Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (gerold, alfaorionis, iassu, 2 unsichtbar), 108 Gäste und 923 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97938 Themen
1538356 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2203 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 85
Sickgirl 76
panta-rhei 73
Falk 71
Nordisch 64
Themenoptionen
#1547325 - 29.03.24 20:05 Deutschland: Nordseeküsten-Radweg
markus-1969
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 130
Hallo,

ich möchte ab Montag, den 29. 04. den Nordseeküstenradweg befahren; spätestens am 1. 5. will ich zurück nach Hause (Ecke Nürnberg); ich war noch nie an der Nordsee und will auch mal das Wattenmeer erleben.

Ich kann > 100 km am Tag fahren, mag keine e-bikes und keine Gasthöfe, in denen Radler/innen mittags einkehren, keinen Massentourismus und einfache und billige Unterkünfte - aber auch mal ruhige Tage.

Ich will nicht nach Dänemark und nicht in die Niederlande und bin am Sonntag,den 28.4. in Hamburg. Nehme ich den Zug an die DK - Grenze und fahre mit dem Rad dann los ?

Was fällt Euch zu obigem Plan ein ? Was sollte ich tun ? Was lasse ich lieber ?

viele Grüße frohe Ostern und danke


Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#1547327 - 29.03.24 20:57 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
CFJH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 249
In Antwort auf: markus-1969
...Nehme ich den Zug an die DK - Grenze und fahre mit dem Rad dann los ?...

Geplant ist von Sylt Richtung Elbe und weiter zum Jadebusen ?
Meistens ist da oben Westwind, würde eher am Jadebusen starten. Würde vorher die Wetterlage bzgl. Windrichtung beobachten und kurzfristig entscheiden, sofern nichts vorgebucht ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1547330 - 29.03.24 22:52 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
Sharima003
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 313
Uff, Nordsee und einfache GÜNSTIGE Unterkünfte und kein Massentourismus und keine E-Bikes..... da bist du an der Nordsee aber komplett verkehrt.
Ich war jetzt dreimal mit Fahrrad an der Nordsee und gerade am Wasser gibt es massig E-Bike Radler. Und günstig ist da gar nichts.....
Nach oben   Versenden Drucken
#1547332 - 30.03.24 08:21 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Sharima003]
Velo 68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.690
IMHO hat es an der Nordsee fast überall vorgelagerte Dünnen oder Deiche, so dass man vom Fahrradweg fast nichts vom Meer sieht…
Am Ostsee Radweg kommt man näher ans Meer, aber auch da ist man 50% der Zeit ausser Sichtweite.

Mein Lieblingsradweg in D ist die Romantische Strasse…
Nach oben   Versenden Drucken
#1547338 - 30.03.24 10:36 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.152
Meine Erfahrung liegt schon ein paar Jahre zurück und ich bin auch nicht konsequent den Nordseeküstenradweg gefahren, sondern grob die Richtung entlang der Küste von Elbe Richtung Dänemark.

a) Ich gehe davon aus, dass die überwiegende Mehrzahl der Leute dort mit dem E-Bike unterwegs sind.

b) Im Vergleich zur Ostsee ist m. E. n. deutlich weniger los, aber als expliziter Hasser des Massentourismus trotzdem vielleicht nicht die beste Idee, gerade nicht an Brückentagen.

c) Ruhig und entspannend ist es, man fährt größtenteils durch grüne Wiesen hinter dem Deich. Vielleicht etwas langweilig.

d) Explizit billig ist es eher nicht.

e) Ich fand/finde Jütland (Dänemark) deutlich attraktiver als Schleswig-Holstein.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1547345 - 30.03.24 12:05 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.732
Ich bin war absoluter Nordsee-Fan. Meine subjektiven Tipps und Empfehlungen:

- Von Hamburg bis an die See ist es eine - schöne - Tagesetappe. In HH zu starten ist für dich vielleicht nicht so gut.
- Die schönste Strecke ist die entlang der nordfries. Küste, ungefähr Brunsbüttel - Niebüll (ca. 260 km).
- Der NSK verläuft nicht immer an der Küste. Vielleicht schaust du dir den Verlauf vorher mal an, Infos im Web gibt es reichlich. Ich würde immer an der Küste bleiben, ist trotzdem komplett ausgeschildert.
- Wenn du kurzfristig entscheiden kannst, dann mach die Fahrtrichtung vom Wind abhängig. Ich habe Richtung Norden schon die komplette Strecke Gegenwind Stärke 5-6 gehabt.
- In den Orten an der Küste ist Massentourismus, ohne geht nicht. Die Entfernung zwischen den Orten ist aber manchmal groß, dementsprechend ruhig ist es abseits der Orte, vor allem in der Vorsaison.
- Einfache Unterkünfte für eine Nacht? Da musst du Glück haben. So üppig ist das Angebot an Hotels/Pensionen/Zimmern direkt an der Küste auch gar nicht, vor allem nicht nördl. von Husum. Richte dich auf ein gehobenes Preisniveau ein.
- An der nordfr. Nordseeküste kann man sehr lange auf oder vor dem Deich fahren. Es gibt dann dort auch immer wieder Abschnitte direkt am Watt. Die meiste Zeit liegen zwischen Weg und Watt aber ausgedehnte Salzwiesen. Wenn es dir primär ums Watt geht, dann quartier dich irgendwo fest ein und mach Tagesausflüge, anstatt einer Etappen-Tour.
- Husum und der Strand in St.-Peter-Ording sind längere Stops wert. Um Büsum würde ich einen großen Bogen machen.
- Wenn du Glück hast, kannst du um die Zeit schon sehr viele zurückgekehrte Zugvögel beobachten, das ist echt ein highlight.

