Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
28 Mitglieder (sebo, uri63, cyclerps, JulianK, Auberginer, Fetzer, kawa9999, Stefan aus B, cterres, 10 unsichtbar), 115 Gäste und 108 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
24376 Mitglieder
80135 Themen
1204554 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4510 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1523 - 27.09.01 21:23 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike?
PrimaPantau
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Nun bin ich zwar kein Frischling des Fahrradmillieus. Doch Geld, Zeit und Möglichkeit haben mir bis jetzt gefehlt, auf längeren Touren Unterschiedliche Laufradgrößen zu Testen. aber dazu seid ihr ja da. Nun gebt mal euer Wissen weiter. Wo liegen die Vorteile..wo die Vorurteile.

Dank euch schon jetzt fürs posten.......Tschö und guten Tritt...Pantau
Nach oben   Versenden Drucken
#1529 - 28.09.01 01:04 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: PrimaPantau]
outbikingalex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 477
Super! Endlich ein Thema, wo jeder zu ablabern kann!

Ich fahre seit Jahren ein Reiserad mit 26" Laufrädern. Wieso? Du bekommst auf der ganzen Welt Ersatzreifen und Felgen. Du kannst Reifen von 1" bis 2,x" montieren, je nach Route. Die kleineren Laufräder sind stabiler, was sich besonders bei hoher Zuladung bemerkbar macht. Die Räder haben üblicherweise robuste MTB-Komponenten, was am Reiserad durchaus willkommen ist.

Und die Nachteile? Viele 28"er sagen mir, dass ihr Rad schneller laufe. Ich kann das allerdings nicht unbedingt bestätigen. Es sei denn, man fährt nur mit der Kreditkarte auf Reisen :-).

So jetzt sind die anderen dran...

Keep on cycling volle Pulle

outbikingalex
outbikingalex

Geändert von outbikingalex (28.09.01 01:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1531 - 28.09.01 07:55 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: PrimaPantau]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1210
Hallo zusammen,

nach dann mach ich mal weiter:

Also gegen die Argumente von Outbikingalex läßt sich nun absolut nicht sagen. Trotzdem fahre ich ein 28 Zöller. Warum? Nun, erstens verschlägt es mich auf meinen Touren (zumindest bis jetzt) nicht in ganz extreme Gebiete.
Zweitens fahre ich meistens auf ausphaltierten Wegen und keine Schotterpisten und da bilde ich mir einfach ein, dass dort ein 28er besser läuft. Und für Feld- Wald- und Wiesenwege reicht es allemal. Drittens gibt es auch 28er Räder die sehr stabil sind und wenn man versucht das Gewicht des Gepäcks (und auch sein eigenes...) im Zaum zu halten ist die Stabilität ausreichend. Außerdem haben die meisten Reise- der Trekkingräder robuste MTB-Komponenten drauf. Viertens nutze ich mein Rad auch ganz normal im Alltag und da komme ich einfach mit einem 28er besser klar.

Ist natürlich alles Geschmacksache aber mein Fazit: Extreme Touren in extremen Gegenden = 26er; Gemäßtigte Touren in gemäßigten Gegenden bei gleichzeitiger Nutzung des Rades für alle Tage = 28er.

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#1538 - 28.09.01 11:52 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: Zwigges]
PrimaPantau
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23

Hm so hab ich mir das schon mit den Argumenten gedacht.
Von meiner Seite her stimme ich da in den Gesang Zwigges mit ein. Auch ich hab nich die Kohle um mir zwei Bikes zu leisten. Deshalb hab ich ( ich bin 1,93 groß) mir n 28`` mit schön großem Rahmen (treking) geleistet. Ist Stadttauglich ausgerüstet. Auf meiner diesjährigen Tour hab ich mir mein Hinterrrad zu klump gefahren. Seitenwand ist bei nem Hopsassa abgeknickt..war noch reparabel..dann aber n Schlag und mehrere Speichen. Deshalb leg ich mir nun einfach n zweiten Laufradsatz zu. Im Altag nich so teuer und leicht. Für die Tour mit ordentlich Halt.
Kann mir da mal jemand n Tip geben welche Felge..welche Specihen ich nehemn soll? Hab da ja auch schon einiges über verschiedene Bespeichungsvarianten gehört.

