Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
7 Mitglieder (Jole, rolf7977, Meillo, Lionne, 3 unsichtbar), 82 Gäste und 304 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29347 Mitglieder
97991 Themen
1539472 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2196 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 92
Martina 65
macrusher 64
Falk 48
Gravelbiker_Berlin 47
Themenoptionen
#1538209 - 14.11.23 10:40 Kette läuft vom Kettenblatt ab
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Hallo zusammen,
ich hab ein Rad mit einer 1x7 Schaltung, Shimano Altus vorne 46z, hinten Kassette 11-32z. Die Kette ist extra lang (132 Glieder). Nach Wechsel der Kette auf eine deutsche Marke, weil ich die Shimanoketten nicht in der Länge bekommen konnte, springt die Kette vom Kettenblatt ab, und zwar zum dümmsten Zeitpunkt: wenn ich im ersten Gang bin und mir das Pedal hoch hole, um den Ampelstart ideal hinzukriegen. Also beim Rückwärtstreten. Mit der Shimanokette ist mir das nie passiert, allerdings war ich von der Rostbeständigkeit und Haltbarkeit wenig begeistert.

Die neue Kette ist eine Wippermann Connex (Typ 7E8).

Hat jemand Ideen zur Behebung außer wieder auf Shimano zurück zu wechseln (und aus zwei Ketten eine lange zusammenzubauen oder Meterware beim Fahrradladen zu kaufen)?

1x-Schaltungen haben doch vorne spezielle Kettenblätter um ein Abspringen hintanzuhalten, aber funktioniert das mit so einer Kette oder ist das nur für die schmalen 10-fach Ketten und aufwärts? Ist es sinnvoll sowas nachzurüsten?

Hab zwar einen rudimentären Kettenschutz drauf, aber ein Hebie Chainglider könnte eine alternative Lösung sein, nur find ich den nicht für ein 46z-Kettenblatt sondern müsste auf 44 oder 48 umrüsten laut Hebie-Seite. Ist das wohl (ohne Heckteil und entsprechend gekürzt) auch mit 1x7 verwendbar, oder sind die Kettenschläuche zu starr und es zieht mir vorne den schwimmenden Schutz entsprechend quer?

Bin etwas ratlos.

Dankbar für Tipps
Liebe Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1538212 - 14.11.23 11:15 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.327
Falls sie nach innen abläuft, kann das helfen.

https://www.rosebikes.de/rose-kette...zt6jDggMVCcd3Ch3Oyg3aEAQYAiABEgK-zvD_BwE

Auf 8x hab ich schon 9x Ketten gefahren. Die Shimano HG93 ist etwas geschützter. Mit 7x sollte das auch gehen.

Eine Campa C9 ist vielleicht auch eine Option. Die hab ich jedoch nicht mit einzelnem Kettenblatt getestet.

Ich vermute, das Hauptproblem bei dir ist die weit außen liegende Kettenlinie.

Ich hatte für solch ein improvisiertes System eine 2x Kurbel mit einem 42er inneren Kettenblatt. Das äußere alte 53er Kettenblatt war entzahnt worden. als äußerer Ablaufschutz + Hosenschutz und innen hatte ich den oben verlinkten Kettenfänger. Das kleine Kettenblatt hatte zudem den Vorteil recht hohe Zähne ohne Schaltweichen zu haben. Die Option wirst du vermutlich nicht haben. Deine Kurbel deutet darauf hin, dass dein Rahmen an den Kettenstreben solch schmale Kurbeln nicht zulässt.

Frag einmal bei CNC Bike Hamburg nach. Die hatten bisher reichlich und reichlich günstiges Material für solche Umbauten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1538213 - 14.11.23 11:23 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Nordisch]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Hallo,
ja genau, die Kette fällt nach innen. Außen ist ein Hosenschutzring drauf der das verhindern würde. Ich vermute dass die Connex-Kette deutlich steifer ist als die von Shimano und deswegen vorne noch so viel Seitendruck hat dass sie nicht aufläuft.
An der Kettenlinie kann ich nicht viel ändern, andere Kurbelgarnitur möchte ich nicht drauftun. Eventuell wäre es eine Option das Kettenblatt mit Unterlagen ein paar mm weiter nach innen zu distanzieren.
Der Kettengleiter hilft leider nix, weil die Kette ja beim Rückwärtstreten abläuft, also UNTEN am Ritzel, unterhalb des Tretlagers, und der Gleiter für Rahmenmontage ist.

Weitere Option wäre ein Schaltwerk mit mehr Federspannung, der das untere Kettentrum beim Rückwärtstreten weniger durchhängen lässt. An der B-Schraube hab ich schon rumgespielt, das half nix. Und Kette kürzen (für mehr Spannung) geht sich glaub ich auch nicht aus.

