Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (iassu, uiop), 21 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86104 Themen
1307689 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3878 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6
Themenoptionen
#1286720 - 05.06.17 14:08 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17795
In Antwort auf: JSchro
Es bricht nicht das Gestell sondern die Decke.


In Antwort auf: Tauchervater
Das brauche ich nun nicht mehr reklamieren. Heute morgen brach das Sattelgestell auf der rechten Seite.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Tessin Jahresende 2017
Nach oben   Versenden Drucken
#1286721 - 05.06.17 14:12 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1808
Ich habe schon vor über einem Jahr am Cambium unter der Sattelnase eine Dehnung des Materials festgestellt.
Oben ziehts die Fäden aus dem Gewebe, auf der Unterseite findet man einen hellen Strich der durch feinste Risse in der Oberfläche hervorgerufen wurde. Ansich nicht schlimm, aber eben Zeichen einer punktuell hohen Last und die weitet sich aus. Das kann Monate oder sogar Jahre dauern, doch sobald sich da ein tieferer Riss zeigt, ist das Ende nah.

Dann ist auch der Moment für die Reklamation gekommen, die üblicherweise die Abwicklung über den Einzelhandel (einschicken und warten oder direkter Tausch) nötig macht.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1286723 - 05.06.17 14:17 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: iassu]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1066
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: JSchro
Es bricht nicht das Gestell sondern die Decke.


In Antwort auf: Tauchervater
Das brauche ich nun nicht mehr reklamieren. Heute morgen brach das Sattelgestell auf der rechten Seite.

Dann solltest Du schauen, auf wen ich antworte. Da ging es um die Decke.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286724 - 05.06.17 14:23 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17795
In Antwort auf: JSchro
Dann solltest Du schauen, auf wen ich antworte. Da ging es um die Decke.
Richtig. Das aber bezog sich seinerseits auf eine Antwort auf die Frage, wie man bei Erwerb eines Ersatzgestells mit der Decke und den Nieten umzugehen habe. zwinker
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Tessin Jahresende 2017
Nach oben   Versenden Drucken
#1286725 - 05.06.17 14:23 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1066
In Antwort auf: cterres
Ich habe schon vor über einem Jahr am Cambium unter der Sattelnase eine Dehnung des Materials festgestellt.
Oben ziehts die Fäden aus dem Gewebe, auf der Unterseite findet man einen hellen Strich der durch feinste Risse in der Oberfläche hervorgerufen wurde. Ansich nicht schlimm, aber eben Zeichen einer punktuell hohen Last und die weitet sich aus.

Das klingt für mich, das muss irgendwann reißen! Aber wann? Also eine Art Sollbruchstelle. Irgendwann geht alles kaputt, aber Du darfst weiter Early-Adopter für mich spielen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286726 - 05.06.17 14:26 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: iassu]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1066
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: JSchro
Dann solltest Du schauen, auf wen ich antworte. Da ging es um die Decke.
Richtig. Das aber bezog sich seinerseits auf eine Antwort auf die Frage, wie man bei Erwerb eines Ersatzgestells mit der Decke und den Nieten umzugehen habe. zwinker
Das ist falsch, einfach klicken und nachverfolgen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286729 - 05.06.17 14:58 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Oldmarty]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1066
In Antwort auf: Oldmarty
Gibt aber auch genügend, deren Gestelle nicht brechen und deswegen sind die noch am Fenster. Mir ist noch kein Sattel kaputt gegangen egal ob jetzt ein billig Teil oder ein Brooks oder ein Gyes oder ein Selle Anatomic ( welche auch gerne brechen sollen wohl) Aber vielleicht liegt es am Benutzer und nicht am Sattel

Vielleicht schlichtweg an der Nutzungsdauer. Rein optisch müsste ich z.B. meine Tubusträger schon lange auswechseln. Die sind jetzt im zwanzigsten Jahr am dritten Fahrrad. Der Frontträger werden irgendwann brechen.

Interessante Frage, wer baut zehn Jahre alte Teile an seinen superdupper neuen Rahmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286740 - 05.06.17 16:29 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2125
In Antwort auf: ro-77654
... Aus diesem Grunde rate ich nicht zu Urteilen auf der Basis von Theorie, sondern Praxis.
Das wurde mir zu teuer und hat die Teilekisten mit Fehlversuchen gefüllt. Bei Sätteln: SQLab-611, der alte Selle-Flite, Selle G2, zeitweise gut war der Selle-SLR-XP (den ohne Polster und Decke hat jetzt @sigma7, weil er mal für sich einen selbst aufpolstern wollte). Zuerst der Blick auf die "Theorie" spart praktische Fehlversuche - der Cambium wäre für mich so einer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286743 - 05.06.17 16:55 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1808
In Antwort auf: JSchro
Irgendwann geht alles kaputt, aber Du darfst weiter Early-Adopter für mich spielen.

