Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (lenaemmi, bergauf, ladiaar, 11 unsichtbar), 93 Gäste und 161 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
24706 Mitglieder
81542 Themen
1228492 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4283 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#674 - 30.05.01 10:52 Alu oder CrMo Rahmen?
Marco K.
Nicht registriert
Kann man sich heutzutage nicht auch auf die hochwertigen Alurahmen verlassen, wenn ich auf eine längere Tour gehen möchte?
Oder sollte man bei den schweißbaren Rahmen bleiben, die notfalls auch in abgelegenen Gebieten repariert werden können?
Wäre nett wenn jemand ein paar Tipps zu dem Thema hätte.
Thx

Nach oben   Versenden Drucken
#680 - 30.05.01 21:07 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Anonym]
Anonym
Nicht registriert
yo, was ich dir empfehlen würde ist auf jeden fall einen stahlrahmen
zu nehmen da er ersten wegen der leichteren repatur besser ist für längerere touren ,gerade in abgelegenen gegenden.
auserdem sind hochwertige stahlrahmen wie z.b. nöll, ritchey u.s.w.
genauso leicht (gewicht), wie alurahmen und wesentlich ausgereifter in der verabeitung . ich muß weg .............



gruß jay

ps: is nur meine meinung

Nach oben   Versenden Drucken
#692 - 01.06.01 16:36 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Marco K.]
Anonym
Nicht registriert
Meine auch!!!!!

Nach oben   Versenden Drucken
#693 - 01.06.01 16:40 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Anonym]
Alten Sausack
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 325
Ich stimme vollkommen zu. Außerdem sind Alurahmen häufig steif wie ein Brett. Ein ordentlicher Stahlrahmen hingegen erhöht schlichtweg den Fahrkomfort.

Grau is alle Theorie - Wichtig is auf'm Platz
Nach oben   Versenden Drucken
#724 - 05.06.01 19:39 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Anonym]
Anonym
Nicht registriert
Muchas gracias für die Tipps !

Tschö MarcoK.

Nach oben   Versenden Drucken
#764 - 08.06.01 22:24 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Marco K.]
Desperado
Nicht registriert
Also ich fahre ALU, meinen ersten Stahltourer Vitus habe ich verkauft. Ist steif wie ein Brett, und genau das habe ich gern, die Karft soll da angekommen wo sie hingehört. Das schwammige Fahrgefuehl bei meinem beladenen Stahltourer ging mir vertärkt auf die Socken. Leichter als Stahl ist mein Cannondale CAAD 2 nicht dafuer habe ich eine Lifetimegarantie.
Mit dem Alu-Bike bin ich nach Istanbul geradelt, optimal. Ob eine Stahlrahmen nach Bruch und Schweissen noch sehr lange hält bezweifel ich ebenfalls, wird wahrscheinlich ne Tour von Schweisser zu Schweisser.

Beste Grüsse

Nach oben   Versenden Drucken
#765 - 08.06.01 22:51 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Marco K.]
Anonym
Nicht registriert
Habe mir vor 4 Jahren ein 28er Reiserad mit Alurahmen von Bianchi gekauft (ebenfalls lebenslange Garantie). Fährt sich unbeladen schon ziemlich hart, ist dafür aber auch übervoll beladen vollkommen steif, auch im Wiegetritt.
Für meine Skandinavienrundfahrt habe ich das Rad jetzt im April um den Rahmen komplett neu aufgebaut, und das hätte ich sicher nicht getan, wenn ich mit dem Rahmen nicht zufrieden wäre. Denn für das investierte Geld hätte ich auch ein total neues Noell- oder Velotraum-Reiserad bekommen.
Grundsätzlich bin ich aber nicht gegen Stahlrahmen, habe nur keine Erfahrung damit beim Reiserad.


Nach oben   Versenden Drucken
#766 - 08.06.01 23:17 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Desperado]
snail
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
Steif / schwammig hat ja eigentlich nichts mit Alu / Stahl zu tun. Du hattest scheinbar das Pech, keinen anständigen Stahlrahmen zu haben. Dieses hab ich mit einem Scott Alu-Rahmen gehabt, der am Steuerrohr immer grössere Risse bekam. Die haben beim schweissen einfach die Materialqualität gekillt. Passiert bei Alu schneller als bei Stahl, da die Ausdehnung bei der Erwärmung ca. 1,5x grösser ist, und entsprechend die Schrumpfung.
Apropos schwammig: hab einige Wochen ein Peugeot (made in Vietnam nicht Frankreich!) gefahren, welches man von Hand zurechtbiegen konnte. War aus Stahl. Oder lag zumindest eine Zeitlang daneben.