Ich grüß die Freaks des Bikerleben...Pantau...
Nach oben   Versenden Drucken
#1542 - 28.09.01 12:34 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: PrimaPantau]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1210
Hi Pantau,

also mordsstabil ist die "Tandemvariante" Also monsterfette Speichen (2 mm und an den Enden auf 2,3irgenwas verdickt) plus vierfach-gekreuzt. Dann das ganz noch mit Tandemnaben und Felgen (die haben, glaube ich, 42 Löcher) und das Laufrad ist fast unkaputtbar. Zum Thema Felgen gibt´s weiter unten im Forum einige Beiträge. Ich selber habe "normale" Felgen und Naben mit 36 Löchern, vorne 1,8 mm auf 2.0 mm verdickt und hinten 2,0 mm auf 2,3sowieso Speichen. Mein "Vorteil" ist allerdings auch, dass ich nur 1,72 cm groß bin und 73 kg "leicht", daher ist auch mein Rahmen schön klein und stabil (53 cm) und das Material wird nicht so arg belastet wie bei "schweren Jungs".

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#1550 - 28.09.01 23:15 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: Zwigges]
Vinzent
Nicht registriert
Ich wuerde das mit der unkaputtbaren Tandemvariante lassen. Nichts ist unkaputtbar, und Felgen mit mehr als 36 Loecher gibts selbst in Deutschland nicht beim Fahrradschrauber um die Ecke. Ich setze auf 26 Zoll, 36 Speichen, hinten Alpine III Speichen, vorne die Speichen mit Unterlegescheiben versehen. Wer das zerstoert, faehrt auf der Substanz des gesamten Rades.
Nach oben   Versenden Drucken
#1552 - 29.09.01 18:54 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: Anonym]
PrimaPantau
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Einfach mal dumm gefragt.

Unterlegscheiben? Wo warum? Wie?



Nach oben   Versenden Drucken
#1562 - 30.09.01 21:08 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: PrimaPantau]
Vinzent
Nicht registriert
Hallo Primapantau,

habe bis zur Planung meiner Transafrikatour auch nichts davon gewusst.
1. Bei einem guten Laufrad brechen nur bei absolut brutaler Belastung die Speichen. Eigentlich sollte eher die Felge brechen als eine Speiche.
2. Die Ursache eines Speichenbruches ist immer Unruhe im Speichengeruest.
In den Phasen zwischen Be und Entlastung arbeiten die Speichen zu stark, wenn die Speichenvorspannung (bei guten Laufraedern 1200 NM) zu gering ist. Dabei arbeiten die Speichen vor allem im Nabenloch. Das macht den Speichenbogen muerbe, und er bricht.
3. Speichenloecher im Nabenflansch sind im Durchmesser unterschiedlich, ebenso wie der Durchmesser von verschiedene Speichen. Um ein zu grosses Spiel zwischen Speiche und Speichenloch zu verhindern, legt man dazwischen eine Scheibe aus Messing. Da dieses Material weicher ist als Alu oder Stahl, zieht es sich ein Stueck ins Speichenloch rein, und fuehlt somit den gesamten Zwischenraum aus. Bei der Verarbeitung von Messingscheiben treibt der Laufradbauer jeden Speichenkopf mit einem kleinen Hammer und einem speziellen Dorn in den Nabenflansch.
Willst Du mehr wissen, gehe auf die Homepage von www.whizzwheels.de.
Ich habe dort meinen Laufradsatz bauen lassen. Naben XT, Felgen Rigida DP 2000, Speichen vorn DT 2,0-1.8-2,0 plus Scheiben, Speichen hinten DT Alpine II, alles zusammen ca. 440 DM. Bin bisher zufrieden (bis auf XT-Vorderradnabe). Auch Gesamtgewichte von ueber 180 kg haben Felgen und Speichen bisher gut ueberstanden. Hatte bisher nur einen Speichenbruch auf 8000 km, am Hinterrad links (habe ich nie verstanden). Selbst als sich am Hinterrad rechts eine Speiche loeste, stand die Felge wie ne eins.
Ich kann dir nur raten, an den Laufraeder nicht zur sparen egal ob 28 oder 26, da das Rad am Ende durch die Raeder faehrt, und nicht durch ne super Schaltung(Deore reicht voellig).
Hier noch meine Meinung zu Deiner eigentlichen Frage. Solltest Du auch nur annaehernd aus Westeuropa rauswollen, nimm 26 Zoll. Das ist nicht nur stabiler, auch die ohnehin schon schwierige Ersatzteilversorgung wird noch komplizierter. Bezueglich Fahreigenschaften mach Dir keine Sorgen. Die sind am Ende nur auf autobahnartig ausgebauten Strassen relevant, die man ja in der Regel meiden moechte.
Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Besuch mal meine Homepage www.weltenradler.de.

