Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (iassu, Stoertebaecker, Zato, lenaemmi, Paramount, 7 unsichtbar), 18 Gäste und 194 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88674 Themen
1355732 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3499 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1280009 - 28.04.17 09:24 Fragen zu Oregon 700
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Hallo,

ich habe gestern mein Orgeon 700 bekommen. Dazu habe ich mehrere Fragen:
  • Das Display ist im Vergleich zu meinem alten edge 705 sehr dunkel und irgendwie schwammig. Ist das normal, z.B. wg. der Touchfunktion oder könnte hier auch ein Defekt vorliegen? Die Beleuchtung habe ich voll aufgedreht.
  • Es steht nur eine Datenseite zur Verfügung. Im Reisecomputer kann man mehrere Seiten anlegen. Das Wechseln zwischen den Seiten durch Wischgeste auf dem Display ist mehr oder weniger Glücksache. Was mache ich falsch?
  • Wische ich die "normalen" Seiten durch links-Wisch durch, habe ich z.B. die Reihenfolge: Kompaß, Datenseite, Karte, Höhenprofil. Wische ich nach dann nach rechts, kommt nach dem Höhenprofil: Karte, 1. Seite Reisecomputer, Kompaß. Die Datenseite kommt erst wieder beim links-Wisch. Ich erreiche auch nicht die anderen Reisecomputerseiten, außer ich rufe den Reisecomputer gezielt auf. Ist das so richtig oder bin ich zu dumm für den Oregon?

Menüpunkte z.B. sind leicht durch den Touschscreen zu bedienen, nur das Wechseln zwischen den Anzegeseiten durch Wischen funktioniert oft nicht, im Reisecomputer fast garnicht.
Stelle ich den Touchscreen auf Handschuhbetrieb um, merke ich keine Unterschied in der Bedienung.

Habt ihr auch die Erfahrung mit dem Oregon gemacht?

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1280089 - 28.04.17 14:15 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Sattelstütze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Hallo Ludger,

das Oregon 700 ist wahrscheinlich unter den Forumsmitgliedern noch nicht sehr verbreitet. Du kommst aber vielleicht mit folgender Anleitung weiter:

https://www.navigation-professionell.de/einstellungen-setup-garmin-oregon-700-750t/

Es wäre schön, wenn Du Deine neu erworbenen Kenntnisse dann auch im Forum mitteilst.

Gruß

Wolfgang
Ein Leben ohne Lenkertasche ist möglich - aber sinnlos (frei nach Keine Ahnung und Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1280090 - 28.04.17 14:17 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Sattelstütze]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Danke für den Tipp, aber die Seite kannte ich schon. Sie enthält leider auch nur allgemeines BlaBla.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1281458 - 03.05.17 20:31 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Liegeradler45
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 194
Hallo!
Habe zwar nur den 600er, aber der ist ja sehr ähnlich. Display, vor allem bei hellerer Beleuchtung, sehr hell u. klar. Was heißt "wischen"? Das ist kein Smartphone. Wischen geht z.B. auf der Kartenseite zum verschieben, vergrößern usw, aber sonst wird getippt. Blöde Frage: Die, zugegeben etwas rudimentäre, Betriebsanleitung gelesen? Es könnte sein, daß hier geübte Schlaufoner von falschen Voraussetzungen ausgehen.
Grüße! Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1281501 - 04.05.17 08:21 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Liegeradler45]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Hallo Franz,

also das Display bei meinem Orgeon 700 ist eher flau und irgendwie unscharf im Vergleich zu meinem alten edge 705. Mit Wischen wechselt man auch zwischen Kartenseite, Höhenprofil, Kompaß usw. was man sonst noch konfiguriert hat. Und ja, ich habe alle verfügbaren Anleitungen gelesen. Auch die original Garmin zum Downloaden.