Nach oben   Versenden Drucken
#767 - 08.06.01 23:19 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Desperado]
Urs
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1779
Fahre seit Jahren auf Stahlrahmen und musste diesen Winter bereits das dritte Mal einen Bruch schweissen lassen.
Das erste Rad war ein billiges (Villiger San Bernardino) und von einem Zusammenstoss schon gestaucht. Ich legte anschliessend in Neuseeland noch etwa weitere 3000 km ohne Problem zurück.
Der zweite Rahmenbruch hatte ich an einem umgerüsteten TREK MTB (TREK 950) in Irland. Das Bike hat jedoch schon über 40'000km hinter sich. Die meiste Zeit sehr schwer beladen. Ich fuhr die Tour ohne Probleme zu Ende. Der Rahmen wurde mir von TREK ersetzt.
Der dritte Rahmenbruch hatte ich wie der zweite am Ende horizontalen Rohr beim Wechsel. Dies passierte in Tasmanien. Konnte den Rahmen wiederum schweissen lassen. Dies war auch ein Qualitätsrahmen von Aarios (Schweizer Firma). Das Rad hatte etwa 10000km mit Touren auf dem Buckel. Das ganze Material wurde mir von der Firma Aarios ummontiert. Die Tour konnte ohne Probleme zu Ende geführt werden.

Was ich eigentlich damit sagen will ist, dass ich trotz Rahmenbrüchen bei teils guten Rahmen immer noch eine Tour fertig machen konnte. Bei einem Bruch eines Alurahmens hätte ich grössere Probleme. Ich traf einen Deutschen in Tasmanien, der das Glück hatte, dass er gerade in Hobart, einem grossen Hafen, Probleme mit seinem Alurahmen kriegte. In Werften findet man problemlos Aluschweisser und so konnte er weiterradeln.
Zum Mountain-Biken habe ich keinen Stahlrahmen. Wenn dort jedoch mal etwas bricht, bin ich ja meist nicht irgendwo in der Weltgeschichte.

Gruss Urs
Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#769 - 09.06.01 08:27 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Marco K.]
outbikingalex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 477
Alu oder Stahl - the never ending story. Mit meinem Bicycles Alureiseradrahmen Nr.220 bin ich 9.000 Km gefahren, bis sich Risse im Tretlagerbereich zeigten und es Knackgeräusche gab. Dies passierte zum Glück erst gegen Ende einer kurzen Tour. Eine genaue Analyse des Bruchs war schwer möglich, da die Rohrverbinungen verputzt waren. Der Rahmenherstaller dieses Modells war wohl Vortec. Ich erhielt von Bicycles einen neuen Rahmen Nr. 220, nunmehr aber von Müsing hergestellt. Bin bisher 11.000 Km damit gefahren und voll happy, da ich gerne mit viel Gepäck und breiten Reifen (auf Schotter) fahre. Dann freue ich mich über diesen verwindungssteifen Rahmen mit derart guten Fahreigenschaften. Zugegeben ist der Rahmen ohne Gepäck und mit schmalen Reifen sehr hart. Aber auf der Reise ist das eh anders. Allerdings ist das Reparaturrisiko eines Alurahmens nicht weg zu diskutieren.

Letztendlich ist die Diskussion ob Alu oder Stahl wohl nicht ergiebiger, als jene darüber ob denn nun 26'' oder 28'' Laufräder die ultima ratio am Reiserad sind. Jeder hat seine eigenen begründeten Vorstellungen und individuellen Erfahrungen und wählt daraufhin seine Komponenten und seine Ausrüstung aus. Alles andere wäre auch Schwachsinn.

Keep on cycling

outbikingalex

outbikingalex
Nach oben   Versenden Drucken
#36919 - 04.03.03 21:49 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Marco K.]
Stiege
Nicht registriert
Hallo,
meine Frage hierzu ist zu der Bemerkung:" bin bis Istanbul geradelt". lach
Würde soetwas auch gern machen, ggf. bis Wien fliegen.
Könntest Du mir ein paar Tipps für die Reiseroute geben? schmunzel
Danke
Gruß Stiege
Nach oben   Versenden Drucken
#102851 - 19.07.04 21:33 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Desperado]
Neutrino
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo!
Hier wurde zwar lang nichts mehr reingeschrieben, aber hier sind 10 unschlagbare Argumente für einen Stahlrahmen!
Tschau Hauke
Lotto ist eine Strafsteuer für Menschen, die keine Mathematik können!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #102865 - 19.07.04 22:33 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Neutrino]
Minkel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Neutrino