Gruß
Uli

P.S.: Ich habe mit den Massen an Windrädern mittlerweile so meine Probleme.
"Too much smoke, too much gas. Too little green and it's goin' bad!". "So sad", Canned Heat, 1970

Dear Mr. Putin, let’s speed up to the part where you kill yourself in a bunker.
Nach oben   Versenden Drucken
#1547347 - 30.03.24 13:02 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
Mooney
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 720
Guter Plan!

Ich würde aber auch je nach angekündigter Windrichtung entscheiden, ob ich nach Norden oder nach Süden fahre. Bei nördlichem Wind also mit dem Zug nach Niebüll, bei südlichem Wind entweder in HH losfahren oder ein Stück mit dem Zug überbrücken (S-Bahn nach Wedel; Regionalzug nach Glückstadt; Regionalexpress Richtung Niebüll, z.B Heide oder gar Friedrichstadt)

Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#1547352 - 30.03.24 16:58 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Mooney]
markus-1969
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 130
danke für Euere Tipps ... ich werd zunehmend weniger begeistert von der Idee ....
Nach oben   Versenden Drucken
#1547353 - 30.03.24 17:23 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
2171217
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Ich fahre gern von Dänemark, Ringköbing nach Deutschland. Ist wesentlich interessanter und von der Entfernung ziemlich gleich. Und es gibt genügend Shelter. Ist gut mit der Bahn erreichbar
Nach oben   Versenden Drucken
#1547370 - 31.03.24 09:41 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.339
Wenn du von Nord nach Süd oder umgekehrt durch Schleswig-Holstein fahren willst, nimm den Ochsenweg oder orientiere dich daran. Landschaftlich interessanter und eher abseits vom Massentourismus an der Küste. Und Abstecher nach Osten oder Westen ans Meer sind aus der Landesmitte gut machbar.
Gruß, Jonas


Geändert von Fahrradfips (31.03.24 09:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1547886 - 07.04.24 10:31 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Fahrradfips]
Goldstadtradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Werte Forenfreunde.
Ich lese bei diesem Thema interessiert mit aus einem bestimmten Grund. Nämlich ein befreundetes (älteres) Ehepaar die mit den Sozialen Medien nichts am Hut haben fragten welcher Nordseeküstenradweg der schönere wäre der von Hamburg nach Sylt oder von Hamburg nach Emden. Habt ihr da Erfahrungen diesbezüglich?
Bin gespannt auf eure Tipps zwinker

Euch einen wunderschönen Radel Sonntag
LG aus dem Schwarzwald
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1547897 - 07.04.24 15:48 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Goldstadtradler]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.732
Hamburg - Emden ist zwar auch nett, aber für mich ist ganz klar Hamburg - Sylt der schönere Teil.
Gruß
Uli
"Too much smoke, too much gas. Too little green and it's goin' bad!". "So sad", Canned Heat, 1970

Dear Mr. Putin, let’s speed up to the part where you kill yourself in a bunker.
Nach oben   Versenden Drucken
#1547905 - 07.04.24 16:47 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Goldstadtradler]
BvH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.020
Hamburg-Emden würde ich nicht fahren, nur anders herum, dann ist die Chance auf Rückenwind größer.
Was ist eine Signatur?
Nach oben   Versenden Drucken
#1547941 - 08.04.24 14:18 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Uli]
Goldstadtradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
In Antwort auf: Uli
Hamburg - Emden ist zwar auch nett, aber für mich ist ganz klar Hamburg - Sylt der schönere Teil.
Gruß
Uli
Also ich denke es wird mit höchster Wahrscheinlichkeit HH-Sylt. Welche Fahrtrichtung wird den bezüglich Wind bevorzugt oder andersherum gefragt welche Windrichtung ist den die Wahrscheinlichste?

LG Peter

Geändert von Goldstadtradler (08.04.24 14:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1547943 - 08.04.24 14:54 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Goldstadtradler]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Von Westerland nach Nordstrand kommst Du mit wenigen Radkilometern aber einigen Fähren über die Inseln mit Rückenwind. grins Dabei wirst Du die Nordsee eher als Meer erleben, als am, vorm oder hinterm Deich. Das ist mehr Schafscheiße als lustig.

