Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (alfaorionis), 175 Gäste und 477 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95936 Themen
1501924 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2659 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1498092 - 26.04.22 12:37 Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1
Kuchenradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

wir haben den Fahrradurlaub nun mit unserer Tochter entdeckt. Diese befindet sich noch im Kinderanhänger Thule Sport 1.

Nun grübel ich über eine Möglichkeit die Ortlieb Frontroller Gravel Pack (zusammen 25L) am Anhänger seitlich zu befestigen. Ein Ansatz wäre der Überrollbügel. Nur findet man im Netz dazu nichts,...

Herzliche Grüße

Kuchenradler
Nach oben   Versenden Drucken
#1498097 - 26.04.22 13:30 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Kuchenradler]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 481
wenn die Taschen nicht oft abgenommen werden müssen, würde ich sie hinten, oberhalb der fest eingebauten Tasche mit reichlich Seil (Paracord, z.B.) oder Spannriemen befestigen. Dort hätte man den Schiebebügel und Rahmen als mögliche Befestigungspunkte.

Und die Steifigkeit der Blattfedern sollte noch entsprechend etwas erhöht werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1498119 - 26.04.22 18:43 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Kuchenradler]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19830
Das genaue "Thule Sport 1"-Modell kenne ich nicht.

Aber mein Tipp für das Reisen mit einem (kleinen) Kind wäre ein zweisitziger Kinderanhänger. In diesem gibt es dann enorm viel Platz, wenn das Kind sehr klein ist (Hängematte) sogar noch unter dem Kind.
Ein Zweisitzer hat darüber hinaus den Vorteil durch die größere Spurweite deutlich umkippstabiler zu sein.

Wenn ich meinen Vorredner richtig verstehe, dann schlägt er vor das Gepäck relativ weit oben an dem Anhänger zu befestigen. Insbesondere schwere Last gehört so weit wie möglich unten hin, umso höher, umso unruhiger wird das Fahrverhalten (Schaukeln) und umso größer wird die Umkippgefahr, insbesondere bei einem Einsitzanhänger.

Ach ja, im Hänger sortiert man das Gepäck platzeffizient eher nicht in Packtaschen (á la Gravel Pack), sondern ich kann Vakuum-Kompressionsbeutel empfehlen. Wasserdicht, man sieht von außen was drin ist, volumenoptimiert, gut in den Hänger hineinwerfbar/verstaubar.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1498126 - 26.04.22 20:44 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Kuchenradler]
Biotom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 785
Ciao,
Ich würde darauf achten, dass die Ladung nicht zu hecklastig ist, denn die Deichsel scheint mir darauf sensibler zu reagieren als auf Frontlast. Unsere hat sich jedenfalls nach 1-2 stark hecklastigen Fahrten verabschiedet.
Und so nebenbei: wenn ich mich richtig erinnere hat es unter der Hängematte kaum Platz für Gepäck...
Gute Fahrt schmunzel
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte

Geändert von Biotom (26.04.22 20:45)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1498128 - 26.04.22 21:22 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Biotom]
Kuchenradler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Danke für die bisherigen Antworten.

Wir haben bereits einen Thule Sport 1, der ist fix :-) Bezüglich des Schwerpunktes, der Anhänger ist mit unserer Tochter mit 15 kg mittig beladen, die hintere Tasche hat auch sicherlich 2-3 kg. Jede der kleinen seitlichen Packtaschen hat ca. 2 bis 2,5 kg.

Mir schwebte eventuell vor, den Überollbügel durchzubohren und Küchengriffe (vergl mit einem Gepäckträger) mit passendem Durchmesser (12mm) mittels zweier M4-Schrauben zu befestigen.

