Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Juju, Seniorradler, extraherb, TaHi79, Gitanesraucher, 6 unsichtbar), 85 Gäste und 276 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27591 Mitglieder
92889 Themen
1437358 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3162 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1449494 - 18.11.20 18:23 Böttcher Dakkar Erfahrung?
latscher
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo zusammen,

ich bastel gerade an einem neuen Radl für meinen Bruder:

Kurz zu ihm, Maße laut im Radlabor ermittelt
Körpergröße 176
Brustbeinhöhe: 145,6
Armlänge: 58,2
Innenbeinlänge 89,5
==> Beine sind 3 cm länger und die Arme 1 cm kürzer als der Durchschnitt

Gewicht: ca. 70kg

Empfohlener Stack / Reach wert:
Stack 62
Reach 43

Anforderung an das Fahrrad:
Tagestouren, maximal 1-2 Tage

Konkrete Fragen:
Hat jemand Erfahrung mit Böttcher Rädern?
Hat jemand die Stack und Reach Werte des Rads? Böttcher selber hat diese angeblich beim Rahmenersteller angefragt.
Hat jemand Erfahrung mit den gewählten Bremsen Shimano Alfine DISC BR-S70?
Hat jemand Erfahrung mit der Croozer Anhängerkupplung an der Rohloff?

Ist bei der Konfiguration ein grober Schnitzer enthalten?
Er ist schon auf dem Böttcher Dakar mit 56 cm gesessen und es hat sich gut angefühlt, nur wäre es natürlich toll wenn die theoretischen Stack und Reach Werte auch passen würden.


Kurz zur bisherigen geplanten Konfiguration:


Modell: Böttcher Dakkar

Rahmen: Herren, 56cm

Gabel: Böttcher Gabel Cr-Mo

Schalthebel/Drehgriff: Rohloff SPEEDHUB 500/14

Pedale: Marwi SP-2160

Steuersatz: Neco Ahead

Bremsen: Shimano Alfine DISC BR-S70 hat jemand damit Erfahrung

Felgen: Ryde Andra30

Speichen: Sapim Race

Schlauch: Schwalbe DV 17

Ständer: Hebie FIX 18

Kettenschutz: Hebie Chainglider 42 schwarz

Lenker: ergotec Moon Bar 31,8 Alu schwarz-matt

Vorbau: ergotec Crab Ahead Ø31,8mm, 90mm schwarz

Nabe VR: SON 28 DISC rot-eloxiert

Nabe HR: Rohloff SPEEDHUB 500/14 rot, 36 Loch

Reifen: Schwalbe Marathon Supreme 37-622 schwarz-Reflex, Faltreifen

Sattelstütze: Suntour SP-NCX gefedert schwarz-matt

Scheinwerfer: SON Edelux II 90 LUX rot-eloxiert

Rücklicht: SON LED rot

Gepäckträger: Tubus Logo evo 25CrMo4 schwarz

Schutzbleche: SKS Bluemels 53mm schwarz

Sattel: SQlab Sattel 610 ERGOLUX® active 2.0 oder Brooks

Getränkehalter: Topeak Modula Cage II, all black -

Sonstiges: Croozer Anhängerkupplung

Vielen Dank für Eure Meinung!
Gruß, Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1449515 - 18.11.20 21:11 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: latscher]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 782
Ich habe die Croozer-Kupplungen immer abmontiert. Gerade bergauf stellt sich ein unschöner Bounce-Effekt ein wegen der Feder. Ich greife lieber zur Weber, zumal ich die am Hinterher Weiternutzung kann für den Lastentransport.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1449518 - 18.11.20 21:53 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: latscher]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 879
In Antwort auf: latscher
Hat jemand Erfahrung mit Böttcher Rädern?
Ich persönlich nicht, in meinem Umfeld fahren aber ein paar als "Alltagsrad". Zur Konfiguration kann ich nichts sagen. Die Leute waren / sind ganz zufrieden. Die Räder wurden aber auch schon vor ein paar Jahren gekauft, taugt also nur begrenzt als Referenz. (Nachtrag: Ich fand sie ganz ordentlich, würde sie auf jeden Fall in Betracht ziehen.)

Geändert von errwe (18.11.20 21:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1449578 - 19.11.20 11:11 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: latscher]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Ich habe den Böttcher Expedition-Rahmen an meinem Reisefahrrad als Ersatz für den alten Trekkingradrahmen. Ich hatte das Rad vorher Probe gefahren, mich dann aber nur für den Rahmen entschieden, da alle Anbauteile am alten Rad noch sehr gut erhalten waren (SON Dynamo, Beleuchtung, HS 33-Bremsen etc). Ich bin mit dem Rad sehr zufrieden, es fährt sich auch schwer beladengut und stabil, ruhiger Geradeauslauf. Eher auf Länge als Geschwindigkeit ausgelegt.

Zu Stack und Reach kann ich leider nichts sagen, da der Dakkar nicht identisch mit dem Expedition ist. Im Vergleich zu meinem vorherigen Rahmen (Cannondale C400) ist das Oberrohr etwas kürzer, so dass ich etwas aufrechter sitze als vorher. Aber das war auch absichtlich so gewählt.

Allerdings war der Rahmen Böttcher Rahmen nicht so toll lackiert. Ösengewinde mussten nachgeschnitten bzw. Ausfallenden blank gefeilt werden etc. Das hat mich beim Aufbau genervt.
Gruß
Etti
Nach oben   Versenden Drucken
#1449648 - 19.11.20 18:08 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: latscher]
flugi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
In Antwort auf: latscher

Hat jemand Erfahrung mit Böttcher Rädern?

