Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (silbermöwe, Trans, Kalkulon, Highlandhobo, Patrick87, 10 unsichtbar), 215 Gäste und 417 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27791 Mitglieder
93549 Themen
1453836 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3056 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
#349973 - 04.07.07 19:32 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
theodor
Nicht registriert
Hallo Bergschreck,

du wärmst dankenswerterweise meine alten Beiträge auf.
Wer sich die Mühe machen will, findet von mir die tupfengleichen Argumente pro rennradähnlichem Reiserad in zahlreichen Beiträgen .
Unter anderem über Radtouren auf der Straße in die Kitzbühler Alpen und dort nur mittels Reifenwechsel genießen manch leichter MTB Route. Das geht mit keinem anderen Rad so problemlos. Ein reines Rennrad scheitert an der Reifenbreite, ein reines MTB scheitert an den Widrigkeiten dieser Radart auf langen Straßenetappen, ein Liegerad ist selbst fürs leichtes Gelände Blödsinn etc.
Also :

die eierlegende Wollmilchsau , i.e. der bestmögliche Kompromiß, ist endlich gefunden!

Das allerdings schon seit vielen, vielen Jahren.

Gruß

Theodor
Nach oben   Versenden Drucken
#350002 - 04.07.07 21:11 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
IngmarE
Nicht registriert
In Antwort auf: DerBergschreck
Vredestein Premiato 700x30c. Der fällt extrem schmal aus - es wurde von echten 26 mm auf einer Rennradfelge berichtet.
Vllt. probier ich es mal. Das Problem ist, dass nicht die Breite bei mir der behindernde Faktor ist, sondern die Höhe, am Bremsbefestigungssteg am Hinterbau ist der 28mm-Reifen ca 1-2mm vorm Schleifen, hinterm Sattelrohr ist auch nur 2-3mm Platz.

Gruß, Ingmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350004 - 04.07.07 21:15 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
Claudius
Nicht registriert
In Antwort auf: Ingmar E.

Vllt. probier ich es mal. Das Problem ist, dass nicht die Breite bei mir der behindernde Faktor ist, sondern die Höhe, am Bremsbefestigungssteg am Hinterbau ist der 28mm-Reifen ca 1-2mm vorm Schleifen, hinterm Sattelrohr ist auch nur 2-3mm Platz.


Triathlonrad? schockiert

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350010 - 04.07.07 21:32 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
IngmarE
Nicht registriert
In Antwort auf: Claudius
Triathlonrad? schockiert
Ich denke übliches kurz-hinterbautiges Rennrad. Vermutlich darf man sogar froh sein, dass nicht 25mm das Maximum sind.

Bei meinem alten Basso Coral-Rahmen bekomme ich die 28er Reifen durch die waagerechten Ausfallenden nur raus, wenn die Luft ausm Reifen ist, sonst behindert das Sattelrohr das nach-vorne schieben des Rades. Insofern bin ich schon froh, dass ich das Problem mit den senkrechten Ausfallenden nicht mehr habe.

Gruß, Ingmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350043 - 04.07.07 22:22 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: mgabri]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: mgabri
Stronglight hat eine Zweifach-MTB-Kurbel mit dem 94-er Lochkreis, die dürfte billiger als die TA kommen.
Stronglight
lg,
Michael

Ich befürchte nur, als MTB Kurbel wird sie ihm zu breit bauen, und viel machen kann man bei den ISIS Tretlagern ja auch nicht, was die Länge der Welle angeht. Aber fragen schadet ja nicht.
Oder doch was in die Richtung des nächsten Beitrags in ein paar Minuten...

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350056 - 04.07.07 22:40 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Rüganer
An den Bastelanleitungen hätte ich trotzdem Interesse schmunzel

Na dann...

Der gute Smolik wird kaum was gegen die paar Bilder haben, weil er ja selbst schreibt, daß es das Buch "Fahrradtuning" längst nicht mehr gibt, will mal selbst eine Onlineveröffentlichung machen. Ja, in dem Carbon-Zeitalter kann man mit Alu feilen nicht so viel rausholen wie mit guten Carbon-Serienteilen. Aber schöner ist, was da teilweise rauskommt.

