der Straßen ist dort vorhanden, egal, ob Warnschilder stehen oder nicht. Wo von der Straße weg gegangen werden kann, um ein menschliches Geschäft zu erledigen, ist daher jedes mal genau zu überlegen. Das gilt auch für die Hinfahrt ab etwa Ogulin. Wenn ihr irgendwo dort übernachten müsst, könnt ihr aber mit Händen und Füßen die Einheimischen fragen, Sie sind üblicherweise nett und hilfsbereit.

Die Kilometer müsstest du selbst zusammenrechnen. Dieser Routenvorschlag ist ein Kompromiss zwischen landschaftlich schönen Gegenden, ruhigen radtauglichen Straßen und einer möglichst direkten Wegführung. Änderungen sind natürlich viele möglich.

lg!
georg

Geändert von Keine Ahnung (12.02.18 09:42)
Änderungsgrund: Link korrigiert ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1322080 - 12.02.18 14:10 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13486
In Antwort auf: schafkopfer
Hauptsächlich mache ich mir Gedanken über den Abschnitt Villach - Plitvicer Seen. Haben wie gesagt auch schon gesehen, das es da nicht mehr viele Radwege gibt, wird also eher ne individuelle Planung und Routensuche?

Wir wollen im Triglav nicht viel machen, wollen wenn möglich nur einmal quer durch und dann möglichst schnell weiter Richtung Plitvicer Seen. Wie gesagt wir können uns nicht so viel Zeit nehmen, da leider die Reisedauer beschränkt ist, haben uns allerdings schon ziemlich auf Plitvicer Seen eingeschossen, wollen eigentlich bei diesem Ziel bleiben..

Was haltet Ihr von dieser Route ab Villach? http://www.christians-rad-abenteuer.de/Kroatien2013/HR_1_Villach-Plitvicer_Seen.htm

Schöne Seiten, die man da zu sehen bekommt, aber eben nicht als schnelle Nummer zu machen. Das Problem ist, dass viel Natursehenswürdigkeiten nicht en passant direkt an der Strecke liegen. Man muss Stichstraßen einfahren, absatteln, zu Wasserfällen wandern usw. Sonst wird es euch wie mir gehen, dass man bei der ersten Beradlung von durchaus schönen Routen an den meisten Schönheiten vorbeigesaust ist.

Man kommt auch mit dem Rad an viele schöne Stellen an den Rändern des Triglav-Nationalparks, muss aber auch dazu die Seitenwege einschlagen. Die Tolminer Klammen liegen zwar nur wenig neben einer Transitroute und doch scheint es vielen zu mühsam, den Weg dahin zu finden, mal abzusatteln, 2 Stunden auszuspannen. Man kommt auch dem besonderen Berg Krn recht nahe, braucht dazu aber einen Exkurs auf recht steilen Seitenstraßen. Man kann der Soca entlang folgen, die Quelle selbst verlangt aber wieder eine Extrastich. Manche smaragdfarbene Badestelle liegt nur wenig abseits in einem Seitental. Spezifische Bergflora vom Triglav lässt sich ggf. nur erwandern oder etwa auf abseitigen Routen der Hochmooregion bei Pokljuka bedingt vom Radl aus anschauen. Der Bohinjsko-See macht ein weiteres Tor auf zum Triglav von Osten her, liegt aber zur anderen Seite wie die Soca und sollte auch nicht im Akkord abgewickelt werden. Auch von Süden gibt es schöne Zugänge wie etwa über das Kortnica-Tal.