Ich habe mir jetzt zum Vergleich auch noch das gpsmap 64s bestellt und da ist das Display ähnlich dunkel und unscharf, auch wenn die Beleuchtung auf 100% steht - alles im Vergleich zum edge 705, der eine helles und kristallklares Display hat.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1281598 - 04.05.17 16:29 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Liegeradler45
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 194
Tag, Ludger!
Hmm, dann stimmt was mit dem Teil nicht. Mir reicht auch im Sonnenlicht etwa 60% Beleuchtung. Auch Stimmen in GPS-Foren sind voll des Lobes; kannst Du nicht mal bei einem Bekannten vergleichen? Meinen alten O-400 mußte ich bei voller Sonne schon mal etwas schräg halten u. Beleuchtung auf maximal, aber der O-600 ist da wirklich Klasse. Was das "wischen" angeht, scheint der 700er tatsächlich etwas anders bedient zu werden. Ich war jetzt aber zu faul, mir die ganze BA durchzulesen, aber eifriges Hin-u. Herprobieren sollte schon zu Fortschritten führen. Es sei denn, das Display ist tatsächlich defekt. (Den 64er kenne ich nicht, aber wenn der Bildschirm auch bei dem so dunkel sein sollte, wie Du schreibst, hätte man doch schon mal irgendwelche Kritik -auch hier im Forum- gelesen)
Grüße! Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1281601 - 04.05.17 16:39 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Liegeradler45]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Ja, das mit der fehlenden Kritik im Forum irritiert mich ja. Vielleicht sind die Geräte irgendwie fehlerhaft.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1281766 - 05.05.17 10:54 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2114
In Antwort auf: LudgerP
Ja, das mit der fehlenden Kritik im Forum irritiert mich ja. Vielleicht sind die Geräte irgendwie fehlerhaft.


ich denke, das ist Gewohnheitssache. Kenne das 705 nicht, aber vom alten etrex C und GPS60 erscheinen die Anzeigen vom 64ger und 600ter dunkler. Die installierten Karten tun ein übriges.
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#1281777 - 05.05.17 11:46 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Michael B.]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Kann auch sein.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1281779 - 05.05.17 11:52 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Liegeradler45]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
In Antwort auf: Liegeradler45
Mir reicht auch im Sonnenlicht etwa 60% Beleuchtung.


Bei Sonnenschein braucht man doch keine Beleuchtung!?!
Ich habe das Oregon 600, das offensichtlich mit der selben Display-Technologie ausgestattet ist und da kann ich nur sagen: die allerbeste Sicht- und Lesbarkeit habe ich bei direkter Sonneneinstrahlung.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1281781 - 05.05.17 11:53 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17816
In Antwort auf: LudgerP
Ja, das mit der fehlenden Kritik im Forum irritiert mich ja. Vielleicht sind die Geräte irgendwie fehlerhaft.

Nö. Ich glaube eher, dass es daran liegt, dass die Teile erst seit kurzem auf dem Markt sind. Deshalb kennt sie kaum einer hier.

Diejenigen, die bereits Navi haben, behalten das alte. Und diejenigen, die Neueinsteiger sind, nehmen mittlerweile meistens gleich das Smartphone.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1281800 - 05.05.17 13:37 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Sattelstütze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Hallo Ludger,

falls Du demnächst in Stuttgart zu tun hast, kanst Du das Display des 700er gern mal mit dem meines 600er vergleichen. Schick mir dann eine PN. Bei Sonnenlicht ist beim 600er keine Beleuchtung nötig.

Wolfgang
Ein Leben ohne Lenkertasche ist möglich - aber sinnlos (frei nach Keine Ahnung und Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1281808 - 05.05.17 14:43 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1592
In Antwort auf: LudgerP
Das Display ist im Vergleich zu meinem alten edge 705 sehr dunkel und irgendwie schwammig.

Hast du schon mal überprüft, ob vielleicht die Schummerung (Schattierung) in den Karteneinstellungen aktiv ist?
Nach oben   Versenden Drucken
#1281816 - 05.05.17 15:09 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 132
Hallo Ludger,
ich habe Oregon 700 seid Weihnachten.


Zitat:
Das Display ist im Vergleich zu meinem alten edge 705 sehr dunkel und irgendwie schwammig.

Von allen Display finde ich Perfekt , aber mit Vergleich Oregon 450.






Touchfunktion ist natürlich nicht so sensibel wie beim Smartphone.

Geändert von amati111 (05.05.17 15:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1281824 - 05.05.17 15:58 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Chris-Nbg]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
In Antwort auf: Chris-Nbg
In Antwort auf: LudgerP
Das Display ist im Vergleich zu meinem alten edge 705 sehr dunkel und irgendwie schwammig.

Hast du schon mal überprüft, ob vielleicht die Schummerung (Schattierung) in den Karteneinstellungen aktiv ist?
Ich meine in erster Linie die Darstellung der Datenseite.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1281825 - 05.05.17 16:01 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: amati111]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Hallo Michael,

wenn du im Reisecomputer mehrere Datenseiten angelegt hast, wie kannst du die anzeigen ?
Wie in meinem Eröffnungsbeitrag geschrieben, kann ich nur die erste, bzw. beim Zurückblättern die letzte Datenseite anzeigen.