Hallo!
Hier wurde zwar lang nichts mehr reingeschrieben, aber hier sind 10 unschlagbare Argumente für einen Stahlrahmen!
Tschau Hauke

Öhm, dir ist bewusst, dass es die Seite eines Stahl-Rahmen-Hersteller ist lach Und dort wird er gewiss nicht über die Nachteile von Stahlrahmen schreiben ^^
Vom Minkellismus lernen heisst Siegen lernen! Ich bin kein Reiseradler, sondern Freizeitradler... Also seid nicht so arrogant zu mir wie zu manch anderem wink
Nach oben   Versenden Drucken
#102892 - 20.07.04 08:28 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Minkel]
Sloughi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 467
Hallo!
Eine sehr gute Web-Adresse zum Thema Rahmenbau, statische und dynamische Festigkeiten und Betriebsfestigkeiten von Rahmen ist Efbe in Waltrop. Nachdem man sich durch diese Seiten gewühlt hat, hat sich das mit den Mythen und Legenden im Rahmenbau (weichgetretene Rahmen, Komfort in Längsrichtung bei einem Diamantrahmen, etc.) ziemlich schnell erledigt. Für das Nischenprodukt Reiserad sind kaum physikalisch sinnvolle Messwerte zu erhalten, und die meisten Hersteller werden sie wohlweislich nicht veröffentlichen. Bei efbe hat auch mal ein Norwid-Rennradrahmen gute Ergebnisse erzielt.
Gruß
Holger
Gruß
Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#103993 - 26.07.04 09:51 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Sloughi]
TiVo
Nicht registriert
Zitat:
Bei efbe hat auch mal ein Norwid-Rennradrahmen gute Ergebnisse erzielt.

Jau, aber ein Norwid aus der sehr kurzen Alu Ära von Pallesen.
Der Test sagt also nix über seine aktuellen Rahmen aus.

Gruss
Nach oben   Versenden Drucken
#104023 - 26.07.04 11:12 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: outbikingalex]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2221
Nicht übertreiben- lange hält eine Waldundwiesenschweißung bei hochwertigen Stahlrahmen auch nicht- erst bei dickwandigen gibt es halbwegs Ruhe. Du müßtest schon ein Rohr paßgerecht einlöten- dann gäbs sowas wie eine Muffe; das könnte dann recht gut klappen.
Gruß Jan13, selbst Stahlradfahrer (in 3 von 4 Fällen)
Nach oben   Versenden Drucken
#105340 - 31.07.04 13:18 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Desperado]
geeem68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Alu oder Stahl? Ich denke, es kommt darauf an, wie und wofür du dein Bike einsetzen möchtest.
Machst du nur "relativ" kurze Touren innerhalb der "zivilisierten" Welt, kannst du den Vorteil einen Stahlrahmen während einer Tour schweißen zu lassen, vernachlässigen.
Mir persönlich ist es wichtiger ein leichtes Rad zu haben. Klar, es gibt mittlerweile auch Stahlrahmen, die dem ALU-Pendant gewichtsmäßig in Nichts nachstehen. Aber recherchiere mal den Preis!
Für mich persönlich kam und kommt daher in keinem Fall ein "Eisenschwein" in Betracht.
Und mal ehrlich? Wer fährt denn noch mit einem womöglich an einer "neuralgischen" Stelle geschweissten Rad auf längere Tour? Ich hätte in dieses Teil kein Vertrauen mehr... . Sorry...
Im übrigen: selbst wenn ein Stahlrahmen länger haltbar sein sollte als ein Stahlrahmen, kann ich für mich nur sagen: ich fahre einen Rahmen keine 20 Jahre. Wer weiss, welche Rahmentechniken bzw. -materialien es dann gibt....
Nach oben   Versenden Drucken
#105360 - 31.07.04 15:56 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: geeem68]
Falk
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 29502
Ich habe ein Eisenschwein! Und es Läuft und läuft und läuft und und und... Manchmal wird es auch zusammengefaltet, um als Handgepäck kostenlos in alle Welt... na gut, die Buckelei durch Bahnsteigtunnel kann nerven. Wenn ich fahre, spielen die 5kg über dem Regelwert keine Rolle mehr (ich habe ca.93kg, dazu Speditionsladung, dann ist es Wurscht, ob 15 oder 20kg Leermasse. Eisenschweine sind langlebig, das wußten schon unsere Lokführer, die diesen Namen für die 254, alt E94, geprägt hatten.
Mein Rahmen wird leider auch nicht mehr gebaut, also muß er halten, bis es was besseres gibt. Das soll dann aber vollgefedert, falt- und haltbar und steif sein.
Extremer Leichtbau am Reiserad? Weiche, Satan!