Ein bisschen müssten ihr noch Entscheidungen treffen was es zu sehen geben soll. Ob Krk oder Plitvice als Abschluss - im verlinkten Beitrag ist ja beides besucht worden. Solche Mäander zwischen Binnenland und Küste kosten wieder zusätzliche Zeit. Von Senj hoch nach Otocac bzw. weiter nach Plitvice ist eine schon fast klassische Route. Falsch machen kann man wenig, Verkehr ist da schon etwas mehr als auf etlichen alternativen Routen. Man kann Plitivce aber auch druchs Binnenland ansteuern, z.B. am Risnjak NP vorbei via Lokve, Mrkopalje eine gute Waldpiste rüber fahren zur Route Jasenak - Ogulin, meist Wald, abr auch eindrucklicher Hexenberg namens Klek. Von dort weitere einsame Straßen nach Süden, gelegentlich mal etwas dezenter Tourismus wie etwa am See Sabljaki. Statt der Ranroute zum Risnjak-NP böte sich auch wenig weiter östlich eine Flussroute am Grenzfluss Kupa an, nach Kraatien rein etwa über Delnice an die o.a. Routen anknüpfen.

An den Plitvicer Seen lässt sich nur bedingt radeln, wenn ihr ohnehin aber einen Wandertag einlegt, ist das nicht so zentral. Eine stimmungsvolle Route bin ich mal ausgangs Gornji Babin Potok runtergefahren, für die Wasserfälle ganz unten nach Norden hin ist es aber allein mit Rad zu wenig. Das war auch 2003, gewisse Veränderungen könnt es auch in der Regulierung für Radfahrer mittlerweile geben. Senj - Plitvice findest du kurz beschrieben in meinem Bericht Alpen-Adria Dubrovnik & retour, ebenso z.B. Krk - Risnjak - Postojna (auf der Rückreiseroute).

Ihr solltet euch darauf einstellen, dass der erste Teil dr Reise sehr flott gehen kann, aber in Slwoenien und kroatien alles sehr kleinteilig wird. Die Topgraphie ist mit dem anbrechenden Karst immer ein wenig mehr unberechenbar und zeitraubend als in alpinen Tälern. Anderserseits ist nicht alles so wild, wie etwa die Steigungsangaben im oben verlinkten Bericht von Cerkno in Richtung Kroatien übertrieben sind.

Über Radrouten in Kroatien lohnt sich ggf. in der Einführung meiner Via Dinarica nachzulesen, dort auch einiges über Binnenrouten etwa wie o.a bei Ogulin/Jasenak (bes. Kap. IX). Nicht zuletzt über die diversen Möglichkeiten, sich dem Triglav-NP zu nähern, aber auch andere empfehlenswerte Routen in Slowenien, naturnahe wie auch historische Hintergründe, sowie noch recht Aktuelles zu dem dortigen Rad(wege)routennetz und auch Erkenntnisse zu Kärnten/Drau-Region gibt es ausführlich in Ein grüner Alien im Königreich Karantanien.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1322083 - 12.02.18 14:34 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16159
In Antwort auf: schafkopfer
Vielleicht ist die Idee mit den Plitiver Seen ein herausragender Zielpunkt, die Route dorthin allerdings vielleicht nicht das ganz richtige.

Aber aber, lass dich nicht gleich von den ersten Hürden entmutigen! schmunzel

Mir ist noch nicht so klar, was genau du willst. Suchst du explizit angelegte autofreie Radwege? Dann wirst du ziemlich schnell außerhalb Deutschlands und Österreichs nicht weiterkommen. Selbst wenn es Radrouten gibt, werden die in aller Regel über Straßen geführt, oft kleinere und manchmal größere.

Was spricht dagegen, auf der Landstraße zu fahren? Vor 20 Jahren gab es auch in Deutschland noch keine Fernradwege, da war das gang und gäbe.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1322104 - 12.02.18 17:11 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: Toxxi]
schafkopfer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Erstmal vielen lieben Dank für die tollen, hilfreichen und super informativen Antworten schmunzel

Mir ist es im Grunde egal ob wir auf einem Radweg oder auf der Fahrbahn fahren, nur wenn der Verkehr mehr wird, geht für mich mit der Zeit die Entspannung fast vollkommen verloren.. Deswegen suche ich abgelegene Radwege oder wenig befahrene Landstraßen für unsere Route schmunzel