Liebe Grüße
Andreas

Geändert von Andreas aus Graz (14.11.23 11:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1538214 - 14.11.23 11:39 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Ist die Kette evtl. zu lang ?
Sind evtl. die Schaltrollen schwergängig ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1538216 - 14.11.23 11:45 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: kaman]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Servus,
nein alles OK wartungstechnisch. Die Kette hat gleichviele Rollen wie die original verbaute Erstkette, mit der es kein Problem gab. Ist ein Cruiserbike.
https://electricbikereview.com/ariel-rider/n-class/
Das Radl hat knapp 8000 km drauf, die Kette ist erst die zweite.

Liebe Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1538217 - 14.11.23 12:11 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34.061
Hast Du mal an einen zusätzlichen Schutzring auf der Innenseite gedacht? Bei nur einem Kettenblatt ist das doch kein echtes Platzproblem. Anders kriegst Du eine beim Rückwärtsdrehen spontan und an beliebiger Stelle vom Kettenblatt abfallende Kette nicht in den Griff. Wären es die Hinterradnabe oder eine Schaltrolle, dann würde die Kette hinten auf der Kassette sonstwohin laufen.
Such mal nach einem schwergänigen Gelenk. Das bemerkt man nur beim lastlosen Rückwärtsdrehen und häufig entsteht es beim Schließen der Kette, wenn man einfach nur einen Bolzen reindückt. Dann liegen beide Außenlaschen, die ja vergleichsweise fest auf dem Kettenbolzen sitzen, stramm am Innenglied an und machen das Gelenk steif. Unter Last wirkt sich das nicht aus und beim Einlauf in den Spannwerkskäfig führt dieser die Kette. Beim lastlosen Rückwärtsdrehen recht es durch den kettenschaltungsbedingten Schräglauf aber, dass das steife Gelenk eine Kettenrolle abhebt und die Kette damit abläuft. Sollte das so sein, dann biege nicht dieses Gelenk wild in Querrichtung, wie das immer wieder empfohlen wird, sondern nimm einen Kettenbolzendrücker, setz sie Kette so ein, dass nur die Außenlaschen auf dem Widerlager aufliegen (dafür gibt es in aller Regel zusätzliche Auflager) und drücke den Bolzen wenige Zehntelmillimeter nach innen. Ob Du das auf der Innen- oder Außenseite machst, ist für die Funktion Wurscht. Tu es aber auf der Seite, auf der dieser Bolzen weiter rausguckt und vergleiche es mit den benachbarten Gelenken.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1538221 - 14.11.23 12:34 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Falk]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Hallo Falk,
nein die Kette ist in Ordnung, keine Korrosion, keine festen Gelenke, das Kettenschloss ist eines mit Clip und ist genauso leichtgängig wie die Nachbargelenke.

Ein Ring innen wäre eine Option, mal hirnen wie ... ich werd das ausmessen. Ich weiß noch dass es ein Vierloch-Kettenblatt ist.

Danke!

Liebe Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1538222 - 14.11.23 12:45 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.341
die Kette wird nicht als Kettenschaltungskette verkauft, sondern nur für Nabenschaltung. Das Spricht auch dafür das sie seitlich nicht so geschmeidig läuft.

Ein Narrow Wide Kettenblatt könnte das Problem auch verbessern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1538225 - 14.11.23 13:15 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
Lampang
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 182
Das sieht nach einem 4 Kant Innenlager aus. Wenn zwischen Kurbel bzw. Kettenblatt und Kettenstreben genug Platz ist, lässt sich durch ein Innenlager mit kürzerer Achse die Kettenlinie etwas nach innen legen. Kosten für ne Shimano BSA Patrone ca. 10€ plus evtl. passendes Werkzeug, falls nicht vorhanden.
Kettenlinien sind oft zu weit außen, die Firmen kaufen für alle ihre Radtypen die gleichen Innenlager ein, besserer Mengenpreis, und zu lang soll dann auf alles passen.
Die langen Kettenstreben sollten eigentlich das Problem der schräg laufenden Kette bei deinem Rad entschärfen, tippe deshalb auf eine falsche Kettenlinie.
Die heute aktuellen 1 fach Antriebe mit einem Kettenblatt vorn nutzen narrow-wide Kettenblätter, die auch noch höhere Zähne haben, um das Abspringen zu verhindern. Gibt's günstig aus China bei Ali, sonst ist der Innenlagertausch günstiger.

Roland
keep the wheels rolin'
Nach oben   Versenden Drucken
#1538234 - 14.11.23 16:05 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.813
Der Chainglider ist mit Kettenschaltung nicht kompatibel, der ist nur für Nabenschaltung (oder gar keine Schaltung).