Ich selber habe keine Erfahrung, aber Olga und Michel von Rausgefahren sind über die letzten 4 Jahre mit ihren Böttcher Expedition mit einer ganzen Menge Gepäck rund 50 Mm um die Welt gefahren, bis sie vor kurzem neue Räder von Böttcher gesponsert bekommen haben.

Geändert von flugi (19.11.20 18:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1449664 - 19.11.20 19:15 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: latscher]
TaHi79
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 97
Hi, ja ich fahre (auch) ein Böttcher Dakkar mit Rohloff. Es ist ein 52er Rahmen, da ich etwas kürzer mit 80 cm Innembeinlänge. Daher glaube ich nicht, dass es Dir nutzt, wenn ich bei mir nachmesse.
Aber nun zum Rad: Es ist sehr schnell und leicht bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 160 kg, es macht Spaß! Was würde ich an Deiner Konfiguration ändern? Den Hebie Chainglider habe ich mir gespart und vermisse ihn nicht, da die Schutzbleche reichen und die Hose ist auch meist sauber. Als Reifen habe ich die Marathon GT 365 (40 mm breit) und bin sehr zufrieden mit dem Rollverhalten und dem Grip!
Ach so: den Lenker hat meine bessere Hälfte an einem anderen Rad und findet ihn sehr angenehm.
Liebe Grüße, Tanja
___________________
Fahrrad statt Stau
Nach oben   Versenden Drucken
#1449693 - 19.11.20 22:08 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: TaHi79]
latscher
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Danke für euer Feedback, mein Bruder hat jetzt selbst einen Account und meldet sich in Kürze.
Gruß, Chris

Geändert von latscher (19.11.20 22:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1449694 - 19.11.20 22:11 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: latscher]
hagbard86
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
und da bin ich auch schon

ich bin der Bruder vom Chris und heute wurde mein Account freigeschaltet, weshalb ich jetzt selber schreiben kann.

Zuerst vielen Dank für euer Feedback!


In Antwort auf: macbookmatthes
Ich habe die Croozer-Kupplungen immer abmontiert. Gerade bergauf stellt sich ein unschöner Bounce-Effekt ein wegen der Feder. Ich greife lieber zur Weber, zumal ich die am Hinterher Weiternutzung kann für den Lastentransport.


Ok, mir gehts hauptsächlich darum, dass ich den Hänger am Radl für Einkäufe etc. benutzen kann, an meinem aktuellen Rad bin ich sehr zufrieden mit dem Anhänger

In Antwort auf: flugi

Ich selber habe keine Erfahrung, aber Olga und Michel von Rausgefahren sind über die letzten 4 Jahre mit ihren Böttcher Expedition mit einer ganzen Menge Gepäck rund 50 Mm um die Welt gefahren, bis sie vor kurzem neue Räder von Böttcher gesponsert bekommen haben.


Schau ich mir an!

In Antwort auf: TaHi79
Hi, ja ich fahre (auch) ein Böttcher Dakkar mit Rohloff. Es ist ein 52er Rahmen, da ich etwas kürzer mit 80 cm Innembeinlänge. Daher glaube ich nicht, dass es Dir nutzt, wenn ich bei mir nachmesse.
Aber nun zum Rad: Es ist sehr schnell und leicht bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 160 kg, es macht Spaß! Was würde ich an Deiner Konfiguration ändern? Den Hebie Chainglider habe ich mir gespart und vermisse ihn nicht, da die Schutzbleche reichen und die Hose ist auch meist sauber. Als Reifen habe ich die Marathon GT 365 (40 mm breit) und bin sehr zufrieden mit dem Rollverhalten und dem Grip!
Ach so: den Lenker hat meine bessere Hälfte an einem anderen Rad und findet ihn sehr angenehm.


Ich würde mich trotzdem sehr freuen, wenn Du messen könntest. Welchen Lenker/ Vorbau hast Du denn?

Ich werde das Rad auf für den Weg in die Arbeit nutzen und ich würde gerne darauf verzichten, immer das rechte Hosenbein hochziehen zu müssen ;-) deshalb hab ich den Chainglider „eingplant“


Schöne Grüße
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1449843 - 20.11.20 21:13 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: hagbard86]
TaHi79
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 97
Hi Stephan,
Ersteinmal willkommen im Forum party
Leider bin ich heute nicht zum Nachmessen gekommen, so dass ich die Maße morgen nachreiche. Mache auch mal ein paar Fotos zwinker
Als Lenker habe ich nämlich einen teilbaren Van Nicholas Rennlenker, der mit dem normalen Rohloff Drehgriff kompatibel ist, mit einem 8cm Vorbau. Dieses Rad mit dem Lenker ist für Strecke klasse, aber für den Stadtverkehr bevorzuge ich doch einen geraden Lenker. Aber das muss jeder für sich herausfinden. Ich werde demnächst umbauen...
Liebe Grüße, Tanja
___________________
Fahrrad statt Stau
Nach oben   Versenden Drucken
#1449999 - 22.11.20 15:07 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: hagbard86]
TaHi79
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 97
So, nun habe ich endlich nachgemessen:
Stack ca. 58 cm
Reach ca. 46 cm
Vielleicht hilft Dir das ja.
Nach oben   Versenden Drucken
#1450332 - 24.11.20 16:21 Re: Böttcher Dakkar Erfahrung? [Re: TaHi79]
hagbard86
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Danke, Tanja!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de