Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (Spinbikerocker, 1 unsichtbar), 36 Gäste und 40 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26858 Mitglieder
90319 Themen
1386024 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3361 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#985092 - 27.10.13 22:06 Albanien
carlo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Dauer:20 Tage
Zeitraum:23.9.2013 bis 12.10.2013
Entfernung:1003 Kilometer
Bereiste Länder:alAlbanien

Servus miteinander-kommen gerade von einer tollen Tour durch Albanien zurück -bestes Wetter,saubere Unterkünfte,schmackhaftes Essen,freundliche Leute und vor allem wenig Verkehr ,auch auf den Hauptverbindungen.Doch der Reihe nach mit der kleinen Reiseskizze.Da wir "ungern-Flieger"sind,wählten wir Zug und Fähre:bei früher Buchung kommt man von Heidelberg bis nach Venedig für 39E ,Zuschlag von 20E bringt einen schon in den Liegewagen von München aus.Morgens in Venedig hat men 3h Zeit um auf die Fähre nach Igoumenitsa zu gelangen ( Hafen neben dem Bahnhof) -"Anek-Line" (60E).In Igoum.ist man dann am drauffolgenden Tag um 15.00.Schon die ersten 30km an die albanische Grenze sind vielversprechend-wenig Verkehr ,oft Bademöglichkeiten.Am 1.Tag haben wir's bis nach Sarande geschafft -75km.Die erste Wechselmöglichkei fanden wir in Lavadhja.Eigentlich wollten wir glei nach "Syri i Kalter" (eine Karstquelle mit traumhaft farbigen Wasser)doch unterwegs sagte man uns,dass dort nur im Sommer zu übernachten sei;so mussten wir nach Sarande,was eine nette Küstenstadt ist.Erst am nächsten Tag gelangten wir dorthin und mussten dann über den Muzine-Pass,der mit 490m harmlos erschien,es aber in sich hatte-zwar tolle Landschaft,aber enge ,steile Kurven-nie im Leben nur 490m!!!!!Dann ab in's Drinotal nach Gjirokaster.Für 15E das Doppelzimmer-alte,muselmanische Stadt(wie alle in der unteren Hälfte von Albanien)am Hang klebend-abens prächtiger Ausblick.Auf der breiten Hauptstrasse im Tal der Drino fuhren wir nach Norden,um dann der Vjose nach Permet zu folgen ,das blitzsauber und geschlossen wirkte (hier sind noch die alten Enver Hoxha Anhänger zu finden )-schönes Städtchen.Die landschaftlich faszinierenste Strecke kam dann nach Erseke.Obwohl Hauptstrasse ,wird diese immer enger und folgt grandios dem Fluss im Hang des Tales.In Leskovik kamen wir erst in der Dämmerung an,da wir für 15km 2h brauchten!Hier ist man dann 1000m hoch.Eine beeindruckende Hochebene führt von dort nach Erseke.Vor Erseke ,in Borove,ist ein Ehrenfriedhof angelegt,der an die Erschiessung der Einwohner durch deutsche Truppen erinnert-gerade im Osten war der Partisanenkampf intensiv und man findet an vielen Orten Gedenkmale.Bis nach Korce dehnt sich die Hochebene aus ,sodass es nur wenig Bergfahrten gibt;Korce hat den größten Basar zum Stöbern und ein Stadion in dem die 1.Fußballliga spielt-guter Fußball und interessantes drumherum-besuchenswert.Geplant war,am Ohridsee in Lin uns für ein paar Tahe einzuquartieren-relaxen,baden...Nach Pogradec ,am See erwischte uns nach sonnigen Tagen der erste Regenguss;glücklicherweise kamen wir aber sofort an derStrasse unter und waren für 20E im Trockenen.Da am nächsten Morgen das Wetter ähnlich war,besorgte uns der Wirt ein Taxi,das uns mit den Rädern über den Thanes -Pass für 30E nach Elbasan brachte.Ursprünglich wollten wir mit der Bahn fahren (von Lin nach Rhogozine)in meinem Reiseführer war auch der Fahrplan abgedruckt -tatsächlich fährt aber schon 10 Jahre keine Bahn in Albanien!!Von Elbasan nach Lushnje kamen wir irgenwie vom rechten Weg ab-wir grübeln heute noch "wie"?-und schlugen uns auf abwegigen Feldwegen,alsbald im Dunklen nach Lushnje durch,wo wir um 19.30 eintrafen .Ganz entspannt radelten wir tagsdrauf im flachen Schwemmlandgebiet durch kleine Örtchen mit Garküchen(Babunje)nach Fier-ein mittelgrosse rührige Stadt.Von dort besuchten wir Apollonia-eine schön gelegene Ausgrabungsstelle;der weitere Ausflug an's Meer lohnt nicht(Semanit).Nachdem Vlore passiert war,fanden wir eine nette Unterkunft am Meer bei Orikum-hier sind etlich Italiener mit kleinen Hotels zu finden.Der LLogara-Pass war die nächste "Bergprüfung":auf 1027m geht's hoch -von oben dann ein wahnsinns Panorama auf die albanische Adria:lange Strandsicheln,Felsen,Buchten...In Dhermi deshalb sofort ans Meer.Für diesen prächtigen Abschnitt haben wir uns 5 Tage Zeit genommen und machten Halt in Himare,Borsh und vor allem in Ksamil (Hotel "artur"!!),von hieraus besuchten wir Butrint-Weltkulturerbe.Nach Igoum. wars dann eine Tagestour.
Alles war bestens,nie irgendeine agressive Situation, sehr deutschfreundlich,oft peinlich billig.Also nix wie hin!Gerne beantworte ich anfallende Fragen.Grüße von Carlo.
Nach oben   Versenden Drucken
#985104 - 27.10.13 22:47 Re: Albanien [Re: carlo]
Dipping
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1292
Hallo Carlo,
sei nicht böse, aber auf Deinen Beitrag inhaltlich einzugehen ist praktisch unmöglich. Er ist eine nahezu unlesbare Buchstabenwüste. Kannst Du das nicht ein wenig gliedern?
Gruß, Ralph
Nach oben   Versenden Drucken
#986137 - 01.11.13 20:57 Re: Albanien [Re: Dipping]
carlo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Grüß Dich Ralph,na,na,Buchstabenwüste!? Einfach LANGSAM Satz für Satz lesen-das müsste schon gehen =helfen ! Auch herzlich Dein Carlo.
PS:südliches Mittelfranken?War dieses Jahr im Frühjahr mit dem Rucksack auf dem Frankenweg unterwegs-prächtige Ecke;ist das bei "Euch"?
Nach oben   Versenden Drucken
#986143 - 01.11.13 21:33 Re: Albanien [Re: carlo]
Dipping
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1292
Hallo Carlo,
zu der Buchstabenwüste stehe ich. Ich komme aus dem grafischen Gewerbe und da lernt man halt ein paar Grundlagen: Absätze, Zeilen- und Wortabstände, Zeichensetzung.
Das ist kein Selbstzweck, sondern dient der Lesefreundlichkeit des Textes.
Zum anderen Thema: Frankenweg sagt mir jetzt nichts, kannst Du mal ein paar Orte an dieser Strecke nennen?
Gruß, Ralph
Nach oben   Versenden Drucken
#986210 - 02.11.13 11:26 Re: Albanien [Re: carlo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19162
Unterwegs in Schweiz

