Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Gudereit, tobigo, BikeOWL, radl-josef, DieterFfm, CarstenR, 9 unsichtbar), 95 Gäste und 1304 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29309 Mitglieder
97833 Themen
1536582 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2212 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 76
Rennrädle 49
Juergen 49
Hansflo 44
Sickgirl 44
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1548073 - 10.04.24 21:01 Reifenempfehlung für Reiserad
Hesse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.228
Moin zusammen,

Mein bisheriges Reiserad mit 28"-Rädern (Patria Ranger aus 2004) ist nicht mehr, da die Rohloff Speedhub seit ca. einem Jahr mächtig rumzickt und selbst nach extremst umständlichem Einschicken des Rades über einen Händler nach Fuldatal weil es nicht mehr direkt geht und teurer Reparatur im Werk nicht mehr wirklich will, was sie soll, baue ich mir derzeit mit einem Tanami-Xplore-II-Rahmen-Kit von Tout-Terrain ein neues Reiserad auf.
(Bzgl. der Rohloff-Speedhub-Thematik gibt es vielleicht demnächst einen eigenen Thread.)

Bisher habe ich 42mm breite Reifen gefahren: Conti-Top-Contact, weil der Rahmen nicht mehr verträgt und man das halt so gemacht hat.

Der neue Rahmen verträgt bei gleicher Radgröße (622-er Felge) 50 mm Reifenbreite. Bei kleinerer Radgröße auch breitere und damit höhere Reifen.

Den Conti-Top-Contact gibt es maximal in 47mm
Die 50mm breiten im Conti-Programm gefallen mir vom Profil/Gewicht nicht.

Welche 50mm breite Reifen anderer Hersteller sind einen Blick wert?
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1548074 - 10.04.24 21:19 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8.068
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

Schwalbe Mara, Mara Plus fahre ich am Reiserad. Nich so teuer und pannenfest. A47 und 50mm. Wobei 47 eigentlich fuer alles reicht.

Falls dir Pannensicherheit nicht so wichtig ist, würde ich mal auf bicyclerollingresistance.com schauen. Gibts Überraschungen: der "Racer" is garnicht schnell :o)

Profil ist garkein Kriterium, da für die allermeisten STrecken am Fahrrad reine Deko (anders als beim Auto)
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1548080 - 11.04.24 06:04 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
Jörg aus MS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 74
Ich fahre den Marathon Almotion in 50-622 an meinem Reiserad und bin sehr zufrieden.
Wenig Rollwiderstand auf der Straße und genug Profil für Feld- und Waldwege.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548082 - 11.04.24 06:24 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: panta-rhei]
Roadster
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 995
Moin!
Bist Du auch schon mal im dunkeln überraschend auf einen schlammigen Feldweg gestoßen? So mit 30 Sachen nach einer Kurve? Da freut man sich über ein wenig PROFIL. Ich hatte es leider nicht an meinen tollen Renè Herse Reifen. Die rollen zwar prima auf allem Trockenen aber sobald es nass wird sollte man da vorsichtig fahren...trotzdem konnte ich noch in den Graben ausweichen und es ist nix passiert :-)

Schöne Grüße,
Christian

P.S. Ich liebe übrigens nach wie vor den Panaracer Pasela - ich finde, dass der echt ein top Allrounder ist!
Nach oben   Versenden Drucken
#1548087 - 11.04.24 07:12 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: panta-rhei]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.837
In Antwort auf: panta-rhei
Schwalbe Mara, Mara Plus fahre ich am Reiserad. Nich so teuer und pannenfest.

Dito. Wir hatten seit über fünf Jahren keinen Platten mehr, und das bei Jahreskilometern so um die 15.000 - okay, der Marathon Plus mit seiner dicken Pannenschutz-Einlage ist recht schwer; das gefällt nicht jedem. Aber auch die "normalen" Marathons verlieren nicht gleich bei jedem spitzen Steinchen die Luft, zumindest bei uns. Zudem erreichen unsere Marathons epische Laufleistungen von um die 30.000 km.

Einzig den Marathon Plus Tour würde ich nicht mehr kaufen, der hat ein Abrollverhalten wie ein Sack Kartoffeln listig Der Rollwiderstand erschien mir größer als bei manchem Mtb-Stollenreifen...

