Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Gisibert, MichiV, Andreas., rad_meer_und_pommes, Tiescha, Gina, wila, 2 unsichtbar), 116 Gäste und 1391 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29309 Mitglieder
97833 Themen
1536585 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2212 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 75
Juergen 49
Rennrädle 49
Sickgirl 44
Hansflo 44
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1548322 - 14.04.24 21:24 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: Biketourglobal]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10.176
In Antwort auf: Biketourglobal
Falls relevant: ich hatte die 3x3 schon im Test/Probefahren.
Hallo Martin,

du schreibst auf deiner Seite, dass "Es soll sie aber auch noch für Endkonsumenten geben." Auch danach fragte ich am Stand. Direkt zu kaufen gibt es sie nicht für Endkunden, sondern über spezialisiertere Händler kann man sich die Nabe in sein Rad einbauen lassen, eine Adresse in Berlin wurde mir auch genannt. Die Bedenken hinsichtlich der Haftung beim Einbau in einem eBike könnte ich vllt. noch nachvollziehen, bei einem "Bio"-bike hingegen nicht.
Auch die Bedenken, sie anderen, nicht "geschulten" Händlern zur Verfügung zu stellen, verstehe ich leider auch nicht. Ich kann z.B. eine Nexus-Nabe einbauen und kenne auch genug "nicht geschulte" Mechaniker und Händler, die dies auch können und jeden Tag problemlos machen, ebenso können dies auch viele Freunde hier aus dem Forum. Ebenso für Enviolo/NuVinci, Rohloff, Alfine... Was bloß ist so anders an dieser Nabe? erstaunt
Nach oben   Versenden Drucken
#1548323 - 14.04.24 21:24 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: panta-rhei]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10.176
Auch für mich sieht ein Test etwas anders aus.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1548324 - 14.04.24 21:43 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: nachtregen]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10.176
In Antwort auf: nachtregen
In Antwort auf: BaB
Die 200km Regelung gibt es auch wohl erst seit 12/21. Ich bin auch noch von 5tkm ausgegangen, alle 2000km würde ich meine Nabe auch nicht aufmachen.
Kosten schwanken je nach Werkstatt. 5€ für das Öl und 40€ für den Wechsel musst du mind. rechnen.
Abgesehen von Dir weiß das auch niemand.
Da weißt du mehr als ich. erstaunt M.W.n. ist es gang und gäbe, dass die 8 Gang Naben nach 5000km?, nach der neuen Regelung von 12/21 sogar alle 2000km gewartet werden sollen. Auch die meisten Händler sollten dies wissen und m.M.n. kommunizieren sie dies auch so.
Wie ich schon schrieb, halte ich alle 2000km auch für sehr oft. Und man kann so einen Nabe auch mehr als 2000km oder 5000km fahren, ohne das sie kaputt geht. Eine Wartung kostet ca. 40€ plus rund 5€ für das Öl und Fett beim Händler. Man kann seine Nabe also entweder etliche Male warten lassen oder sie einfach fahren bis sie defekt ist und von dem gesparten "Wartungsgeld" eine neue kaufen. Bei der 2000km Wartungsintervall ist "kaputtfahren" sicher die günstigere Möglichkeit (ich gehe bei der Berechnung von Kunden aus, die zu einem Händler gehen und dies machen lassen ebenso wie den Einbau eines neuen 8-Gang-Hinterrades).

In Antwort auf: nachtregen
Ich habe vor Jahren mal eine Inter-7 überholen lassen (nach vielen Jahren und zwei runtergefahrenen Ritzeln, kein Tacho denke aber, das werden schon 20 Mm+ gewesen sein), mir haben mehrere Werkstätten versichert, Nabenschaltungen wären immer wartungsfrei.
Das Problem ist die Fettschmierung (ebenso bei der 3 x 3 Nine). Du hast Abrieb an den Zahnrädern. Bei einem Ölbad wird der Abrieb fortgetragen, bleibt aber natürlich noch im Gehäuse, er verteilt sich halt nur. Bei einer Fettschmierung bleibt er "vor Ort", also da, wo er anfällt. Diese Fettmetallpampe schmiert aber immer weniger, der Verschleiß dürfte aber gefördert werden.
Warum ein Ölwechsel oder ein Schmierservice bei der 3 x 3 Nine nicht vorgesehen ist, verstehe ich nicht.
Es gibt Umbauanleitungen für die 8 Gang Shimanonaben auf Ölschmierungen, ich habe auch schon alles dafür parat liegen, jetzt bräuchte ich nur noch irgendwann mal Zeit für das Projekt. träller

Geändert von BaB (14.04.24 21:54)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1548325 - 14.04.24 22:44 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: Biketourglobal]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10.176
In Antwort auf: Biketourglobal
Falls relevant: ich hatte die 3x3 schon im Test/Probefahren.
Lieber Martin,