Zunächst die Zweifach-Basteltips. Man beachte, daß das äußere Blatt bleibt (außer bei der Variante von Bild 2, einer Campa MTB-Kurbel) und die Abstützung des mittleren Blatts weggenommen wird - damit bleibt die schmale Kettenlinie erhalten. Bild 1..4, Bild 5. So sieht es montiert von innen aus.

Und zum Abschluß zwei Schmankerl: eine um 150 Gramm abgespeckte und viel elegantere 600er (Ultegra) Kurbel, kein Vergleich mit den häßlichen Pizzatellern von heute. lach

Und ein totaler Eigenbau: Ein Traum von einem Schaltwerk. lach lach

Wer das Büchlein in einem Antiquariat sehen sollte, es lohnt sich, auch wenn man nur von solchen Basteleien träumen kann, weil man halt nicht Smoliks oder Marios Talent hat.

ciao Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350099 - 05.07.07 00:37 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: thomas-b]
Rüganer
Nicht registriert
In Antwort auf: thomas_b

Hallo Rüganer,

wo ist den Q-Faktormässig bei dir Schluss? 3-fach Rennradkurbeln lassen sich auf ca. 155mm bis 160mm bringen wenn man sie mit kürzerer Welle verbaut. Begrenzender Größe ist das Kleine Kettenblatt das noch an der Kettenstrebe vorbei passen muss. Dies tut auch der Kettenlinie gut. Mit den neumodischen Shimanokurbeln geht das wegen der Integrierten Welle aber nicht.
Das könnte dann so (habe leider gerade kein besseres Bild) aussehen

siehe Unsere Räder 1 "Wanderer-Reisetrekker" oder hier

siehe Unsere Räder 1 "Aus alt mach neu"

Gruß
Thomas,

Bei dem bei ca. 160mm "Q-Faktor" Schluss ist. Ein MTB hat >180 mm schockiert


Leider war eine 3x9 Dura Ace Garnitur zuviel und die lag glaube beim Q-Faktor um die 155 mm traurig
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350104 - 05.07.07 00:48 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: Spargel]
Rüganer
Nicht registriert
In Antwort auf: Spargel

In Antwort auf: Rüganer
An den Bastelanleitungen hätte ich trotzdem Interesse schmunzel

Na dann...

Der gute Smolik wird kaum was gegen die paar Bilder haben, weil er ja selbst schreibt, daß es das Buch "Fahrradtuning" längst nicht mehr gibt, will mal selbst eine Onlineveröffentlichung machen. Ja, in dem Carbon-Zeitalter kann man mit Alu feilen nicht so viel rausholen wie mit guten Carbon-Serienteilen. Aber schöner ist, was da teilweise rauskommt.

Zunächst die Zweifach-Basteltips. Man beachte, daß das äußere Blatt bleibt (außer bei der Variante von Bild 2, einer Campa MTB-Kurbel) und die Abstützung des mittleren Blatts weggenommen wird - damit bleibt die schmale Kettenlinie erhalten. Bild 1..4, Bild 5. So sieht es montiert von innen aus.

Und zum Abschluß zwei Schmankerl: eine um 150 Gramm abgespeckte und viel elegantere 600er (Ultegra) Kurbel, kein Vergleich mit den häßlichen Pizzatellern von heute. lach

Und ein totaler Eigenbau: Ein Traum von einem Schaltwerk. lach lach

Wer das Büchlein in einem Antiquariat sehen sollte, es lohnt sich, auch wenn man nur von solchen Basteleien träumen kann, weil man halt nicht Smoliks oder Marios Talent hat.

ciao Christian


Vielen Dank für die Mühe ! schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350110 - 05.07.07 01:08 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: Spargel]
Rüganer
Nicht registriert
In Antwort auf: Spargel

Servus Rüganer,


1.

das ist so nicht zu erkennen, das kannst Du aber ganz einfach selber prüfen: der Kettenblattabstand ist 8 mm, und den Außendurchmesser eines 24er oder 26er* kannst Du leicht selber ausrechnen: Durchmesser_kleinesBlatt = Durchmesser_mittleresBlatt - ( Differenz_(großes - mittleres) * ((ZähneMittel - ZähneKlein) / (ZähneGroß - ZähneMittel))). Mit mittleres Blatt ist vor der Operation das "kleine" der 2-fach RR-Kurbel gemeint.
*(ich tippe drauf, daß da eher nur das kleinere, das 24er paßt, wenn überhaupt ohne etwas längeres Tretlager)
Nun pappst Du Dir ein paar Pappendeckelscheiben zusammen, bis sie 8mm dick sind (halbierte kann man bei montierter Kurbel besser hinhalten) und schaust, ob Du sie noch unterbringst. Wenn ja, hat ein kleines Blatt Platz ohne Tausch des Tretlagers. Wenn nein, dann nein.