Vinzent
Nach oben   Versenden Drucken
#1577 - 01.10.01 10:20 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: Anonym]
outbikingalex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 477
Hi Vinzent,

habe Dein Posting gelesen und bin neugierig auf die whizz-wheels geworden. Werde allerdings erstmal meine jetzigen Laufräder "breitfahren". Das kann noch ein bißchen dauern :-), da erstmal für eine Weile keine grosse Reise möglich sein wird :-(

Bis denne und viel Spaß in Afrika

outbikingalex
outbikingalex
Nach oben   Versenden Drucken
#1591 - 01.10.01 21:25 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: Vinzent]
PrimaPantau
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23

Na mensch.....heißen Dank.
Wenn das nich aufschlußreich war was dann?

Hab mich insgeheim auch schon gefragt, wie die Standartnaben so unterschiedliche Speichenstärken aufnehmen können. Werd mir das ganz sicher überlegen ob ich das nich investiere und mir die Qualität mit Messingscheiben gönne. Geh gleich mal auf deine site...

Echt Danke.....wünsch n guten tritt...PrimaPantau
Nach oben   Versenden Drucken
#5446 - 11.03.02 15:48 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: PrimaPantau]
Logisch
Nicht registriert
Das Beste wäre, wenn Sie größere Touren mit einem 28 Zoll- Fahrrad machen !

Denn Das Rad vom 28er muß sich bei einer weiteren Strecke nicht so oft drehen, wie ein 26er Rad, und Deshalb sind weitere Strecken mit einem größerem Rad nicht so anstrengend.wirr
Nach oben   Versenden Drucken
#16596 - 07.08.02 10:45 was spricht für welches bike? [Re: Zwigges]
goy
Nicht registriert
Bin jetzt Camino de Santiago gefahren - meist auf dem Fußweg mit 15 Jahre altem 28 " Reiserad (Peugeot) Echt ein Fehler: zum ersten mal seit Jahren machte ich die Erfahrung, das mein MTB (Barelia) mit Federsattelstütze, Federgabel Judy SL, XT Komponenten 12 kg Gewicht die bessere Wahl gewesen wäre: Warum:
Reiserad war aufgrund hohem Gewicht, keiner Federu´ng, schmaler Reifen, zu langer Übersetzung nicht die optimale Wahl. Hab mich echt gequält
Nach oben   Versenden Drucken
#16613 - 07.08.02 12:58 Re: 28`` vs. 26``! was spricht für welches bike? [Re: Vinzent]
Hans
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Moin,

Irrtum bzw. unwichtig, das kann frau/man alles durch geeignete Übersetzungen kompensieren.

Da der Abstand der Nabenflansche gleich ist, wird bei einem 26" Laufrad der Speichenwinkel flacher und das Laufrad stabiler.
Reifenauswahl ist auch umfangreicher, seit Afrikadurchquerung (Iskandaria - Capetown) fahre ich nur noch 26" grins

Venlig hilsen
Hans
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de