Ich denke auch, dass du die falsche Kette gekauft hast, die Connex 7E8 ist, wie schon bemerkt wurde, für Nabenschaltungen und deshalb seitlich unbeweglich. Schau mal nach, auf welchen Ritzeln das Problem verstärkt auftritt, wahrscheinlich bei denen, wo die Kette schräg zur Kurbel läuft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1538280 - 15.11.23 14:57 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: kangaroo]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.355
In Antwort auf: kangaroo
die Kette wird nicht als Kettenschaltungskette verkauft, sondern nur für Nabenschaltung. Das Spricht auch dafür das sie seitlich nicht so geschmeidig läuft.

Ein Narrow Wide Kettenblatt könnte das Problem auch verbessern.


Das Tauschen der Kette sollte eigentlich die Lösung bringen. Wobei es bizarr ist, weil sie bei mehreren Versendern, wo ich eben mal nach geschaut habe, als 7fach-Kette angeboten wird:

Hier oder hier.
Nur sollte es der Hersteller besser wissen und warum bei verschiedenen Versendern diese Abweichung steht, weiß ich nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1538282 - 15.11.23 15:16 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Uwe Radholz]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Einer gibt falsche Daten ein und andere Shops übernehmen das incl. Fehler. Kommt immer öfters vor. Sind das jetzt die Folgen von KI ?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1538286 - 15.11.23 16:37 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: kaman]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34.061
Ich gehe eher von ND aus

natürliche Dummheit
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1538295 - 15.11.23 20:52 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Falk]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Danke, da bin ich wohl reingefallen.
Gekauft bei bike-discount.de
als "e-bike 7-fach-kette" ...

Dann wäre auch das geklärt.

Liebe Grüße
Andreas

Geändert von Andreas aus Graz (15.11.23 20:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1538298 - 15.11.23 22:12 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34.061
Funktioniert die Kette denn ansonsten? Wenn ja, dann denk über einen zweiten Schutzring nach und fahr die Kette ab.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1538330 - 16.11.23 17:19 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Falk]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.355
In Antwort auf: Falk
Funktioniert die Kette denn ansonsten? Wenn ja, dann denk über einen zweiten Schutzring nach und fahr die Kette ab.


Kostet sowas nicht auch schon 2O Euro? Dann braucht er unter Umständen noch längere Kettenblattschrauben um einen 19 Euro Fehlkauf doch noch nutzen zu können? Und das auch nur für die begrenzte Laufzeit der Kette. Ich bin großer Freund der Idee, Dinge, die man mit einem Trick noch nutzen kann , nicht wegzuwerfen. Aber dieser Vorschlag würde mir nicht gefallen.
Da hielte ich es für aussichtsreicher, den Händler unter Hinweis auf die Beschreibung der Kette durch den Hersteller und die Fehlfunktion anzuschreiben und eine geeignete Kette zu verlangen. Außerdem haben die dann die Chance, den Fehler zu korrigieren. Schätze, die Händler wollen nicht aus Bosheit oder sonstwas ungeeignetes Material an den Kunden bringen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1538331 - 16.11.23 17:48 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Uwe Radholz]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Die werden die Kette bestimmt umtauschen, wenn du reklamierst.
Nach oben   Versenden Drucken
#1538339 - 17.11.23 04:44 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: kaman]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Ich hatte damals gleich zwei Ketten gekauft, eine liegt hier noch in OVP als Reserve. Angeschrieben hab ich die mal, warte auf Antwort.

Mir wäre eine passende Kette auch lieber, es gibt ja durchaus auch Schaltketten von Wippermann. Bin von der Qualität ansonsten sehr angetan - kein Rost!

Ich hab bei einer genaueren Betrachtung außerdem feststellen müssen dass sich der 7. Gang auch nicht schalten lässt, den hab ich nur bisher nie gebraucht am Stadtrad. Die Kette versucht da immer auf das Nachbarritzel zu klettern, auch am Ende des Einstellweges und mit komplett offener Begrenzerschraube. Eine Verlegung der Kettenlinie nach innen, damit der 1. Gang besser geht, würde mich dann möglicherweise auch noch den 6. Gang kosten, das ist mir echt zu blöd.

Eines unserer Räder wird demnächst eine Rohloff-Nabe bekommen, da könnte ich die Ketten (gekürzt) weiter nützen. Aber mal schauen was der Laden schreibt.

Liebe Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1538340 - 17.11.23 06:45 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.625
Vorschlag: Wir schauen uns das Radl nächste Woche zusammen an. Manches klingt nicht nach einem Problem der Kette, mehr nach einem anderen.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1538377 - 18.11.23 06:55 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: irg]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Gern, ruf mich einfach an wann Du Zeit hast. Der übliche Mittwoch geht leider nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1538578 - 21.11.23 07:35 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Also ich kann das Kundenservice von bike-discount.de nicht empfehlen.
Nach drei Mails wurde mir letztendlich angeboten, die eine originalverpackte Kette auf eigene Kosten zurückzuschicken. Kein Rücksendeetikett. Bei dem Porto, das von Privatversendern aus Österreich genommen wird, ist das nicht wirklich eine Option. Kein Wort der Entschuldigung oder Einsicht, argumentiert wurde mit der abgelaufenen Gewährleistungsfrist.
Für die gebrauchte Kette wäre sowieso nichts gegangen.