Gibts da einen Trick ?

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1281837 - 05.05.17 17:53 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 132
Jetzt habe ich verschtanden was du meinst.
Beim Reisecomputer hatte ich nur eine Liste die du am Foto oben siehst ,ich habe gerade noch zwei weitere Datetlisten mit leere Felder hinzugefügt.
Ich kann wischen links und rechts.
Nach oben   Versenden Drucken
#1281886 - 05.05.17 23:23 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: amati111]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Ich habs jetzt auch, ein Softwareupdate hats gebracht!

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1284735 - 19.05.17 19:53 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: LudgerP]
berndi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 79
Ich nutze zurzeit noch ein Garmin Dakota 20. Es ist schon so ein bisschen in die Jahre gekommen. Je nach Sonneneinstrahlung habe ich Probleme mit dem Display. Gehe ich recht in der Annahme, dass es beim Oregon 700 keine Einschränkungen gibt. Ferner würde mich interessieren, ob man mit der bluetooth Funktion auch GPX Dateien auf das Navi überspielen kann. Im Moment benötige ich ja noch ein Datenkabel. Wer kann mir hier genaueres mitteilen. Vielen Dank.
Nach oben   Versenden Drucken
#1287881 - 12.06.17 20:29 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: berndi]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 132
In Antwort auf: berndi
Ferner würde mich interessieren, ob man mit der bluetooth Funktion auch GPX Dateien auf das Navi überspielen kann. .

Von Smartphone geht leider nicht!
Nur mit Inet und auch nicht wirklich korrekt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1287909 - 13.06.17 06:10 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: amati111]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2778
In Antwort auf: amati111
In Antwort auf: berndi
Ferner würde mich interessieren, ob man mit der bluetooth Funktion auch GPX Dateien auf das Navi überspielen kann. .

Von Smartphone geht leider nicht!
Nur mit Inet und auch nicht wirklich korrekt.
und was bedeutet das in der Realität? Werden die Daten nur teilweise übertragen?
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1287938 - 13.06.17 09:11 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: berndi]
LudgerP
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Das Oregon 700 hat wlan, worüber es sich auch updaten kann, was aber sehr lange dauert. Deshalb habe ich das abgebroichen und über USB gemacht. BT habe ich noch nicht probiert.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1320496 - 01.02.18 19:33 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: hopi]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 132
Über gimporter kann man GPS Daten von Android aus Oregon 700 übertragen.
Auf Smartphone app gexporter installieren, bluetooth einschalten, und was das.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341616 - 09.06.18 12:15 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: amati111]
Melan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Nachdem mein Oregon 450t Altersschwächen bekommt, bin ich auch auf das Oregon 700 umgestiegen und bin total begeistert.

Mich würden aber Eure Erfahrungen zu den Akkulaufzeiten interessieren (Tracking, kein Routing, Energiesparmodus, runtergedrosselte Helligkeit).
Von meinen bisherigen Probefahrten habe ich den Eindruck dass ein Satz 2000mA Akkus locker eine 5-6stündige Tour (ca. 100 km) schafft.

Ich frage, weil die Stromversorgung für meine Sommertour leider nicht optimal gelöst ist. Im Moment sieht es so aus, dass ich mit Powerbank (20.000mA) arbeiten werde. Da mein Crosser Steckachsen hat und mir die Umrüstung auf einen Nabendynamo nur für eine Tour zu teuer ist, mein Experiment mit dem Felgenläufer von Sanyo aber eine akkustische Katastrophe war.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341619 - 09.06.18 12:45 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Melan]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 132
Ich nutze ENELOOP PRO 2550mAh (schwarze)
Kein Routing ,kein Energiesparmodus, alles an: Wlan, Bluetuch, mittlere Helligkeit 10 sek,komme ca 8 st. Auf jeden Fall reicht für ein Tag. Wenn nicht reicht ins Tasche noch zwei Sätze.
Am CP werden die alle Nachts geladen.
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1341622 - 09.06.18 12:52 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: amati111]
Melan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Danke, wie lädst du am CP nachts?

Ich frage, weil viele sagen, sie würden nix im Waschraum liegen lassen. Ein Stromanschluss hat man bei Zeltreise ja in der Regel nicht. Also fragst Du dann an der Rezeption, ob sie Dir das laden?