2.

Dann muß Dein Schalthebel für vorne für Dreifach taugen (tun viele von Shimano, aber nicht alle), und dann gibst Du einfach mal den inneren Anschlag des Umwerfers frei. Nach Berichten hier im Forum sind viele 2-fach Umwerfer nämlich schon vom Schwenkbereich her 3-fach-tauglich. Und die ausladenden Leitbleche braucht es nicht wirklich. Allerdings steht die Kurbel weiter innen. Also probieren, ob er weit genug schwenken kann.

3.

Keine Ahnung, was Dich in England erwartet. Ich reise nur in Länder, wo man was anständiges zu essen bekommt, auch wenn ich nicht so ausschaue. zwinker Mit 85 am Berg bist Du alles andere als ein Langsamkurbler. Vielleicht im Vergleich mit Armstrong, aber nicht im Vergleich zur Masse der Radler. Schieben ist immer eine Alternative, aber solange man von der Puste her noch fahren kann, ist fahren angenehmer.

ciao Christian


1.

Danke werde es mal probieren ! schmunzel


2.

Das mit den Schalthebeln ist bei Rahmen- bzw. Lenkerendschalthebeln null Problemo


3.

85 ist meine TF nicht am Berg sondern Im Schitt in der Ebene.

Ansonsten kann ich mit großen Drehmoment bei niedriger TF und dabei ruhigen Wiegetritt Anstiege erklimmen. Die Frage ist bloß ob dass auch mit Gepäck klappt.

Trollstigen und Geiranger in Norwegen (kenne nur die Prozentangaben der Steigungen nicht, daher keine Ahnung inwiefern mit Schottland vergleichbar) habe ich mit damals noch 10 kg mehr auf den Rippen als heute aber ohne Gepäck mit 5-9 kmh erklomme und zwar mit einer 39-23 Übersetzung. Es war eine Schinderei wo man fast im Berg stand und hätte Umkippen können, aber es lief irgendwie.

Hoffe nur dass die derzeitige Lösung wenigstens gerade ausreicht um mit 1(34):1(34) und Gepäck einen Berg zu erklimmen. (falls Bastellösung nicht möglich)
Eins noch, die Kompaktkurbel habe ich extra in 175 mm gewählt in der Hoffnung zu meinen sonst üblichen 172,5 mm einen Vorteil am Berg haben. Meint ihr das ist zu spüren (im positiven Sinne)?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350111 - 05.07.07 01:12 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: Falk]
Rüganer
Nicht registriert
In Antwort auf: falk

Zitat:
Ob ich nun mit 6 kmh den Berg mich hochquäle oder ob ich mit 4 kmh schiebe, macht das soviel aus?

Doch, das macht was aus. Du kommst vollkommen aus dem Tritt, das Wiederanfahren ist schwer und vor allem, ein wie ein Goldgräbermaultier beladener Reisegaul schiebt sich beschissen. Die Taschen stören sehr, Du musst Dich weit rüberbeugen. Auch mit R-Getriebe ist das Reservekettenblatt mit Kleinstmaß keine Spielerei.
Wahre Helden allerdings kommen auch mit Heldenübersetzung überall hoch. Zumindest ich bin aber kein Held.


Falk, SchwLAbt


Danke für den Tipp !!!

Dann bleibt mir wahrscheinlich nichts anderes übrig als zum Held zu avancieren wirr.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350139 - 05.07.07 07:40 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: Spargel]
ex-4158
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350229 - 05.07.07 15:22 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
Nikolaus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 74
In Antwort auf: theodor
(...) ein Liegerad ist selbst fürs leichtes Gelände Blödsinn etc.(...)