Faqlk, Schwerlastabteilung
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#105377 - 31.07.04 18:07 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Desperado]
soundZ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 282
In Antwort auf: Anonym

[..] Ob eine Stahlrahmen nach Bruch und Schweissen noch sehr lange hält bezweifel ich ebenfalls, wird wahrscheinlich ne Tour von Schweisser zu Schweisser.[...]

Denke ich auch.
Ich fahre seit 10 Jahren ein KETTLER (!!!) Alu-Rad.. und ich muss sagen, dass ich damit gut und viel gefahren bin / fahre.

Das Einzige was vor einem Jahr passiert ist (und das ist echt ärgerlich): Es haben sich die Buchsen für den Flaschenhalter gelöst! Naja, die drehen nun mit und daher musste ich die Schraube köpfen und habe nun keinen Flaschenhalter mehr (so ein Mist)... _daher_ steht wohl auch demnächst ein neues Rad auf der Wunschliste - und das mit Stahlrahmen, denke ich.

Dennoch: Wer nicht vor hat eine Weltreise zu machen, kann sich prinzipiell wohl sorglos auch einen guten Alurahmen kaufen. Ist wohl mehr eine Geschmackssache als eine wirklich objektiv zu beantwortende echnikfrage.
Nach oben   Versenden Drucken
#105400 - 31.07.04 20:12 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: soundZ]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5507
In Antwort auf: soundZ

Es haben sich die Buchsen für den Flaschenhalter gelöst! Naja, die drehen nun mit und daher musste ich die Schraube köpfen und habe nun keinen Flaschenhalter mehr (so ein Mist)... _daher_ steht wohl auch demnächst ein neues Rad auf der Wunschliste - und das mit Stahlrahmen, denke ich.



Verstehe ich das richtig, dass das Gewinde zum Befestigen der Flaschenhalter durchgedreht ist? Dann bohre doch die Bohrung einfach auf und schneide das nächst größere Gewinde rein.

Bohrungsdurchmesser 4,2mm für M5-Gewinde oder Bohrungsdurchmesser 5,0 für M6 Gewinde

Gruß Renata
Nach oben   Versenden Drucken
#105402 - 31.07.04 20:26 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Desperado]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4924
Stahl is supi, Alu Kacke

Markus
der's gern einfach hat grins
Nach oben   Versenden Drucken
#105412 - 31.07.04 21:25 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: schorsch-adel]
geeem68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Das sind echt überzeugende Argumente, die bei der Entscheidungsfindung enorm hilfreich sind!!! lol
Nach oben   Versenden Drucken
#105414 - 31.07.04 21:26 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: schorsch-adel]
Falk
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 29502
Zitat:
Stahl is supi, Alu Kacke

aber: Stahl rostet
Außerdem habe ich auch noch einen massiven Alurahmen, schön steif,nur nicht faltbar (nur deswegen in der 2. Reihe).
Könnte es sein, daß die Verarbeitung und das Rohmaterial eine Rolle spielen? 1999 habe ich auf Samos einen Hallenser mit einem mehr als 10 Jahre alten Alubock getroffen, er hatte an der Sattelklemmung einen Riß wegen einer unpassenden und zu kurzen Sattelstütze, den konnte eine Fiatwerkstatt bei Vathi problemlos schweißen. Früher habe ich nur mal gelernt, Al und St dürfen nicht im selben Raum geschweißt werden.

Falk
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#105429 - 31.07.04 23:09 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Rennrädle]
soundZ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 282
In Antwort auf: Rennrädle

In Antwort auf: soundZ

Es haben sich die Buchsen für den Flaschenhalter gelöst! [...]

Verstehe ich das richtig, dass das Gewinde zum Befestigen der Flaschenhalter durchgedreht ist?[...]