ich habe mir den Test Bericht auf deiner Seite noch mal angesehen und auch den Rest auf der Seite gelesen. Die von dir dick hervorgehobene und unkommentierte Aussage des Herstellers möchte ich doch mal ein bisschen erden:Fremden Text entfernt. Den Inhalt mit eigenen Worten wiederzugeben wäre erlaubt und spart den Moderatoren Arbeitzeit. " WOW! Ich schrieb ja schon weiter oben was (wenn auch im ironischen Stil) über die Werbeaussagen der Firma:
In Antwort auf: BaB
In Antwort auf: Uwe Radholz
Es gibt natürlich Informationen. Zum Beispiel, dass sie das Gerät in Eis gebadet haben.
Ja, den Teil fand ich auch lustig interessant. Wer einmal im Winter in Lappland war, weiß, dass dort auch alte 3 Gangnaben mitunter mehrmals täglich ganz anderen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind. Der Rollentrainereinsatz danach war dann natürlich auch bei Zimmertemperatur...
Und wo wir gerade bei dem Thema Nexus sind: auch die z.B. 8-Gang Nexusnabe läuft nicht in einem Ölbad, sondern ist gefettet. Trotzdem soll die (Nexus-) Nabe regelmäßig gewartet werden, da der Metallabrieb (den gibt es sicher nur bei den anderen Herstellern) auch irgendwie nicht gerade haltbarkeitsfördernd ist. Es bleibt spannend. schmunzel (insbesondere wenn man sieht, dass sie immer noch einen Konstrukteur für die Berechnung und Konstruktion von Teilen für Fahrradgetriebe suchen... träller teuflisch )
Wenn 150kg für diese Nabe eine Leistung ist... im harten Amsterdamer Verkehr... dann möchte ich mein altes MTB mit billigem Drössiger Rahmen (inkl. Wunschlackierung für 95€) und Laufradsatz Deore von Rose für 30€ inkl. Versand! in den Olymp jubeln, denn das hat auch mehr als 12tkm ausgehalten. Okay, nur Wüsten, Schnee, Hochwasser bis zur Nabe, 4000er, nicht enden wollende Schotter- und Wellblechpisten, völlig überbeladen und jede Abfahrt (selbst die zum Hindukusch) wurde mit Vollgas genommen. Und das alles problemlos und daraus mache ich kein Marketinghighlight. Sondern das habe ich einfach mal erwartet! cool Machen die wirklich noch ihre Dauertests, während sie die Naben schon verkaufen... schockiert
Ich fand deine Seite bisher wirklich gut und als ich vor ein paar Monaten ein Rad eines Berliner Herstellers mit einem geteilten Rahmen für den Gatesantrieb für einen Check hatte und mir die fehlenden Schrauben im Schaltauge auffielen, musste ich auch gleich an deinen Test des Bombtracks Beyond denken. Eine mögliche Antwort des Händlers/ Herstellers "Das hat es noch nieee gegeben" wäre damit auch ins Leere gelaufen. Ich habe mir jetzt noch ein paar Seiten auf deiner HP angesehen und bin... ernüchtert. Schade!

Bernd

Geändert von Juergen (15.04.24 10:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1548326 - 14.04.24 22:56 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10.176
In Antwort auf: BaB
... dass sie immer noch einen Konstrukteur für die Berechnung und Konstruktion von Teilen für Fahrradgetriebe suchen...
Sie suchen noch immer! Klick erstaunt verwirrt erstaunt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1548333 - 15.04.24 06:35 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: panta-rhei]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.401
Unterwegs in Deutschland

Hallo,

nicht aufregen. Ich kennzeichne alle Texte mit Produkten als mögliche Werbung. Ich habe diese nabe für eine Testfahrt gehabt und gebe einen Überblick.
Und ich habe einen Job und bekomme auch kein Geld. Aber da bin ich ehrlicherweise echt müde immer wieder den alten Vorurteilen begegnen zu müssen.

Es ist ein Artikel über diese Nabe, die ich mal testen konnte. Mehr nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548334 - 15.04.24 06:43 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: BaB]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.401
Unterwegs in Deutschland

Ich hatte sie so verstanden, dass sie erstmal mit festen Marken-Partnern starten wollen und dann die Nabe auch den Endkunden anbieten. Ich persönlich finde sie eher für eBikes relevant und es ist keine Rohloff Alternative.

Aber mal sehen. Sie sind - wie schon festgestellt - recht plakativ in ihren Aussagen, das müssen sie natürlich auch einhalten. Daher sind diese als Zitate auch gekennzeichnet.

Gunnar hatte diese Nabe beim Workpacking im Einsatz und gab ein eher positives Feedback.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548336 - 15.04.24 06:52 Re: Neue Getriebenabe 3x3 Nine [Re: albinkessel]
EmilEmil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 336
Bei dem "Gewicht" von Getriebenaben ist immer die Frage, mit wieviel Ausstattung gemessen wird ! Wenn ich mich richtig erinnere, lagen bei einem fairen Vergleich in der Aktiv Radfahren Jan-Feb 2011 von Alfine11, Alfine8, i-Motion9, Rohloff Speedhub, alle Getriebenaben über 2 [kg], (2067, 2125, 2253, 2246 alle in [g]). Besonders die i-Motion9 wurde wegen des hohen Gewichtes häufig getadelt (dabei bezog man sich immer auf die Rückschritt-Brems-Version (= 400 [g] Handicap); das müßte man noch zu den 2253 [g] dazu addieren). Die japanische Wäge-Methode (Schlitzohrig !) kam dagegen für die Alfine 11 auf ca. 1600 [g]. Die i-Motion 9 wird trotzdem nicht die leichteste !

Wenn Japan damals schon bemannte Raumfahrt gehabt hätte, hätte man auf dem Mond gemessen und später auf YOUTUBE gezeigt !
Das Gewicht von gut 300 [g] wäre dann echt ein Leichtbau-Bestwert, der schlechte Wirkungsgrad aller Getriebenaben wäre aber immer noch verbesserungswürdig. Aber auch da geht eine Messung mit dem "richtigen" Ergebnis: Konstantes hohes Drehmoment (die Getriebenaben sind halt für den Sportler, nicht für die ewige Deutsche Rücktritt-Oma bäh bäh ).

MfG EmilEmil
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2

www.bikefreaks.de