Der Cambium C17 kam Herbst 2013 in die Läden, seit Sommer 2013 hatte ich ein Testexemplar (der normale Slate, nicht die Limited-Variante) in Verwendung.
Das war so früh, wie es nur ging und doch ist das Ding nun bald vier Jahre auf dem Markt.
Länger als jede Marke Garantien anbietet und die Laufleistung ist auch entsprechend hoch.

Das ein Sattel dann mit Defekt ausfällt, ist zumindest zu erwarten.
Das Gestell ist mir nicht gebrochen oder verbogen und ich habe keine Schrauben verloren. Das, obwohl ich ein schwerer Fahrer bin, aber auch weil ich gelegentlich den Sattel reinige und dazu zerlege und die Schrauben gut festziehe.

Der Kaufpreis wäre mir, hätte ich ihn je zahlen müssen, zu hoch gewesen.
Jetzt fahre ich den C17 Carved in Beige, den ich aber mit Textilfärbemittel schwarz gefärbt habe. Abgesehen von 3,99 für die Farbe ebenfalls kostenlos.
Ich bin ansonsten ganz angetan vom Selle Italia Max SLR Gel Flow, der mit 90 Euro Straßenpreis auch kein Schnäppchen, aber eben doch noch eine Ecke günstiger als der Kautschuk-Brooks ist, welcher für 125-140 Euro gehandelt wird.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1286786 - 05.06.17 21:05 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tauchervater]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Ich habe es mir überlegt, laß Brooks mal entscheiden, wie die das sehen. Auf der Homepage gibt es ein Reklamtionsformular. Das fülle ich mal aus und dan werde ich mal schauen, was passiert.

Grüße aus Hamburg

Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1286787 - 05.06.17 21:08 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Beim letzten Tausch wurde ich an den deutschen Distributeur verwiesen. Ich sollten den Sattel einschicken und ich bekäme Ersatz. Es dauerte eine Woche. War nicht so schlimm, ich hatte noch einen Lederbrooks im Kellerregal liegen. Den nehme ich jetzt auch.

Gruß aus Hamburg

Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1286868 - 06.06.17 11:24 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30887
In Antwort auf: JSchro

Interessante Frage, wer baut zehn Jahre alte Teile an seinen superdupper neuen Rahmen.

Ich. Allerdings ohne deswegen auf den Pudding zu hauen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1286881 - 06.06.17 12:37 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2125
In Antwort auf: JSchro
... Interessante Frage, wer baut zehn Jahre alte Teile an seinen superdupper neuen Rahmen.
... einen normalen Rahmen schon, aber nicht an einen "superdupper" Rahmen. Der bekommt dann auch passende "superdupper"-Neuteile grins - wenn z.B. das Gewicht Haupthema (also das "superdupper") ist.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1286888 - 06.06.17 13:55 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Falk]
paschukanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 334
In Antwort auf: Falk
In Antwort auf: JSchro

Interessante Frage, wer baut zehn Jahre alte Teile an seinen superdupper neuen Rahmen.

Ich. Allerdings ohne deswegen auf den Pudding zu hauen.


Mensch Falk! Du verwechselst 'superdupper' mit 'superpudder'!
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1287136 - 07.06.17 16:57 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: paschukanis]
jonathan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
Guten Tag, keine Ahnung welchen Typ ich von Brooks seit Jahren fahre, ich brauche eine gute Werkstatt, da ich meinen Sattel auch gerne einmal überarbeiten bzw. reparieren lassen möchte.
Kann mir jemand helfen? Schreit mich bitte nicht an, sollte hier im Forum bereits ein Name hinterlegt oder erwähnt sein.
Dank und Gruß
Henz
Nach oben   Versenden Drucken
#1287144 - 07.06.17 17:25 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: jonathan]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2042
In Antwort auf: jonathan
Guten Tag, keine Ahnung welchen Typ ich von Brooks seit Jahren fahre, ich brauche eine gute Werkstatt, da ich meinen Sattel auch gerne einmal überarbeiten bzw. reparieren lassen möchte.
Kann mir jemand helfen? Schreit mich bitte nicht an, sollte hier im Forum bereits ein Name hinterlegt oder erwähnt sein.
Dank und Gruß
Henz


Was bitte soll an einem Brooks "überarbeitet" werden? Fetten kannst du ihn selbst, eine ev. vorhandene gebrochene Feder auswechseln auch, keine Werkstatt wird dir den Brooks neu vernieten etc., das ist hoch unwirtschaftlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1287178 - 07.06.17 19:55 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tauchervater]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Ich wurde heute gebeten, den Sattel einzuschicken. Mal sehen, wie es ausgeht.