Anmerkung noch: Ich kann kier nur für 559er sprechen, denn auf dieser Laufradgröße rollt unser gesamter Fuhrpark schmunzel Wird aber bei 622ern ähnlich sein.

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...

Geändert von Cruising (11.04.24 07:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1548091 - 11.04.24 07:57 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Jörg aus MS]
Hesse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.228
In Antwort auf: Jörg aus MS
Ich fahre den Marathon Almotion in 50-622 an meinem Reiserad ...

Ja, der scheint interessant zu sein. Es ist einer der wenigen Faltreifen im Schwalbe-Programm.

Und den Reifen gibt es auch in der Version "tubeless"

Da mir mein Laufradbauer (Whizz-Wheels) gesagt hat, dass die ausgesuchte Felge (DT-Swiss U623) auch tubeless-ready ist, hier mal die Frage in die Runde.

Was haltet ihr von "tubeless" beim Fahrrad/Reiserad?
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1548094 - 11.04.24 08:15 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
Need5Speed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 529
In Antwort auf: Hesse
Was haltet ihr von "tubeless" beim Fahrrad/Reiserad?
Ich bin mit beiden Systemen unterwegs, also je nach Anforderungen:

- beim Reiserad ohne viel offroad-Anteil und relativ schweren und pannensicheren Reifen (Schwalbe Marathon plus), relativ hoher Luftdruck, bin ich klassisch mit Schlauch unterwegs. Seit nunmehr ca. 15000 km ohne Panne - Flicken, wie geht das nochmal? ;-)

- beim Gravelbike mit hohem offroad-Anteil, relativ leichten Reifen mit weniger Druck (Schwalbe G-one bite) fahre ich tubeless seit ca. 4000 km ohne Platten. Ich überlege aber, wieder auf Schlauch umzurüsten, da ich das mit der Dichtmilch als Schmiererei und ökologisch bedenklich empfinde
Mit sportlichen Grüßen aus Köln und allzeit gute Fahrt! geRADeRaus.com

Heinz
Nach oben   Versenden Drucken
#1548095 - 11.04.24 08:34 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Cruising]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.741
In Antwort auf: Cruising
Dito. Wir hatten seit über fünf Jahren keinen Platten mehr, und das bei Jahreskilometern so um die 15.000 -

*Wenn* man dann aber mal einen Platten hat (z.B. wegen Ventil abgerissen, dagegen hilft die Pannenschutzeinlage nämlich nicht...), dann ist das Rauf- und Runtermachen des Marathon Plus echt anstrengend. zwinker

Wir haben schon gleich nach dem Erscheinen vor rund 35 Jahren die ersten Marathons für unser Tandem genutzt und sind nach einigen Zwischenschritten wieder bei den ganz 'normalen' Marathons gelandet. Die sind günstig, haltbar und sie gibt es in sehr vielen Größen. 30.000 km Laufleistung schaffen wir aber definitiv nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548097 - 11.04.24 08:45 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Roadster]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8.068
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: Roadster
Bist Du auch schon mal im dunkeln überraschend auf einen schlammigen Feldweg gestoßen? So mit 30 Sachen nach einer Kurve?

Noch nie.
Schon gar nicht auf Reisen (geht hier um Reiserad).
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1548099 - 11.04.24 08:55 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: panta-rhei]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 660
In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: Roadster
Bist Du auch schon mal im dunkeln überraschend auf einen schlammigen Feldweg gestoßen? So mit 30 Sachen nach einer Kurve?

Noch nie.
Schon gar nicht auf Reisen (geht hier um Reiserad).

wo ist der Widerspruch?
schlammige Wege hatte ich auf Reisen ebenso schon wie Fahren bei Dunkelheit.
Tempo 30? Machen mein Bauch und ich mit beladenem Reiserad in der Ebene eher selten, wir hüten uns aber vor Verallgemeinerungen. Dass es irgendwo bergab geht, soll jedoch gelegentlich vorkommen ;-)
46/16

Geändert von sascha-b (11.04.24 08:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1548101 - 11.04.24 09:26 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: sascha-b]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8.068
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: sascha-b
In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: Roadster
Bist Du auch schon mal im dunkeln überraschend auf einen schlammigen Feldweg gestoßen? So mit 30 Sachen nach einer Kurve?