@derSammy: Ich benutze sehr gerne Kompressionsbeutel von Ortlieb - je nach Gepäck die Farbe des Beutels :-)

Herzliche Grüße

Kuchenradler
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1498132 - 26.04.22 21:41 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Kuchenradler]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 481
bei meinem Vorschlag hatte ich vergessen zu erwähnen, dass die Taschen natürlich nicht zu schwer sein dürfen, aber das ist ja bei max 2,5 kg je Tasche gegeben.
Ich sehe da keinerlei Problem und du kannst dir das Bohren sparen. Ist auch besser für den Wiederverkauf.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1498142 - 26.04.22 23:44 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Biotom]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19830
Unter der Hängematte gibt es Platz im Fußraum und da, wo das Kind sonst aufsitzen würde. Zweiteres etwas verbaut durch die Gurte, aber bestimmtes Gepäckgut passt da schon hin. Beide Stellen sind prädestiniert für sehr wegen der tiefen, achsnahen Lage prädestiniert für hohes Gewicht (Getränke, etc.).
Und ja, Hecklast ist doof. Dadurch kann es Lastrichtungswechsel in der Deichsel geben (genau dort, wo sie bei dir gebrochen ist). Soweit mir bekannt fördern diese eher Dauerschwingbrüche, als wenn die Belastung immer nur in die eine Richtung wirkt.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1498143 - 26.04.22 23:56 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Kuchenradler]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19830
Bohren würde ich da lieber nix, der Bügel hat schon eine nicht unwichtige Funktion für die Rahmenstabilität des Hängers. Und wenn dann an die Bohrung noch eine Last kommt, kann der Bügel in dem Bereich brechen.
Ich würde eine Schellenlösung bevorzugen, z.B. mit einer Bandschelle/Rohrschelle.

Kompressionsbeutel sind auch gut, ergeben aber eigentlich immer zylindrische/kugelige Gepäckstücke. Die Vakuumbeutel sind eher quaderförmig und in eine Ausdehnungsrichtung dünn. Damit lassen sie sich besser irgendwo noch reinstopfen. Mag aber auch Geschmackssache sein.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1498165 - 27.04.22 10:46 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Kuchenradler]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7465
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Kuchenradler,


In Antwort auf: Kuchenradler

Wir haben bereits einen Thule Sport 1, der ist fix :-)


Klar. Was Du unten IM Hänger verstauen kannst, ok. WIr hatten da in Suedamerika auf einsamen Strecken einen 5l Kanister mit Trinkwasser sonst nur das Windelpaket, mal Jacken oder so. Aber etwas oben/hinten an den Hänger zu friemeln? Ne, echt nicht, aus den genannten Gründen.

Ich wuerde den Hänger nur als temporären Zusatzstauraum planen, aber sonst den Krempel einfach am Zugrad unterbringen. Auch alleine sollte das in Mitteleuropa kein Problem sein! Mit zwei Rädern geht dass dann auch auf schwierigeren Strecken mit viel Gebäck.

Was nehmt ihr denn alles mit??? verwirrt verwirrt erstaunt
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (27.04.22 10:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1499775 - 20.05.22 21:49 Re: Packtaschen am Kinderanhänger Thule Sport 1 [Re: Biotom]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 819
Hallo Biotom,
konstruktiv unterscheiden sich die alten Chariots und die aktuellen Thule sport schon gewaltig.
Der Thule hat praktisch keinen Heckübergang. Belastung im Gepäckraum verändert die Achslast, aber nicht die Deichsellast.
Ich habe mir aus Teilen eines Qeridoo-Kidgoo einen gefederten Lastenanhänger gebaut, den ich regelmäßig gut beladen nutze. Ich achte dabei immer darauf, dass die Deichsellast nicht zu groß wird. Da auch bei mir der Hecküberhang sehr klein ist, lade ich schwere Lasten immer hinten über der gefederten und gedämpften Achse. Bei besonders schwerer Last kann ich die Federung noch härter einstellen. Die Deichsel wird im Wesentlichen auf Zug und Druck belastet, aber nicht auf Biegung.

Grüße Gereon
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de