Gruß aus Hamburg

Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1287397 - 09.06.17 12:48 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: toddio]
resistance01
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 120
In Antwort auf: toddio
Der abgebildete Brooks wirkt im übrigen wie neu, da spielt dann vielleicht auch das Fahrergewicht eine Rolle.


Ich wiege 75 kg träller und bin ca. 6.000 km mit dem Teil gefahren:
Pendeln auf Asphalt, Bahntrassentouren, ab und auch mal sehr gemäßigten Cyclocross auf Waldwegen und Schotterpiste. Insgesamt kann man wohl eher nicht von einer Überbeanspruchung des Materials reden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1293415 - 14.07.17 23:44 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1958
In Antwort auf: cterres
Ich habe schon vor über einem Jahr am Cambium unter der Sattelnase eine Dehnung des Materials festgestellt.
Oben ziehts die Fäden aus dem Gewebe, auf der Unterseite findet man einen hellen Strich der durch feinste Risse in der Oberfläche hervorgerufen wurde.

Ich habe innerhalb eines knappen Jahres für drei Radreisen und ein paar Wochenenden ein Testrad mit Cambiumsattel zur Verfügung gestellt bekommen mit dem ich 3500 km gefahren bin. Ich schätze dass das Rad keine 7000 km gefahren wurde und trotzdem zeigen sich am Sattel die von Dir beschriebenen "Symptome" sehr deutlich.

Den Sattel fand ich sehr angenehm zu fahren aber die "mitgenommene" Optik macht mich arg skeptisch.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1293441 - 15.07.17 09:32 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Friedrich]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6885
Bei mir mutierte er mit der Zeit bei gleicher Symptomatik zu sehr zur Hängematte, das gab dann zu viel Druck auf dem Damm. Die Ledersättel kann man spannen. Ich fahr jetzt wieder B17 Imperial.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014

Geändert von Deul (15.07.17 09:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293472 - 15.07.17 11:51 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JSchro]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1877
In Antwort auf: JSchro
Vielleicht schlichtweg an der Nutzungsdauer. Rein optisch müsste ich z.B. meine Tubusträger schon lange auswechseln. Die sind jetzt im zwanzigsten Jahr am dritten Fahrrad. Der Frontträger werden irgendwann brechen.
Interessante Frage, wer baut zehn Jahre alte Teile an seinen superdupper neuen Rahmen.

ich dafür

Dauerhaft bewährte Teile ersetze ich nicht sinnlos durch Neuteile.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (15.07.17 11:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316000 - 30.12.17 10:31 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tauchervater]
cyco20
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
In Antwort auf: Tauchervater
Ich fahre den Cambium C17 seit anderthalb Jahre und ca. 15tkm. Jetzt hatte ich eine Schaden, der sich wohl vorher schon durch die merkwürdig aufgerippelte Naht auf der Nase angedeutet hat. Nun riß er auch links ein:


Diese aufgerippelte Naht zeigt sich mittlerweile auch bei meinem Cambium C17 Carved Sattel.
Bin seit 8 Monaten mit dem Sattel unterwegs (ca. 10000 km). Er sitzt auf einer Cane Creek Thudbuster LT Sattelstütze. Ich wiege ca. 85 kg. Wie hier auch schon erwähnt, frisst der Sattel Hosen. 3 ältere Jeans habe ich mittlerweile durchgesessen. Vielleicht täuscht es, aber die kälteren Monate scheinen dem Sattel mehr zuzusetzen.

Der Sattel ist sehr bequem, auch wenn er sich zunächst nicht so anfühlt. Bequem heisst für mich, dass ich bei meinen Brevetteilnahmen (bisher bis 400 km) nicht mehr stehend durchs Ziel fahren muss, weil der Hintern schmerzt.

Wenn Brooks mir tatsächlich hier 10 Jahre Garantie gibt, ist mir der erhöhte Verschleiß egal. Ich werde ihn jetzt erst einmal weiterfahren, bis er tatsächlich einreißt.

Hier zwei Fotos vom aktuellen Zustand.







Gruß
Reimund
Nach oben   Versenden Drucken
#1316121 - 30.12.17 21:26 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cyco20]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
So fängt das Elend an, ich habe inzwishen den zweiten neuen Sattel.

Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1316161 - 31.12.17 08:54 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tauchervater]
erhard
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31
In Antwort auf: Tauchervater
So fängt das Elend an, ich habe inzwishen den zweiten neuen Sattel.

Lutz


Ich auch. Habe ihn aber in dem Zustand nach ca. 4000 km tauschen lassen. Schade...
Nach oben   Versenden Drucken
#1317127 - 08.01.18 14:59 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: erhard]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 358
Vielleicht ist der neuere All Weather mit Nyloncover hier die bessere Wahl. Konnte ihn noch nicht befingern, dürfte aber glatter sein und damit auch hosenschonender.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6


www.bikefreaks.de