Noch nie.
Schon gar nicht auf Reisen (geht hier um Reiserad).

wo ist der Widerspruch?
schlammige Wege hatte ich auf Reisen ebenso schon wie Fahren bei Dunkelheit.
Tempo 30? Machen mein Bauch und ich mit beladenem Reiserad in der Ebene eher selten, wir hüten uns aber vor Verallgemeinerungen. Dass es irgendwo bergab geht, soll jedoch gelegentlich vorkommen ;-)

NIcht in der Kombo, dass Profil irgeneine Rolle spielt. Im Alltag bei Schnee schon eher, aber auf Reisen?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1548104 - 11.04.24 09:57 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
Sharima003
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 308
Ich habe seit letzten Jahr den Schwalbe Big Ben in 50 mm drauf. Gutes Fahrgefühl und seitdem auch ohne Pannen unterwegs.
Den gibt es auch als Big Ben Plus mit extra Pannenschutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1548115 - 11.04.24 11:20 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: panta-rhei]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.251
Für mich ist Profil ein Thema.

Der Conti Top Contact war für mich deutlich eingeschränkter nutzbar als der Schwalbe Mondial.
Der Top Contact bietet bei Sand und Matsch zu wenig Seitenführung.
Gleiches galt für Schwalbe Supreme und Racer.

Meine Lebensgefährtin probiert demnächst den Schwalbe Almotion am Hinterrad. Montiert ist er schon.
Das seitliche Profil sieht vielversprechend aus.
Vorn ist weiterhin der CX Comp montiert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548116 - 11.04.24 11:25 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Roadster]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.251
Bei starkem Matsch helfen nur Reifen wie der die Challenge Limus und Baby Limus. Aber das sind keine Reisereifen.

Ganz brauchbar fand ich auch die Mondial im Gelände. Ich hatte den damals aber nur auf dem HR. Am VR war ein Schwalbe Racing Ray.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548128 - 11.04.24 13:21 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
tomrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 752
Auf der Schwalbe-Site ist ein ganz netter Reifenfinder.
Wenn es sehr auf Pannensicherheit ankommt, würde ich hinten auch den Marathon Plus probieren. Läuft nach meinem Gefühl nur wenig schwerer als ein Mondial und bei viel Gepäck dürfte der Unterschied noch geringer ausfallen.

Vorne tut es meiner Meinung nach auch etwas geringerer Pannenschutz und bei Regen rutscht man nicht so leicht weg.

Vorletztes Jahr habe ich den Big Ben Plus entdeckt. Fährt in 559-55 auf Teer und Schotter recht komfortabel. Laut Schwalbe etwas pannensicherer, als der normale Marathon (was ich nicht verstehe, da gleiche Pannenschutzeinlage).

Erzähl bitte unbedingt, was bei der Rohloff nicht mehr richtig funktioniert und worin der Service bestanden hat. Die ist doch erst 20 Jahre alt!
Liebe Grüße Tom
Sämtliche Rechtschreibfehler würden durch Autokorrektur verursacht.

Geändert von tomrad (11.04.24 13:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1548139 - 11.04.24 16:20 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.145
Ob tubeless oder nicht ist wohl eine Glaubensfrage.
Aber eine für schlauchlose Reifen geeignete Felge hat mir bei der normalen Reifenmontage (mit Schlauch) enorme Probleme verursacht, so dass ich mir eine neue, trditionelle Felge bestellt habe.

Und dazu aber noch verlängerte Reifenheber und Schwalbe Reifenheber, noch dazu einen neuen Nippelspanner, der 3,45 mm kann (der rote Spokey passt da nicht). Das ganze neue Laufrad, das ich bei einem örtliche Handler gekauft habe, war ein Reinfaller.
Der Händler konnte mir nicht sagen, was für eine Nabe verbaut ist, im Nachhinein stellte sich heraus, dass es eine Tourney Nabe ist.

