Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Bahnhofsradler, JulianK, BeBor, Lestercole, velo 68, georider, iassu, 2 unsichtbar), 46 Gäste und 140 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
24608 Mitglieder
81173 Themen
1221897 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4292 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#2564 - 05.12.01 18:34 Lowrider für Federgabeln
Jörg
Nicht registriert
Hi ihr noch nicht Fully/FG-biker

Lange gesucht und immer wieder gern genommen ,vorallem zu Weihnachtszeit wos doch Weih.geld gegeben hat.

www.adventureengineering.com = Alu

www.faiv.de = Stahl

morgen gibts dann richtig heißes zeug von mir,als noch platz lassen aufm Wunschzettel.zwinker (Maze nimms in den Index auf,bitte)

Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#2568 - 06.12.01 08:23 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Anonym]
Martin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1758
Hallo Jörg,

bist Du zufrieden mit dem Lhasa Comfort? Ich wollte mir das Bike auch kaufen und habe mich dann für das Delite black entschieden. Welchen der Lowrider fährst denn Du?

Gruss
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#2571 - 06.12.01 09:18 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Martin W.]
Jörg
Nicht registriert
Hi Martin
Alle reisefullys sind noch nicht ausgereift,bei s.guter ausstattung ges. Preis zu hoch (Delite grey 7200DM!!) habe 99 sofort von 8 auf 9fach umgebaut ,hat sich aber nicht bewährt,deshalb jetzt Rohloffnabe,die ist aber gerne undicht.
Eingelenker wippen systembedingt,das erfordert hohe Dämpfung,org. Dämpfer aber meist nur 10er Öl.==> ja ,nach einigen Umbauten für afrika ,muß ich zufrieden sein,habe auch keinen Geldsch......traurig
Ich habe schon seit 99 den Prototypen direkt vom Artmann (faiv) funktioniert unauffällig gut,baue aber noch vo.oberen träger dazu.
Der ad-eng. steht aber auch bei mir rum,willste haben schmunzel
Kette rechts öööög
Nach oben   Versenden Drucken
#2572 - 06.12.01 09:33 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Anonym]
outbikingalex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 477
Moin Jörg,

jetzt haste Dich aber geoutet: "99 sofort von 8 auf 9fach umgebaut". Du? Wenn Du ein Rad neu aufbaust, haste natürlich 9fach drauf - that's life. Aber (deswegen) aufrüsten? Jetzt haste eh 'ne Nabe...

Na ja, es füllt die Bastelkiste und das ist schon ein Wert an sich.

outbikingalex
outbikingalex
Nach oben   Versenden Drucken
#2574 - 06.12.01 10:00 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: outbikingalex]
Jörg
Nicht registriert
Moin Moin
Gruß vone EEElbbe. Ja wollte mit 9-fach den Vorteil von 20-34 Kombination haben.Bin halt fettsack der gerne immer noch einen gang am 2 1/2 tausender in reserve hat,wiesoooo du nich?? Fahre jetzt aber RN mit 2Kettenblätter,bäääh. Rate generell von 9-fach für richtge Globis ab,alles zu labil und toleranzempfindlich geworden.Jetzt hast du dich geoutet grins hast kein gebr. 9-fach gelumpe und XTR. (Umrüstsatz bei H&S,preiswert).
Willste wasschmunzel schaff was
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#2575 - 06.12.01 10:21 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Anonym]
Martin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1758
Hi Jörg,

ich denke ich verschieb die Entscheidung wegen dem Lowrider noch ein bisschen. Die knapp 300 SFr für den Faiv machen mir noch ein wenig Kopfzerbrechen (was würdest Du denn für den ad-eng. wollen?), ausserdem steht die nächste Reise erst im Frühjahr ins Haus.

bis denne

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#2576 - 06.12.01 10:25 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Jörg]
outbikingalex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 477
Hi Jörg,

habe seit 1995 8-fach und konnte bisher 9-fach vermeiden, da es noch 8-fach Ersatzkassetten gibt. Werde solange bei 8-fach bleiben, wie möglich, oder bis Rohloff kommt.

Mal 'ne Frage zu deiner Rohloff mit 2-fach Kettenblatt? Bekommste keine Probleme mit dem Eingangsdrehmoment, wenn du auf dem kleineren Kettenrad (wieviel Zähne?) fährst? Oder haste so 'ne Halfstep-Übersetzung?