Gut zu wissen. Dieses Video wird dann wohl eine Fälschung sein.

Beste Grüße,
Niko.
--- "(...) Auch hatte ich das Gefühl, mit dem Fahrrad nicht vom Fleck zu kommen. Indessen sagte mir später meine Assistentin, wir seien sehr schnell gefahren. (...)" A. Hofmann, Chemiker.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350303 - 05.07.07 17:35 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: Nikolaus]
theodor
Nicht registriert
Und das soll ein Beweis sein?

1. Von "liegen" kann bei dem Rad kaum die Rede sein.
Der sitzt ziemlich aufrecht. Eher ein Sesselrad.Sicher sinnvoll, denn aufrechter ist im Gelände besser, aber warum dann nicht gleich ein MTB?

2. der rollt doch nur bergab. Unter Geländefahren versteh ich was anderes.

bleibt bei seiner Aussage

Liegeradfahrer Theodor
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350324 - 05.07.07 18:48 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Zitat:
bleibt bei seiner Aussage

die wurde auch sehr deutlich bei der letztjährigen Wiener Forumstour untermauert. grins
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#350417 - 06.07.07 06:52 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
ex-4158
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350418 - 06.07.07 07:07 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
ex-4158
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350425 - 06.07.07 07:50 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
thomas-b
Mitglied
anwesend und schläfrig anwesend
Beiträge: 5542
Hallo,

warum das Wort Faktor in der Bezeichnung "Q-Faktor" vorkommt, weiß wohl nur irgend ein Marketingmensch, der sich dieses Wort ausgedacht hat. Mann könnte es auch Kurbelbreite nennen, denn es ist das horizontale Mass (in einer Ebene) Von einem Pedalgewinde zum anderen, und bestimmt wie Breitbeinig man fährt. Beim MTBd sin über 180mm üblich.
Ich selber merke relativ kleine Veränderungen am Rad. So z.B. wenn Die Kurbeln zu breit bauen oder die Sattelhöhe um ~5mm geändert wird.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350577 - 06.07.07 17:14 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
ostaustausch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 626
moin,

hier ein schöner link zum q-"faktor" im 1991er bridgestone-prospekt.
die jungs tun zumindest so, als hätten sie die bezeichnung verbrochen:
q-factor.

übrigens bedeutet "factor" im technischen englisch "(einfluss-)größe", hätte man es als "q-größe" oder "q-maß" übersetzt, wüsste zwar immer noch niemand, wo eigentlich das "q" herkommt, aber der dämliche "faktor" wäre zumindest weg:

http://www.sheldonbrown.com/bridgestone/1991/pages/bridgestone-1991-13.htm

das foto oben rechts sagt mehr als tausend "qühe" grins

gruß,
ostaustausch

ps
gibt es schon bilder von deinem neuen germans queer rad? und paar er-fahrungen?
...im übrigen bin ich der auffassung, dass carbon an tragenden teilen von alltags- und reiserädern lebensgefährlicher unsinn ist.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350584 - 06.07.07 17:29 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ostaustausch]
thomas-b
Mitglied
anwesend und schläfrig anwesend
Beiträge: 5542
Hallo Mattias,

Bilder von ex-4158 'neuem' Rad sind in der letzten Zeit hier mehrere Bilder gelandet. Das letzte ist z.Z in Unsere Räder vor Marios Laden (oder einer Filiale zwinker , obwohl ich dachte das er in der Autobranche tätig ist und nicht in Klamotten macht) in England zu sehen. Es ist auf den letzten 3 Seiten zu finden.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350592 - 06.07.07 18:30 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ostaustausch]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Damit du mal etwas wirklich Neues siehst...

/images/UR2/JulC-GermansQueer.jpg *)

/images/UR2/JulC-Queer-Germans.jpg

Ansonsten, einfach öfter in unsere Galerie reinschauen! schmunzel

Gruß vom Kümmerer

*) Bilder in Links umgewandelt

Geändert von Zak (21.02.08 17:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#350613 - 06.07.07 19:31 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: dogfish]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: dogfish

Damit du mal etwas wirklich Neues siehst...