OT aus: Schwalbe Hurricane in 50 x 622 rollt bei mir recht gut, aber bzgl. Pannenanfälligkeit kann ich noch nichts sagen. Aber er sammelt gern kleine Steinchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548145 - 11.04.24 17:16 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Nordisch]
Hesse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.228
Zunächst einmal danke für die vielen Tipps, ich schaue mir dann mal die Reifen etwas genauer an.

In Antwort auf: Nordisch
Für mich ist Profil ein Thema.
...

Meine Lebensgefährtin probiert demnächst den Schwalbe Almotion am Hinterrad. Montiert ist er schon.

Zur Klarstellung bzgl. Profil:

Meine Ansprüche sind sehr niedrig. Da ich zu mind. 80 Prozent auf der Straße fahre, muss das Profil möglichst glatt sein, eine durchgehende Laufbahn in der Mitte ist also optimal. Für die 20 Prozent, die ich nicht auf der Straße fahre brauche ich aber dann doch ein wenig Profil um nicht bei der kleinsten Schwierigkeit auf der Nase zu liegen, oder nicht vom Platz zu kommen.

Bzgl. Almotion bin ich gespannt auf eure Erfahrungen
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1548154 - 11.04.24 19:06 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 624
Moin!
Also: es sind ja alles Meinungen und/oder persönliche Erfahrungen. Ich finde z.B., dass der Conti Top Contact Winter ein guter Reiseradreifen ist, auch im Sommer merke ich da keinen nennenswerten Verschleiß. Der Reifen ist leicht, rollt gut, sammelt zwar Steinchen, trotzdem bisher keine Panne. Neu schätzen gelernt habe ich Schwalbe Racing Ralph als Faltreifen: günstig, leicht, auf Asphalt leise genug, im Matsch hinreichend Grip, werkzeuglose Montage (ohne Reifenheber!), Leichtlauf. Panaracer Pasela gefällt mir auch. Alle Reifen immer zum Falten und immer 559. Und den Almotion (sammelt auch Steinchen - bisher eine Panne) nutze ich auch, kommt im Matsch aber schnell an Grenzen.
Gruß
Chris

Geändert von chrisli (11.04.24 19:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1548159 - 11.04.24 19:44 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.251
Mit dem Top Contact hatte ich das Problem, dass bei kurzen Passagen, die sandig oder oberflächlich angematscht waren, sofort das Vorderrad wegging und er auch nicht übers seitliche Profil Halt fand.

Auf ein paar hundert angematschten Metern konnte ich auch mit dem Hinterrad von Top Contact, Mara Racer und Supreme nicht genug Traktion erzeugen. So bin ich dann doch hier und da umgekehrt ein paar Kilometer Umweg auf festem Untergrund und bei erhöhten Verkehrsaufkommen gefahren.
Gleiches galt für die früheren Randonneur Pro Reifen, die ansonsten toll rollten.

Ich bin auch überwiegend auf festen Wegen unterwegs, aber Abkürzungen über schlechtere Wege oder Radwege, die auf landwirtschaftlichen Wegen enden, möchte ich sicher fahren.

Fürs Vorderrad fällt mir noch der Michelin Power Gravel in 47-622 ein.

Ich bin den in 35 mm und 40 mm sowohl tubeless als auch mit SV 18 Schlauch gefahren. Man rollt in beiden Setups zügig und er bietet die nötige Restsicherheit. Sein Pannenschutz ist höher als bei Gravelreifen von Conti und Schwalbe, die sich wohl gänzlich auf die Dichtmilch verlassen.
Am Hinterrad würde ich ihn nicht montieren am Reiserad. Da wären die Stöllchen zu schnell herunter.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548161 - 11.04.24 19:48 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: chrisli]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.251
Ich kann mit gut vorstellen, dass das Wintermodell des Top Contact mit den feinen Lamellen besser mit einer Großzahl von schwierigen Untergründen umgehen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548162 - 11.04.24 19:54 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Cruising]
Rad-Franz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 375
In Antwort auf: Cruising
Dito. Wir hatten seit über fünf Jahren keinen Platten mehr, und das bei Jahreskilometern so um die 15.000 - okay, der Marathon Plus mit seiner dicken Pannenschutz-Einlage ist recht schwer; das gefällt nicht jedem. Aber auch die "normalen" Marathons verlieren nicht gleich bei jedem spitzen Steinchen die Luft, zumindest bei uns. Zudem erreichen unsere Marathons epische Laufleistungen von um die 30.000 km.