Schöne Grüße von der Spree an die Donau

outbikingalex
outbikingalex
Nach oben   Versenden Drucken
#2578 - 06.12.01 11:19 Re: 42/36 0 Problemo ha ha haaa [Re: outbikingalex]
ööög
Nicht registriert
Hi Alex
Deck dich ein mit 8-fach (www.bikediscount.de =H&S/Verschleißset)sonst bald mal nix mehr. SH hat 94% Marktanteil und macht was SIE wollen.

2.Kettenblatt(42;36;LX) 0 Problem,weil wenn benötigt,dann auf ehlend langen Passauffahrten(26%),bzw schon unten eingelegt ergeben sich schöne kleine Gangsprünge,also immer die richtige frequenz zur Steigung. Dann spielt Eing-moment auch keine Rolle,ist nur Absicherung von R. wegen Trailern u MTB`ler.
Nix Donau sitze an der EEElllbbe HH bei Airpuff,bin Luftzigeuner.
Haste jetzt einen j. ?
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#2580 - 06.12.01 11:51 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Martin W.]
Jörg
Nicht registriert
Hi Martin
Ist eigentlich mein ansichtsexemplar für Händler/interressierte.
Hey bei euren Gehältern im Velotraumland zahlt man das doch aus der portokasse. Aber bevor ichs so ab Juni einlagere verscherble ichs natürlich. Haste sie dir beide angschaut,was meinste dazu??
am Ad-eng lassen sich die gleitbuchsen herrlich einfach austauschen.
See u
Kette rechts öög
Nach oben   Versenden Drucken
#2581 - 06.12.01 12:07 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Jörg]
Martin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1758
Hi Jörg,

den Gehältern gegenüber stehen natürlich die Lebenserhaltungskosten. Schau Dir mal die Mietpreise in Zürich an...
Für mich sind beide Lowrider interessant, möchte mich aber - wie gesagt - erst im Frühjahr damit befassen. Mal sehen, vielleicht reden wir ja dann nochmal über den Ad-eng.
Also, gehab Dich wohl

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#2588 - 06.12.01 15:23 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Martin W.]
Jörg
Nicht registriert
Hi Martin
Erstmal Kompliment für deine HP ,sauber nicht überladen ,kannst deinen Job.
Zu den Kosten in CH, weiß ich uns deutschen nicht Steuerflüchtlingen fallen beim bezahlen im ccchucchiccchääschtli-Land immer fast die ohren ab.
Im frühjahr fachsimpeln wir dann nochmal darüber,vieleicht bei Montes wein serviert von chris in Pfortzheim.
Alles gute,um die disk beneide ich dich,schon erfahrungen mit dem D-B.
Endlich nicht mehr so einsam als fully-radreisender lach
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#2593 - 06.12.01 16:40 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Jörg]
Martin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1758
Hi Jörg,

thanx for the compliments...
Ich fahr das Delite jetzt seit 2 Wochen täglich meine 7 km zur Arbeit - alte holprige Asphaltstrasse mit Schlaglöchern. Habe zum Vergleich noch mein Pacer Arrow (1996) und mein Utopia London. Das Pacer läuft besser (sind halt ein paar kilo weniger) aber das Utopia finde ich fast noch komfortabler als das Delite - am Utopia ist nämlich ein Brooks B/90 Sattel drauf (ja, richtig, der Altmodische mit den vielen fetten Stahlfedern). Leider ist das Utopia eine langsame Krücke und will einfach nicht klettern... Radreisen mit dem Delite stehen erst nächtes Jahr an, dann gibts Erfahrungsberichte. Zur Clara-Disc: Ich hab leider keine Vergleiche zur Louise oder zur Julie, aber im Gegensatz zu allen anderen Bremssystemen, die ich bisher gefahren bin, ist die Scheibe ein Quantensprung.

Also, bis bald
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#2814 - 19.12.01 21:41 Re: Lowrider für Federgabeln [Re: Jörg]
Michael
Nicht registriert
Hallo,

ein Lowrider für gefederte Gabeln gibts bei www.globetrotter.de
Marke: delta frontloader 2 wird nur mit je 2 Schlauchschelle befestigt. Kostet 100 deutscheMärker.
Werde ich mir wohl zulegen. Der Faive ist mir zu teuer, genauso die LSM.parallel.RX Gabel.
Fehlt nur noch das passende Bike dafür. Gibt´s aber erst 2002 wenn man nicht mehr um die 2 Jahre Garantie betteln muß.

Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#2818 - 20.12.01 10:47 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Jörg]
Jörg
Nicht registriert
Hi Michael
Bist so doof das du es sogar laut rausschreien mußtbäh

Du (und wohl 95%andere möchtegern Biker) hast das prinzip einer federung nicht begriffen,toll man murkst mit Schlauchschellen 25kg an Standrohre (schon mal überlegt was 25kg Gep.mit den gleitbuchsen deiner fg machen!!!)
darauf fallen nur solche rein, denen 2J Garantie und ein um 10% runtergehandelter Preis das wichtigste sind am rad.Sorry aber unbarmherzige wahrheit,aus Shop alltag.

Federprinzig.
gefederte masse = Fahrer rahmen UND Gepäck ,bis Tauchrohre der F.gabel. + richtige Lowrider s.o.(günstig wenn alles schwer)
ungefederte masse =ist alles was über das Hindernis drüber hoppeln muß,also Laufrad Hinterbauschwinge Standrohr der Fg +Murkslowrider a la Koga M. /delta etc. (günstig wenn alles möglichstleicht)

Warum: rollt das (schwerbepackte reise..) Rad gegen ein hinderniss (5cmAst) weicht dank der höherer trägheit der (gefederten)masse nur die im verhältniss möglichst geringe (ungefederte) masse der gefederten Laufräder aus .Klar 3-4kg hoppeln leichter drüberals 2x4+~90kg,kapiiiertzwinker
Warum den "starren" dauernd die Laufräder zerbröseln,wenn IMMER Volllaststöße eingeleitet werden!

Warum so ein fettsack wie ich aufm fully so richtig komfort vorteile hat lach

Gerade auf dem reiserad bringt ein federweg von so 65-90mm so richtig Komfort da wir ja sozusagen die Trucker sind,und ordentlich zuladen(=gefederte masse) WENN das gepäckgewicht eben am RAHMEN hängt.
Aber unbedingt federn auf mittlere last abstimmen!!

wer keine (idiologischen) Tomaten auf den augen hat sieht das faiv und Adv.Eng. Lowrider sich am Gabelschaft bzw standrohren befestigen.

Und ausserdem M. was nutzt dir deine tolle Garantie wenn du eh nur immer wieder den gleichen Schrott ans rad geschraubt bekommst,bzw wenn du auf ner Piste in Hinterpfuideifel stehst. DU mußt deine Kiste beherschen nicht andere!!


Ja ja Maze und ihr alle ,habt recht war mal wieder "typisch" von mir.
bespuckt mich tretet mich,Yeeeah talk dirty to me.....grins

Sorry. Michael das es dich traf ,was steht den für ein rahmen auf dem wunschzettel,welches Buget hast du.
Kette rechts ööög (meine o+ haut mir eh jetzt den frack voll,oh oh)
Nach oben   Versenden Drucken
#2833 - 20.12.01 14:20 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Michael]
Michael
Nicht registriert
Hi Jörg,

ich hänge vorne keine 25kg dran, das kommt hinten. OK, da muß das Gepäck auch gefedert sein, weis ich jetzt auch. Muß einem ja erst mal jemand sagen, das war bei mir net in der Muttermilch drin, wie bei dirzwinker.
Die 2 Jahre Garantie beziehen sich auf den Hersteller, nicht auf den kleinen Radladen. Zwecks 10% : "wenn du handeln willst, sag mir das vorher, dann erhöhe ich meinen Preis im vorab" super Spruch meines selbstständigen Nachbarn, sollte jeder kleine Händler an die Wand hängen schmunzel.
Ich fahr nicht in der Pampa, nur innerhalb BRD evtl mal Nachbarländer. Anderst kann ich das mit der Familie nicht vereinbaren.
Klar, bei dir hat jede Schraube am Fahrrad schon einen eigenen Namen. Kennst du dich bei deinem Auto auch so gut aus? Kannst du da auch alles selber flicken wenn du mal in der Wüste stehst? kannst du deinen Kühlschrank am Sa.abend, den Staubsauger, PC, Wasserrohrbruch,... ach wartmal, da gibt´s doch den Fachhändler, der kennt sich damit aus. Ist beim Fahrrad genauso, wenn man net grad in der Wüste steht. So, daß mußte jetzt au mal geschrieben werden.
Mein Budget 2,5k -3k DM, net Euro.
Zähl mich zwar nicht zu den Fettsäcken, aber bei deinem Gewicht kann ich mithalten.
Bin mal gespannt was du vorschlägst. Will ein 28", kein 26". Hab schon einiges angeschaut, aber wenn du dich nicht so auskennst.... hast du verloren. In den Radläden muß man sich sein Bike zusammenstellen lassen und da kann man leider schlecht abschätzen, ob man gut beraten wird oder nur die Restbestände verkauft werden. Gebt mir Input, damit ich nicht mehr mit meinem alten im nachhinein leider zu kleinen Giant Terrago rumgurken muß.

Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#234536 - 22.03.06 17:37 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Jörg]
Flo81
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo erstmal, bin neu hier...
Und hier schon meine erste Frage:
Hab eine Suntur NCX D Federgabel. Nun benötige ich nur eher selten einen Lowrider und habe noch einen alten rumliegen. Natürlich ist das so ein Standard-Ding... nicht für Federgabeln. Hab mich nun nach Befestigungsmöglichkeiten umgesehen und bin auf das (auch schon hier im Forum vorgestellte) Montage-Set von Tubus gestoßen. Dort wird aber ausdrücklich auf den Anwendungsbereich nur für ungefederte Gabeln hingewiesen. Ich glaube zwar, dass dieses Set sowieso nicht an meine Gabel passen würde, weil die zu stark ist, aber meine Frage ist jetzt, ob von der Befestigung mittels Schellen an der Gabel grundsätzlich abzuraten ist. Eigentlich kann es doch gar nicht schaden... Das Rohr wird ja nicht so empfindlich sein, dass es durch die (fest angezogene) Schelle beschädigt werden kann?!?!
Dass die Befestigung von "normalen" Lowridern an Federgabeln hier nach einigen Meinungen verpönt ist, habe ich schon mitbekommen, aber ich denke die so max. 10kg, die dann ungefedert aufs Vorderrad wirken, muss das Rad abkönnen. Schließlich fahren andere ja auch mit Lowridern und ohne Federgabeln rum.
Hoffentlich ist mein erster Beitrag ist nicht zu lang geraten...
Danke schon mal für eure Antworten!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #234544 - 22.03.06 18:00 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Flo81]
atk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5190
Hallo,

In diesem Fall hätte ich es wirklich für besser gehalten, die über vier Jahre alte Leiche ruhen zu lassen und das Thema neu anzufangen (vielleicht vorher mal lesen, was man da so ausgräbt).

An die, die die Frühzeit des Forums nicht mitbekommen haben: der, der da so rumgepöbelt hat, ist schon lange rausgeflogen. Bemerkungen an oder über ihn erübrigen sich.

Andreas

PS: Sorry, Neuling ohne Namen, ich hoffe, ich hab dich mit dieser Antwort auf deinen ersten Beitrag nicht zu sehr erschreckt. Ist nicht böse gemeint (ich war nur selber erschrocken).
Nach oben   Versenden Drucken
#234547 - 22.03.06 18:09 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Flo81]
Kampfgnom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2495
Unterwegs in Deutschland

Hallo!

Das Problem an der Schellenbefestigung ist, daß die Standrohre durch kräftige Schellen eingeschnürt werden.
Zwar nur minimal und elastisch, aber es reicht, um das Ansprechverhalten der Gabel zu ruinieren.

Gruß, Uwe!
Nach oben   Versenden Drucken
#234549 - 22.03.06 18:12 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Flo81]
Tommes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 630
Hi,
ick kann dir zwar nichtt viel dazu erzählen ob deine Federgabel das Gewicht aushält, das wissen hier andere besser. Aber ich kann dir sagen, dass es das Tubus Montageset in zwei Ausführungen gibt, eine bis 40mm Durchmesser, das sollte auch für Federgabeln ausreichen.

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#234958 - 23.03.06 16:30 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Tommes]
Flo81
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo!
atk: wäre wirklich besser gewesen einen Neuen aufzumachen. Hab ich in der Aufregung nicht dran gedacht.
Naja, das mit dem Zusammenschnüren war auch meine Sorge. Mmh, mal schaun, muss ich wahrscheinlich doch einen neuen Träger kaufen.
Das Montageset bis 40mm gibt´s auch, wirkt aber irgendwie so semiprofessionell.
Danke euch!
Bis dann
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #234961 - 23.03.06 16:40 Re: Federprinzip für Rookies [Re: Flo81]
BastelHolger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5037
In Antwort auf: Flo81
wirkt aber irgendwie so semiprofessionell.

Sehr schön zurückhaltend ausgedrückt! zwinker
Holger
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de