Der Bericht gefällt mir inhaltlich ganz gut (zur Erscheinung s.u.). schmunzel Albanien habe ich auch noch auf meiner ferneren Reiseliste.

Wo habt Ihr denn übernachtet (wieviele wart Ihr)? Ein Hotel ist ja erwähnt, gibt es ansonsten auch in abgelegeneren Gegenden Unterkünfte?

Gibts auch Fotos? Die würden mich interessieren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #986212 - 02.11.13 11:28 Re: Albanien [Re: Dipping]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19162
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: Dipping
Ich komme aus dem grafischen Gewerbe und da lernt man halt ein paar Grundlagen: Absätze, Zeilen- und Wortabstände, Zeichensetzung.

Auch als Nichtgrafiker sollten solche Sachen wie Wortabstände und Gliederung eigentlich drin sein.

@Carlo: Ein paar gut gemeinte Tipps, die die Leserlichkeit in Zukunft deutlich verbessern würden (ich denke, dass Ralph das genauso sieht):

- Leerzeichen nach einem Komma, Semikolon oder (Doppel-)Punkt bzw. einer schließenden Klammer (nicht davor!)
- Leerzeichen vor und nach einem Gedankenstrich
- Leerzeichen vor einen öffnenden Klammer
- Gelegentlich ein Absatz bei thematischen Wechseln

Das soll nicht krümelkackerig sein. Es geht hier gar nicht um perfektes Design und Rechtschreibung. Zwischen "perfekt" und "Buchstabenwüste" ist jedoch noch eine ganze Menge Spielraum.

Letzten Endes ist es Deine Sache. Aber Du möchtest ja, dass der Bericht auch gelesen wird. Ansonsten ist es schade um die Mühe.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #986259 - 02.11.13 16:26 Re: Albanien [Re: Toxxi]
trike-biker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3610
jetzt wieder Stadtbewohner ;-) .Wenn du unten bist, geht`s nur noch bergauf.