Einzig den Marathon Plus Tour würde ich nicht mehr kaufen, der hat ein Abrollverhalten wie ein Sack Kartoffeln listig Der Rollwiderstand erschien mir größer als bei manchem Mtb-Stollenreifen...
Ich hatte am Velomobil die Marathon Plus und war vom Rollwiderstand auch nicht sonderbar begeistert (zumindest hoffe ich, dass der langsame Schnitt davon kam träller). Von der Pannensicherheit war ich dafür voll begeistert.
Beim Reiserad habe ich mich daher für den Marathon Green Guard (o.ä.) entschieden. Bisher noch keinen einzigen Platten gehabt, aber ich glaube mir sind letztens ein paar Risse in der Decke (eher seitlich) aufgefallen. Aber das Profil ist immer noch gut und fuhr damit schon die Kroatien und Bosnienreise und noch mehr. Zum Aufziehen sind sie auch nicht sonderbar schwer, eher zum Runtertun. Ich hab aber relativ dünne Reifen montiert (ich glaube 38 oder 40mm).

Beste Grüße,
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1548167 - 12.04.24 05:11 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Rad-Franz]
Meillo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 40
Wie sind denn die Erfahrungen mit dem Marathon 365? Von dem hoert man kaum etwas. Am liebsten haette ich eigentlich einen Standard Marathon oder einen Mondial, aber die gibt's beide nicht (mehr) in 55-559 und schmaeler will ich nicht. In der Groesse ist die Auswahl leider sehr duenn. Den Marathon 365 gibt's in 55-559 aber. Ich sorge mich nur etwas wegen eines schlechten Rollwiderstandes, lautem Profils/Vibrationen, und einer schnellen Abnutzung. Hat da jemand Erfahrungen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1548168 - 12.04.24 06:25 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Meillo]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.741
In Antwort auf: Meillo
Wie sind denn die Erfahrungen mit dem Marathon 365?

Wir haben den bestimmungsgemäß an einem Rad montiert, das nur im Winter bei schlechtem Wetter benutzt wird. Deshalb hat er auch noch nicht endlos viele Kilometer drauf, trotzdem würde ich mich soweit aus dem Fenster lehnen, dass wir keine außergewöhnlich schnelle Abnutzung beobachten.

Zumindest gefühlt ist der Rollwiderstand hoch und als laut empfinde ich den Reifen auch, ich persönlich würde ihn daher nicht an einem Reiserad haben wollen. Dazu kommt, dass er ziemlich hoch ist, was zumindest bei uns dafür sorgt, dass der Platz fürs Schutzblech zu knapp wird und wir nur noch ein zurechtgeschnittenes unterbringen, das trotzdem immer mal wieder schleift.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548169 - 12.04.24 06:32 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Meillo]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.782
Der Marathon 365 ist mein Lieblings-Reisereifen für die kalte Jahreszeit. Ich hatte noch keinen einzigen Platten damit, und er läuft auf Matsch, Eis, Schnee, Schlamm, nassem Kopfsteimpflaster, oberfrorenen Gullideckeln überall akzeptabel. Im Gegensatz zu Spikesreifen, die auf Eis super sind, aber auf Kopfsteinpflaster oder Straßenbahnschienen einfach katastrophal schlecht. Laut ist er nicht, allzu schnell abnutzen tut er sich auch nicht, aber der Rollwiderstand ist schon spürbar höher im Vergleich zu meiner Reifenauswahl für höhere Temperaturen.

Wenn ich nicht mehr mit Eis rechne, habe ich den Smart Sam drauf, ab Mai/Juni bin ich mit dem Hurricane unterwegs. Der Marathon 365 wiegt fast das doppelte... Dafür haben Smart Sam und Hurricane aber nur einen geringen Pannenschutz. Ich habe aber kein Problem damit, alle paar tausend km mal zu flicken, wenn ich zum Ausgleich schon flott unterwegs bin.