Hallo Renata,
nein, leider nicht! Es haben sich wirklich die Buchsen im Rahmen gelöst.
Also in den Alu-Rahmen sind Gewindebuchsen genietet (denn direkt ins Alu kann man ja nicht so toll schrauben). Diese Buchsen (die aus irgendeinem Metall ungleich Alu sind) haben sich gelöst und drehen nun mit. Ich müsste also die ganze Buchse rausbohren, mir einen Händler suchen, der auf Alurahmen spezialisiert ist, und mir von dem neue Buchsen reinnieten lassen - das will hier in HH aber keiner so richtig gerne machen. Alle Händler bei denen ich war haben mir davon abgeraten!
Nach oben   Versenden Drucken
#105430 - 31.07.04 23:18 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: soundZ]
Falk
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 29502
Ehe Du den Rahmen rauswirfst oder mit dem Gewindebohrer malträtierst (in Alu kann man schon Gewinde schneiden, Rahmenrohre sind nur im Allg. zu dünn für ein ordentliches Gewinde), versuche doch mal, die Gewindebuchsen mit Zweikomponentenkleber einzukleben. Das sollte für die Pulle fest genug sein, da ja die Buchsen bis jetzt nur mitdrehen und noch nicht rausgefallen sind. Wenn es doch nicht hält, gibt es auch noch Schellen Für Flaschenhalter, deutlich günstiger als ein neuer Rahmen und Weniger Arbeit.

Falk
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#105438 - 31.07.04 23:57 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Falk]
jotes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 261
In Antwort auf: falk

Zitat:
Stahl is supi, Alu Kacke

aber: Stahl rostet


Ja und ??
Was meinst Du, wie lange es dauert, bis so ein Stahlrahmen durchgerostet ist ?? Rost, z.B. Flugrost innen am Rahmen, ist völlig unkritisch.

Zum Thema: STAHL. EdD !

Grüße aus Landsberg
Jürgen
...der seinen Cannondale-Rahmen immer noch nicht verkauft hat ...
EdD: Ende der Diskussion.
Die beste Musik aus den Podsafemusic-Portalen www.podcastcafe.de
Nach oben   Versenden Drucken
#105604 - 01.08.04 23:37 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: soundZ]
cyclon
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Hallo Simon, probiers mal mit ´ner Blindnietzange und dem passenden Niet aus Alu dazu; gibt es alles im Baumarkt und Du wirst auch noch öfter dafür Verwendung finden. Wenn du unsicher im Umgang mit Werkzeug bist, dann geh mal beim nächsten Klempner vorbei; der nietet Dir Deinen Flaschenhalter für ´nen 5er garantiert an, wenn Du freundlich fragst!
Gruß Hartmut
Nach oben   Versenden Drucken
#105614 - 02.08.04 02:12 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: cyclon]
soundZ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 282
Hallo Hartmut,

danke für den Tipp. Dennoch müsste ich ja erstmal den alten Mist aus dem Rohr herausbohren...
und dann macht es "Plupp"...
und dann ist ein Stück von der alten Buchse ins Rohr gefallen... und dann darf ich das halbe Rad auseinanderbauen, damit das Stückchen Metall da nicht immer drinherumklötert lach
Würde ich große Pläne für dieses Rad haben, dann würde ich es sicher machen... aber so... ein Neues zu Kaufen ist einfach einfacher grins
Nach oben   Versenden Drucken
#105684 - 02.08.04 14:20 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: Urs]
Radlfreak
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1146
In Antwort auf: Urs

dass ich trotz Rahmenbrüchen bei teils guten Rahmen immer noch eine Tour fertig machen konnte. <br><br>Gruss Urs


Du gehörst also zu denen, die zuerst das Fahrrad fertigmachen und dann erst die Tour! grins grins grins
Das sind die richtigen Hardcore-Biker teuflisch grins

Ich persönlich mache lieber zuerst die Tour zu Ende bzw. dass es gar nicht erst zum Rahmenbruch kommt (Holz anfass....)

Mit Alurahmen habe ich keine Erfahrung, da ich seit 11 Jahren ein "Eisenschwein" mein eigen nenne. Und ich werde auch dabei bleiben, da sich im Falle eines Bruches eher ein Schweisser findet. Man weiss ja nie, wo ich mich gerade rumtreibe zwinker grins cool .....

Gruss Alex

Kilometerstand 43.215 km
Nach oben   Versenden Drucken
#105698 - 02.08.04 14:59 Re: Alu oder CrMo Rahmen? [Re: geeem68]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2221
In Antwort auf: geeem68


Im übrigen: selbst wenn ein Stahlrahmen länger haltbar sein sollte als ein Stahlrahmen

Tja ja, manche halten halt noch länger....
Gruß Jan
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de