Hürden entmutigen mich nicht keine Sorge, allerdings bin ich eben in der Überlegung, ob die Strecke nicht doch zu weit wird in den 13Reisetagen.. Soll ja auch Genuss werden und wir wollen etwas von der Landschaft sehen.. Allerdings stelle ich mir das dann in Kroatien eben sehr mühsam vor, wenn wir den Weg großteils noch suchen müssen bzw. vor Ort dann planen.. Da bräuchten wir einfach mehr Zeit, das das am Schluss nicht in Hektik ausartet (z.B. um den vorgebuchten Zug dann in Zagreb zu erreichen)

Bin eben in der Überlegung die Tour irgendwie abzukürzen, entweder das Ziel KRK zu wählen mit Rückreise dann aus Ljubljana, oder sich in Slowenien und Kroatien viel Zeit zu nehmen durch die Berge und direkt nach Zagreb und von dort wieder heim..

Die Planung von mir würde gut aufgehen von der Zeit her, allerdings wenn viel schlechtes Wetter oder größere Pannen dazukommen, ist es einfach zu knapp...
Nach oben   Versenden Drucken
#1322106 - 12.02.18 17:20 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3176
Hallo!

Das mit dem Suchen ist nicht die große Hexerei, wenn du gewohnt bist, mit den dafür notwendigen Medien um zu gehen. Entweder speicherst du zu Hause die gewünschte Route in dein Navi, oder du machst es wie ich und fährst nach einer Karte. Das geht genauso, ganz einfach und ohne Stromanschluss. Nur ist das zunehmend niemand mehr gewöhnt. Was ich als alter Dackel in tiefen Wäldern schaffe (das Radeln nach Karte auf einem durchaus herausfordernden Wegenetz, und 100km plus etliche Höhenmeter/Tag), schafft ihr auf einem normalen Straßennetz leicht.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1322642 - 15.02.18 19:28 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: irg]
shushuk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hi,

ohne dass ich jetzt alles durchgelesen stell ich hier den Link zu meiner letztjährigen Reise rein, der mich an den Plitvicer Seen vorbeigeführt hat, allerdings nicht unbedingt auf der direktesten Route (gestartet bin ich in der Nähe von Villach, in Klagenfurt)
Klagenfurt - Patras

Vielleicht nützt es dir ja was...
LG
shushuk
Nach oben   Versenden Drucken
#1322681 - 16.02.18 07:50 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3176
Hallo!

In Antwort auf: schafkopfer
Bin eben in der Überlegung die Tour irgendwie abzukürzen, entweder das Ziel KRK zu wählen mit Rückreise dann aus Ljubljana, oder sich in Slowenien und Kroatien viel Zeit zu nehmen durch die Berge und direkt nach Zagreb und von dort wieder heim..

Die Planung von mir würde gut aufgehen von der Zeit her, allerdings wenn viel schlechtes Wetter oder größere Pannen dazukommen, ist es einfach zu knapp...



Ohne lästig werden zu wollen: Hast du dir die Streckenunterschiede angeschaut, bezüglich einer Fahrt nach Krk oder zu den Plitvitzer Seen? Da ist nicht viel um.

Die Navigation ist bei beiden Zielen ein ähnlich überschaubarer Aufwand. Die Plitvitzer Seen sind ein besonderes Reiseziel, das wäre mir von Krk jetzt nicht so auf gefallen. (Natürlich ist es nett, eine Reise auf einer Insel enden lassen zu können, viel mehr aber auch nicht.)

Deshalb schlage ich dir eine Variante zur Routenplanung vor, die ich gerne anwende: Was haltet ihr davon, am am weitesten entfernten Punkt die Reise zu beginnen und heim zu fahren?