Schade, ich hätte 2 Monate früher hier fragen sollen.

Ich werde die Ketten wohl auf einem anderen Fahrrad einsetzen. Diese Woche kann ich ein frisch eingespeichtes Rohloff-Hinterrad abholen :-)

Liebe Grüße
Andreas

Geändert von Andreas aus Graz (21.11.23 07:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1538579 - 21.11.23 07:42 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Uwe Radholz]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
In Antwort auf: Uwe Radholz
Das Tauschen der Kette sollte eigentlich die Lösung bringen. Wobei es bizarr ist, weil sie bei mehreren Versendern, wo ich eben mal nach geschaut habe, als 7fach-Kette angeboten wird.

Ich denke inzwischen, dass sich das "7-fach" auf die Kettenbreite bezieht und nicht auf den Schaltungstyp. Man kann eine 7-fach-Kette ja auch auf einer Nabenschaltung fahren.
Auf der Wippermann-Seite steht, dass die Kette aufgrund der schmalen Bauweise mit Chainglidern kombiniert werden kann.
Also mit diesen Kettenschutzschlauchdingern von Hebie. Breitere Ketten dürften da drin reiben. Vielleicht ist ja das die Nische für diese Kette.

Wippermann gliedert sein Kettenangebot auf der Homepage so:

Nach Schaltungstyp
12-fach Ketten
11-fach Ketten
10-fach Ketten
9-fach Ketten
8-fach Ketten
7-fach Ketten / Schmale Nabenschaltung (z.B. 7e8)
1-fach Ketten / Breite Nabenschaltung (z.B. 1e8)

Liebe Grüße
Andreas

Geändert von Andreas aus Graz (21.11.23 07:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1548012 - 10.04.24 05:40 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: irg]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
So, Problem durch Rundumschlag behoben.

Die neue Wippermann-Schaltungskette 8SE ließ sich gut in alle Gänge schalten und lief nicht mehr so leicht ab, fallweise aber doch (beim Rückwärts pedalieren um das Pedal an der Kreuzung hoch zu holen, oder beim zu späteren Runterschalten auf den ersten Gang bei unerwarteter Bremsung). Leider rutschte sie auch bei starker Belastung auf der Kassette durch, die ist halt auch schon etwas älter.

Also wurde die Kassette durch das baugleiche Neuteil ersetzt (Shimano CS-HG200-7 11-32).

Und weil ich es noch herumliegen hatte: vorne ein neues 38T Narrow-Wide Kettenblatt (statt 44T Standard). Möglicherweise hatte das Kettenblatt auch schon Verschleiß, der die Kette am sauberen Einfädeln hinderte so dass sie aufritt.

Jedenfalls ist jetzt wieder Ruhe :-)

Liebe Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1548013 - 10.04.24 05:47 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: Andreas aus Graz]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.625
Interessant finde ich, dass doch 7- und 8-fach die selben Ketten sind, nur Wippermann andere angibt. Jedenfalls meines Wissens. Auch die Ritzel sind doch die gleichen. Nur die Abstände zwischen den Ritzeln der Kassetten sind bei 8-fach minimal geringer. Dieser Unterschied ist aber so klein, dass man problemlos ein 8-fach Ritzel mit einem 7-fach Schalthebel kombinieren kann. Oder täusche ich mich?

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1548180 - 12.04.24 11:47 Re: Kette läuft vom Kettenblatt ab [Re: irg]
Andreas aus Graz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 279
Hallo Georg!
Ich konnte mit der 7er nicht im größten Gang fahren, weil sie dann schon am Rahmen gerieben hat. Mit der 8er kein Problem.

Die 8sE ist für 6/7/8-fach Schaltungen geeignet (lt. Norm 3/32 Zoll auch für 5-Gang, aber wohl nur noch von historischem Interesse)

Die Vergleichsdaten zeigen einen deutlichen Unterschied hinsichtlich der Breite:
Die 8EE hat innere Kettenbreite 2,40 mm und Bolzenlänge 6,60 mm
Die 7E8 hat innere Kettenbreite 2,40 mm und Bolzenlänge 8,80 mm !

Da ist die Bezeichnung "7" tatsächlich unglücklich gewählt.

Der Standard für 7-fach Bolzenlänge liegt nämlich irgendwo im Bereich 7,1 bis 7,4 mm wenn ich das aus anderen angebotenen 7-fach Ketten herausmittle.

Liebe Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de