Liegst du schon, oder buckelst du noch !
[URL=http://winterpokal.mtb-news.de/][IMG]http://winterpokal.mtb-news.de/images/team/30.png?1641413[/IMG][
<a href="https://winterpokal.mtb-news.de/"><img src="https://winterpokal.mtb-news.de/images/team/249.png?1711624" title=" Winterpokal" alt="winterpokal" /></a>
Nach oben   Versenden Drucken
#986274 - 02.11.13 17:32 Re: Albanien [Re: carlo]
ChrisTine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2649
Hallo,

klasse, dass du dieses interessante und schöne Land kennen gelernt hast. Und dann auch noch per Rad.

Zitat:
tatsächlich fährt aber schon 10 Jahre keine Bahn in Albanien!!


Na,na,na,na... nee. grins So ganz stimmt das aber nicht.

Mit diesem Tiger lach bin ich von Kavaje nach Elbasan gefahren. Nur mal so zum Antesten. Total klasse und lustig.
Den Rest, rüber über den Pass nach Mazedonien, ging es dann wieder per Rad.
Fahrplan
Preise

Hier noch der Zug auf der Strecke nach Lushnje.Von weitem fotografiert.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Zugverkehr ab September eingestellt wird. Viele Albaner können sich die Sammeltaxis nicht leisten und nehmen den Zug.

PS:Sarande ist ein Moloch. Sinnlos verbaut, mit vielen leerstehenden Häusern und Hotels, inklusive bestialischem Innenstadtverkehr.
Allerdings gibt es einen grandiosen Ausblick, oben von der Burg.


Grüßle, Chris

Geändert von ChrisTine (02.11.13 17:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#986433 - 03.11.13 10:29 Re: Albanien [Re: carlo]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Hallo Carlo,

danke für den Bericht. In Albanien waren wir 1992. Also schon lange her. Deswegen war es für mich angenehm, die Zeilen hier zu lesen. Einiges scheint sich geändert zu haben, doch zum Glück sind und waren die Albaner gastfreundliche Leute. Uns hat es dort damals besonders gefallen.

Gruß Wi grenzenlos
Nach oben   Versenden Drucken
#988315 - 10.11.13 13:25 Re: Albanien [Re: Toxxi]
carlo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Grüß Dich Thoralf-schön,dass Dir der Bericht gefallen hat (klar,die Form....!).Wir waren zu zweit unterwegs und haben auch weiter im Osten (schon recht abgelegen)problemlos Hotels (manchmal eben nur "Kneipen" mit 2bis 3 Zimmern)gefunden .Natürlich kann man auch von dem Strassenverlauf abweichen (machten wir manchmal auch ;natürlich nicht die "Irrfahrt"nach Lushnje!),aber auch dann sollte man "was" finden (erkundigten uns unterwegs).Leider sind Fotos im Moment nicht lieferbar.Grüsse von Carlo
Nach oben   Versenden Drucken
#988320 - 10.11.13 13:48 Re: Albanien [Re: ChrisTine]
carlo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Grüß Dich Chris-tja,merkwürdig:als wir die Strecke von Pogredec Richtung Lin (dann zum Pass) mit dem Taxi fuhren ,wurde an der,recht zugewachsenen Bahnstrecke, gearbeitet;vor allem war ein Tunnel total mit Felsbrocken verschüttet,sodss von Pogradec(Abfahrt nördlich davon)mit Sicherheit keine Bahn fahren konnte.Auch "unser"Taxifahrer machte uns immer klar(wir sahen die Gleise und maroden Überführungen nach Elbasan ständig),dass "S'ka"Bahn sei (auf "deutsch"=nix Bahn ).Troztdem ist Deine Bemerkung interessant,da ich vom Verlag ,dem ich ja die Situation auch schilderte,mir schrieb,dass sie neueste Informationen hätten bezüglich Bahnverkehr von Tirana nach Elbasan.Gibt's nun (Geister)Bahnen in Albanien?Deshalb nix wie hin,um das zu klären!Gruß von Carlo
Nach oben   Versenden Drucken
#989157 - 12.11.13 17:58 Re: Albanien [Re: carlo]
ChrisTine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2649
Hi Carlo,

Zitat:
wir sahen die Gleise und maroden Überführungen nach Elbasan ständig

Ja, da hast du recht. Vor allem beim Anblick der maroden Eisenbahnbrücken (in luftiger Höhe) dachte ich im Nachhinein manchmal:
"Es ist nur eine Frage der Zeit, bis da mal was passiert".
War vielleicht gut, erst die Bahn zu nehmen und dann zu guggn grins

Ich konnte deinen "10 Jahre keine Bahn in Albanien" nicht ganz folgen. Weil es einfach nicht stimmt.
Will hier aber auch keine Wortklauberei anfangen.

Schön, dass du per Rad dort warst.
Ich erzähle unserem albanischstämmigen Hausmeister immer ganz stolz, dass mehr und mehr Radreisende von ihrer Tour durch Albanien schreiben und erzählen.
Da strahlt er immer wie ein Honigkuchenpferd lach

Grüßle, Chris
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de