Geändert von Melan (09.06.18 12:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341649 - 09.06.18 16:07 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Melan]
haegar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2574
In Antwort auf: Melan
Nachdem mein Oregon 450t Altersschwächen bekommt, bin ich auch auf das Oregon 700 umgestiegen und bin total begeistert

Ich auch, komme allerding vom etrex 20

In Antwort auf: Melan
Mich würden aber Eure Erfahrungen zu den Akkulaufzeiten interessieren (Tracking, kein Routing, Energiesparmodus, runtergedrosselte Helligkeit).

Gruselig entsetzt ... hängt sicherlich vom Tag, der Strecke und noch vielem mehr ab, aber aus dem Grund überlege ich schon ein Zweitgerät zu beschaffen.

Ich schaue schon mal häufiger nach, also Karte scrollen verschieben etc. nutze damit das Gerät im Laufe des Tages schon mal mehr, als NUR dem Track folgen.

In Portugal hatte ich mich für Batterien entschieden und es gab Tage, da wurden 4 Batterien leer gezogen, btw. wenn ich die rausgenommen habe zum Wechseln, waren die i. d. R. richtig heiss. Weisse Eneloops brauche ich i. d. R: auch 4 Stück am Tag. Ich denke gerade darüber nach, mir den Garmin Akkupack zu bestellen, oder selbst einen zu "basteln" und dann das Laden per Powerbank zu probieren.


Btw. Problem 2 kann Starkregen sein, dann geht der Hinweis aus Bildschirmsperre nicht mehr weg und man kann praktisch nix mehr erkennen.


Zum Thema Laden auf dem Campingplatz … hängt natürlich sehr davon ab wo und wie. Ich würde sicherlich kein teures Gerät da liegen lassen, aber mittlerweile sind fast überall wahre Berge von PowerBanks und Geräten zu sehen. Ggf. würde ich PowerBank und Kabel entsprechend markieren UND auch einen kleinen Mehrfachstecker etc. einpacken, weil häufiger waren alles Steckdosen voll. Ich nutze mittlerweile ein Anker Dual-USB-Lader, weil so noch mehr aus einer Steckdose rauskommt.
ciao Thorsten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341655 - 09.06.18 18:01 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Melan]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 132
Für Unterwegs habe ich kleine Ladegerät ( Ebay Artikelnummer 262668919457)
Zu 90% lade ich meine Klamotten in Waschräume, kann sein das die zu weit sind ,oder CP ist zu groß, dann lieber beim Camper Fragen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341684 - 10.06.18 01:14 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: amati111]
Melan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Cool, das hilft weiter.

Ich hatte mir eine Anker-Powerbank mit 10.000 mA geholt, als ich an meiner Lösung mit dem Dynamo gebastelt habe. Das Teil wiegt nur 150 g, fand ich lohnend.
Nun werde ich mit zwei Anker 10.000 mA arbeiten, dazu ein Anker-Schnellladeadapter mit zwei Ausgängen (4,8 A Leistung, pro Port 2,4), da hätte ich in einer Stunde immerhin die Leistung von 2 AA Batterien zugeladen.

Die Ladefunktion des Garmin Oregon 700 funktioniert gut, man muss halt nur hinkriegen, dass der Ladebutton unter den Batterien runtergedrückt ist. Ich habe mir zwei Subtel-Akkusets (je 2x2000 mA) geholt und bin mit denen bisher zufrieden. Von den Eneloop-Akkus habe ich bisher nur Begeistertes gelesen, dann muss man für die Garmin-Ladefähigkeit aber etwas basteln.

Ich habe noch ein Solarmonkey-Ladegerät, das bei echter Sonneneinstrahlung die Powerbank auch gut lädt, bringt auch nur 80g Mehrgewicht mit sich, was - ehrlich gesagt - vernachlässigbar ist. Habe mir aber noch keine Halterung (und Position) am Bike überlegt - und in waldreichen Regionen ist dass dann eh für den Eimer.

Grüße Melan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345445 - 04.07.18 18:38 Re: Fragen zu Oregon 700 [Re: Melan]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 170
In Antwort auf: Melan
Cool, das hilft weiter.

...

Die Ladefunktion des Garmin Oregon 700 funktioniert gut, man muss halt nur hinkriegen, dass der Ladebutton unter den Batterien runtergedrückt ist.

...

Grüße Melan


Ein Streifen Klebeband um zwei Einzelakkus macht daraus ein "Akkupack" Das Klebeband drückt das Knöpfle und Garmin "denkt" sich das Teil kannste laden cool

Mit Isolierband das sich abziehen läßt, läßt sich das sogar wieder verwenden
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de