Von Nordstrand bis Hamburg hast Du viel Grün und weniger Schlick.
Husum, Tönning, Büsum, Friedrichstadt sind durchaus lohnende Städtchen. Und wenn Du es noch nicht kennst, dann ist die Einfahrt nach Hamburg am nördlichen Elbufer bis zu den Landungsbrücken die schönste Einfahrt in diese schöne Stadt.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1547954 - 08.04.24 21:34 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
ta7h12
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 317
In Antwort auf: markus-1969
danke für Euere Tipps ... ich werd zunehmend weniger begeistert von der Idee ....
Ich war letzten Sommer zwischen Hamburg und Tversted unterwegs und hinterher an der Ostsee wieder nach Süden, mit und gegen den Wind.
Mein Tipp: fahr einfach hin, wo's dich hinzieht! Ein 49-Euro-Ticket in der Tasche erleichtert manche Entscheidung. Wo die Deiche hoch sind, lohnt sich das Radfahren nicht recht, es ist schade um den Blick aufs Meer.
Sylt nicht vergessen!
Dänemark abzulehnen finde ich schade. Mir hat vieles dort gut gefallen und die Leute dort sind angenehm entspannt, auch im Strassenverkehr.
Die Einreise per Fähre von Sylt nach Rømø fand ich ein schönes Erlebnis, Fjorde wie der bei Aalborg oder Hadsund (mit Fahrradfähre, wenn sie fährt), alles grosse Klasse!
Klar, die Preise in DK sind schweizverdächtig, aber ob die wirklich genau an der Grenze fallen, würde ich bezweifeln. Viel Spass jedenfalls!
Nach oben   Versenden Drucken
#1547961 - 09.04.24 08:09 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: Goldstadtradler]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.732
Zitat
welche Windrichtung ist den die Wahrscheinlichste?

Der Wahrscheinlichkeit nach ist es am besten, von HH nach Sylt zu radeln. Wenn ich dort unterwegs war, wäre ich aber immer besser in die andere Richtung gefahren.

Den Hinweis von Jürgen zur Schafssch..sse sollte man nicht unbeachtet lassen. Das ist aber überall an der deutschen Nordseeküste so.

Den Hinweis zu Büsum kannste m.E. hingegen sofort vergessen - das ist ein absolut grausamer Ort. Krönung ist dort die Aufforderung zur Zahlung der Kurtaxe wg. Befahren des Deiches.

Gruß
Uli
"Too much smoke, too much gas. Too little green and it's goin' bad!". "So sad", Canned Heat, 1970

Dear Mr. Putin, let’s speed up to the part where you kill yourself in a bunker.
Nach oben   Versenden Drucken
#1547968 - 09.04.24 10:16 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3.962
Moin Markus,

das hört sich an wie meine jährliche "Tour de Schafkacke".

Wenn Du aus Nürnberg kommst, solltest du Dir für das gewünschte WE einen Fahrschein nach Hamburg besorgen und erst kurz vorher mit einer Surfer-App festlegen ob Du von Nord nach Süd oder umgekehrt fährst, bzgl. Windrichtung. Windfinder ist ganz gut. Von Hamburg kannst Du die Regionalbahn nehmen, um weiter in den Norden zu kommen.

Ich fahre meistens nach DK weiter bis Tondern und starte dort in Richtung Norddeich. Das sind nur ein paar km. Direkt an der Grenze gibt es große Supermärkte mitten im Nirgendwo, die am WE offen haben und wo man sich gut noch mal eindecken kann, bevor man mehrere Tage auf dem Deich fährt.

100km schafft man mit Rückenwind immer, bei Gegenwind nie. Da können es auch mal 30 werden und man hat trotzdem deutlich mehr zu tun. Von der Nordsee ist es nie weit bis zur Regionalbahn. Die fährt ca. stündlich, wenn es mal so gar nicht mehr passt.

Einen echten Unterschied macht es, ob man vor oder hinter den Hauptdeich fährt. Du muss mit vielen Schafzäunen und in den typischen Urlauberzentren auch mit einer gewissen Spaziergängerdichte rechnen.

Das Übernachten vorher zu planen ist generell schwierig, weil die Kilometer recht ungewiss sind. Auf den Zeltplätzen kommt man als Radler für eine Nacht eigentlich immer unter, notfalls im Vorgarten des Eigentümers und fast alle haben eine Lösung für "Schietwetter". Günstige Unterkünfte gibt es eher selten.

Viel Spass am Wattenmeer. Genieße das Licht. Und viel Glück mit den Bergen des Nordens.

Brit
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548106 - 11.04.24 10:36 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: tirb68]
markus-1969
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 130
Danke für alle Tipps.

ich denke, ich werde ohne Fahrrad nach HH fahren, den Marathon laufen und am Tag nach dem Marathon ohne Rad zurück fahren

irgendwie fehlt mir der Schwung der Einstellung nach, die Tour zu machen (Kosten, e-bikes), die Kondition wird mir (nach dem Marathon) fehlen und irgendwie ist mir nach faulen Tagen daheim ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1548111 - 11.04.24 11:00 Re: Deutschland: Nordseeküsten-Radweg [Re: markus-1969]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3.962
Das ist schade. Das Wattenmeer ist schon eine Reise wert.

Mit dem Wind muss man halt leben. Ein E-Bike macht für viele sicher Sinn, die das sonst eher gar nicht angehen würden. Aber wenn Du für einen Marathon trainiert bist, ist das sicher kein Muss.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de