Der Nachteil dabei ist natürlich, dass ihr nicht zu Hause starten könnt, zu mindestens nicht ohne Öffi-Fahrt. Sonst sehe ich nur Vorteile: Die lange Fahrt lässt sich zu Beginn leichter organisieren und umsetzen. Da kommen keine unbekannten Fußangeln zum Vorschein. (Mein Vater und meine Stiefmutter waren z.B. mehr als ernüchtert, als ihnen am Bahnhof von Venedig mit geteilt wurde, dass sie die Räder auf der heimfahrt nicht mitnehmen dürften. Wegen seines hohen Alters, er war damals schon 89, haben sie sie dann doch widerrechtlich rein gelassen.) Und falls doch wider jede Wahrscheinlichkeit Schwierigkeiten auftreten sollten, seid ihr weit flexibler als am Ende der Reise, wenn die Arbeitsgeber sehnsüchtig auf euer pünktliches Erscheinen warten.

Ein weiterer großer Vorteil: Am Beginn der Reise seid ihr frisch, ausgeruht und erlebnishungrig. Gerade auf einer kürzeren Reise nehmt ihr in den ersten paar Tagen deutlich mehr wahr als später, wenn ihr schon viel gespeichert habt. Je näher ihr nach Hause kommt, desto bekannter werden für euch die Landschaft und die Leute. Da sind leicht auch längere Etappen drin, wenn es euch freut. Die Landschaft kennt ihr eh schon gut. Wenn sich die geplante Route nicht mehr ganz ausgehen sollte, ist es zwar blöd, ihr wolltet ja die ganze Strecke am Rad schaffen, Beinbruch ist es aber keiner. Dann kürzt ihr halt ein Stückerl am Schluss mit dem Zug ab, möglichst ein weniger interessantes.

Mit diesem Ansatz hättet ihr es weit leichter, die gesamte Route zu genießen, als anders herum. Da bleibt kein "wenn es zwei Tage waagrecht regnet, kommen wir nur unter größten Schwierigkeiten nach Ljubljana" als Fragezeichen im Hinterkopf.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1322683 - 16.02.18 08:12 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3176
So, noch was angefügt:

Überschlägig bräuchtet ihr auf meinem Routenvorschlag von Tarvis nach Grabovac 340km, 140km zurück nach Zagreb. Das wären bei 3 Tagen Hinfahrt, einem Tag Seen bewandern und einem Tag Heimfahrt insgesamt 5 Tage für den interessantesten Teil der Reise. Das kommt mir nicht viel vor. Ein Tag davon ist sogar ein Rasttag mit Spazieren.
Damit blieben noch 7-8 Tage für den Rest. Reicht das nicht aus?

Ein Faktor könnte bei euren Überlegungen auch eine Rolle spielen: Richtung Plitvice fahrt ihr eher parallel zu den Bergzügen, Richtung Krk quer. Natürlich rollt ihr nach Plitvice nicht völlig eben dahin, der durchschnittliche Kilometer wird aber leichter sein als der nach Krk. Das letzte Stück der Rückfahrt nach Zagreb ab dem Raum Karlovac ist auch ziemlich flach, da sehe ich bei einer längeren Etappe von den sportlichen Anforderungen her nicht das große Problem.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1322719 - 16.02.18 12:27 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: irg]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4647
Genau aus dem An-/Abreisegrund und der flexibleren Zeitplanung bin ich meine fast vierwöchige Alpenbogen-MTB-Tour auch heimzu geradelt und problemlos geplant und reserviert mit Nacht- und ital. Regionalzug nach Ventimiglia angereist.

Guter Ratschlag! dafür
Nach oben   Versenden Drucken
#1322824 - 16.02.18 19:51 Re: Tourenplanung von Augsburg zu den Plitvicer Se [Re: schafkopfer]
Mastermind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
Ich bin die Route Plitvicer Seen- Villach letztes Jahr gefahren:

http://rad-forum.de/showflat/Number/1306...T_B#Post1306483

Wenn sich daraus noch Fragen ergeben, jederzeit gerne.....
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de