LG Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#1548172 - 12.04.24 07:16 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: buche]
Meillo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 40
Danke euch beiden. Was ihr schreibt macht Sinn. Also ein guter Winterreifen aber nicht die beste Wahl fuer's Reiserad (wenn man grossteils auf Asphalt unterwegs ist).
Nach oben   Versenden Drucken
#1548173 - 12.04.24 08:25 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Meillo]
KaivK
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Also nur zu Schwalbe-Reifen, weil ich mit Contis nur im MTB-Bereich etwas Erfahrung habe.

Rollwiderstand:
Allmotion < Marathon < Marathon Plus < Marathon Mondial Evo
Pannenschutz:
M+ > Mondial ungefähr wie Marathon ~ Allmotion
Gewicht:
Allmotion < Mondial Evo < Marathon < M+
Haftung
Allmotion ~ Mondial Evo > Marathon ~ M+

Ich würde entweder den Mondial Evo oder Marathon fahren, der Allmotion ist auch eine Option.

Den Allmotion fahre ich bis jetzt nur ca. 4000km, da ich ihn erst im Dezember aufgezogen habe. Der Mondial hat bei mir vorne 35000km gehalten, hinten hatte ich drei Platte auf 35000km, wobei einer eine Metallscherbe war, eine eine Scherbe und der dritte Platte evtl. einfach nur ein kaputter Schlauch.

Der Mondial Evo hat die beste Haftung im Matsch, die merklich weniger mit abnehmenden Profil wird. Natürlich ist die Haftung nichts gegen echte Matschreifen (MTB)
Nach oben   Versenden Drucken
#1548174 - 12.04.24 09:09 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 897
Die Conti Top-Contact sind etwas breiter als angegeben. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, daß der 47er einen 50er von Schwalbe entspricht. Wenn Dir der Reifen gefallen hat, nehme den 47er von Conti.

Lutz
Á bientôt et bon voyage!
Nach oben   Versenden Drucken
#1548191 - 12.04.24 14:10 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: panta-rhei]
maush
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 398
Interessante Seite.
Ich fahre im Alltag und auf Reisen fast nur noch Marathon GreenGuard. Der rollt auch nach meinem Empfinden deutlich besser als der Marathon Plus, ist trotzdem sehr pannensicher, verschleißfest und günstig. Den Marathon Racer hatte ich auch mal. Rollte auch nach meinem Empfinden nicht besser als der normale Marathon, aber noch nie hatte ich so viele Pannen, bereits auf der ersten Tour mit neuem Reifen. Außerdem war der Verschleiß viel höher als bei den GreenGuard.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1548194 - 12.04.24 15:23 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: tomrad]
MichiV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.665
In Antwort auf: tomrad
Auf der Schwalbe-Site ist ein ganz netter Reifenfinder.
Wenn es sehr auf Pannensicherheit ankommt, würde ich hinten auch den Marathon Plus probieren. Läuft nach meinem Gefühl nur wenig schwerer als ein Mondial und bei viel Gepäck dürfte der Unterschied noch geringer ausfallen.
(...)

Echt? Nach nur einer Radreise ist der Mondial bei mir wieder runter gefloge . Der war mir viel zu laut. Außerdem habe ich den träge im Lenkverhalten empfunden.

Dagegen finde ich den Marathon Plus als richtig angenehm. Ja, der mag schwer sein, aber das Profil finde ich beim Marathon Plus viel besser, leiser und direkter .

Den Marathon Mondial nutze ich nun als reinen MTB Reifen im Gelände.
Der ultimative Radreise Reifen ist für mich der Marathon Supreme. Da aber reiner Slick, nichts für den Themenersteller.
Nach oben   Versenden Drucken
#1548207 - 12.04.24 18:19 Re: Reifenempfehlung für Reiserad [Re: Hesse]
motion
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 466
Ich habe jetzt mal etwas neues für´s Reiserad probiert. Anstatt für den Marathon Plus habe ich mich für den Schwalbe G One Allround entschieden. Am Montag bekomme ich das Rad und kann dann berichten. Bin gespannt.

https://www.schwalbe.com/Schwalbe-G-One-Allround-11600954.02
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >

www.bikefreaks.de