Hm, sieht doch lecker aus.
Nur der Lenker hängt so traurig herunter. Etwas seltsam montiert.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350631 - 06.07.07 20:30 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: dogfish]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ist das 'n Alpenbrevet Trikot?
Gar nicht mal so greuslig.
Und so schön selbstironisch betont schweizerisch. schmunzel

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350638 - 06.07.07 20:52 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
Nikolaus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 74
In Antwort auf: theodor
Und das soll ein Beweis sein?


Sind wir hier vor Gericht?

In Antwort auf: theodor
1. Von "liegen" kann bei dem Rad kaum die Rede sein.
Der sitzt ziemlich aufrecht. Eher ein Sesselrad.Sicher sinnvoll, denn aufrechter ist im Gelände besser, aber warum dann nicht gleich ein MTB?


Hier macht's auch jemand mit flacherem Lehnenwinkel. Warum nicht gleich MTB? Weil Liegerad bequemer und auf halbwegs guten Wegen deutlich schneller ist, als MTB (Stichwort Vielseitigkeit).

In Antwort auf: theodor
2. der rollt doch nur bergab. Unter Geländefahren versteh ich was anderes.

bleibt bei seiner Aussage


Deine Aussage war ja, daß Liegeräder für leichtes Gelände Blödsinn seien; das ist meiner Meinung nach falsch. Zum einen ist Liegerad nicht gleich Liegerad (dein ungefederter und vermutlich hochdruckbereifter Baron mit flachem Lehnenwinkel und 20"-Vorderrad ist sicherlich geländeuntauglicher als ein vollgefedertes, stollenbereiftes 2x26"-Liegerad mit steilem Lehnenwinkel), und zum anderen erwähntest Du in deiner ersten Aussage "leichtes Gelände". Das kann ich sogar mit meinem ungefederten Liegerad fahren (natürlich langsamer als mit MTB). Und in dem Video wird auch bergaufgefahren, warum sollte das nicht gehen?

Gruß,
Niko.
--- "(...) Auch hatte ich das Gefühl, mit dem Fahrrad nicht vom Fleck zu kommen. Indessen sagte mir später meine Assistentin, wir seien sehr schnell gefahren. (...)" A. Hofmann, Chemiker.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350645 - 06.07.07 21:07 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: Nikolaus]
IngmarE
Nicht registriert
In Antwort auf: Nikolaus
Hier macht's auch jemand mit flacherem Lehnenwinkel.
[...]
Deine Aussage war ja, daß Liegeräder für leichtes Gelände Blödsinn seien; das ist meiner Meinung nach falsch.
MMn brauchst auf solche Wegen keine Liege und kein MTB sondern nen Cyclocrosser. Weil, Speed-Hop geht nur mitm Upright, niedrigstes Gewicht bekommste auch beim Crosser, ohne es jetzt wirklich herleiten zu wollen, ich denke dennoch die Radbeherrschung sollte beim Upright besser sein. Für ne Liege spricht nur die höhere mögliche Bremsbeschleunigung.
Ein MTB fände ich überdimensioniert, für die paar Sprünge.

Gruß, Ingmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350716 - 07.07.07 06:27 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
ex-4158
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #350730 - 07.07.07 09:57 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
IngmarE
Nicht registriert
In Antwort auf: ex-4158

Klar, aber ich würde schon sagen, dass es Einsatzbedingungen gibt, wo eine Liege das Optimum darstellt. Um jetzt nur mal Brevets nennen. Ich kann anhand meiner Sitzprobleme bei >250km nicht glauben, dass ich auch wenn ich vllt. noch auf Ledersattel umsteige, >>400km mit dem Upright auskomme, geschweige denn 1200km.

Gruß, Ingmar
Nach oben   Versenden Drucken
#350744 - 07.07.07 11:26 Re: Mein Reise-Renn-Crossrad im Einsatz [Re: ]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: ex-4158



In der Reiseradversion wie abgebildet auf dem Foto mit den schwereren Vittoria Reifen, Schutzblechen, Gepäckträger und Lowrider sagt unsere digitale Personenwaage 11,3 kg.
Als "nacktes Rennrad" komme ich auf 9,3 kg - alledings mit Pedalen und Flaschenhalter (Gewichtsangaben bei Rennrädern werden ja immer ohne diese gemacht, so gewogen hätte es dann 8,8 kg.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de