Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (Uli S., Genußradler-HB, Andruschka, jr1, Seghal, pushbikegirl, 5 unsichtbar), 35 Gäste und 232 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26340 Mitglieder
88244 Themen
1347172 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3554 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1352296 - 30.08.18 12:37 Re: Von Nabenschaltung auf Kettenschaltung [Re: derSammy]
bob.schwarz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Ja da bin ich ja voll in der Norm. Musste glatt erstmal die Gewichtsklassen nachlesen.

Cruiser hätte dabei sogar gut gepasst, also vom Fahrstil her. grins cool
Nach oben   Versenden Drucken
#1356612 - 07.10.18 19:33 Re: Von Nabenschaltung auf Kettenschaltung [Re: bob.schwarz]
bob.schwarz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo,

ich wollte mich mal nach der Tour der Via Claudia zurückmelden und bei den Tippgeber bedanken.

Ich hab tatsächlich den einfachsten Weg gewählt und hab nur hinten nen 22 Ritzel drauf gemacht. Damit kam ich erstmal ausreichend zurecht. Am Fernpass mussten wir alle schieben.
Am Reschen bin ich mit 39/22 noch ok hochgekommen. Es gab zwar noch die ein oder andere Steigung an den ich schon schieben musste, aber meine Reisepartner mit 3x9/3x10 noch fahren konnten. Aber damit hatte ich erstmal kein Problem.

So und nun werde ich mich dann trotzdem mit nem neuen Rad mit Kettenschaltung voraussichtlich 3x9 bzw 3x10 beschäftigen. Vor allem war bei 39/22 an der Nexus 8 dann bei dem letzten Gang schon bei ca 34kmh Schluss mit mittreten. Und ein oder zwei Gänge leichter unter dem 39/22 der Nexus wären auf jeden Fall für länger andauernde Anstiege schon nicht schlecht.
Und so wie es aussieht wird es vielleicht nicht die letzte Tour in den Bergen gewesen sein.

Danke nochmal.
Grüße Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#1356752 - 08.10.18 19:51 Re: Von Nabenschaltung auf Kettenschaltung [Re: bob.schwarz]
banto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Hallo Micha,
ich habe mich tatsächlich schon gefragt ob und wie Du zurecht gekommen sein wirst.
Und nun freue ich mich wirklich zu lesen, daß Du mit den kleinen Kompromissen gut gefahren bist und eine schöne Tour hattest.

Ich danke Dir also für Deine (nicht selbstverständliche) Rückmeldung schmunzel

Ach, und um Dir für das neue Rad noch nen Floh ins Ohr zu setzen ... ich fahre inzwischen am besten mit Renn- bzw. sog. DirtDrop Lenkern ... grins

Beste Grüße
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1356867 - 09.10.18 08:24 Re: Von Nabenschaltung auf Kettenschaltung [Re: banto]
bob.schwarz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Thomas,
ja die Tour war wirklich sehr schön. Die Berge sind natürlich sehr eindrucksvoll.
Und man selbst auch stolz wie Bolle, wenn man da mit eigener Kraft drüber gekommen ist. Was übrigens anscheinend nicht mehr selbstverständlich ist. Ich würde mal sagen, 95% der Fahrräder, die wir auf der gesamten Tour gesehen haben, waren E-bikes. Aber das ist nen anderes Thema.

Zum neuen Rad habe ich mir natürlich schon Gedanken gemacht. Genau dieser Floh sitzt quasi schon.
Da unsere Touren meist nicht länger als 1-2Wochen sind und meine Ausrüstung mit den Jahren eher besser und leichter wird, dachte ich eher an so ein Rad in der Richtung.
Eher so Richtung Gravel, Ranndonneur. Trendy gerade.
Aber eins, dass auch ohne Gepäck etwas mehr Spass macht. Also eher kein Reisepanzer für die Weltreise.

https://www.pedalroom.com/bike/pelago-stavanger-34587

aber schon mit Gepäckträger und Lowrider. 4 Taschen. Aber wahrscheinlich auf dem Rahmenset.
Wird aber mein erstes Rad mit Dropbar. Vielleicht mach ich zum Aufbau nen neuen Thread auf. Ich hab da bestimmt noch die ein oder andere Frage. Wird nicht mein erster Aufbau. Aber der erste mit "modernen" Teilen.

Grüße Micha
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1357451 - 12.10.18 09:45 Re: Von Nabenschaltung auf Kettenschaltung [Re: bob.schwarz]
banto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Hi Micha,

der floh sitzt schon ... grins, sehr cool ...

Interessantes Rad hast Du da gefunden, insbesondere da ich seit Jahrzehnten eine Vorliebe für den klassischen Werkstoff habe (75% des Fuhrparks).

Einen letzten Gedankenanstoß möchte ich aufgrund Deines Einsatzbereiches trotzdem noch abgeben. Das Preis-Leistungs-Gewichtsverhältnis des Rose Randonneurs scheint mir unerreicht. Ggfls. handelt es sich da um mehrere Kilo Gewichtsdifferenz zum Pelago.
Da lohnt sich genaues Rechnen und Recherche ...

Aber bevor wir hier ganz abdriften,
beste Grüße Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1357737 - 14.10.18 14:02 Re: Von Nabenschaltung auf Kettenschaltung [Re: banto]
bob.schwarz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Bei der Wahl des Rahmenmaterials bin ich tatsächlich etwas irrational.
Klar würde nen Alurahmen um einiges leichter sein.
Aber ich steht einfach auf die klassische Optik der schlanken Stahlrohre. Auch der Stahlgabel mit dem Gabelkopf.
Die Alurahmen kommen meist mit geshapten Rohren in unterschiedlichster Ausformungen.
Das ist für meinen Geschmack oft etwas überdesignt.

reine Geschmackssache.
Aber wie du schon sagst, ist schon Offtopic.
Grüße Micha
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de