Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (Elric, ontario, JohnyW, barbara-sb, KochM, 9 unsichtbar), 259 Gäste und 335 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27191 Mitglieder
91562 Themen
1411169 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3267 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1420819 - 19.03.20 20:39 Problem mit der V-Brake
Lohner84
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7
vorher war am Hinterrad eine Cantilever installiert, ich war aber unzufrieden und habe sie gegen ein vbrake ausgetauscht. Diese funktioniert tatsächlich besser, aber ich muss alle paar hundert km die Bremsbeläge wechseln. Diese packen nämlich nicht mehr, wenn sie etwas abgefahren sind. Der Abstand zwischen den Sockeln ist zu groß für eine Vbrake...Was kann ich da machen? Vllt eine Magura?
Nach oben   Versenden Drucken
#1420820 - 19.03.20 20:48 Re: Problem mit der V-Brake [Re: Lohner84]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5466
Hast Du denn auch die Bremsgriffe getauscht?
Normalerweise müssen die Beläge erst gewechselt werden wenn sie verschlissen sind.
Bei den Belägen sind in der Regel verschieden lange/dicke Kankav/ Konvex-Scheiben dabei. Damit kann man die Bremsen so montieren das die Arme nahezu parallel stehen, je nachdem ob der lange/dicke Satz oder der kurze/dünne zwischen am Arm und Bremsbelag montiert ist.
Am Besten machst Du mal ein Bild.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1420821 - 19.03.20 20:48 Re: Problem mit der V-Brake [Re: Lohner84]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
So ganz kann ich mir das nicht vorstellen, das an den Bremsschuhen die verschieden dicken Konkav Konvex Scheiben entweder innen oder außen montiert werden weißt du?

Vielleicht mal die dicken nach innen setzten und die Haken der Federn mal in ein anderes Loch am Sockel stecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1420832 - 19.03.20 21:43 Re: Problem mit der V-Brake [Re: Lohner84]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6287
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: Lohner84
Der Abstand zwischen den Sockeln ist zu groß für eine Vbrake...Was kann ich da machen? Vllt eine Magura?


Erstmal überprüfen, ob die Bremsgriffe passen: IIRC haben Canithebel einen anderen Seileinzug. Dann die Sache mit den Scheiben (vgl. Sickgirl).

Schliesslich kann man Cartridge Bremsbeläge auf grösseren Sockelabstand tunen:
- demontieren
- M6er Gewindebolzen entfernen
- diesen mit einer am Kopf zugeschliffenen längeren M6 - Schraube (mit Spannhülse) ersetzten
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1420849 - 19.03.20 22:41 Re: Problem mit der V-Brake [Re: Lohner84]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8143
Hast du die Bremsgriffe nicht mit ausgetauscht? Das ist wichtig. Die Canti-Bremshebel ziehen relativ wenig Seil ein, das reicht für V-Brakes nicht --> auf V-Brake Bremshebel wechseln. (Solche würden schon reichen: Klick )
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (19.03.20 22:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1420891 - 20.03.20 07:53 Re: Problem mit der V-Brake [Re: Lohner84]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4302
Hallo!

Zu breite Sockelabstände können sehr alte Rahmen, die es kaum mehr im Gebrauch gibt, haben. Dann wird die Einstellung einer V-Brake knifflig. Ich habe so einen Rahmen im Alltagsrad, einem über 30 Jahre alten Kettler. Andere Möglichkeiten, warum die Beläge nicht weit genug reichen, gibt es auch.

Deshalb rate ich dir: Miss den Abstand der Sockel, Mitte zu Mitte gemessen und schreibe ihn. Dazu ist die Felgenbreite wichtig, gemessen am Außenrand. Dann würde ich noch raten, wie schon vor mir geschrieben, die Bremsbelagmontage zu überprüfen. Vielleicht hast du bisher nicht alle Einstellmöglichkeiten genützt.

Bei meinem Kettler (26 Zoll MTB, Sockelabstand 90mm hinten, der Abstand vorne ist kein Problem) habe ich längere Zeit unter die Unterlegscheibchen eine zusätzliche Beilagscheibe gelegt. Das ist zwar vom Hersteller nicht vorgesehen, ist sich aber bei meiner Bremse mit allen nötigen Sicherheitsmargen aus gegangen. So habe ich insgesamt etwa 3mm gewonnen. Beim Tausch des Hinterrades habe ich eine breitere Felge genommen, seitdem ist das Problem behoben.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1420895 - 20.03.20 08:04 Re: Problem mit der V-Brake [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4871
Bei den alten Rahmen ist es aber genau umgekehrt, die Sockel stehen zu eng beieinander und die V-Brake steht nicht mehr parallel zueinander.
Nach oben   Versenden Drucken
#1420981 - 20.03.20 13:08 Re: Problem mit der V-Brake [Re: Sickgirl]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4302
Das gibt es auch ja. Zu breit genau so. Die alten Canties hatten einen sehr weiten Einstellungsspielraum, damit war ein sehr weites Spektrum möglich.

Lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de